pmgasdruckpistole

   Es ist kurz vor halb drei am Nachmittag des Freitag als Bundespolizei Leipzig die Meldung über einen bewaffneten Mann in der S-Bahn am Bahnsteig 2 des Leipziger Hauptbahnhofes erhält. Als die Polizeibeamten den Bahnsteig mit der wartenden S-Bahn erreichen, versucht der Mann zu fliehen und lief einer zweiten Streife direkt in die Arme. Der 26 – Jährige Leipziger hatte die ganze Zeit die Pistole in seiner Hand. Er hatte sie mit einem Sweatshirt abgedeckt. Wie sich später rausstellte, war es eine Gasdruckpistole, die er legal besitzen darf.

Aber das Führen ist erlaubnispflichtig und diese Erlaubnis  hatte er nicht. Gegenüber den Beamten sagte er, dass er sich die Pistole geborgt hat und dann mit der S-Bahn nach Hause fahren wollte. Die Bundespolizei Leipzig hat ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

 Quelle: Bundespolizei

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!