DSC_0005

Noch im 10. Jahr nach der Neueröffnung des August Horch Museums Zwickau konnte Geschäftsführer Rudolf Vollnhals heute bereits den 750.000sten Besucher begrüßen.

Die Überraschung war perfekt für Thomas Mehnert, als er vom Geschäftsführer Rudolf Vollnhals einen Blumenstrauß, einen Museumskatalog und eine persönliche Museumsführung geschenkt bekam. Das war an diesem Tag schon die zweite Überraschung. Die erste war sein Geburtstagsgeschenk von seiner Freundin Brit Langhammer, das aus einer Übernachtung mit Besuch des August Horch Museums bestand. Damit ging ein langgehegter Wunsch des Geburtstagskindes in Erfüllung, denn er arbeitet in einem Autohaus und restauriert hobbymäßig Oldtimer.

Die Besucherzahlen haben sich seit der Neueröffnung am 10.09.2004 mehr als verdreifacht. Besonders hervorzuheben ist, dass die durchschnittliche Besucherzahl von 75.000 p.a. mit geringen Schwankungen nach oben und unten die ganze Zeit über gehalten werden konnte. Normalerweise gehen die Besucherzahlen nach einem bis zwei Jahren zurück, wenn der sogenannte Neuheitseffekt vorbei ist. Mit dieser jährlichen Besucherzahl gehört das August Horch Museum zu den größten Museen Deutschlands, denn nur 4,5% aller deutschen Museen haben zwischen 50.000 – 100.000 Besucher per anno.

Die August Horch Museum Zwickau gGmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die von der Stadt Zwickau und der AUDI AG im Dezember 2000 gegründet wurde. Die Geschäftsanteile werden zur Hälfte von den beiden Gesellschaftern gehalten. Zweck der Gesellschaft ist der Betrieb des August Horch Museums und die Dokumentation der Geschichte des Automobilbaus in Zwickau.

Quelle: August Horch Museum Zwickau gGmbH

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!