PolizeiChemnitz

OT Kaßberg – Rentnerin bestohlen

(Fi) Zwischen 11.30 Uhr 11.45 Uhr war am Dienstag eine 86-jährige Frau in einem Markt an der Reichsstraße einkaufen. Sie hatte einen Einkaufstrolli dabei. In dessen, mit einem Reißverschluss verschlossenen, vorderen Fach bewahrte die Frau ihr Portmonee auf. An der Kasse musste die Rentnerin dann feststellen, dass der Reißverschluss geöffnet und das Portmonee gestohlen war. Mit der Geldbörse verschwanden ca. 100 Euro und die Chipkarte der Krankenversicherung.

Der Frau war bereits im Bereich Uhlichstraße/Reichsstraße ein Mann aufgefallen (1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, dunkles Haar, graue Kleidung), der sie überholt und sich dann ohne Einkaufswagen ebenfalls in dem Markt aufgehalten hatte. Möglicherweise war das der Dieb.

OT Morgenleite – Fahrrad entwendet

(Fi) Erst am 3. September 2014 bemerkte ein 20-jähriger Chemnitzer, dass sein orange/schwarzes Mountainbike „Checker-Pig“ aus dem Keller seines Wohnhauses in der Albert-Köhler-Straße gestohlen wurde. Der Wert des Fahrrades beträgt ca. 1 300 Euro. An die ersehnte Beute kamen die Diebe durch Aushängen der Tür des Kellerverschlages. Begangen wurde der Diebstahl in der Zeit seit März 2014.

Stadtzentrum – MZ gestohlen

(Fi) Unbekannte haben ein rotes Motorrad MZ TS 250 gestohlen. Die Maschine war auf der Karl-Immermann-Straße abgestellt. Anfang August 2014 hatte der Besitzer der MZ letztmalig Blickkontakt zu seinem Eigentum. Danach wurde der Diebstahl begangen. Der Wert des Motorrades mit einem amtlichen Kennzeichen des Erzgebirgskreises beträgt ca. 1 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Bei „Rot“ gefahren?

(Kg) Die Hartmannstraße in Richtung Limbacher Straße befuhr am Dienstag, gegen 13.40 Uhr, die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. An der Kreuzung Leipziger Straße/Reichsstraße/Limbacher Straße/Hartmannstraße achtete sie offenbar nicht auf das „Rot“ der Ampel und kollidierte auf der Kreuzung mit einem Pkw Skoda, dessen Fahrer (67) die Kreuzung von der Leipziger Straße befuhr. Durch den Anstoß kam der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Absperrgeländer und blieb auf dem Fußweg sowie einem Grundstück stehen. Beide Fahrzeugführer sowie die Beifahrerin (53) des Skoda erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 11.000 Euro. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Stadtzentrum – Ford und VW kollidierten

(Kg) An der Kreuzung Müllerstraße/Mühlenstraße/Eckstraße kollidierten am Dienstag, gegen 15.50 Uhr, ein Pkw Ford und ein Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer (67) erlitt leichte Verletzungen. Der Ford-Fahrer (44) blieb unverletzt.

OT Kappel – Aufgefahren

(Kg) Auf dem Südring in Höhe der Einmündung Winklhoferstraße bremste am Dienstag, gegen 13.55 Uhr, der 51-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes verkehrsbedingt. Der 50-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den Mercedes auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Porsche gestohlen

(He) In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter von einem Firmengelände in der Olbernhauer Straße einen Porsche 911 Carrera gestohlen. Die Diebe knackten das Vorhängeschloss zum Firmengelände und verschwanden mit dem 23 Jahre alten Auto. Am silbergrauen Fahrzeug befanden sich sog. Händlerkennzeichen (FG 06105). Der Wert des Autos wird auf rund 45.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Porsche ausgelöst.

Freiberg – Wer kann Angaben zur Fahrweise machen?

(Kg) Ein Zeuge alarmierte am 2. September 2014, gegen 11.45 Uhr, die Polizei, dass ihm auf der Bundesstraße 101, zwischen Großschirma und Freiberg, ein Schlangenlinien fahrender Renault Clio aufgefallen sei. Auf der Leipziger Straße, in Höhe Hausgrundstück 42, stellte die informierte Besatzung eines Funkstreifenwagens den Clio im Gegenverkehr fest und wendete. Unter Einsatz von Blaulicht und der Leuchtschrift „Stop“ versuchten die Beamten, den Clio-Fahrer anzuhalten, um ihn zu kontrollieren. Als der Clio-Fahrer der Aufforderung zum Anhalten nicht nachkam, setzten sich die Beamten mit dem Funkstreifenwagen vor den Renault und verlangsamten ihre Fahrt. Als das Polizeiauto fast stand, fuhr der Clio-Fahrer auf den Funkstreifenwagen auf und kam dann zum Stehen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Clio-Fahrer (92) offenbar wegen gesundheitlicher Probleme unsicher unterwegs und deshalb auf das Polizeiauto aufgefahren war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.

Es werden Zeugen gesucht, die am Dienstag auf der B 101 von Freiberg in Richtung Siebenlehn fuhren und einen grauen Renault Clio mit Cottbuser Kennzeichen (CB-…) im Gegenverkehr wahrnahmen. Wer hat den Clio in Freiberg auf der Leipziger Straße gesehen? Es werden Angaben zum Fahrverhalten des Clio-Fahrers benötigt. Wer wurde durch die Fahrweise des Renault gefährdet? Unter Telefon 03731 70-0 werden Hinweise im Polizeirevier Freiberg entgegengenommen.

Lichtenberg – Anstoß an Verkehrszeichen

(Kg) Am Dienstagnachmittag war gegen 14.40 Uhr die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Müdisdorfer Straße aus Richtung Brand-Erbisdorf in Richtung Müdisdorf unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Dabei erlitt die Opel-Fahrerin schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Oberschöna/OT Langhennersdorf – Skoda „gewässert“

(Kg) Am Dienstagmorgen kam gegen 7.15 Uhr ein Skoda Octavia nach links von der Hauptstraße ab, kollidierte mit einer Brücke und kam im angrenzenden Dorfbach zum Stehen. Verletzungen trug der 20-jährige Skoda-Fahrer von dem Unfall keine davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Lichtenberg/OT Müdisdorf – VW gegen Opel

(Kg) Auf der Neuen Dorfstraße kollidierte am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 57) mit einem bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 71), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Mopedfahrer angefahren und abgehauen/Polizei bittet um Hinweise

(He) Gegen 12.40 Uhr stieß am Montagmittag auf der Bahnhofstraße ein vom Bahnhofsvorplatz kommender hellblauer Pkw mit einem vorfahrtberechtigten Moped Wild Eagle, das in Richtung Lessingstraße fuhr, zusammen. Der Mopedfahrer (35) stürzte und wurde mit leichten Verletzungen im Krankenhaus ambulant behandelt.
Der Fahrer des unbekannten Pkw fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Am Moped entstand Schaden von rund 500 Euro. das Polizeirevier Mittweida bittet unter tel. 03727 980-0 um Hinweise. Wer kann nähere Angaben zum unbekannten hellblauen Pkw und dessen Fahrer machen?

Mittweida/OT Frankenau – Zu schnell in der Kurve?

(He) Ausgangs einer Linkskurve kam am Dienstagabend, gegen 17.20 Uhr, ein
20-Jähriger mit seinem Moped Simson auf der Mittelstraße nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Mann stürzte und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. An seiner „Simme“ entstand Schaden von rund 300 Euro.

Frankenberg/OT Mühlbach – Auf Bremsenden aufgefahren

(Kg) Die Staatsstraße 203 aus Richtung S 201 in Richtung Frankenberg befuhren am Dienstag, gegen 7.30 Uhr, ein Pkw Peugeot und ein Pkw Dacia. Kurz vor dem Hausgrundstück 3 bremste der Dacia-Fahrer (56) verkehrsbedingt. Der Peugeot-Fahrer (19) fuhr auf den Dacia auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Frankenberg – Auf Parkplatz gestreift

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Winklerstraße streifte am Dienstag, gegen 13.40 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 32) beim Rückwärtsfahren einen haltenden Pkw Audi
(Fahrerin: 47). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – Moped gestohlen

(He) Eine enzianblaue Simson Schwalbe haben unbekannte Diebe vermutlich in der Nacht zum Dienstag gestohlen. Das Moped stand in der Garage eines Grundstücks in der Thomas-Müntzer-Straße. Der Wert der Schwalbe (Baujahr 1972) wird mit rund
400 Euro angegeben.

Penig – An Ampel aufgefahren

(Kg) Am Dienstagmorgen war gegen 7.50 Uhr der 49-jährige Fahrer eines Pkw Mazda auf der Bundesstraße 175 aus Richtung Zeisig in Richtung der Autobahnanschlussstelle Penig unterwegs. An der Lichtzeichenanlage an der Anschlussstelle fuhr der Mazda auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 37) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Penig – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Pestalozzistraße in Richtung Tauschaer Weg befuhr am Dienstag, gegen
7.30 Uhr, der 60-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. An der Einmündung Franz-Schubert-Straße kollidierte der Peugeot mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Pkw Hyundai (Fahrerin: 36). Danach stieß der Peugeot noch gegen einen Grundstückszaun. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Schilderdieb am Werk

(He) Eine Streife des Polizeireviers Aue stellte in der Nacht zum Mittwoch fest, dass Unbekannte das Ortseingangsschild auf der Wildbacher Straße gestohlen haben. Der Schaden beträgt rund 200 Euro.

Aue – Tasche an den Einkaufswagen gehängt

(He) Eine 65-jährige Frau konnte sich am Dienstagnachmittag bei der Anzeigenerstattung nicht mehr genau erinnern, ob sie die Geldbörse beim Einkauf in einem Markt am Brünlasberg in die Tasche oder in den Einkaufswagen gelegt hatte. Beides wäre eine gute Möglichkeit für einen potenziellen Dieb gewesen, denn die Tasche hing am Einkaufswagen. Offensichtlich passte der Täter einen günstigen Moment ab und griff zu. Erbeutet hat er nur ein paar Euro, aber auch Ausweise und Geldkarte sind verschwunden. So kommt zur Aufregung noch die Lauferei zum Ersatz der Dokumente.

Lauter-Bernsbach – Aufgefahren

(Kg) Die Sachsenstraße in Lauter in Richtung Schwarzenberg befuhren am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, ein Pkw VW und ein Pkw Suzuki. In Höhe des Hausgrundstücks 23 hielt die Suzuki-Fahrerin (60) verkehrsbedingt an. Der VW-Fahrer (18) fuhr auf den Suzuki auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Eine Insassin (39) des VW erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Aue – Im Graben umgekippt

(Kg) Die Straße Niederpfannenstiel (S 255) aus Richtung Lauter in Richtung Aue/Zeller Berg befuhr am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Etwa 80 Meter nach der Einmündung Hakenkrümme kam der Pkw nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Die 18-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden am Pkw beziffert sich auf ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Pärchen trickste Verkäuferin aus

(He) Ein Pärchen zeigte am Dienstagvormittag in einem Geschäft in der Herrenstraße Interesse am Teesortiment. Während die Frau die Verkäuferin mit der Auswahl eines Tees und Fragen nach einem Restaurant „beschäftigte“, schaute sich der Mann im Laden um.

Als beide gegangen waren, bemerkte die 53-Jährige beim Blick auf ihre Tasche im Büro, das die darauf liegenden Sachen auf dem Boden lagen. Ihre Geldbörse war verschwunden. Offensichtlich war sie bestohlen worden. Im Portmonee hatte die Frau über einhundert Euro und  die Ausweise.
Die unbekannte Frau ist 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 m bis 1,75 m groß und schlank. Sie hatte ihre blonden Haare zu einem Pferdeschwanz (ca. 20 cm lang) gebunden. Bekleidet war sie mit hellblauen Jeans und einem roten oder grünen Pullover.

Der Mann ist etwa gleichaltrig, zwischen 1,75 m und 1,80 m groß und kräftig, jedoch nicht dick. Er trug eine graue Jacke und eine helle Jeans. Er hatte eine Glatze. Die Frau sprach gebrochen Deutsch, die Muttersprache, in der sie sich mit dem Mann unterhielt, konnte nicht erkannt werden. Beide waren keine Südländer, sondern eher Mitteleuropäer.

Lugau – Pkw und Radfahrer kollidierten

(Kg) Von der Südstraße nach rechts auf die Flockenstraße in Richtung Oelsnitz/Erzgeb. fuhr am Dienstag, gegen 16.05 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts auf dem Gehweg kommenden Radfahrer (65). Der 65-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Thum/OT Herold  – Ab in die Hecke

(He) Auf der Zschopauer Straße geriet am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, ein Renault Twingo vermutlich durch Unachtsamkeit des 63-jährigen Fahrers nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Hecke und blieb auf dem Fußweg stehen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden am Auto wird auf vorerst rund
3 000 Euro geschätzt.

Annaberg-Buchholz – Zusammenstoß mit Fußgänger

(Kg) Von der Unteren Badergasse auf die Obere Badergasse fuhr am Dienstag, gegen 7.15 Uhr, die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei stieß der Pkw mit einem die Untere Badergasse überquerenden Fußgänger (35) zusammen, der leichte Verletzungen erlitt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Scharfenstein – Unfall auf der Brücke

(Kg) Gegen 14.05 Uhr befuhr am Dienstag die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Staatsstraße 228 aus Richtung Zschopau in Richtung Scharfenstein. Kurz vor dem Ortseingang Scharfenstein geriet der Pkw in einer Rechtskurve zur Brücke über den Zschopau-Fluss ins Schleudern und kollidierte auf der Brücke mit der rechten Schutzplanke. Verletzt wurde die 20-Jährige dabei nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!