Bertram-MotivIdee

Zwei neue Ausstellungen bereichern das Festspielangebot in der Kultur- und Festspielstadt

Bad Elster/CVG. Im Zuge der 14. Chursächsischen Festspiele gibt es ab dem 15. September in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster zwei neue Ausstellungen, die im goldenen Spätsommer in Sachsens traditionsreichstem Staatsbad besucht werden können. Mit zwei feierlichen Vernissagen werden so die neuen Ausstellungen in der Galerie des Königlichen Kurhauses und in der KunstWandelhalle inmitten des historischen Kurparks eröffnet, wodurch das kulturelle Angebot des Heilbades mit seinen zahlreichen Veranstaltungen kunstvoll ergänzt wird.

Comics im Königlichen Kurhaus!

Am Freitag, den 12. September wird um 18.00 Uhr in der Galerie des Königlichen Kurhauses mit einer Vernissage die neue Comic-Ausstellung „Heute schon geschmunzelt?“ des Kunstmuseum Erlangen eröffnet. Mit dieser unterhaltsamen Ausstellung will das Kunstmuseum Erlangen in Kooperation mit dem Verein focus Europa auf die Muse für Gnomik aus Witz, Rätsel, Aphorismus, Sentenz, Spruch, Sprichwort und Satire hinweisen. Dem Humor ist gerade in einem Heilbad der kleine Seelenlandschaftsplatz zu gönnen, den die Cartoons der regionalen Künstlerinnen und Künstler virtuos gestalten. Diese amüsante Ausstellung ist ein kleiner „Ableger“ des renommierten „Internationalen Comic Salons“ in Erlangen, der 2014 wieder mit einer Sonderausstellung des Kunstmuseums Erlangen „CCC – 2014“ aufwarten wird. Im Anschluss an die Vernissage können Kunstfreunde das spannende Tanztheater zur Künstlerbiographie „Gustav Klimt“ im König Albert Theater erleben. Diese heitere Ausstellung kann dann bis zum 28. November 2014, jeweils von Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Königlichen Kurhaus besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Lichtspiele in der KunstWandelhalle!

Am Sonntag, den 14. September wird im Zuge einer feierlichen Vernissage um 10.00 Uhr die neue Ausstellung „Lichtspiele“ mit Glaskunst aus Bayern, Böhmen und Sachsen in der KunstWandelhalle Bad Elster eröffnet. Anlässlich der Chursächsischen Festspiele präsentiert der Grenzgänger Detlev Bertram aus dem benachbarten Hranice (CZ) eine aktuelle Werkschau seiner Interpretation von Glaskunst im Herzen Europas zwischen Bayern, Sachsen & Böhmen. Die Arbeiten rücken dabei vor allem den Dialog aus Licht und Farbe im Spiegel des Werkstoffs Glas in den Fokus: Dunkeltöne zeigen lichtabweisende, reliefartige Wirkung, verfremdende Effekte lassen Lichtspiele entstehen und der akzentuierte Lichteinfall auf zurecht geschnittenen Glastafeln gibt einzigartige Stimmungen preis. Besonders die Inszenierung seiner Arbeiten in der Architektur der lichtdurchfluteten KunstWandelhalle macht dieses Ausstellungsprojekt zu einem leuchtenden Glanzpunkt. Abgerundet wird diese spielerische Ausstellung mit einer exklusiven Outdoor-Installation von reliefartigen Glasfarbtafeln, die speziell das Tageslicht kunstvoll inszenieren. Unterstützt wird der Künstler dabei von der traditionsreichen, 1906 gegründeten Glashütte Lamberts aus Waldsassen. Die Original-Lamberts-Gläser sind heute bei Fachleuten auf der ganzen Welt ein hochgeschätzter Werkstoff. Ihre Vielfalt, Qualität, Brillanz und Körperhaftigkeit sind der Ausgangspunkt für die künstlerische Ausgestaltung. Vor allem mit dem traditionellen und jahrhundertealten Verfahren des mundgeblasenen LambertsGlas® wird eine einzigartige Struktur und Vielfalt erzielt, welche in ganz verschiedenen Glasarten leuchtende Einblicke in die Glasmacherkunst ermöglicht. Die leuchtende Ausstellung kann dann bis zum 30. November 2014, jeweils von Dienstag bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie an den Wochenenden und an Feiertagen zusätzlich von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen in der KunstWandelhalle Bad Elster besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Alle Infos zum Thema Kunst und Ausstellungen in Bad Elster gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

Alle Infos zu Kunst in Bad Elster: www.kunstwandelhalle.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!