polizei

 

 

 

 

 

 

 

Kriminalitätsgeschehen
Raubhandlung – ohne Erfolg !
Ort: Leipzig, OT Connewitz, Arno-Nitzsche-Straße
Zeit: 07.09.2014, 21:40 Uhr
Ein 32-jähriger Geschädigter wollte eine Party besuchen. Da er nicht genau wusste, wo diese stattfand, gelangte er auf einen Hinterhof. Hier bemerkte er dann, dass ihn drei Personen beobachteten. Die erste Person kam dann auf ihn zu und wollte wissen, was er hier „treibe“. Der Geschädigte fragte nach einer bestimmten Hausnummer, die er nicht finden konnte. Schnell wurde ihm aber klar, dass die drei es auf ihn abgesehen hatten. Er hatte sein Fahrrad und einen Rucksack dabei. Einer der drei lief nun schnell auf ihn zu und versetzte ihm sofort einen Kopfstoß ins Gesicht, den er noch abwehren konnte. Die zweite Person versuchte, den Rucksack und das Fahrrad zu entwenden. Er wehrte sich, fiel aber dennoch zu Boden, da eine dritte Person von hinten nahte und ihn geschlagen hatte. Der Geschädigte rief um Hilfe. Eine Zeugin hörte die Rufe und informierte die Polizei. Die drei entfernten sich schnell vom Ort. Der Geschädigte hatte sowohl sein Fahrrad als auch seinen Rucksack verteidigen können. Er wurde ambulant vor Ort durch die eintreffenden Rettungskräfte behandelt.
Zur Personenbeschreibung konnte er folgende Angaben machen:
1.Person:
– scheinbares Alter 20 – 25 Jahre
– 165 – 170 cm groß
– kräftige Gestalt
– blonde, glatte Haare
– roter Pullover
2.Person:
– scheinbares Alter 25 – 30 Jahre
– ca. 180 bis 185 cm groß
– schlanke Gestalt
– Vollbart
– schwarze Haare
– dunkler Pullover (Vo)
3.Person: männlich – weiteres nicht bekannt

Brand eines leerstehenden Hauses
Ort: Leipzig, OT Thekla. Tauchaer Straße
Zeit: 08.09.2014, 00:30 Uhr
Der Rettungsleitstelle und der Polizei wurden bekannt, dass es in einem leerstehenden Wohnhaus brennen soll. Die Feuerwehr der Nordwache war schnell vor Ort. Auf bisher unbekannte Art und Weise brannte es in einem Dachstuhl des leestehenden Wohnhauses. Der 43-jährige Hinweisgeber, welcher gegenüber im Haus wohnt, bemerkte ein Fackeln und sah einen Feuerschein. Daraufhin rief dieser umgehend an. Durch das rechtzeitige Erkennen des Brandes konnte dieser schnell gelöscht werden. Die ersten Maßnahmen vor Ort deuten auf Brandstiftung hin. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. (Vo)
Brand von Mülltonnen
Ort: Leipzig, OT Thekla, Neutzscher Straße
Zeit: 08.09.2014, 00:50 Uhr
Durch mehrere Anwohner wurden die Polizei und Feuerwehr darüber informiert, dass ein unbekannter Täter mehrere Mülltonnen angezündet hatte. Als die freiwillige Feuer- wehr Plaußig am Ort eintraf, hatten die Anwohner bereits damit begonnen, den Brand zu löschen, unterstützt durch Polizeibeamte. Die Feuerwehrleute erledigten dann den „Rest“ und löschten die Brände komplett. Durch den unbekannten Täter wurden zwei Müllcontainer aus Kunststoff angezündet; wenige Meter weiter zwei Müllcontainer aus Kunststoff (1x Plaste,1x Papier) und eine Mülltonne mit Grünschnitt. In diesem Zusammenhang wurde ein Holzunterstand in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei prüft jetzt einen eventuellen Zusammenhang mit dem Brand des leerstehenden Wohnhauses in der Tauchaer Straße. (Vo)
Stadtgebiet Leipzig
„Gebrauchtwaren hoch im Kurs“
1. Fall
Ort: Leipzig; OT Holzhausen, Stötteritzer Landstraße
Zeit: 05.09.2014, 17:00 Uhr – 06.09.2014, 10:30 Uhr
Durch das rückseitig gelegene Küchenfenster stieg der Langfinger am Wochenende in das Einfamilienhaus ein und durchsuchte die Räume vom Erdgeschoss bis unters Dach. Damit er stolperfrei einsteigen konnte, schob er noch die Jalousie nach oben, bevor er das Fenster aufbrach und sich anschließend auf den Weg machte.
Im Haus selbst bewegte er sich frei und packte die gesamten elektronischen Geräte des Besitzers (31) zusammen. Anschließend verschwand er samt der Beute, die aus Computer, Fernseher und Receiver bestand (Wert ca. 2.400 Euro), in unbekannte Richtung. Als der Hausbesitzer das Unheil bemerkte, rief er die Polizei. Diese hat die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

2. Fall
Ort: Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Luppenaue
Zeit: 06.09.2014, 01:00 Uhr – 07:00 Uhr
Der Gartenstuhl half dem Langfinger hinauf zum Badfenster, so dass er es bequem aufdrücken und in das Einfamilienhaus eines Ehepaares (m: 48; w: 43) einsteigen konnte. Im Erdgeschoss verweilte er schließlich und verstaute DVD-Player, Mobiltelefon, Laptop, Fernseher und 300 Euro Bargeld zum Abtransport. Später verschwand er unerkannt. Noch steht der abschließende Stehl- und Sachschaden nicht fest. Die Polizei ermittelt. (MB)
Zweirad fort
Ort: Delitzsch, August-Fritzsche-Straße
Zeit: 06.09.2014, 12:45 Uhr – 13:45 Uhr
Freitagnachmittag parkte ein 52-Jähriger seine Kreidler Supermoto (Motorrad) mit dem amtlichen Kennzeichen DZ AR 67 auf dem Parkplatz der August-Fritsche-Straße. Am nächsten Mittag schlummerte es noch friedlich vor sich hin. Bis sich ein Langfinger an dem schwarz/grauen Kraftrad zu schaffen machte und mit ihm auf und davon fuhr. Eine Stunde später, als der Eigentümer seine Kreidler nutzen wollte, was sie spurlos verschwunden. Unverzüglich informierte er die Polizei, die das Motorrad, das zu einem Neupreis von 2.300 Euro zu kaufen ist, zur Fahndung ausschrieb. Als Besonderheiten gab der Eigentümer folgende Beschreibung an:
? viele Kratzer um den Tankdeckel
? leichter Riss im Sitz mittig/vorn
? Unterschriften (von meinen Kumpels) überall auf Motorrad mit Edding
? komplett rostiger Auspuff
? Aufkleber auf Tank linke Seite (Sauerkrauts: rot/schwarz/weiß) (MB)
Einbruch in eine Gaststätte
Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Johannisallee
Zeit: 06.09.2014, 07:00 Uhr
Als die Angestellte einer Gaststätte am Samstagnachmittag ihren Dienst beginnen wollte, stellte sie den Einbruch in das Lokal fest. Ein unbekannter Täter drang gewaltsam durch ein Fenster in die Räumlichkeiten ein und durchsuchte den Gastraum. Dort brach er einen Spielautomaten auf und entwendete die darin befindliche Geldkassette mit einer Bargeldsumme in dreistelliger Höhe. Außerdem stahl der Täter einen Schlüsselbund, mit dem er alle Spinde im Personalraum öffnete und durchsuchte. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. (NT)

Zugebissen
Ort: Leipzig, OT Altlindenau, Lützner Straße
Zeit: 06.09.2014, 21:30 Uhr
Am Samstagabend wurde ein 32-Jähriger durch Hundebisse verletzt. Der 30-jährige Halter des Hundes hatte das Tier nicht angeleint. Der Mischlingshund biss dem Geschädigten in beide Waden, woraufhin dieser zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde. (NT)
Landkreis Leipzig
11 Fahrzeuge von Autohandel aufgebrochen
Ort: Borna, Gewerbegebiet Eula West
Zeit: 05.09.2014, 21:00 – 06.09.2014, 06:45
Im Gewerbegebiet Borna West, in Eula wurden in der Freitagnacht 11 Fahrzeuge aufgebrochen. Unbekannte Täter schnitten erst den mannshohen Maschendrahtzaun auf und begaben sich auf das Firmengelände. An insgesamt 11 Fahrzeugen wurden die Fensterscheiben eingeschlagen und die Airbags entwendet. Der entstandene Schaden liegt im dreistelligen Bereich. (BA)
Landkreis Nordsachsen
40 Pkw-Räder entwendet
Ort: Borsdorf, Industriestraße
Zeit: 06.09.2014, 03:30 – 06:20 Uhr
In den Samstagmorgenstunden drangen unbekannte Täter in das Reifenlager eines Autohauses in Borsdorf ein. Sie entfernten gewaltsam ein Segment des Rolltores. Danach entwendten sie insgesamt 40 Kompletträder. Was die Diebe mit dieser Menge Räder anfangen wollen, bleibt ungeklärt. (BA)
Verkehrsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig
Radfahrerin verletzt sich schwer
Ort: Leipzig, Zschochersche Straße
Zeit: 06.09.2014, 22:20 Uhr
Zu einem Zusammenstoß zwischen einer 25-jährigen Radfahrerin und einem Pkw kam es am Samstagabend auf der Zschocherschen Straße. Die 25-Jährige wollte nach links in die Karl-Heine-Straße abbiegen. Dabei nutzte sie den sogenannten Zebrastreifen, wohl in der Annahme, dadurch bevorrechtigt zu sein. Der entgegenkommende Pkw
Seite 5 von 5
erfasste zwar nicht die Situation, dafür aber die Radfahrerin. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden.

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!