Brand Dachgeschoßwohnung WerdauOrt: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Erich-Weinert-Straße
Zeit: 29.08.2014, 01:20 Uhr

Ein 20-jähriger Hinweisgeber rief bei der Feuerwehr an, dass es in einem leerstehenden Haus brennen würde. Die Feuerwehren der Hauptfeuerwache und der Nordwache waren schnell am Brandort eingetroffen; ebenso die Polizei. Der 20-Jährige teilte mit, dass er mit anderen jungen Männern und Frauen aus einer Discothek kam. Die Gruppe bewegte sich über die Eutritzscher Straße in Richtung Wilhelm-Liebknecht-Platz. In der Erich-Weinert-Straße nahmen sie Rauchgeruch wahr. Sie schauten sich um und bemerkten, dass bereits Funken aus dem Dachstuhl des leerstehenden Hauses flogen. Das Gebäude brannte im Treppenaufgang der dritten Etage bis in den Dachstuhl. Die Kameraden der Feuerwehr mussten sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschaffen. An das brennende Gebäude grenzt das Objekt des Finanzamtes. Der Brandmelder wurde hier ausgelöst. Rußablagerungen und Rauchschwaden waren der Auslöser. Ein Übergreifen der Flammen auf das Finanzamt konnte verhindert werden. Während der Löscharbeiten wurden die Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Berliner Straße und der Wilhelm-Liebknecht-Platz gesperrt. Am heutigen Tag werden die Brandursachenermittler die Kriminaltechnische Tatortarbeit und Spurensuche aufnehmen um die Brandursache zu klären. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!