Polizei32

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Schlägerei nach Streiterei

(Fi) Aus noch unklarer Ursache kam es am Sonntag, gegen 17 Uhr, im Stadthallenpark zu einem Streit zwischen einem 47-jährigen Deutschen und einem 26-jährigen Tunesier. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen sollen sich die beiden Männer dann geeinigt haben, den Streit „Mann gegen Mann“ auszutragen. Daraufhin kam es zu Tätlichkeiten zwischen ihnen. Als Unbeteiligte die Polizei riefen, ließen die Männer voneinander ab. Beide erlitten leichte Verletzungen. Zum Grund der Auseinandersetzung dauern die Ermittlungen an. Da sich zahlreiche Schaulustige am Ort des Geschehens versammelt hatten, kamen zur Vermeidung einer weiteren Eskalation Beamte der beiden Chemnitzer Polizeireviere und eine Streife der Bereitschaftspolizei zum Einsatz.

OT Reichenbrand – Gelegenheit macht Diebe

(Fi) Der 30-jährige Besitzer stellte am Sonntagmittag seinen VW Polo in der Garageneinfahrt eines Grundstückes in der Pelzmühlenstraße ab. Er verschloss das Fahrzeug, vergaß aber offenbar, das Fenster der Beifahrertür zu schließen. Unbekannte Diebe nutzten die sich bietende Gelegenheit und entwendeten den auf dem Beifahrersitz liegenden Rucksack. Neben ein paar Schuhen erbeuteten die Diebe auch das Portmonee des Bestohlenen. Darin befanden sich Personalpapiere, Geldkarten und ca. 150 Euro.

OT Sonnenberg – Gegen parkendes Auto gefahren

(Kg) In der Nacht zum Montag war gegen 3 Uhr die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Audi auf der Reinhardtstraße unterwegs. Dabei kam der Audi von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen parkenden Renault Clio. Danach fuhr die Audi-Fahrerin davon. Die Polizei konnte im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung den Audi und dessen Fahrerin in der näheren Umgebung feststellen. Die Frau, die sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zuzog, stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Führerschein der 30-Jährigen stellten die Beamten sicher. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.
OT Glösa-Draisdorf (Bundesautobahn 4) – Drei aufeinander

(Kg) Ungefähr 600 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am Sonntag, gegen 18.15 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Ford Mondeo auf der Richtungsfahrbahn Eisenach auf einen verkehrsbedingt bremsenden Audi A4 (Fahrer: 38). Der Audi wurde durch den Anstoß gegen den davor fahrenden 3er BMW (Fahrer: 21) geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

dem Beifahrersitz liegenden Rucksack. Neben ein paar Schuhen erbeuteten die Diebe auch das Portmonee des Bestohlenen. Darin befanden sich Personalpapiere, Geldkarten und ca. 150 Euro.

OT Sonnenberg – Gegen parkendes Auto gefahren

(Kg) In der Nacht zum Montag war gegen 3 Uhr die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Audi auf der Reinhardtstraße unterwegs. Dabei kam der Audi von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen parkenden Renault Clio. Danach fuhr die Audi-Fahrerin davon. Die Polizei konnte im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung den Audi und dessen Fahrerin in der näheren Umgebung feststellen. Die Frau, die sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zuzog, stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Den Führerschein der 30-Jährigen stellten die Beamten sicher. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Striegistal/OT Arnsdorf – Erst den Schlüssel, dann den Transporter gestohlen

(He) Kurz nach Mitternacht wurde in der Nacht zum Montag der Besitzer eines Einfamilienhauses in der Chemnitzer Straße von Geräuschen geweckt. Als er ein Auto wegfahren hörte, schaute er nach und sah eine dunkle Gestalt wegrennen. Dann stellte er fest, dass sein Peugeot Boxer im Wert von rund 23.000 Euro verschwunden ist. Offensichtlich waren Einbrecher im Haus gewesen und haben zuerst die Fahrzeugschlüssel und dann das Auto gestohlen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren vermutlich zwei Täter am Werk. Sie brachen die Kellertür auf und holten sich dann aus dem Büro den Fahrzeugschlüssel. Ein Fährtensuchhund verfolgte eine Spur bis zur B 169. Im Transporter lagen 20 leere rote Fleischerkisten.

Flöha/OT Falkenau – Biker fuhr auf

(Kg) Gegen 11.40 Uhr befuhren am Sonntag der 45-jährige Fahrer eines Krads Kawasaki und der 39-jährige Fahrer eines Range Rover die Bundesstraße 173 aus Richtung Oederan in Richtung Falkenau. In Höhe der Einmündung Gustav-Haubold-Siedlung bremste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab, woraufhin der Motorradfahrer auf den Range Rover auffuhr. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Aufgefahren

(Kg) Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost fuhr am Sonntag, gegen 13.10 Uhr, der 63-jährige Fahrer eines Opel Vectra auf der Richtungsfahrbahn Eisenach auf einen Audi A4 (Fahrer: 39) auf.
OT Glösa-Draisdorf (Bundesautobahn 4) – Drei aufeinander

(Kg) Ungefähr 600 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am Sonntag, gegen 18.15 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Ford Mondeo auf der Richtungsfahrbahn Eisenach auf einen verkehrsbedingt bremsenden Audi A4 (Fahrer: 38). Der Audi wurde durch den Anstoß gegen den davor fahrenden 3er BMW (Fahrer: 21) geschoben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Zusammenstoß auf Radweg

(Kg) Eine 25-jährige Frau lief am Sonntag, gegen 12.40 Uhr, auf dem Fußweg der Karl-Kegel-Straße in Richtung Brander Straße. Als sie die Brander Straße überquerte, stieß sie auf dem Radweg, der sich zwischen Fahrbahn und Fußweg befindet, mit einem in die gleiche Richtung fahrenden Radfahrer (72) zusammen. Beide stürzten durch den Zusammenstoß. Der Zweiradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen, die Fußgängerin wurde leicht verletzt. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Freiberg – Radfahrer nicht beachtet?

(Kg) Von der Beethovenstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Freiberger Straße fuhr am Sonntag, gegen 10.50 Uhr, die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Dabei stieß der Pkw mit einem auf der Chemnitzer Straße landwärts fahrenden Radfahrer (77) zusammen. Der 77-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 50 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Frontal gegen Mauer

(Kg) Von der Poststraße nach rechts auf die Leipziger Straße in Richtung Colditz wollte am Sonntag, gegen 12.40 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Pkw Opel abbiegen. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der 55-Jährige bei „Grün“ geradeaus über die Kreuzung und prallte frontal gegen eine Grundstücksmauer. Danach rollte der Opel zurück über die Kreuzung und auf der Poststraße nach rechts über den Fußweg in Richtung Böschung zu den Bahngleisen. Am Baum- und Strauchbewuchs kam der Opel dann zum Stillstand. Der Opel-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Penig (Bundesautobahn 72) – Anprall an Schutzplanke

(Kg) Ein Toyota Land Cruiser (Fahrer: 50) kam am Sonntag, gegen 18.10 Uhr, etwa
1,6 Kilometer nach der Anschlussstelle Penig, Richtungsfahrbahn Hof, bei Starkregen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Der 50-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Hartmannsdorf – Wer warf Gullydeckel ins Gebüsch?/Zeugengesuch

(He) In der Nacht zum Samstag rissen unbekannte Täter den Gullydeckel aus dem Schnittgerinne der Unteren Hauptstraße in Höhe Haus Nummer 103 und warfen ihn in ein Gebüsch neben dem Fußweg. Die Polizei hat Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat in der Nacht zum Samstag zwischen 2 Uhr und 3 Uhr etwas im Zusammenhang mit

dem Geschehen wahrgenommen? Wer kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Rochlitz unter Tel. 03737 789-0.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Breitenbrunn – Gegen Mauer geprallt

(Kg) In der Nacht zum Sonntag war gegen 0.30 Uhr der 23-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Neuen Rabenberger Straße in Richtung Sportpark Rabenberg unterwegs. Kurz nach dem Abzweig zum Güterbahnhof kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Bachmauer und kam im Bach zum Stehen. Danach entfernte sich der 23-Jährige zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Am Sonntagmorgen wurde die Polizei durch Anlieger verständigt, dass die Bachmauer beschädigt sei und ein beschädigter Pkw in der Nähe steht. Anhand des amtlichen Kennzeichens konnte der Fahrer zur Unfallzeit ermittelt werden. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, der Schaden an der Mauer beziffert sich auf ca. 200 Euro.

Eibenstock/OT Wildenthal – Rennradfahrer stürzte schwer/Zeugen gesucht

(Kg) Am 7. September 2014 war ein 73-jähriger Mann mit seinem Rennrad (Cannondale, schwarz/weiß/grüner Rahmen, schwarze Felgen) im Rahmen der Radsportveranstaltung „Grenzland Radmarathon“ auf der Staatsstraße 272 aus Richtung Johanngeorgenstadt in Richtung Wildenthal unterwegs. In einer abschüssigen, steilen Rechtskurve, etwa 350 Meter vor dem Ortseingang Oberwildenthal, soll ihm ein bisher unbekannter Pkw entgegengekommen sein, der die Kurve schnitt. Durch diese Situation stürzte der 73-Jährige, wobei er gegen die

Seitenschutzplanke prallte. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Rennrad entstand geringer Sachschaden. Der 73-Jährige trug einen weißen Fahrradhelm.
Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Lauterbach – Unfallzeugen gesucht

(He) Am Freitag, dem 5. September 2014, fuhr eine 58-jährige Ford-Fahrerin auf der
S 225 in Richtung Lauterbach. In einer Linkskurve, kurz vor der Wehrkirche, kam ihr ein silbergrauer Pkw fast auf Fahrbahnmitte entgegen. Trotz Ausweichversuchs touchierten sich beide Fahrzeuge. Der linke Außenspiegel des Ford wurde beschädigt. Der unbekannte Pkw, dessen Fahrer zwischen 65 und 70 Jahre alt ist und der graue lockige Haare hat, fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Reparatur des Ford kostet rund 200 Euro. Das Polizeirevier Marienberg sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zum unbekannten Pkw geben können. Gesucht wird insbesondere der Fahrer des vermutlich dunkelblauen oder lilafarbenen Pkws, der hinter dem unbekannten Auto fuhr. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Werbetafeln abgerissen

(He) Unbekannte Täter rissen in der Nacht zum Sonntag in der Grenzstraße zwei Werbetafeln eines Fachgeschäftes von der Fassade. Der Schaden beträgt rund
150 Euro.

Lugau – Gegen Baum gefahren

(Kg) In der Nacht zum Montag war der 25-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki gegen
1.30 Uhr auf der Flockenstraße (S 246) aus Richtung Ursprung unterwegs. Etwa
400 Meter vor dem Ortseingang Erlbach-Kirchberg kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt der 25-Jährige Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Schaden am Pkw beziffert sich auf ca. 2 000 Euro. Am Baum war kein Schaden sichtbar.

Oelsnitz/Erzgeb. – Unfallzeugen gesucht

(He) Auf dem Parkplatz des Ärztehauses in der Albert-Funk-Schacht-Straße stieß am Montag, dem 1. September 2014, gegen 14.15 Uhr, ein Skoda Octavia mit einem ausparkenden VW Polo (Fahrer: 71) zusammen. Die Fahrerin (64) des Skoda fuhr danach ohne anzuhalten weiter, konnte jedoch ermittelt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Die Beamten suchen insbesondere jene Frau, die nach dem Unfall mit dem VW-Fahrer sprach. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Stollberg, Tel. 037296 90-0.

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Überschlagen

(Kg) Gegen 3.25 Uhr war in der Nacht zum Sonntag ein VW Golf auf der A 4 in Richtung Eisenach unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Anschlussstelle Glauchau-West kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke sowie einem Verkehrszeichen. Danach überschlug sich der VW und blieb quer zur Fahrtrichtung auf dem mittleren Fahrstreifen auf dem Dach liegen. Bei

dem Unfall erlitt ein 26-jähriger Mann, der sich beim Eintreffen der Polizei in der Nähe des VW befand, leichte Verletzungen. Am VW entstand mit ca. 5 000 Euro Totalschaden. An Schutzplanke und Verkehrszeichen beziffert sich der Schaden auf insgesamt
ca. 1 000 Euro. Der mutmaßliche Fahrer gab an, nicht gefahren zu sein. Der 26-Jährige stand unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von
1,96 Promille ergab. Es erfolgte die Anordnung der Blutentnahme. Den Führerschein des 26-Jährigen stellten die Beamten sicher.
Die Richtungsfahrbahn war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Landkreis Leipzig

Borna (Bundesautobahn 72) – Zwei Unfälle unmittelbar nacheinander

(Kg) Etwa 2,3 Kilometer vor der Anschlussstelle Borna-Süd, Fahrtrichtung Leipzig, kam am Sonntag, gegen 16.55 Uhr, ein Fiat Stilo (Fahrer: 48) bei Starkregen nach links von der A 72 ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Danach schleuderte der Fiat über die gesamte Fahrbahn und blieb im angrenzenden Graben hinter dem Wildschutzzaun stehen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf
ca. 6 500 Euro.
Fünf Minuten später geriet ein Pkw Mercedes (Fahrer: 47) auf derselben Richtungsfahrbahn, ungefähr 2,8 Kilometer vor der Anschlussstelle Borna-Süd, bei Starkregen ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Hier entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.
Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt.

 

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!