Landratsamt Zwickau

Wie seitens der Verwaltung des Landkreises Zwickau informiert wurde,  werden in den nächsten Tagen weitere 84 Flüchtlinge im Landkreis erwartet. Diese, so Sozialamtsleiterin Cornelia Bretschneider, wurden dem Landkreis per Bescheid vom 26. August 2014 durch die Landesdirektion Sachsen zugewiesen.

Wie die Sozialamtsleiterin weiter informierte,  sollen die Flüchtlinge dezentral in zwei Wohnprojekten in Zwickau und Glauchau untergebracht werden. Die von der GAGFAH GROUP angemieteten Wohnungen in Zwickau/Neuplanitz werden durch die European Homecare GmbH betrieben und ausgestattet. Es handelt sich hierbei um Wohnungen, die aufgrund des demografischen Wandels leer stehen.

In Glauchau vermietet die Stadtbau-und Wohnungsverwaltung GmbH leerstehende Wohnungen an das Diakoniewerk Westsachsen als zuständigen Wohnprojektbetreiber. Insgesamt können  je 150 Personen in den beiden Wohnprojekten untergebracht werden. Die ersten Flüchtlinge werden morgen ihre Unterkünfte in Glauchau beziehen. Am Montag können dann auch die Wohnungen in Zwickau/Neuplanitz bezogen werden.

Insgesamt werden für den Landkreis Zwickau für das Jahr 2014 1007 Neuzugänge prognostiziert. Davon sind bereits 328 realisiert. 679 sind noch offen.

Quelle: Landkreis Zwickau

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!