FSV

Knapp 3 Stunden vor dem Ende der Wechselfrist (01.09.| 24 Uhr) hat der FSV Zwickau noch einmal zugeschlagen und sich die Dienste des 21-jährigen Mittelfeldspielers Patrick Göbel gesichert. Der FSV hat die beiden Brüder, Patrick und Christoph Göbel, somit wieder zusammengeführt und spielt ab sofort mit einem „Bruder-Duo“.

Patrick Göbel kommt vom Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt, wo er in der vergangenen Spielzeit in 29 Drittligapartien 3 Treffer erzielten konnte. Patrick löste am Montagabend seinen Vertrag bei den Thüringern auf und hat beim FSV Zwickau einen neuen Vertrag bis zum 30.06.2016 erhalten.

Trotz seiner erst 21 Jahre, gilt Patrick Göbel bereits als erfahrener Spieler und stand beim FSV Zwickau auch schon länger auf der Wunschliste. Das Erfurter Eigengewächs kann auf insgesamt 78 Junioren-Bundesligapartien zurück schauen und schaffte über Erfurts U23 den Sprung in die 1. Mannschaft der „Blumenstädter“, wo er insgesamt 40 Spiele in der 3. Liga absolvierte.

Spitzenspiel gegen den 1. FC Magdeburg steigt am 11. Oktober

Wie der NOFV am Montagabend mitteilte, gibt es für das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg nun endlich einen Spieltermin. Das Spitzenspiel des 6. Spieltags zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg steigt demnach etwas verspätet am Sonnabend, den 11. Oktober 2014, um 13:30 Uhr im „Sportforum Sojus“.
Der ursprüngliche Termin (13./14.09.) konnte zuvor von der Polizei nicht freigegeben werden.

 Quelle: FSV Zwickau

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!