PolizeiKriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Bei Einbruch Täter überrascht

Zu zwei Einfamilienhauseinbrüchen kam es am Dienstag in Leipzig.

Ort: Leipzig/OT Probsteida
Zeit: 09.09.2014, 04:41 Uhr

Fall 1:

In Probsteida drangen zwei unbekannte Personen in eine Doppelhaushälfte ein, indem sie ein Erdgeschossfenster aufhebelten. Sie durchsuchten die unteren Räumlichkeiten und entwendeten Heimelektronik, Zahlkarten und Dokumente. Durch die zuvor schlafenden Bewohner wurden sie gestört und flüchteten, in unbekannte Richtung. Die Hauseigentümer konnten die Täter nur ungenau beschreiben: dunkel gekleidet, ca. 180 – 185 cm groß, schlanke Gestalt. Es war nicht der erste Einbruch. In das Haus wurde vor ca. zwei Jahren schon einmal eingebrochen. (BA)

Fall 2

Ort: Leipzig/OT Schönefeld-Abtnaundorf
Zeit: 09.09.2014, 10:00 – 11:30 Uhr

Zu einem Einbruch in ein neugebautes Einfamilienhaus kam es am Dienstagvormittag in Schönefeld-Abtnaundorf. Ein unbekannter Täter drückte gewaltsam ein angekipptes Fenster auf und stieg in den Neubau ein. Er entwendete Heimelektronik und Bargeld. Gesamtschaden entstand im vierstelligen Bereich. Beim Verlassen des Objektes wurde der Täter aus einem angrenzenden Haus beobachtet, konnte aber nicht detailliert beschrieben werden, nur dass er eine Art Anorak und einen alten Rucksack trug. Der herbeigerufene Hauseigentümer rief schließlich die Polizei und erstattete Anzeige. (BA)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Untere Eichstädtstraße
Zeit: 07.09.2014, 22:00 Uhr – 09.09.2014, 12:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten roten Ford Fiesta mit dem amtlichen Kennzeichen L – HM 7479 und einem Zeitwert von 2.500. (Vo)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Hardenbergstraße
Zeit: 08.09.2014, 21:00 Uhr – 09.09.2014, 13:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten silbergrauen Fiat Punto mit dem amtlichen Kennzeichen BI – CZ 448 und einem Zeitwert von 700 Euro. (Vo)

Pkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Kursdorf, Terminalring
Zeit: 30.08.2014, 10:00 Uhr – 09.09.2014, 23:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den ordnungsgemäß und gesichert abgestellten schwarzen Audi A 4 Avant mit dem amtlichen Kennzeichen SM – TK 64 des 27-jährigen Nutzers vom Parkplatz. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 20.000 Euro.
Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Hauseinbruch in Großpösna

Ort: Großpösna
Zeit: 09.09.2014, 07:15 – 17:30 Uhr

Während der Abwesenheit der Eigentümer brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Großpösna ein. Vom Badfenster des Erdgeschosses wurde die Jalousie abgerissen und das Fenster aufgehebelt. Den Einbruch entdeckten die Bewohner erst bei Wiedereintreffen am Nachmittag. Sie riefen die Polizei. Über die Höhe des Schadens konnten sie noch keine Angaben machen. (BA)

Krad entwendet

Ort: Großpösna, An der Försterei
Zeit: 08.09.2014, 20:00 Uhr – 09.09.2014, 10:45 Uhr

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in die Garage des Geschädigten (32) ein. Dort entwendete er ein Motorrad der Marke Husqvarna, Modell SM 610. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L – ZJ 99 und einem Wert von ca. 6.000 Euro steht nun zur Fahndung. (NT)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in ein Geschäft

Ort: Eilenburg, An der Schondorger Mark
Zeit: 09.09.2014, 19:00 Uhr – 10.09.2014, 06:10 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Frisörgeschäft ein. Sie nahmen dazu eine Schachtabdeckung in Form eines Gitters an sich und warfen dieses durch die Scheibe der Eingangstür. Anschließend drangen sie ein und durchsuchten alle Räume und Behältnisse. Spinde wurden aufgebrochen und eine Geldkassette, der Kassenschub aus der Kassette und Wechselgeld in einen unteren dreistelligen Bargeldbetrag entwendet. Geprüft wird noch, ob persönliche Gegenstände der Mitarbeiterinnen fehlen und Artikel für den Frisörbedarf. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.100 Euro. (Vo)

Firmeneinbruch

Ort: Delitzsch, Leipziger Straße
Zeit: 08.09.2014, 18:00 Uhr – 09.09.2014, 07:00 Uhr

Durch das Fenster gelangte ein Unbekannter in die Geschäftsräume einer Servicefirma und stahl eine Lampe vom Notausgang im Wert von 20 Euro. Zu „mehr“ reichte die Fingerfertigkeit beim Langfinger nicht. Zwar versuchte er noch die Türen zu den einzelnen Büros der Firma aufzuhebeln, doch mangelte es ihm am Erfolg. So zog er lediglich mit der „mageren Beute“ von dannen. Wobei es dennoch für den Inhaber ein herber Einschnitt, denn ihm entstand ein geschätzter Schaden von ca. 120 Euro. (MB)

„Sparstrumpf“ gestohlen

Ort: Delitzsch, Hainstraße
Zeit: 08.09.2014, 18:00 Uhr – 09.09.2014, 06:00 Uhr

Ein Langfinger hoffte, in einem Wohnheim reiche Beute zu machen und stieg dazu in den Flur des Hauses ein. Anschließend begab er sich in das Büro des Leiters und hebelte zwei an der Wand befestigte Blechschränke (40 cm x 40 cm) ab. Die Schränke schulterte er samt Inhalt – mehreren Ersatzschlüsseln, einem Sparbuch, einer EC-Karte, mehreren Bargeldschecks und der Geldkassette mit einem vierstelligen Bargeldbetrag. Später verschwand er in Richtung Essensaal und stieg dort aus einem der Fenster, rannte über die Wiese in Richtung Wäldchen, wo sich seine Spur verlor. Die Ermittlungen dauern an. (MB)

Holzlaube abgebrannt

Ort: Torgau, Fischeraue, Gartenverein „Eckerngraben“, Garten Nr. 5
Zeit: 10.09.2014; 01:23 Uhr

Noch ist die Ursache unbekannt, wie in der Nacht die hölzerene Gartenlaube in Brand geraten sein könnte. Ein Anwohner hatte Polizei und Feuerwehr darüber informiert, dass es im Gartenverein „Eckerngraben“ brennen solle. Als die Gesetzeshüter eintrafen, sahen sie den hellen Lichtschein der im vollen Ausmaß brennenden Laube. Selbst unverzüglich begonnene Löschmaßnahmen durch die Freiwillige Feuerwehr Torgau konnte deren komplettes Niederbrennen nicht verhindern. Ihr blieb lediglich die Aufgabe, Funkenflug und ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude zu verhindern. Trauriges Fazit: selbst das gesamte Inventar fiel den Flammen zum Opfer. Die Laubeninhaber (m: 43; w: 39) konnten, nachdem sie zum Brandort gerufen wurden, nur noch den Ascheberg in Augenschein nehmen. Noch können keine Angaben zur Brandursache gemacht werden, doch die Eigentümer erklärten, dass der Hauptschalter für Strom in der Laube nicht ausgeschalten war. Die Polizei ermittelt. (MB)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf – Junge angefahren

Ort: Grimma, OT Mutzschen, Zum Storchennest
Zeit: 20.08.2014, 16:45 Uhr

Während der Vater (41) die jüngste Tochter vom Kindergarten abholte, erlaubte er seinen beiden anderen Kindern (w 11/ m 9), in der Zwischenzeit eine Runde mit dem Rad zu drehen. Nachdem sie erst eine Runde auf dem Kindergartenparkplatz fuhren, entfernten sie sich in die nahegelegene 30 km/h-Zone. Auf Höhe einer Firma wurde der Neunjährige dann von einem silberfarbenen VW angefahren. Der Junge fiel auf die Motorhaube und zog sich in der Folge Verletzungen an den Beinen und Ellenbogen zu. Der Fahrer des VW, der laut der Schwester des Jungen von kräftiger Statur und ca. 1,60 – 1,70 m groß war, entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Er erkundigte sich zwar kurz nach dem Gesundheitszustand des Neunjährigen, setzte aber anschließend seine Fahrt fort, ohne Personalien zu hinterlassen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem Fahrer des silbernen VW geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (NT)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!