Polizei06

Landeshauptstadt Dresden

Handy geraubt

Zeit:   22.08.2014, 04.40 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

In den frühen Morgenstunden ist ein junger Mann (26) von einem Unbekannten beraubt worden.

Der 26-Jährige befand sich auf der Hechtstraße, als sich ihm ein Radfahrer von hinten näherte. Im Vorbeifahren riss ihm der Unbekannte das Handy aus der Hand und flüchtete. Der Wert des geraubten Handys ist nicht bekannt.

Der junge Mann blieb unverletzt. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes. (ml)

Laptop aus Wohnung gestohlen

Zeit:   21.08.2014, 00.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:    Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Donnerstag stiegen Unbekannte über ein angekipptes Fenster in eine Erdgeschosswohnung an der Förstereistraße ein. In der Folge stahlen sie einen Laptop im Wert von rund 1.500 Euro und verließen die Wohnung auf demselben Weg, den sie gekommen waren. (ml)

Toyota Avensis gestohlen

Zeit:   20.08.2014, 22.00 Uhr bis 21.08.2014, 08.15 Uhr
Ort:    Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen grauen Toyota Avensis von der Radeberger Straße. Der Wert des erst wenige Monate alten Fahrzeuges ist nicht bekannt. (ml)

Sechs Autos aufgebrochen

Zeit:   20.08.2014, 20.00 Uhr bis 21.08.2014, 06.20 Uhr
Ort:    Stadtgebiet Dresden

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in sechs Fahrzeuge im Stadtgebiet Dresden eingebrochen.

An den Autos, die teilweise in Tiefgaragen an der Leisniger Straße und der Bürgerstraße standen, wurden die Seitenscheiben eingeschlagen. Anschließend stahlen die Täter diverse Wertsachen aus den Innenräumen, darunter auch ein E-Bike im Wert von etwa 600 Euro. (ml)

Schwerverletzter Mann – Polizei sucht Zeugen

Zeit:   18.08.2014, gegen 15.55 Uhr
Ort:    Dresden-Seevorstadt

Montagnachmittag fanden Passanten einen schwerverletzten Mann (62) an der Reitbahnstraße.

Passanten hatten den am Boden liegenden und bewusstlosen Mann auf dem Gehweg der Reitbahnstraße, in Höhe der Hausnummer 36, festgestellt und sofort den Rettungsdienst verständigt. Der 62-Jährige wurde daraufhin mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Er wird derzeit stationär behandelt und konnte noch nicht befragt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann sein Auto auf dem Parkplatz Reitbahnstraße abgestellt und war offenbar zu Fuß in Richtung Wiener Platz gegangen.

Derzeit ist unklar, wodurch der 62-Jährige die Verletzungen erlitten hatte.

Die Polizei sucht daher Zeugen, welche den Mann auf seinem Weg vom Parkplatz an der Reitbahnstraße bis zum Fundort beobachtet haben und Angaben zur Ursache der Verletzungen machen können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 21.08.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 47 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.

Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Zeit:   20.08.2014, 14.10 Uhr
Ort:    Dresden-Striesen

Gestern Nachmittag musste die Fahrerin (53) einer Straßenbahn der Linie 2 an der Kreuzung Stübelallee/Lipsiusstraße eine Gefahrenbremsung einleiten. Grund war die Fahrerin eines schwarzen VW Golf. Die Frau wollte mit ihrem Wagen von der Lipsiusstraße auf die Stübelallee abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt. Durch das Bremsmanöver stürzte ein eineinhalbjähriges Mädchen in der Bahn und erlitt leichte Verletzungen. Die VW-Fahrerin entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum VW oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

1.190 Böller sichergestellt

Zeit:   20.08.2014
Ort:    Coswig

Beamte des Kriminaldienstes Meißen machten bei einer Durchsuchung am Mittwoch einen unerwarteten Zufallsfund – 1.190 Böller.

Am Mittwoch vollstreckten Beamte des Kriminaldienstes des Polizeireviers Meißen einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Meißen. Dieser war in einem Verfahren wegen Urkundenfälschung ergangen. Bei der Durchsuchung in der Wohnung des 34-jährigen Tatverdächtigen fanden die Beamten in einem Schrank 39 Packungen mit jeweils 30 Böllern und 20 weitere Böller – allesamt in Deutschland nicht zugelassen.

Die Polizisten stellen die Pyrotechnik sicher. Die Böller werden derzeit im Landeskriminalamt untersucht.

Gegen den 34-Jährigen werden nun auch Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz geführt. (ju)

Unfall im Kreisverkehr

Zeit:   21.08.2014, 15.45 Uhr
Ort:    Riesa

Der 45-jährige Fahrer eines Opel Combo befuhr die Döbelner Straße und beabsichtigte in den dortigen Kreisverkehr einzufahren. Hierbei übersah er einen bereits im Kreisverkehr fahrenden Skoda Fabia (Fahrer 75) und kollidierte mit diesem.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 45-Jährigen einen Atemalkoholwert von 0,86 Promille fest. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Seinen Führerschein musste er vor Ort abgeben. (re)

Fünf Garagen aufgebrochen

Zeit:   20.08.2014, 21.00 Uhr bis 21.08.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Riesa

Unbekannte drangen gewaltsam in vier Garagen des Garagenkomplexes Am Gucklitz ein. In eine fünfte Garage wurde vergeblich versucht einzubrechen. Aus den Garagen wurden diverse Gegenstände, beispielsweise vier komplette Angelsteckruten, entwendet. Letztlich entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 300 Euro. Der Stehlschaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro. (re)

Schweißgerät gestohlen

Zeit:   21.08.2014, 21.30 Uhr bis 22.08.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Lampertswalde, OT Mühlbach

In der Nacht zum Freitag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zum eingezäunten Lagerplatz einer Firma an der Straße Am Bach. In der Folge stahlen die Diebe von der Ladefläche eines dort abgestellten Lkw ein Schweißgerät mit Zubehör sowie zwei Winkelschleifer. Der Stehlschaden wurde mit ca. 8.000 Euro angegeben. (re)

Ein Verkehrsunfall mit 8.000 Euro Sachschaden…

Zeit:   21.08.2014, gegen 15.00 Uhr
Ort:    Lampertswalde, OT Weißig am Raschütz

…ereignete sich am gestrigen Nachmittag auf der Großenhainer Straße.
Ein aus Richtung Lampertswalde kommender Audi A3 (Fahrer 50) beachtete einen vorfahrtsberechtigten VW Golf nicht, welcher auf der Großenhainer Straße in Richtung Blochwitz unterwegs war und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 8.000 Euro. (re)

Unfallverursacher ermittelt

Zeit:   21.08.2014, gegen 17.20 Uhr
Ort:    Großenhain

Der 48-jährige Fahrer eines Volvo-Sattelzuges befuhr am Donnerstag die Schlossstraße und bog auf die Meißner Straße ab. Dabei streifte das Fahrzeug eine Straßenlampe, welche an einer Hausmauer befestigt war. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Nach dem Hinweis einer Zeugin konnten die Beamten den Verursacher letztlich in der Ortslage Schönfeld feststellen. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen. Die Höhe des Schadens wurde mit etwa 800 Euro angegeben. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Weiteres Diebesgut sichergestellt – Geschädigte gesucht

Zeit:   20.07.2014, gegen 05.15 Uhr
Ort:    Heidenau

Mitte Juli stellten Beamte des Reviers Pirna zwei Männer (30/32) und eine Frau (24), die mit zahlreichen Hausschlüsseln unterwegs waren. Bereits an diesem Tag konnten die Beamten verschiedenes Diebesgut, insbesondere Kleidungsstücke und Schuhe, sicherstellen(siehe Medieninformation 258/2014 der PD Dresden vom 23.07.2014).

Im Zuge der weiteren Bearbeitung führten die Ermittler eine weitere Durchsuchung durch. Dabei wurde weiteres mutmaßliches Diebesgut sichergestellt. Vorranging handelt es sich um Kleidungsstücke für Damen und Herren sowie Schuhe verschiedenster Größen.

Um die sichergestellten Gegenstände zuordnen zu können, bittet die Polizei Geschädigte von Kleidungsdiebstählen sich mit dem Polizeirevier Pirna unter der Rufnummer (03501) 519 224 in Verbindung zu setzten.

Zudem besteht die Möglichkeit, die sichergestellten Sachen in Augenschein zu nehmen. In der kommenden Woche, am Dienstag, 26.08.2014 sowie am Mittwoch, 27.08.2014, können sich Betroffene im Zeitraum von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Polizeirevier Pirna melden. Weitere Termine können auch telefonisch abgestimmt werden. (ju)

Wahlplakate beschädigt

Zeit:   20.08.2014 bis 21.08.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde

Unbekannte verunzierten drei auf einer Grünfläche an der Altenberger Straße aufgestellte Wahlplakate verschiedener Parteien. Hierzu sprühten sie mit schwarzer Farbe Schriftzüge auf die Plakate und bemalten sie teilweise. Die Wahlplakate in der Größe von 2,60 m x 3,60 m waren auf Bodenaufstellern angebracht. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Zwei Unfälle durch Wildwechsel

Zeit:   20.08.2014 gegen 06.15 Uhr
Ort:    Glashütte, OT Niederfrauendorf

Der 30-jährige Fahrer eines VW Golf IV befuhr die Schmiedeberger Straße (S 183) in Oberfrauendorf in Richtung Niederfrauendorf. Etwa 200 Meter vor dem Ortsausgang kreuzte plötzlich ein Reh von rechts die Fahrbahn, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Zeit:   21.08.2014 gegen 20.50 Uhr
Ort:    Glashütte, OT Reinhardsgrimma

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich auf der Staatsstraße 183. Hier befuhr die 56-jährige Fahrerin eines Opel Corsa die Ortsverbindungsstraße von Kreischa in Richtung Reinhardtsgrimma und stieß mit einem Reh zusammen, welches auf die Fahrbahn gesprungen war. Am Corsa entstand ein dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (re)

VW stieß mit Opel zusammen

Zeit:   21.08.2014, 11.50 Uhr
Ort:    Sebnitz, OT Saupsdorf

Der Fahrer (50) eines VW Caddy befuhr gestern in Saupsdorf die Hinterhermsdorfer Straße in Richtung Hinterhermsdorf. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Opel Vivaro (Fahrer 54), welcher von rechts aus der Einmündung “Am Schäferberg” kam. Es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei ein Gesamtsachschaden von ca. 3.000 Euro entstand. (re)

Quelle: PD Dresden

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!