Dachstuhlbrand Meerane

Chemnitz

OT Sonnenberg – Diebestour vermasselt?

(SP) In der Nacht zum Sonntag, gegen 2.15 Uhr, wurde die Polizei von einem 62-jährigen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma darüber informiert, dass er beim Rundgang auf einer Baustelle in der Heinrich-Schütz-Straße offensichtlich bereitgelegtes Diebesgut gefunden hat. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten dann fest, dass an einer Zufahrt zur Baustelle der Bauzaun offen stand und in der Nähe Kabelrollen mit Kupferkabel und mehrere schwere Bohrmaschinen der Firma HILTI im Wert von rund 5 000 Euro lagen. Sie fanden außerdem einen Lagercontainer einer Elektrofirma, dessen Tür offen stand und aus dem offensichtlich das Diebesgut stammte.

Die Beamten gingen davon aus, dass der potentielle Dieb zur Baustelle zurückkehren wird und legten sich auf die Lauer. Gegen 4.30 Uhr tauchte ein Pkw Skoda Favorit (Pickup) auf, der in langsamer Fahrt an der Baustelle vorbeifuhr und dann zügig in die Münchner Straße einbog. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und kontrollierten den Fahrer und sein Fahrzeug. Dabei fanden die Beamten Einbruchswerkzeug, Werkzeuge mit Aufklebern von einem Elektrogroßhandel und Kabelrollen mit Etiketten von einer Firma aus Lengefeld. Der Fahrer machte zunächst falsche Angaben zu seiner Person. Letztendlich stellte sich heraus, dass es sich um einen  46-Mann handelt. Er stand unter Drogeneinfluss und ist auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Er wurde ins Polizeirevier gebracht. Ob er die Kabelrollen und die Bohrmaschinen auf der Baustelle zum Abholen bereit gelegt hat, müssen die Ermittlungen zeigen. Diese dauern an.

Am Sonntag, 11 Uhr, wird eine Haftrichtervorführung erfolgen.

OT Schloßchemnitz – Teuer bezahlt/Warnhinweis

(SP) Am Samstag, gegen 10.30 Uhr, erledigte eine 78-Jährige ihre Einkäufe in einem Supermarkt in der Beyerstraße. Dabei hängte sie ihre Handtasche an den Griff am Einkaufswagen. An der Kasse musste die Seniorin dann feststellen, dass Unbekannte aus der Tasche die Geldbörse mit Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugschein und ein paar hundert Euro Bargeld gestohlen hatten. Insgesamt ist der Frau ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro entstanden. Hinzu kommt das Besorgen neuer Papiere.

Die Polizei nimmt diesen Fall zum Anlass und warnt davor, Handtaschen mit Geldbörsen oder andere Behältnisse an den Einkaufswagen zu hängen oder in den Wagen hineinzulegen. Potenzielle Diebe erkennen ihre Gelegenheiten und nutzen diese. Geldbörsen gehören an den Mann bzw. die Frau!

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Zielobjekt: Lkw

(SP) Am Freitag, gegen 15 Uhr, stellte ein 48-jähriger Fahrer seinen DAF-Lkw in der Landsberger Straße ab. Als er am Samstag nach dem Rechten schaute, musste er allerdings feststellen, dass unbekannte Täter auf bisher unklare Art und Weise in die Fahrerkabine des Lkw eingedrungen sind und zwei Navigationsgeräte, einen Fernseher, einen Laptop und einen Kasten Bier im Wert von insgesamt rund 2 100 Euro entwendet hatten. Sachschaden hinterließen die Diebe nicht.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Laptop und PC gestohlen

(SP) Am Samstag, gegen 9.45 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einer Kindereinrichtung in der Straße der Einheit zugange waren. Sie gelangten vermutlich durch Nachschließen in das Objekt und entwendeten einen Laptop sowie einen PC-Bildschirm im Wert von rund 1 000 Euro. Angaben über einen möglichen Sachschaden liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Freiberg – Geldbörse entwendet/Polizei warnt

(SP) Während am Samstag, gegen 15 Uhr, eine 59-Jährige ihren Einkauf in einem Supermarkt am Häuersteig erledigte, legte sie ihre Tasche in den Einkaufswagen. Als es ans Bezahlen gehen sollte, musste die Frau feststellen, dass unbekannte „Langfinger“ ihr die Geldbörse aus der Tasche entwendet hatten. Mit dem schwarzen Portmonee verschwanden eine Geldkarte, die Krankenkassenkarte und ein paar Euro. Insgesamt ist der Frau ein Schaden in Höhe von rund 100 Euro entstanden. Hinzu kommen die Laufereien nach neuen Papieren bzw. Karten.

Die Polizei warnt davor, Taschen oder andere Behältnisse mit Geldbörsen in den Einkaufswagen zu legen. Nicht immer haben Sie den Wagen beim Einkauf im Blick. Diese Momente erkennen potenzielle Diebe und greifen zu. Tragen Sie Geldbörsen in Innentaschen der Kleidung. Portmonees gehören an den Mann bzw. die Frau!

Revierbereich Freiberg

Niederbobritzsch – Mit Gegenverkehr zusammengestoßen

(Hc) Am Sonnabend, gegen 13.35 Uhr, kam der Rettungshubschrauber an der S 190 zwischen Niederbobritzsch und Hilbersdorf zum Einsatz.

Ein aus Richtung Niederbobritzsch kommender Fiat Punto (Fahrerin: 31) war an einer unübersichtlichen Kuppe auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden VW Golf seitlich kollidiert. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert. Der 29-jährige VW-Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Fahrerin des Fiat und ihre 51-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Hetzdorf – Nach Zusammenstoß mit Fuchs von der Fahrbahn abgekommen

(Hc) Eine schwer verletzte Person und ein schrottreifes Auto waren die Folge eines Wildunfalls am 23.08.2014 kurz vor Mitternacht auf der B 173. Ein Pkw Mitsubishi (Fahrer: 30) war aus Richtung Niederschöna kurz vor Hetzdorf mit einem Fuchs kollidiert. In der weiteren Folge kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab, überschlug sich und blieb nach ca. 30 Metern in einem Maisfeld liegen. Der Sachschaden wurde mit 5 000 Euro angegeben.

A4 Frankenberg – Regen unterschätzt?

(Hc) Am 23.08.2014, gegen 18.00 Uhr, kam auf nasser Fahrbahn in Höhe der Zschopaubrücke Frankenberg ein Suzuki Kisashi nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die rechte Leitplanke und krachte nach überqueren aller Fahrspuren frontal in die Mittelschutzplanke. Der 38-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von  rund 9 500 Euro.

A72 Rochlitz – Ausfahrt verfehlt?

(Hc) Am Sonntag, gegen 3.20 Uhr, kam an der Anschlussstelle ein 24-Jähriger mit seinem VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er einen Verkehrsträger mit Kurvenleittafel und zwei Leitpfosten. Das Fahrzeug kam oberhalb einer Böschung auf einer Wiese zum Stehen, wobei noch zwei kleine Bäume beschädigt wurden. Der 24-Jährige bleib bei dem Unfall unverletzt. Er musste sich dennoch einem Arzt vorstellen-zur Blutentnahme. Der Wert betrug 1,26 Promille. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von rund 21.000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg-Buchholz

Crottendorf – Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

(Hc) Am Sonnabend, gegen 12.55 Uhr, war der 43-jährige Fahrer eines Honda Civic auf der Neudorfer Straße (S 268) von Crottendorf in Richtung Neudorf unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überfuhr einen Leitpfosten, streifte einen Baum, schleudert über die Fahrbahn, prallte nochmals gegen einen Baum und landete dann im Straßengraben. Beim Fahrer wurde ein Atemalkohol von 1,82 Promille festgestellt. Er wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 13.000 Euro. Der Führerschein wurde sichergestellt und Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Revierbereich Marienberg

Drebach – Mit dem Pkw in die Leitplanke

(Hc) Am Sonntag, gegen 2.30 Uhr, ereignete sich auf der S 229 ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang Drebach in Richtung Zschopau ein Verkehrsunfall. Die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo war Ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gefahren. In der Folge fuhr sie nach rechts und kam außerhalb der Fahrbahn an einem Hang zum Stehen. Die Frau wurde leicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!