etcWestsachsen bleiben offensiv zu harmlos

Die Eispiraten Crimmitschau haben zum Saisonauftakt eine Niederlage hinnehmen müssen. Bei den favorisierten Starbulls Rosenheim gingen die Westsachsen am Ende mit 4:1 als Unterlegene vom Eis. Den Ehrentreffer für die Crimmitschauer erzielte Marvin Tepper, der 2 Minuten vor Ende einen Alleingang erfolgreich abschließen konnte.

Das Auftaktdrittel war erwartungsgemäß geprägt von den Angriffsversuchen der Rosenheimer. Die Hausherren setzten die Eispiraten früh unter Druck und zwangen sie so zu Fehlern. Einem starken Ryan Nie war es zu verdanken, dass die Westsachsen nicht früher in Rückstand geraten sind. Das Tor für die Starbulls fiel dann aber in der 16. Minute als der Puck aus der Luft vor den Schläger des Stürmers fällt. Dieser zieht sofort ab und findet mit seinem Schuss den Weg durch die Beine von Ryan Nie. In der Offensive blieben die Eispiraten bis dato zu harmlos.

Im Mittelabschnitt versuchten die Westsachsen mehr das Spiel an sich zu ziehen, wurden aber weiterhin in das eigene Drittel gepresst. Rosenheim setzte energisch nach und erzielte in der 32. Minute das 2:0. Ein Weitschuss kann direkt vor dem Tor unhaltbar abgefälscht werden. In der Folge erspielen sich die Crimmitschauer ebenfalls einige Chancen, die aber nicht zwingend genug sind. Kurz vor der Pause fällt dann noch das 3:0. Der Puck liegt zwischen zahlreichen Spielern frei. Rosenheim schaltet schnell und drückt die Scheibe eine Sekunde vor der 2. Pause am kurzen Pfosten über die Linie.

Im Schlussdrittel legen wieder die Hausherren vor. Mit einem blinden Pass finden die Gastgeber am langen Pfosten den freien Stürmer, der Ryan Nie keine Chance lässt. Mit fortschreitender Spielzeit erspielen sich die Eispiraten dann doch noch gute Chancen. Thom Flodqvist, Daniel Bucheli und Mike Card scheitern aber mit ihren Versuchen. Erst 2 Minuten vor Ende gelingt den Crimmitschauern dann der Ehrentreffer. Marvin Tepper kann im eigenen Drittel einen Querpass abfangen. Sein Sprint wird von Florian Kirschbauer mit einem präzisen Pass eingeleitet und führt schlussendlich zum Tor. Der Stürmer zockt und schickt den Puck ins untere linke Eck. Der Treffer stellt zugleich den Endstand von 4:1 her.

Ergebnis: 4:1 (1:0,2:0,1:1)

1:0 L. Tausch 15:46
2:0 S. Somma (M. Renner, M. Valery-Trabucco) 31:49
3:0 B. Zientek (T. Kunes, M. Valery-Trabucco) 39:59
4:0 B. Zientek (T. Mc Neely, M. Hofbauer) 45:48
4:1 M. Tepper (M. Heinisch) 57:39

Zuschauer: 2.114

Freiberger bleibt Hauptsponsor der Eispiraten

Starke Partnerschaft wird fortgeführt

Die Freiberger Brauhaus GmbH bleibt auch in der Saison 2014/2015 starker Partner der Eispiraten Crimmitschau. Der Hauptsponsor hat sein Engagement um ein weiteres Jahr verlängert und hält damit dem Traditionsstandort in Westsachsen die Treue. Damit wird die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fortgesetzt.
Neben der Sicherheit, weiterhin die Unterstützung der Freiberger Brauhaus GmbH zu erfahren, dürfen sich die Fans der Eispiraten Crimmitschau auch auf eine weitere Überraschung freuen. Zum Start in die neue Saison wird es eine “Freiberger” Fanaktion geben.
Die Idee: Für jedes geschossene Saisontor der Eispiraten, sponsert Freiberger einen Liter herbfrisches Pils. Die Gesamttoranzahl ergibt am Saisonende die Biermenge in Litern, die das Brauhaus den Eishockeyfans zur Verfügung stellen wird. Ein Dankeschön an die Treue der Fans zu den vielen Spielen und ein zusätzlicher Ansporn für die Spieler ihr Bestes zu geben, so die Sichtweise des Hauptsponsors.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!