Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.09.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.09.2014 (2)

Gartenlaubenbrand in GlauchauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Batterie und Diesel aus Baumaschine gestohlen

Plauen, OT Straßberg – (js) Über das Wochenende haben sich Unbekannte an einem am Ortsausgang in Richtung Kloschwitz abgestellten Radlader zu schaffen gemacht. Nach Aufbrechen der Motorabdeckung wurde die Batterie ausgebaut und gestohlen. Außerdem wurden rund 100 Liter Diesel abgelassen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Der Sachschaden wurde mit 100 Euro angegeben.

Autodiebe scheitern an Wegfahrsperre

Markneukirchen, OT Gopplasgrün – (js) Einen nicht zugelassenen Misubishi Pajero wollten Unbekannte über das Wochenende aus einer Scheune an der Bergstraße stehlen. Nachdem die Täter in die Scheune eingedrungen waren, hatten sie das Schloss der Fahrertür aufgebrochen. Dann versuchten sie, allerdings erfolglos, die elektronische Wegfahrsperre zu überwinden. Sie verschwanden ohne Beute und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Unbekannte beschädigen Fenster

Tirpersdorf, OT Bermarxgrün – (js) Am Nebengebäude der Bushaltestelle an der Juchöher Straße haben Unbekannte eine Fensterscheibe eingeschlagen. Am Rahmen wurden außerdem Hebelspuren gefunden. Ein Stehlschaden wurde nicht festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Als Tatzeitraum kommt das letzte Wochenende in Betracht.

Von Fahrbahn abgekommen

Adorf – (js) Eine 23-jährige Autofahrerin ist am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Verbindungsstraße zwischen Leubetha und Wohlbach leicht verletzt worden. Sie war wegen Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Wasserdurchlauf gestoßen. Der Schaden am PKW Ford beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Zwölf Gartenhäuschen aufgebrochen

Neumark – (js) Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag gewaltsam in die Gartenanlage „Am Fernblick“ eingedrungen und haben zwölf Gartenhäuser aufgebrochen. Teilweise wurden verschiedene Gegenstände daraus gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sach- und Stehlschadens muss erst noch ermittelt werden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Einbrecher beim Kegelverein

Rodewisch – (js) Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonntag in der Göltzschtalhalle in Räumlichkeiten des Kegelvereins eingedrungen. In den Vereinsräumen und der Kegelbahn wurden verschiedene Gegenstände hinter Prellwänden versteckt und zur späteren Abholung bereit gelegt. Gestohlen wurden alkoholfreie Getränke und ein elektrischer Spielzeugbuggy im Gesamtwert von rund 150 Euro. Das vermeintliche, bereit gelegte weitere Diebesgut (ein Kasten Bier, alkoholfreie Getränke und Knabberzeug) konnte dem Eigentümer zurück gegeben werden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unter Drogen gefahren

Auerbach – (js) Ein 33-jähriger Mann saß am Sonntagabend unter Einfluss von Drogen am Steuern seines Autos. Eine Polizeistreife hatte den Kia-Fahrer auf der Albert-Schweitzer-Straße kontrolliert und einen Drogentest durchgeführt, welcher positiv auf Cannabis reagierte.

Auto beschädigt und verschwunden

Falkenstein – (js) Ein am Fahrbahnrand auf dem Winnweg geparkter Mazda ist zwischen Sonntagabend und Montagmorgen durch ein unbekanntes Auto beschädigt worden. Die Reparaturkosten summieren sich auf 2.000 Euro. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise. Informationen bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Laptop aus Büro gestohlen

Zwickau – (js) Unbekannte sind über das Wochenende gewaltsam in ein Büro auf der Bahnhofstraße eingedrungen und haben einen Laptop, drei Flachbildschirme und ein Telefon gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Der angerichtete Sachschaden wurde mit 300 Euro angegeben.

Einbrecher nehmen Trinkgeld mit

Zwickau, OT Marienthal Ost – (js) Über das Wochenende sind Unbekannte gewaltsam in ein Geschäft auf der Werdauer Straße eingebrochen und haben die Räumlichkeiten durchsucht. Aus dem Verkaufsraum nahmen die Ganoven einen Plastikbecher mit 20 Euro Trinkgeld mit. Nach Aufhebeln der Haustür und einer Tür im Treppenhaus waren sie in den Laden eingestiegen. Der angerichtete Sachschaden wurde mit 200 Euro beziffert.

Werkzeuge aus Tiefgarage gestohlen

Zwickau, Weißenborn – (js) Aus einer Lagerbox in einer Tiefgarage auf der Hermann-Kellner-Straße haben Unbekannte über das Wochenende eine Kettensäge, einen Laubbläser, eine Heckenschere und einen Freischneider gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Indes ist unklar wie die Täter in die verschlossenen Boxen gelangten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Holz von Baustelle gestohlen

Werdau, OT Langenhessen – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte von einer Baustelle an der Hainstraße Bauholz und Schalungsmaterial im Wert von rund 750 Euro gestohlen. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallverursacher verschwindet – Zeugen gesucht

St. Egidien – (js) Wegen eines auf Straßenmitte entgegenkommenden Autos musste der Fahrer (25) eines Audi Q 5 am Nachmittag des 26. August, gegen 14:15 Uhr, auf der Lungwitzer Straße nach rechts ausweichen und war dadurch in die Leitplanke gekracht. Der Unfallschaden summiert sich auf rund 2.000 Euro. Beim Durchfahren einer Linkskurve war ihm ein dunkler VW entgegen gekommen, welcher nach dem Unfall ohne anzuhalten verschwunden ist. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen und hofft auf Hinweise von Zeugen.
Informationen bitte an das Revier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.09.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.09.2014 (2)

Polizei20Stadtgebiet Leipzig

Wachmann überrascht Dieseldieb

Ort: Leipzig, Baustelle Zufahrt Lind

enauer Hafen
Zeit: 31.08.2014, 23:00 Uhr
Am Sonntagabend pumpte an der Zufahrt Lindenauer Hafen eine unbekannte männliche Person Diesel von einem Bagger ab. Dabei wurde diese von einem Wachmann überrascht, der das Objekt kontrollierte. Der Dieb flüchtete in unbekannte Richtung. Den Diesel, Kanister und Gerät zum Abzapfen ließ am Ort zurück. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Mit drei Promille gegen Telefonmast

Ort: Leipzig, Lauerscher Weg
Zeit: 30.08.2014, 19:15 Uhr

Am Samstagabend kam es zu einem Unfall im Lauerschen Weg. Der 50-jährige Fahrer eines Mazda 323 kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmast. Er verletzte sich am Kopf, war dennoch in der Lage, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser ergab knapp mehr als 3 Promille. Aufgrund der Verletzung und des hohen Alkoholwertes wurde er ins Krankenhaus verbracht und dort ärztlich behandelt. Den Führerschein musste er sofort abgeben. Im Nachgang muss er sich noch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (BA)

Landkreis Leipzig

Zwei Versuche, um in die Tankstelle einzufahren

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße, Höhe Araltankstelle
Zeit: 31.08.2014, 13:45 Uhr

brauchte am Sonntagmittag ein 53-jähriger Fiat Stilo-Fahrer in Markkleeberg. Bei seiner Fahrt auf der Koburger Straße, in Richtung Cospudener See, verpasste er die Einfahrt. Als er mitten auf der Straße zurücksetzte, kollidierte er mit einem dahinter fahrenden Linienbus. Wie er sowohl die Tankstelleneinfahrt, als auch den Bus übersehen konnte, erklärte sich schnell. Ein Atemalkoholtest ergab über 2,7 Promille. Nun muss er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (BA)

Unter Alkohol von Fahrbahn abgekommen

Ort: Brandis OT Beucha, Zweenfurther Str./Hasenheide
Zeit: 30.08.2014, 20:30 Uhr,06:05 Uhr

Der 21-jährige Fahrer eines Ford Fiesta kam in den Sonntagmorgenstunden in Beucha von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei verletzte sich sein 22–jähriger Beifahrer leicht am Kopf. Beide waren stark alkoholisiert. Der Fahrer hatte knapp 1,8 Promille. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Mit Alkohol Rotlicht missachtet

Ort: B 6, Abzweig Panitzsch
Zeit: 31.08.2014, 21:30 Uhr

Auf der B 6 missachtete der 57-jährige Fahrer eines Renault Megane Scenic das Rotlicht einer Ampel und kollidierte mit einem Ford Focus. Dabei verletzte er sich selbst am Kopf. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Ein Alkoholtest ergab 0,76 Promille. Zeugen gaben an, dass er schon vor dem Unfall in Schlangenlinien gefahren wäre. Den Beamten konnte er nur einen polnischen Führerschein vorweisen. Derzeit wird geprüft, ob dieser Gültigkeit hat, da gegen den Fahrer eine Fahrerlaubnissperre vorlag. In diesem Fall käme zur Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs noch eine wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu. (BA)

Unfall mit drei Verletzten

Ort: B 87, Torgau Richtung Eilenburg, Abzweig Melpitz
Zeit: 31.08.2014, 13:45 Uhr

Der Fahrer eines Renault Twingo kam am Sonntagmittag auf der 87 in einer Kurve ins Schleudern. Kurz vor dem Abzweig Melpitz prallte der 53-jährige an die Leitplanke, drehte sich, geriet dabei in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Transporter Mercedes Vito zusammen. Dabei wurden er selbst, die 38-jährige Fahrerin des Vito und ihr Insasse, ein 11-jähriger Junge, verletzt. Alle wurden im Krankenhaus behandelt. Auslaufende Betriebsstoffe mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden gesperrt. (BA)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 01.09.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 01.09.2014 (2)

Polizei22

Chemnitz

Stadtzentrum – Radfahrer stürzte

(Kg) Vom Gehweg Kaßbergstraße auf den Parkplatz an der Hartmannstraße fuhr am Montag, gegen 7.45 Uhr, ein 31-jähriger Radfahrer. Der 31-Jährige kam aus bisher unbekannter Ursache zu Sturz und stieß dabei gegen einen parkenden Ford Focus. Bei dem Unfall erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro.

Stadtzentrum – VW gegen BMW

(Kg) Beim Auffahren von der Zschopauer Straße auf die Bahnhofstraße kollidierte am Montag früh, gegen 7.45 Uhr, ein VW Polo (Fahrerin: 50) mit einem 5er BMW (Fahrerin: 35). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Brand in leer stehendem Fabrikgebäude (

(He) Die Brandursachenermittler der Polizeidirektion Chemnitz haben am Montag erste Untersuchungen am Brandort durchgeführt. Aufgrund der Einsturzgefahr konnten sie jedoch nicht in der Brandruine arbeiten. Nach ersten Erkenntnissen ist von Brandstiftung auszugehen. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Fahrertürscheibe eingeschlagen

(He) Mit einem Gullydeckel haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag die Fahrertürscheibe eines Pkw Honda eingeschlagen. Aus dem Auto entwendeten die Diebe den Führerschein und die Zulassung. Der Sachschaden beträgt rund 3 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Einbrecher in der Talstraße

(He) Unbekannte Täter waren zwischen Samstagabend und Montagmorgen in den Räumen einer Firma in der Talstraße. Die Einbrecher durchsuchten Behältnisse und entwendeten etwas über 100 Euro Bargeld. Der Sachschaden ist mit rund 1 000 Euro weitaus höher.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Aufgefahren

(Kg) An der Fußgängerampel auf der Rudolf-Breitscheid-Straße fuhr am Montag, gegen 10.15 Uhr, die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Audi auf einen haltenden Pkw VW auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro entstand. Die VW-Fahrerin (31) erlitt leichte Verletzungen.

Revierbereich Stollberg

Thalheim – Anstoß beim Rangieren/Zeugen gesucht

(Kg) Beim Rangieren auf dem Parkplatz in der Gornsdorfer Straße, in Höhe des Hausgrundstücks 1b, stieß ein silberfarbener Pkw Opel am 28. August 2014, gegen 19.30 Uhr, gegen einen parkenden Ford Focus. Dabei entstand am Ford Sachschaden in Höhe von ca. 2 500 Euro. Der Opel, der Chemnitzer Kennzeichen (C – MA …) haben soll, setzte seine Fahrt fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. dem Opel bzw. dessen Fahrer/-in machen können. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Fehlalarm wegen strengem Geruch in Görlitz

Fehlalarm wegen strengem Geruch in Görlitz

Polizei04Görlitz, Nonnenstraße

01.09.2014, 08:24 Uhr polizeilich bekannt

 

Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses der Görlitzer Nonnenstraße hat am Montagmorgen Polizei und Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Sie habe – allerdings bereits am Dienstag der vergangenen Woche – einen beißenden Geruch aus dem Kellerbereich wahrgenommen und vermutete, dass jemand Buttersäure verkippt habe. Ein Messtrupp der Feuerwehr konnte schnelle Entwarnung geben. Bei der festgestellten Substanz könnte es sich möglicherweise um ein Reinigungsmittel gehandelt haben. Die Feuerwehr reinigte den Bereich und lüftete das Treppenhaus. Zu Schaden kam niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen, ob möglicherweise eine Sachbeschädigung begangen wurde. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Haftbefehl erlassen

Haftbefehl erlassen

Polizei31Zur Ergänzung zum Verdacht des Tötungsdeliktes

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Leipzig gegen einen 41-jährigen Mann am heutigen Tag Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes in zwei Fällen und gefährlicher Körperverletzung erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Dem Mann wird zur Last gelegt, in den Mittagsstunden des 31.08.2014 in der gemeinsamen Wohnung in Leipzig-Lindenau seiner Ehefrau (40) und einer Tochter (15) im Rahmen einer Auseinandersetzung lebensbedrohliche Stichverletzungen zugefügt zu haben. Beide Geschädigte mussten operativ versorgt werden und befinden sich derzeit noch im Krankenhaus. Die übrigen Kinder der aus dem Irak stammenden Familie wurden durch die Polizei zunächst dem Jugendnotdienst übergeben.
Die Ermittlungen zu den Hintergründen und zum mutmaßlichen Ablauf des Tatgeschehens dauern an. (Vo)

Quelle: PD Leipzig