Polizei Direktion Zwickau: Informationen 30.09.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 30.09.2014

Polizei24Polizei ermittelt Unfallverursacherin nach Zeugenhinweis

Reichenbach – (js) Eine 71-jährige VW-Fahrerin ist am Montagvormittag auf der Plauenschen Straße beim Ausparken rückwärts gegen einen geparkten Skoda gefahren. Ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu kümmern oder die Polizei zu rufen, ist die Verursacherin auf und davon gefahren. Eine aufmerksame Zeugin hatte das Unfallgeschehen beobachtet. Durch deren Aussage war die Polizei schnell auf die richtige Fährte gekommen und konnte das Unfallfahrzeug und die Fahrerin ermitteln.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Reifenstecher unterwegs

Plauen, OT Thiergarten – (js) Unbekannte Reifenstecher haben über das Wochenende auf dem Weg zur Linde an drei Fahrzeugen die Reifen zerstochen. Der Sachschaden summiert sich auf über 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenaussagen.
Hinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Frau bei Auffahrunfall verletzt

Plauen – (js) Am Montagmittag ist auf der Straßberger Straße ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Golf auf einen verkehrsbedingt haltenden PKW aufgefahren. Dabei wurde dessen Fahrerin (44) leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden VW PKW summiert sich auf rund 8.000 Euro.

Beim Überholen Unfall verursacht

Bad Elster – (js) Rund 8.000 Euro Schadensbilanz registrierte die Polizei am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 92. Eine 23-Jährige war in Richtung Schönberg fahrend beim Überholen mit einem ebenfalls im Überholvorgang befindlichen LKW Renault (Fahrer 36) kollidiert. Nach dem Zusammenstoß blockierten der LKW und der quer stehende PKW die gesamte Fahrbahn, wodurch diese zeitweise gesperrt werden musste.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Blitzableiter vor Dieben nicht sicher

Rodewisch – (js) Unbekannte haben vom Pestalozzi-Gymnasium auf der Straße des Friedens rund 20 Meter Blitzableiter aus Kupfer gestohlen. Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 400 Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag und Montagmorgen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise. Informationen bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

800 Liter Diesel aus Baumaschinen gestohlen

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (js) Dieseldiebe haben zwischen Sonntagabend und Montagnachmittag auf dem Gelände einer Firma am Kalten Feld zugeschlagen. Nach Aufschneiden des Maschendrahtzauns waren die Täter in das Areal eingedrungen. Von einem Radlader und zwei Kippern zapften sie dann insgesamt 800 Liter Diesel ab und verschwanden mit ihrer Beute. Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 1.700 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach ,Telefon 03744/ 2550.

Ford beschädigt und abgehauen

Auerbach – (js) Einen Schaden in Höhe von 500 Euro fand eine 44-Jährige am Montag gegen 14.10 Uhr an ihrem Ford vor. Sie hatte ihren PKW auf der Eisenbahnstraße in Richtung Kreisverkehr nur für wenige Minuten abgestellt. Ein unbekanntes Fahrzeug muss in dieser Zeit gegen den Ford gefahren sein. Vom Verursacher fehlt jede Spur.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unbekannte schlagen Eingangstür ein

Zwickau – (js) In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Marktes auf der Julius-Seifert-Straße eingeschlagen und rund 1.000 Euro Schaden verursacht. Eingedrungen in das Geschäft waren die Täter offensichtlich nicht. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchdiebstahls.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Steine landen in Fensterscheibe – Zeugen gesucht

Zwickau – (js) Die Fensterscheibe einer Bäckerei auf der Bosestraße ist in der Nacht zu Montag von Unbekannten mit Steinen eingeschlagen worden. Der Schaden wurde mit 1500 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen.
Hinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unbekannter löst Auffahrunfall aus – Zeugen gesucht

Werdau – (js) Am Montagmittag ist auf der Crimmitschauer Straße ein Mazda auf einen verkehrsbedingt haltenden Hyundai aufgefahren. Die Beifahrerin im Mazda ist dabei leicht verletzt worden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 3.000 Euro. Der 26-jährige Fahrer des Mazda war auf der Crimmitschauer Straße aus Richtung Werdau kommend in Richtung Crimmitschau unterwegs. Nach eigenen Angaben musste er gegen 11.45 Uhr einem unbekannten PKW, welcher vom Gelände des Opel-Autohaus unvermittelt auf die Straße gefahren war ausweichen. In dessen Folge fuhr er dann gute 50 Meter weiter auf den Hyundai auf. Von dem unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer fehlt jede Spur. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche das Unfallgeschehen beobachtet haben oder Angaben dazu machen können. Hat jemand das Verursacherfahrzeug gesehen?
Hinweise bitte an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Kupferdiebe am Werk

Crimmitschau – (js) Einen großen Teil der Kupferinstallation (Heizungsrohre) haben Unbekannte in einem leer stehenden Haus auf der Melanchthonstraße demontiert und gestohlen. Der Stehschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden summiert sich hingegen auf etwa 7.000 Euro. Die Kupferdiebe müssen zwischen Samstagabend und Montagnachmittag am Werk gewesen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Schmierfinken richten Schaden an

Wilkau-Haßlau – (js) Bereits in der Nacht zu Samstag haben Unbekannte Türen und Wände eines Gebäudes auf dem Gewerbering mit schwarzer Farbe beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Frau nach Auffahrunfall verletzt

Reinsdorf – (js) Am Dienstagmorgen ist eine 53-jährige Autofahrerin bei einem Auffahrunfall leicht verletzt worden. Sie war mit ihrem Audi auf der Staatsstraße 283 in Richtung Zwickau unterwegs, als der dahinterfahrende Seat (Fahrerin 26) ihr in das Heck krachte. Der Sachschaden summiert sich auf etwa 7.000 Euro.

Vorfahrtsfehler löst Auffahrunfall aus

Werdau, OT Langenhessen – (js) Weil der Fahrer (47) eines Sattelzuges an der Einmündung Dorfstraße / Mittelweg die Vorfahrt eines VW Polo nicht beachtet hat, ist eine 15-jährige Mopedfahrerin leicht verletzt worden. Während die Fahrerin (35) des Polo durch starkes abbremsen eine Kollision mit dem LKW verhindern konnte, fuhr die Fahrerin des Simson-Mopeds auf den Polo hinten auf. Sie verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Die Feuerwehr kam zum Abbinden auslaufender Betriebsmittel zum Einsatz.

1.000 Euro Schaden nach Vorfahrtsfehler

Wildenfels, OT Wiesenburg – (js) Etwa 1.000 Euro Schaden sind am Montagvormittag bei einem Unfall an der Einmündung Gartenstraße / Schneeberger Straße entstanden. Der Fahrer (50) eines Scania LKW mit Anhänger hatte beim Linksabbiegen auf die Schneeberger Straße die Vorfahrt eines Skoda (Fahrerin 52) nicht beachtet. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Winterkompletträder verschwunden

Lichtenstein – (js) Aus dem Keller eines Hauses in der Ernst-Schneller-Siedlung haben Unbekannte vier komplette Winterräder im Wert von etwa 700 Euro gestohlen. Zuvor hatten die Täter das Vorhängeschloss aufgebrochen. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 15. April und Montag.

Sattelzug kontra PKW

Limbach-Oberfrohna – (js) Der Fahrer (38) eines DAF-Sattelzuges hat am Montagmittag auf einem Parkplatz an der Hohensteiner Straße einen geparkten Opel touchiert. Während am Auflieger des LKW rund 100 Euro Schaden entstanden, summieren sich die Reparaturkosten am PKW auf 1.500 Euro.

Mopedfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Callenberg – (js) Ein 17-jähriger Mopedfahrer ist am Dienstagmorgen auf der Hohensteiner Straße auf einen haltenden PKW aufgefahren. Durch die Kollision verhakte sich der Rucksack des Kleinkraftradfahrers mit der Anhängekupplung des PKW. Er wurde daraufhin von dem anfahrenden Fahrzeug noch ein Stück mit geschliffen. Der junge Mann musste mit schmerzenden Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beziffert sich auf gut 1.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 30.09.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 30.09.2014 (2)

Polizei11Holzkiste brennt in Wohnhaus

Ort: Leipzig OT Altlindenau, Erich-Köhn-Straße
Zeit: 29.09.2014; 16:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Erich-Köhn-Straße brannte am Montag eine Holzkiste. Diese war im Treppenhaus abgestellt. In der Kiste waren Stoffreste, die offenbar durch unbekannte Täter angezündet wurden. Eine Mieterin bemerkte das Feuer und löschte es, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. Es entstand Schaden an der Wand und am Dielenfußboden. Die Brandursache muss im Nachgang ermittelt werden. (BA)

T4-Bus gestohlen

Ort: Leipzig- OT Mockau, Kieler Straße/Mockauer Straße
Zeit: 29.09.2014, 07:00 Uhr – 13:45 Uhr

Am Montagvormittag kam es in Mockau zum Diebstahl eines geparkten silberfarbenen VW T 4 (langer Radstand) mit dem amtlichen Kennzeichen L-AA 1924. Die Kennzeichen wurden in Tatortnähe aufgefunden. Der T 4 hat Alu-Felgen, eine Anhängerkupplung und eine lange Telefonantenne auf dem Dach. Am hinteren rechten Kotflügel weist der Kleinbus eine Beschädigung auf. Im Seitenfach der Fahrertür befinden sich ein Garagenschlüssel und ein mobiles Navigationsgerät (Marke: Navigon). Im Kofferraum liegen zwei Schlafsäcke sowie ein Campinggaskocher. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (CG)

Leipzig besucht – Porsche geklaut

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Primavesistraße
Zeit: 28.09.2014, 19:30 Uhr – 29.09.2014, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Montag entwendete ein unbekannter Täter ein silbergraues Porsche 911-Carrera-Cabrio, Baujahr 2002, mit dem amtlichen Kennzeichen K- RT 32. Der Geschädigte stellte sein Fahrzeug am Sonntagabend in der Primavesistrasse ab, da er zu Besuch in Leipzig war. Am nächsten Morgen staunte er nicht schlecht, als er bemerken musste, dass sein Fahrzeug offenbar gestohlen worden war. In dem Porsche befanden sich zum Zeitpunkt der Tat eine Lederjacke sowie betriebliche Unterlagen. Der entstandene Schaden wird auf eine fünfstellige Summe beziffert. (CG)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in eine Gaststätte

Ort: Torgau, Strandbadweg
Zeit: 28.09.2014, 19:00 Uhr – 29.09.2014, 08:30 Uhr

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in das Nebengebäude einer Gaststätte ein. Es wurden sämtliche Räume und Behältnisse durchsucht. Entwendet wurden ein Mischpult (Powermixer), ein CD-Player, das dazugehörige Case und ca. zehn Flaschen Spirituosen. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.800 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Vo)

Pkw entwendet

Ort: Oschatz, Am Langen Rain
Zeit: 28.09.2014, 20:00 Uhr – 29.09.2014, 08:00 Uhr

Ein unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten schwarzen VW Touran mit dem amtlichen Kennzeichen DU – NH 211 in einem Zeitwert von ca. 5.000 Euro. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Tragischer Verkehrsunfall

Ort: Leipzig-Zentrum, Reichelstraße
Zeit: 29.09.2014, gegen 20:15 Uhr

Der Fahrer (61) eines Seat Alhambra befuhr die Reichelstraße in Richtung Dorotheenplatz. Plötzlich erlitt er gesundheitliche Probleme. Aufgrund derer kam er nach links von der Straße ab. Er stieß gegen zwei geparkte Fahrzeuge – einen Citroen und einen Renault Laguna. Ein Zeuge rief Rettungswesen und Polizei. Der Fahrzeugführer wurde am Unfallort reanimiert und zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 4.000 Euro angegeben. (Hö)

Unfall unter Drogen

Ort: Leipzig, Goerdelerring
Zeit: 29.09.2014, 19:45 Uhr

Auf dem Goerdelerring kam es am Montagabend zu einem Auffahrunfall. An sich nicht weiter bemerkenswert, täglich passiert dies dutzendfach im Stadtgebiet. So dachte sich der Fahrer eines Audi A4, dem eben ein Seat Ibiza hinten aufgefahren war. Doch als er ausstieg um die sich mit dem anderen Fahrer zu verständigen, versuchte dieser die Unfallstelle zu verlassen, was ihm im dichten Verkehr mit dem beschädigten Fahrzeug nicht gelang. Die Polizei wurde gerufen. Den herbei geeilten Beamten kam das Verhalten des Unfallverursachers äußerst merkwürdig vor. Sie führten einen Drogentest durch, der positiv ausfiel. Somit musste der Auffahrer zur Blutentnahme. Seinen Führerschein musste er noch am Ort abgeben. Nun muss er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (BA)

Fahrradunfall am Elsterflutbecken – Zeugen gesucht!

Ort: Leipzig, Radweg am Elsterflutbecken ca. 200 Meter nach Käthe-Kollwitz-Straße
Zeit: 15.08.2014, 15:00 Uhr

Bereits am 15.08.2014 ereignete sich gegen 15:00 Uhr auf dem Radweg am Elsterflutbecken, ca. 200 Meter nach der Käthe-Kollwitz-Straße ein Verkehrsunfall. Der 42-jährige Fahrradfahrer fuhr auf dem Radweg stadteinwärts. Ihm kam ein männlicher Radfahrer mit Hund entgegen. Der Hund war nicht angeleint und lief auf den erstgenannten zu. Dieser konnte nicht mehr ausweichen, stieß mit dem Hund zusammen und stürzte. Dabei zog er sich Prellungen und Schürfwunden an Kopf,  Händen und Knie zu. Vom Sturz benommen, brauchte der 42-Jährige einige Minuten um wieder auf die Beine zu kommen. Der andere Radfahrer und der Hund waren nicht mehr am Ort. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und unterlassener Hilfeleistung.
Wer hat zu der Zeit die Radfahrer beobachtet? Wer hat zu besagter Zeit einen Radfahrer mit Hund gesehen und kann diesen beschreiben?
Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Vom Autohaus in die Autowerkstatt?

Ort: Oschatz, Dresdener Straße
Zeit: 29.09.2014, 15:00 Uhr

Dass der Fahrer (34) eines VW Polo nach links abbiegen wollte, bemerkte ein 20-Jähriger zu spät. Er fuhr durch den zu geringen Sicherheitsabstand mit seinem Pkw (ebenfalls VW Polo) von hinten auf das Fahrzeug auf. Beide Fahrzeuge waren stadteinwärts unterwegs, als der 34-Jährige beabsichtigte, zu einem Autohaus abzubiegen. Beim Aufprall erlitt er ein Schleudertrauma und wurde anschließend ambulant behandelt. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von gesamt 6.000 Euro. Der 20-jährige Unfallverursacher hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (NT)

Endstation Gartenzaun

Ort: Delitzsch, An den Gärten
Zeit: 29.09.2014, gegen 08:00 Uhr

Wie der 24-jährige Fahrer eines Audi A4 gestern Morgen der Polizei mitteilte, habe er einen Unfall verursacht. Er sei, aus bisher ungeklärter Ursache, nach links von der Fahrbahn abgekommen. Daraufhin kollidierte er mit einem Gartenzaun und einer Straßenlaterne. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich gesamt auf rund 3.000 Euro. (NT)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 30.09.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 30.09.2014

Polizei04

Chemnitz

OT Bernsdorf – Gestohlener Pkw aufgefunden

(Fi) Mit der Medieninformation Nr. 526 berichtete die Polizei am

  1. September 2014 über den Diebstahl eines Citroen C1 von der Bernsdorfer Straße. Der Pkw wurde am Montagnachmittag auf der Geibelstraße unbeschädigt wieder aufgefunden. Warum die Diebe den Pkw dort stehen ließen, ist derzeit unklar. Nach der kriminaltechnischen Untersuchung wurde der Citroen an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben und die Fahndung gelöscht.

OT Altendorf – Audi und VW gestohlen

(Fi) In der Nacht zum 30. September 2014 wurden auf der Waldenburger Straße zwei Pkw gestohlen. Es handelt sich um einen unfallbeschädigten grauen Audi A6 im Zeitwert von ca. 14.500 Euro. Der andere Pkw ist ein braunes VW Cabrio im Zeitwert von ca. 22.000 Euro. Beide Pkw hatten Chemnitzer Kennzeichen. Die Fahndung wurde ausgelöst. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen führt die Ermittlungen.

OT Rabenstein – Roboter entwendet

(Fi) Einen Mähroboter Gardena R70Li haben Diebe in der Nacht zu Dienstag von einem Grundstück an der Weydemeyerstraße gestohlen. Das Gerät war in einer offenen Schutzhütte untergestellt. Der Roboter wurde erst im Frühjahr 2014 angeschafft und hat einen Wert von knapp 1 000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Kollision am Hechlerberg

(Kg) Von der Hechlerstraße nach links in die Salzstraße bog am Dienstag, gegen 6.30 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw Renault ab. Dabei kollidierte der Renault mit einem entgegenkommenden Pkw Seat

(Fahrer: 21). An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro.

Unmittelbar darauf fuhr die Fahrerin (57) eines Pkw Audi auf den bereits verunglückten Pkw Renault (Fahrer: 67) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand.

Verletzt wurde bei beiden Unfällen niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Leiter des Polizeireviers in den Ruhestand versetzt / Erster Polizeihauptkommissar Wagner übernimmt das Ruder

(He) Am heutigen 30. September 2014 wurde der Leiter des Polizeireviers Döbeln, Erster Polizeihauptkommissar Steffen Fricke, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Die Verabschiedung nahm im Auftrag des Leiters der Polizeidirektion Chemnitz, Polizeipräsident Uwe Reißmann, dessen Stellvertreter, Leitender Polizeidirektor Jörg Kubiessa, vor.

Ab 1. Oktober 2014 übernimmt der bisherige Stellvertreter von Steffen Fricke, EPHK Andrée Wagner, die Revierführung. Er war bisher Leiter des Streifendienstes in Döbeln. EPHK Wagner arbeitet seit Februar 2006 im Polizeirevier Döbeln. Zuvor war der 49-Jährige unter anderem im Autobahnpolizeirevier Leipzig/Deutschenbora, bei der Torgauer Kriminalpolizei und als Dienstgruppenführer im Streifendienst des Polizeireviers Oschatz tätig. EPHK Andrée Wagner ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Revierbereich Freiberg

Sayda – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Am Dienstagmittag befuhr gegen 11.25 Uhr der Fahrer (45) eines Pkw Honda die Staatsstraße 207 aus Richtung Sayda in Richtung Neuhausen. In einer Linkskurve in Höhe einer Gasverdichterstation kam der Honda nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Danach stieß der Honda gegen einen weiteren Baum sowie einen Leitpfosten, schleuderte nach links über die Straße, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und blieb im Straßengraben stehen. Der Honda-Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Ortsschild abgesägt/Zeugen gesucht

(Kg) Am 15. August 2014 wurde gegen 21 Uhr das Ortsaus- bzw. -eingangsschild „Rochlitz“ vom Bereich Rochlitzer Straße – Noßwitzer Weg im Polizeirevier Rochlitz abgegeben. Eine Frau (48) hatte das Schild gefunden. Das Schild wurde von bisher unbekannten Tätern von der Halterung abgesägt. Der Stadt Rochlitz entstand ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum genauen Tatzeitpunkt, zum Tathergang bzw. zu den unbekannten Tätern machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Gornsdorf – Kind und Mopedfahrer stießen zusammen/Zeugen gesucht

(Kg) Am 29. September 2014 befuhr gegen 6.20 Uhr ein 19-jähriger Mopedfahrer die Hauptstraße in Richtung Meinersdorf. In Höhe des Hausgrundstücks 26 überquerte gleichzeitig ein 11-jähriger Junge die Hauptstraße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Moped Simson S51 und dem Jungen. Dabei stürzten sowohl der Mopedfahrer als auch das Kind. Beide erlitten leichte Verletzungen. An der Simson entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang und zur Beleuchtung am Moped machen können. Insbesondere der Mann, der am Unfallort geholfen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 037296 90-0 nimmt das Polizeirevier Stollberg Hinweise entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

Solidarität überwältigend

Solidarität überwältigend

Landratsamt Zwickau

Für die Vielzahl an Sachspenden, die zur Unterstützung der Asylsuchenden angeboten worden, wurde mithilfe des Secondhandkaufhauses Zwickaus Gute Geister eine zentrale Sammelstelle eingerichtet.

Fabian Siebert von Zwickaus „Guten Geistern“ ist von der großen Resonanz überwältigt und bedankt sich ganz herzlich für die große Spendenbereitschaft seitens der Zwickauer Bevölkerung. Bittet aber auch um Verständnis, dass am 10. Oktober 2014 vorerst Annahmeschluss sein wird.

„Unsere Kapazitäten sowohl räumlich als auch personell stoßen allmählich an ihre Grenzen. Wir müssen uns erst einmal intensiv mit dem Bestand und der Verteilung der Hilfsgüter beschäftigen.“, so Siebert zur gegenwärtigen Situation.

Die Kreisverwaltung verweist bei Sachspenden zur Nutzung bzw. Weiterverteilung an die Asylsuchenden an die bekannten Hilfsorganisationen wie das Sozialkaufhaus in Zwickau oder die Kleiderkammern des DRK.

Quelle: Landkreis Zwickau

Wigald Boning, Musicalfeuer & Pianotainment!

Wigald Boning, Musicalfeuer & Pianotainment!

Wigald-Boning_Copyright Willi Weber

Bad Elster/CVG. Regierungsbildungen in Mitteldeutschland schimmern derzeit in den verschiedensten Farbkonstellationen, denn das Wahlvolk hat bunte Botschaften hinterlassen. Im mitteldeutschen Königsbad Bad Elster schimmert derzeit vor allem das Herbstgold durch die wundervolle Naturlandschaft in die historische Bäderarchitektur. Passend dazu umrahmt das bunte Kulturprogramm jeden Aufenthalt. Hier daher unsere schimmernden Kulturfarben in Bad Elster für die Woche vom 6. bis 12. Oktober:

 

TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 10. Oktober gastiert der bekannte TV-Entertainer, Adolf-Grimme-Preisträger und Gewinner des Deutschen Fernsehpreises  Wigald Boning mit seinem humorvollen „Einkaufszettelvortrag“ um 19.30 Uhr im König Albert Theater. Seit 1999 sammelt Wigald Boning Einkaufszettel ihm völlig unbekannter Menschen. Er findet die Erinnerungshilfen in Einkaufswägen, auf Parkplätzen und in Supermarktmülltonnen. Ob Charakter, Gesundheitszustand oder Liebesleben: Wigald Boning ist davon überzeugt, dass nichts so viel über einen Menschen verrät wie sein Einkaufszettel. Über 1.300 Exemplare hat er inzwischen zusammengetragen, fotografiert und gemeinsam mit Gleichgesinnten gründlich auf Inhalt, Form und Herkunft analysiert – und gelangt dabei zu ganz erstaunlichen Ergebnissen.

Am Samstag, den 11. Oktober und am Sonntag, den 12. Oktober präsentiert die evangelische Kirchgemeinde Falkenstein/V. unter der Gesamtleitung von Marion und Gilbrecht Schäl jeweils um 15.00 Uhr das neues Musicalprojekt „Wüstenfeuer“ im Königlichen Kurhaus Bad Elster. Nach den erfolgreichen Vorgänger-Musicals macht nun mit “Wüstenfeuer” das nächste Musicalgroßprojekt mit rund 100 Akteuren in Bad Elster Station. Bewegende Szenen beschreiben dabei die spannungsgeladene 40-jährige Wanderung des Volkes Israel von Ägypten in das ihnen versprochene Land Kanaan. Hitze am Tag in der Wüste und erbarmungslose Kälte in der Nacht, Hunger und Durst, Orientierungslosigkeit, scheinbar unüberwindbare Wassermassen, übermächtige Gegner, extreme Befestigungen feindlicher Städte, Uneinigkeiten untereinander, Aufstand gegen die Führer, ständige Unzufriedenheit und ein verheerender Treuebruch. All das sind die großen Herausforderungen auf dieser Reise, die von den mehr als 600.000 Frauen und Männern mit ihren Kindern damals zu biblischer Zeit zu bestehen waren. Wird ihr Gott, der das geschundene Volk aus der Sklaverei in Ägypten befreite, nun andererseits auch die Herausforderungen annehmen, die dieses Volk an ihn stellt, oder wird er sich abwenden und dieses Wagnis dem Selbstlauf überlassen? Ein ganzes Jahr haben sie getextet, komponiert, geplant, gesungen, getanzt, genäht, gebaut, als Chor geübt, und mit der Band und dem Orchester geprobt. Etwa 65 Jugendliche, Erwachsene und Teenies stehen in Bad Elster auf der Bühne und werden das Publikum begeistern.

Am Samstagabend des 11. Oktober, präsentiert das international erfolgreichste Klavierduo Pianotainment um 19.30 Uhr ein „Crazy Concert“ im König Albert Theater. Pianotainment® gelten derzeit als eine der weltweit besten „Klavier-Akrobaten“ (SZ). Die beiden Vollblut-Musiker Stephan Weh und Marcel Dorn gastieren mit ihrem spektakulären Programm rund um den Globus. New York, Dubai oder Hongkong – überall schaffen sie mit Virtuosität und Humor ein fantastisches Konzerterlebnis. Scheinbar mühelos jonglieren die beiden Ausnahme-Pianisten vierhändig mit Klassik, Pop und Jazz und halten dabei stets die Balance zwischen Anspruch und Show. Für Elise als Lounge-Version, der Hummelflug im Rekordtempo, Klavierspiel rückwärts oder mit Tennisbällen – ein abwechslungsreicher Abend ist garantiert. Das Klavierduo Pianotainment® besteht seit 1996 unverändert aus den beiden deutschen Pianisten Stephan Weh und Marcel Dorn. Nach intensiver klassischer Klavierausbildung von frühester Kindheit an erschlossen sich die zwei Vollblut-Musiker autodidaktisch auch Pop- und Jazzpiano. Auf der Bühne jonglieren sie heute souverän und kreativ mit allen Musikstilen. Ihr preisgekröntes Programm The Crazy Concert zeichnet sich vor allem durch originelle vierhändige Arrangements aus. Als charmante Entertainer verbinden sie dabei virtuose Klaviermusik mit spektakulären Showeinlagen und einer gehörigen Portion Humor.

Am Sonntag, den 12. Oktober öffnet sich um 19.00 Uhr der Vorhang für die Premiere der neu arrangierten „Großen Johann-Strauß-Gala“ im König Albert Theater Bad Elster. Die neue Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm der neuen musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Walzern „Rosen aus dem Süden“ und „Wein, Weib und Gesang“, dem „Egyptischen“ und dem „Persischen Marsch“ zeigen auch die Polkas „Unter Donner und Blitz“ oder „Feuerfest“ sowie der schwungvolle „Cachucha-Galopp“ die Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben der „Großen Johann-Strauß-Gala“ in Bad Elster dabei die besondere und reizende Note, welche beim spritzigen „Can Can“ oder dem feurigen „Säbeltanz“ ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch heiter-feurige Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters.

Abgerundet wird das herbstliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Mo 13.10. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

RAY COOPER (EX-OYSTERBAND)

ACOUSTIC MUSIC IN CONCERT

Di 14.10. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

»AUSTRALIEN« Dia-Multivisionsschau von Sigrid Wolf-Feix

MI 15.10.  | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

»COLE PORTER – MEMORIAM IN EVERGREENS«

Gedenkkonzert zum 50. Todestag der amerikanischen Jazzlegende

FR 17.10. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»FRAU LUNA« Operette von Paul Lincke

SA 18.10.  | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»EINE KLEINE NACHTMUSIK« Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

SO 19.10.  | 19.00 Uhr | König Albert Theater

GUNTER SCHOSS & FRANK FRÖHLICH: »Saitenklang & Missetat«

Eine Wilhelm-Busch-Konzert-Lesung

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH