landesdirektion Sachsen

Wie die Landesdirektion Sachsen und das Innenministerium bereits mehrfach mitgeteilt haben, ertüchtigt die Landesdirektion Sachsen derzeit die Sporthalle der Bereitschaftspolizei an der Max-Saupe-Straße in Chemnitz. Darüber informierte Vizepräsident Carl den in Vertretung für Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig amtierenden Finanzbürgermeister Brehm.

Dort sollen beginnend mit der 37. Kalenderwoche ca. 150 Asylbewerber zeitweise untergebracht werden.

Dafür ist es vorab notwendig, die Unterbringungseinrichtung einzufrieden und Zufahrtswege anzulegen. Weiterhin werden Sanitärcontainer aufgestellt. Diese Maßnahmen beginnen bereits am 3. September 2014.

Aufgrund des fortlaufend starken Zugangs von Asylbewerbern war es bereits in der vergangenen Woche erforderlich geworden, ein Wohnheim im Chemnitzer Stadtteil Grüna kurzfristig zu belegen.

Die Vorbereitungen für das neue drei Standorte Konzept der Erstaufnahmeeinrichtungen in Chemnitz, Dresden und Leipzig laufen weiter auf Hochdruck. Aufgrund der weiteren Zugangsentwicklung werden die Kapazitäten an den Standorten von 500 auf 700 Plätze hochgesetzt. Bis zur Fertigstellung in 2016 werden in einem Zwischenschritt auch Wohncontainer erforderlich sein.

Quelle: Landesdirektion Sachsen

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!