Unfall Kopernikusstraße in ZwickauChemnitz

OT Schönau – Einbrecher kamen durch gekipptes Fenster

(Ki) Ein gekipptes Fenster einer Wohnung in der Wildenbruchstraße machten sich Unbekannte in den Sonntagabendstunden zunutze, um einzubrechen. Zwischen 17 Uhr und 20.45 Uhr stiegen die Täter durch dieses nicht verschlossene Fenster der Erdgeschosswohnung ein und durchsuchten die Räume, während die Mieter nicht zuhause waren. Nach erstem Überblick verschwanden die Einbrecher mit Schmuck, Sparbüchern, einer EC-Karte und Dokumenten. Im Zuge der ersten Ermittlungen war ein Fährtensuchhund im Einsatz.

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – In der Ausfahrt abgekommen

(Kg) An der Anschlussstelle Chemnitz-Süd fuhr am Sonntag, gegen 18.05 Uhr, der 24-jährige Fahrer eines Pkw Renault von der A 72 auf die Neefestraße in Richtung Stadtzentrum ab. In der Rechtskurve der Autobahnausfahrt kam der Renault nach links von der regennassen Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitbake sowie einem Leitpfosten. Danach blieb der Renault an einem Gitterrohrmast stehen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Halsbrücke – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Am Sonntagmittag war gegen 12.30 Uhr der 22-jährige Fahrer eines Pkw Subaru auf der Bundesstraße 173 aus Richtung Niederschöna in Richtung Naundorf unterwegs. In einer scharfen Linkskurve kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Mit ca. 5 000 Euro entstand am Subaru Totalschaden. Ein Insasse (15) des Pkw erlitt leichte Verletzungen.

Eppendorf/OT Kleinhartmannsdorf – Unfallzeugin gesucht

(Kg) Der Fahrer (59) eines Mercedes Sprinter befuhr am 26. August 2014, gegen
15 Uhr, die Freiberger Straße aus Richtung Eppendorf in Richtung Langenau. In Höhe des Hausgrundstücks 198 kam ihm ein bisher unbekannter, blauer Kleintransporter mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Beim Vorbeifahren stießen die beiden linken Außenspiegel zusammen, sodass am Mercedes Sachschaden in Höhe von ca.
100 Euro entstand. Der unbekannte blaue Kleintransporter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Hinter dem Sprinter fuhr ein grauer Pkw VW, dessen Fahrerin sich mit dem 59-jährigen Fahrer des Sprinter nach dem Unfall unterhielt. Diese Frau wird gebeten, sich beim Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 als Zeugin zu melden.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Anstoß an Schutzplanke

(Kg) Gegen 8.30 Uhr befuhr am Sonntag der 63-jährige Fahrer eines VW Passat die
A 4 im linken Fahrstreifen in Richtung Eisenach. Kurz nach der Raststätte „Auerswalder Blick“ kam der VW nach links von der nassen Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Dabei erlitt der 63-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Lichtenau/OT Niederlichtenau – In Graben gerutscht

(Kg) Die S 200 in Richtung Mittweida befuhr am Sonntag, gegen 18.50 Uhr, die
20-jährige Fahrerin eines Pkw VW. In einer Feldeinfahrt wendete sie. Dabei rutschte der VW rechts neben der Feldeinfahrt in den Straßengraben. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Frankenberg – Abgekommen

(Kg) Die Altenhainer Straße (B 180) in Richtung Frankenberg befuhr am Sonntag, gegen 17.45 Uhr, die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Nach einer Kurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Flöha – Anstoß auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in der Augustusburger Straße parkte am 29. August 2014, zwischen 18.45 Uhr und 19 Uhr, ein silberfarbener Seat Leon. Durch einen bisher unbekannten Pkw wurde der Seat beim Vorbeifahren gestreift, sodass Sachschaden am Leon in Höhe von ca. 1 500 Euro entstand. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt/Taura – Fahrzeuge geplündert

(He) Zwischen Freitagabend und Sonntagmittag waren unbekannte Täter in mehreren Transportern bzw. Lkws. In allen Fällen hatten die Täter die Schlösser der Fahrer- bzw. Beifahrertür aufgestochen. Im Fahrerhaus eines Mercedes-Sattelzuges, der auf der Richard-Meinig-Straße in Taura abgestellt war, durchwühlten die Diebe alles und hinterließen große Unordnung. Der Kühlschrank war teilweise geplündert. Gestohlen hat man außerdem einen Laptop und ein Handy. Auch Fahrzeugunterlagen und Tankkarten sind verschwunden. Der Diebstahlschaden wird auf vorerst rund 300 Euro geschätzt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Zwei Kleintransporter in der Otto-Kirchhof-Straße in Burgstädt wurden ebenso heimgesucht. Ein Kleintransporter war offensichtlich nicht zu öffnen. Aus dem anderen fehlt Werkzeug. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Auch in der Lindenstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße trieben die Täter ihr Unwesen. Aus einem Lkw Mercedes und einem VW-Transporter entwendeten sie jeweils das Navigationsgerät und Werkzeug. Einen weiteren Lkw Mercedes bekamen die Täter nicht auf. Insgesamt wird hier von einem Diebstahlschaden von rund 1 500 Euro und einem Sachschaden von rund 1 750 Euro ausgegangen.

Geringswalde – Briefkasten zerstört

(He) Am Sonntag wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter am Samstagabend, kurz vor 22 Uhr, mit Pyrotechnik den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in der Goldammerstraße zerstört haben. Durch umherfliegende Teile entstanden auch an der Hausbeleuchtung Schäden, die auf rund 150 Euro geschätzt werden.

Penig/OT Tauscha – Radfahrer beim Bremsen gestürzt/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter, silberfarbener Pkw fuhr am 28. August 2014, gegen
19 Uhr, von einer Grundstücksausfahrt auf die Straße Zur Lochmühle, vermutlich ohne dabei auf einen dort fahrenden, bevorrechtigten Radfahrer zu achten. Der Radfahrer (16) bremste stark, um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden und stürzte dabei. Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Nach dem Sturz des 16-Jährigen hielt der Pkw-Fahrer kurz an, fuhr dann aber davon, als der Junge aufstand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, silberfarbenen Pkw machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Einbrecher in der Talstraße

(He) Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Montag die Eingangstür zu Geschäftsräumen eines Sportvereins in der Talstraße auf. Mehrere Schränke und darin befindliche Geldkassetten waren aufgebrochen. Erbeutet haben die Einbrecher Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Ehrenfriedersdorf – Wer stieß gegen Sprinter?/Zeugen gesucht

(Kg) Auf der Wettinstraße parkte zwischen dem 30. August 2014, gegen 9.15 Uhr, und dem 31. August 2014, gegen 18.15 Uhr, ein Mercedes Sprinter gegenüber der Zufahrt Gärtnerweg. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Sprinter und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
2 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

 

Aue – Kamera im Auto gelassen

(He) Die unter dem Beifahrersitz eines in der Wettiner Straße liegende Kamera Sony NEX 5 wurde am Sonntag, zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr, Beute eines unbekannten Diebes. Offenbar war es doch kein gutes Versteck für die 600 Euro teure Kamera. Als die Fahrerin zum Auto kam war die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die Sony verschwunden. Der Schaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Schwarzenberg – Beim Bremsen gestrauchelt

(Kg) Ein 51-jähriger Motorradfahrer bremste am Sonntag, gegen 12.05 Uhr, auf der Schwarzenberger Straße seine Honda verkehrsbedingt ab, da der vorausfahrende Pkw-Fahrer (64) seinen VW bremste. Der Biker geriet ins Straucheln, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Torsäule der angrenzenden Grundstückszufahrt. Bei dem Unfall entstand an der Honda Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. An der Säule entstand nur geringfügiger Schaden. Der Honda-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Lößnitz – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Rudolf-Weber-Straße geradeaus in Richtung Stadtschreiberweg kreuzte am Sonntag, gegen 19.50 Uhr, der 23-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi die Auer Straße. Dabei kollidierte der Mitsubishi mit einem in Richtung Gablenz fahrenden, bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 43). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Großolbersdorf – Haltenden Renault gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Am 29. August 2014 hielt gegen 22.25 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Warmbadstraße, in Höhe des Hausgrundstücks 6, ein schwarzer Renault Megane. Ein bisher unbekannter, entgegenkommender Pkw streifte den Renault, an dem dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro entstand. Der unbekannte Pkw, der seine Fahrt ohne anzuhalten fortsetzte, ist dunkelfarben mit L-förmigen Dioden-Schlusssleuchten und vermutlich Chemnitzer Kennzeichen (C-…). Er dürfte an der linken Fahrzeugseite beschädigt sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

RevierbereichStollberg

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Gegen Mittelschutzplanke geschleudert

(Kg) Am Sonntagmorgen war gegen 6.15 Uhr der 85-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der A 72 in Richtung Hof unterwegs. Etwa 2,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord geriet der Pkw beim Überholen auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der VW blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen und geriet kurz nach der Kollision in Brand. Das Feuer konnte durch einen Ersthelfer gelöscht werden. Der 85-jährige Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro.

Landkreis Zwickau

Meerane (Bundesautobahn 4) – Auf Hundetransportanhänger aufgefahren

(Kg) Aus bisher unbekannter Ursache fuhr am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, der
75-jährige Fahrer eines Pkw Toyota auf der Richtungsfahrbahn Eisenach, ungefähr
1,4 Kilometer nach der Anschlussstelle Meerane, bei starkem Regen auf den Tiertransportanhänger des vorausfahrenden VW Multivan (Fahrerin: 41) auf. Durch den Aufprall riss der Anhänger vom Zugfahrzeug ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. In der Folge öffnete sich der Anhänger und die darin befindlichen Hunde rannten auf die Fahrbahn. Einer der Hunde (Husky) lief davon und wurde in Höhe der Anschlussstelle Meerane von einem Pkw Citroen überfahren. Bei dem Unfall wurde eine Insassin (17) im VW leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro.

Landkreis Leipzig

Narsdorf (Bundesautobahn 72) – Transporter prallte gegen Schutzplanke

(Kg) Der 33-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters befuhr am Sonntag, gegen 13.40 Uhr, die A 72 in Richtung Leipzig. Ungefähr drei Kilometer nach der Anschlussstelle Rochlitz geriet der Transporter auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!