Polizei Direktion Zwickau: Informationen 22.08.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 22.08.2014

PolizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Seitenscheibe eingeschlagen

Plauen – (am) In der Leißner Straße wurde am Donnerstag, zwischen 8:15 Uhr und 10 Uhr die Seitenscheibe an der Fahrertür eines Opel eingeschlagen und somit ein Schaden von ca. 100 Euro verursacht. Aus dem Fahrzeug ist nichts entwendet worden.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebstahl aus Baustellenfahrzeug

Plauen – (am) Eine Umhängetasche mit Geldbörse und persönlichen Papieren wurde am Donnerstag, gegen 13 Uhr aus einem Baustellenfahrzeug, gegenüber der Ausfahrt Ostenstraße, entwendet. Laut Zeugenaussage soll der vermeintliche Dieb ein kariertes Hemd und eine Dreiviertelhose getragen haben.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Reifen zerstochen

Plauen – (am) In der Nacht zum Freitag zerstachen Unbekannte an einem Ford Fiesta und einem Skoda Octavia jeweils die Reifen der rechten Fahrzeugseite. Tatort: Haselbrunner Straße. Sachschaden: ca. 600 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Audi A4 zerkratzt

Adorf – (am) Ein Audi A4 wurde in der Nacht zum Donnerstag durch Unbekannte an der vorderen und hinteren Stoßstange sowie dem rechten hinteren Kotflügel zerkratzt. Das Fahrzeug parkte auf der Schillerstraße. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei im Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Herren-Trachtenjacke gestohlen

Muldenhammer, OT Hammerbrücke – (am) Eine Herren-Trachtenjacke (Größe M) wurde von Unbekannten am 25. Juli, in der Zeit von 14 Uhr bis 19 Uhr von der Wäscheleine entwendet. Es handelt sich um eine Strickjacke aus brauner Wolle, mit Rundhalsausschnitt, zwei aufgesetzten Taschen und braun-weißen Knöpfen. Tatort: Gartengrundstück auf der Tannenbergsthaler Straße. Stehlschaden: ca. 200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

In Keller eingebrochen

Reichenbach – (am) Aus dem Keller eines Wohnblockes auf dem Obermylauer Weg stahlen Unbekannte in der Zeit von Mittwoch, 15 Uhr bis Donnerstag, 21:30 Uhr einen Kasten Bier, einen Bohrmaschine „Black & Decker“, einen Werkzeugkasten sowie zwei Gartenstühle. Diebstahlschaden: ca. 350 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Gleise der Straßenbahn blockiert

Zwickau, Marienthal – (am) Beim Abbiegen auf den Netto-Parkplatz an der Marienthaler Straße stieß ein Nissan-Fahrer (43) Donnerstagmorgen mit dem entgegenkommenden, stadteinwärts fahrenden Mazda (Fahrer 64) zusammen. Der Unfall führte dazu, dass die Straßenbahngleise für ca. 20 Minuten blockiert waren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Unfallbeteiligten gesucht

Zwickau, OT Eckersbach – (am) Ein 80-Jähriger stieß am Donnerstag, 13 Uhr beim Einparken in Höhe der Albert-Funk-Straße 110 mit seinem Toyota Yaris gegen einen anderen Pkw. Während der Toyota-Fahrer die Polizei informierte, fuhr der andere Pkw davon. Sachschaden: ca. 500 Euro. Dieser Unfallbeteiligte und weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zwickau, Telefon, 0375/ 44580 zu melden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Fußgängerin verletzt

Crimmitschau – (am) Eine Fußgängerin (42) wurde am Mittwoch, 5:20 Uhr beim Überqueren des Gewerberinges von einem Pkw, vermutlich VW Golf, erfasst und stürzte. Die Frau sprach anschließend mit dem Pkw-Fahrer, beide tauschten aber keine Personalien aus. Am Folgetag stellten sich bei der 42-Jährigen gesundheitliche Probleme ein, so dass sie sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Aufgrund dieser Umstände wird der Unfallbeteiligte gebeten sich bei der Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 zu melden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Waldenburg – (am) Bei einem Unfall in der Nacht vom 19. Zum 20. August wurden an der Grünefelder Straße / Abzweig Oberwinkel ein Verkehrszeichen und eine Koppelumfriedung beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Bei dem Pkw soll es sich um einen Seat handeln.
Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 22.08.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 22.08.2014 (2)

PolizeiFremder Mann im Haus

Ort: Leipzig-Marienbrunn
Zeit: 21.08.2014, 18:00 Uhr

Einen fremden Mann im Haus stellte der Eigentümer eines Einfamilienhauses in Marienbrunn gegen 18:00 Uhr fest. Dieser war gerade im Begriff, das Haus mit entwendeten Gegenständen zu verlassen. Beherzt sprach der Eigentümer den Eindringling an und forderte seine Sachen zurück. Der Dieb übergab die Beute und zeigte auf Verlangen sogar seinen Rucksack vor. Als der Hauseigner die Polizei rief, nutzte der Dieb die Gelegenheit zur Flucht. Der Anzeigeerstatter beschrieb den Täter folgendermaßen:
Alter: 18 – 22 Jahre alt, Größe: 1,80 m – 1,85 m, sportliche Figur, sichtbar grobe, schmutzige Hände, hellbraune kurze Haare, gebräuntes Gesicht
Kleidung: Stoffturnschuhe, blaue Hose, verwaschenes pinkfarbenes T-Shirt, grüne Jacke mit weißen Streifen auf den Ärmeln.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (BA)

Ladendieb erwischt

Ort: Markkleeberg, OT Wachau, Nordstraße
Zeit: 21.08.2014, gegen 13:15 Uhr

Ein vermeintlicher Kunde ging durch einen Baumarkt. In einer Abteilung entnahm er Waren und ging weiter. Wenig später öffnete er heimlich, dachte er, die Verpackung und steckte den Inhalt, eine Video-Türsprechanlage, in seinen mitgebrachten Rucksack. Dabei war er von einem Ladendetektiv (30) beobachtet worden. Dieser folgte dem Mann bis zum Kassenbereich. Dort dachte der Kunde jedoch nicht ans Bezahlen, sondern wollte verschwinden. Doch der Mitarbeiter hatte bereits einen Kollegen (42) informiert. Beide hielten den Ladendieb fest. Dieser wehrte sich heftig und verletzte den 30-Jährigen leicht an einer Hand. Es gelang den Detektiven jedoch, den Mann bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festzuhalten. Bei ihm handelt es sich um einen 33-Jährigen, der sich wegen räuberischen Diebstahl zu verantworten hat. (Hö)

Einparkschwierigkeiten

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Heiterblickallee
Zeit: 22.08.2014, 02:10 Uhr

Von seinem Balkon aus beobachtete ein 53-Jähriger die eher umständlichen Einparkversuche eines Skoda Fabia. Nach mehreren Anläufen auf Kosten der nebenstehenden Fahrzeuge stellte der Fahrer seinen Pkw ab und entfernte sich vom Unfallort. Daraufhin alarmierte der Zeuge die Polizei. Der 69-jährige Halter des Fahrzeugs wurde anschließend ermittelt und aufgesucht. Beim Gespräch mit ihm schlug den Beamten eine Alkoholfahne entgegen: Wie sich später bei einem Atemalkoholtest ergab, lag die unkoordinierte Fahrt wohl dem Promillewert von 1,38 zugrunde. An den beiden als Einparkhilfe missbrauchten Pkw (Opel Corsa, Seat Mii) entstanden Sachschäden in noch unbekannter Höhe. Der Führerschein des 69-Jährigen wurde freiwillig herausgegeben und sichergestellt. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (NT)

Lamas und Laubsauger

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Willy-Brandt-Platz
Zeit: 22.08.2014, 01:56 Uhr

Während drei Reinigungskräfte am Hauptbahnhof für Ordnung und Sauberkeit sorgten, wurden sie durch drei Jugendliche bei ihrer Arbeit unterbrochen. Von ihnen hatte ein 17-jähriger „Rüpel“ sein loses Mundwerk anscheinend nicht ganz unter Kontrolle: Erst beleidigte er den 47-jährigen Mitarbeiter, dann bespuckte er ihn mehrfach. Anschließend schnappte sich der 17-Jährige einen Laubsauger der Servicekräfte und warf diesen auf den zuvor Angegriffenen. Der Wurf konnte jedoch noch abgewehrt werden. Sein 27-jähriger Kollege überstand die „Laubsauger-Attacke“ hingegen nicht ganz unversehrt: Das Gerät traf ihn an der linken Gesichtshälfte. Auch der dritte Mitarbeiter (m, 55) wurde nicht verschont. Nachdem der Aufmüpfige ihn wiederholt schubste, fiel seine Brille zu Boden und erlitt dadurch Schaden. Als sich weitere Zeugen dem wilden Treiben näherten, ließ sich der 17-Jährige fallen und klagte plötzlich über Schmerzen. Auch seine beiden Begleiter (w 16; m 18) fielen den Beamten vor Ort durch unangemessene Äußerungen auf. Wie sich bei einem anschließenden Alkoholtest ergab, war der 18-Jährige mit 1,42 Promille nicht mehr ganz nüchtern. Das Trio hat sich wegen Beleidigung und Körperverletzung zu verantworten. (NT)

Wer klopft da an die Tür?

Ort: 04105 Leipzig; OT Zentrum-Nord, Berliner Straße
Zeit: 21.08.2014, 18:45 Uhr – 21:06 Uhr (polizeibekannt)

…jemand der nachdrücklich um Einlass bittet – es war kein Unbekannter. Als ein Gast (18) schließlich die Wohnungstür öffnete, stürmten drei Männer (17, 17, 20) in die Wohnung und forderten die Herausgabe eines Mobiltelefones und zweier Playstation. Damit es keinen Zweifel an ihrer Ernsthaftigkeit gibt, bedrohten sie den 18-Jährigen mit einer Pistole (Luftdruckwaffe) und gaben in der Wohnung mehrere Schüsse ab. Dabei verletzten sie den 18-Jährigen mit einem Projektil oberflächlich am Bauch und verschwanden schließlich samt der Beute, im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Der hinzugekommene Wohnungsmieter (19), der ebenfalls bedroht und so „in Schach“ gehalten wurde, rief einige Zeit später die Polizei und erläuterte den eingetroffenen Gesetzeshütern das Geschehen. Unverzüglich lösten sie nach den Räubern eine Fahndung aus, die an der Straßenbahnhaltestelle Ostplatz mit drei vorläufigen Festnahmen erfolgreich endete. Jetzt laufen gegen alle drei Ermittlungen. Ihr 18-jähriges Opfer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. (MB)

Landkreis Leipzig

Wegen Beleidigung …

Ort: Grimma, Wurzner Straße
Zeit: 21.08.2014, gegen 19:45 Uhr

… ermitteln Polizeibeamte gegen einen 20-Jährigen. Der junge Mann saß als Beifahrer in einem Auto, welches den beiden Polizeibeamten (w./m.) im Funkstreifenwagen folgte. Dabei hielt er über eine längere Strecke die rechte Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger in Richtung der Polizisten aus dem Fenster. Die Beamten stoppten den Pkw und stellten die Personalien des Mannes fest. Zum Vorwurf der Beleidigung äußerte er sich nicht. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Gutes Versteck oder guter Boden?

Ort: Schkeuditz, Leipziger Straße
Zeit: 21.08.2014, gegen 13:30 Uhr

Eine Mitarbeiterin (60) eines Krankenhauses war mit Patienten auf dem alten Friedhof. Bei ihrem Rundgang stellte sie ein Loch in der Umzäunung fest. Gemeinsam mit einem Kollegen entdeckte sie wenig später auf einem etwas abgelegenen und mehr zugewachsenen Teil etwa 40 Pflanzen mit einem typischen Geruch – Cannabispflanzen. Diese waren zum Teil bereits zwei Meter hoch und mit einem niedrigen Maschendrahtzaun umzäunt. Ihre Entdeckung teilten sie umgehend der Polizei mit. Beamte haben die Ermittlungen nach dem Eigentümer, der sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten hat, aufgenommen. (Hö)

Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser

Zu gleich zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser kam es in den Vormittagsstunden am Donnerstag im Landkreis Nordsachen.

Ort: Jesewitz, OT Liemehna
Zeit: 21.8.2014, 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Im OT Liemehna drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln und Einschlagen einer Fensterscheibe auf der Rückseite in das Haus ein und entwendeten Bargeld und Heimelektronik.

Fall 2:

Ort: Doberschütz, OT Sprotta
Zeit: 21.08.2014, 06:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Im OT Sprotta wurde durch die Bewohner ein Einbruch festgestellt. Hier hatten unbekannte Täter an einem Fenster die Jalousie hochgeschoben und dieses aufgehebelt. Im Haus wurden zahlreiche Behältnisse geöffnet und ein Laptop bereit gestellt. Warum die Täter diesen am Ort ließen, ist ungeklärt. Ein eingesetzter Fährtenhund folgte den unerkannt entkommenen Tätern bis zu einem nahegelegenen Einkaufsmarkt. Die Spur verlor sich jedoch auf dem Parkplatz. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall mit Domino- Effekt

Ort: Leipzig, Dieskaustraße
Zeit: 21.08.2014, 18:00 Uhr

Eine 23-jährige VW Golf-Fahrerin fuhr am Donnerstag, gegen 18:00 Uhr, die Dieskaustraße stadteinwärts. In Höhe Gleitsmannstraße kam ihr eine Straßenbahn entgegen. Aus deren Sichtschatten fuhr plötzlich ein Renault Megane heraus, um nach links abzubiegen. Dieser erfasste den Golf und schob ihn auf den Gehweg der Gleitsmannstraße. Durch die ungewollte Richtungsänderung streifte das Fahrzeug eine Hauswand und überfuhr ein Verkehrsschild, auf dem es letztlich hängen blieb und durch einen Abschleppdienst geborgen werden musste. Bei der Unfallaufnahme durch Polizeibeamte stellte sich heraus, dass der 52-jährige Unfallverursacher 1,1 Promille Alkohol in der Atemluft hatte. Er musste somit zur Blutentnahme auf das Polizeirevier Südwest. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (BA)

Landkreis Leipzig

Verkehrsrowdy geschnappt

Ort: 04451 Borsdorf, Leipziger Straße
Zeit: 21.08.2014; gegen 15:30 Uhr

Ein 17-Jähriger, der mit seiner Aprillia auf der Leipziger Straße in Richtung Leipzig unterwegs war, fiel einer entgegenkommenden Polizeistreife ins Auge. Die Gesetzeshüter entschlossen sich, den Kradfahrer zu kontrollieren und folgten ihn. Als der 17-Jährige dessen gewahr wurde, erhöhte er die Geschwindigkeit und überholte mehrfach anfahrende Pkw auf der Gegenfahrbahn der Panitzscher Straße und B 6 – trotz Gegenverkehr. Schließlich endete seine Fahrt in dem ihm folgenden Funkstreifenwagen, der an der Auffahrt zur BAB 14, Höhe Naunhof an dem 17-Jährigen vorbeifuhr, um dessen Auffahren als „Geisterfahrer“ auf die BAB zu verhindern. Dabei stürzte der Verkehrsrowdy, rappelte sich auf und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Doch machten ihn die Gesetzeshüter dingfest und kontrollierten die Aprillia. Dabei kam zu Tage, dass die Kennzeichen am Motorrad gestohlen und der Rowdy ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie ohne Versicherungsschutz des Motorrades unterwegs war. Jetzt wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (MB)

Kontrollverlust

Ort: 04821 Brandis, S 43 Kreisverkehr/Beuchaer Straße
Zeit: 22.08.2014, 00:58 Uhr – 01:00 Uhr

Zügig sollte es durch den Kreisverkehr gehen, doch offenbar zu zügig. Noch im Kreisverkehr verlor ein 24-Jähriger die Kontrolle über seinen Opel Vectra und rammte ein Verkehrszeichen. Dadurch beschädigte er seinen gelben Flitzer im Frontbereich, so dass ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstand. Anschließend verließ der Raser die Unfallstelle und flüchtete über die S 43 und S 45 in Richtung Gerichshain. Was er nicht ahnte, dass ihn die hinterlassene Ölspur entlarvte und die Gesetzeshüter direkt zu ihm führte. Jetzt wird sich der 24-Jährige, der unter Alkoholeinfluss (1,4 Promille) fuhr, wegen Gefährdung im Straßenverkehr verantworten müssen. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Vorfahrt missachtet

Ort: Torgau, Nordring/Bahnhofstraße
Zeit: 21.08.2014, gegen 18:30 Uhr

Die Fahrerin (50) eines Peugeot fuhr auf dem Nordring mit der Absicht, im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße geradeaus weiter in Richtung August-Bebel-Straße zu fahren. Sie beachtete die Vorfahrt eines BMW Mini-Coopers (Fahrerin: 24) nicht und stieß diesem zusammen. Die junge Frau musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen die Peugeot-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (Hö)
Gegen Baum gekracht

Ort: S38, Wermsdorf nach Lampersdorf

Zeit: 21.8.2014, 19:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache unternahm die Fahrerin eines Opel Vectra am Donnerstag gegen 19:30 Uhr auf der S38 von Wermsdorf nach Lampersdorf ein riskantes Überholmanöver. Dabei verlor die 24jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen einen Baum. Sie verletzte sich dabei und wurde ins Krankenhaus verbracht. Bisher konnte Sie noch nicht zum Sachverhalt vernommen werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (BA)

Quelle: PD Leipzig

 

 

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.08.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.08.2014 (2)

Dachstuhlbrand Meerane

Chemnitz

Zwei mutmaßliche Straftäter gestellt

(Ki) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Jugendlichen der Haftrichterin vorgeführt. Nach Vernehmung des 16-Jährigen folgte die Ermittlungsrichterin dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl gegen den jüngeren der beiden mutmaßlichen Räuber. Die Vorführung des 17-Jährigen dauert zur Stunde noch an.

OT Markersdorf – BMW verschwunden

(He) Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagmittag ist von der Robert-Siewert-Straße ein hellblauer BMW 118d verschwunden. Der 66-jährige Besitzer hatte das Auto in der Nähe des Kindergartens abgestellt. Der Neuwert des knapp vier Jahre alten Autos wird mit rund 30.000 Euro angegeben. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Auto ausgelöst. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

OT Kaßberg – Fahrrad gestohlen

(He) Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei der Diebstahl eines Fahrrades von der Walter-Oertel-Straße angezeigt. Das schwarze Rad der Marke „Votec“ war in einem Mieterkeller untergestellt. Der Dieb brach das Schloss auf, um an das Rad zu kommen. Der Wert des gestohlenen Drahtesels beträgt rund 2 000 Euro.

OT Sonnenberg – Diebe plünderten Gartenlaube

(He) Am Donnerstagabend meldete der Besitzer einer Gartenlaube in der Anlage in der Zietenstraße, dass Einbrecher zugange waren. Nachdem die Laubentür aufgehebelt war, durchsuchte und durchwühlte man Schränke und Schubladen. Mitgenommen haben die Täter u.a. einen Fernseher, eine Playstation mit mehreren Spielen sowie Werkzeug, darunter eine Heckenschere und eine Elektrosäge. Der Wert der gestohlenen Sachen beträgt rund 850 Euro. Der Schaden macht rund 50 Euro aus.

OT Sonnenberg – Zusammenstoß beim Überqueren

(Kg) Eine 85-jährige Frau überquerte am Freitag früh, gegen 6.10 Uhr, die Heinrich-Schütz-Straße und stieß dabei mit einem in Richtung Zeisigwaldstraße fahrenden Lkw MAN (Müllfahrzeug, Fahrer: 42) zusammen. Die 85-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner.

OT Hilbersdorf – Drei aufeinander

(Kg) Auf der Dresdner Straße, nach der Zufahrt zur „Sachsenallee“ in Fahrtrichtung Frankenberger Straße, kam es am Freitagmittag, gegen 11.50 Uhr, zu einem Auffahrunfall zwischen drei Pkw (Mercedes, Ford, VW). Der Ford und der VW hielten verkehrsbedingt. Der Mercedes fuhr auf den Ford auf und schob diesen noch gegen den VW. Dabei wurden die Ford-Fahrerin (53) und die VW-Fahrerin (41) leicht verletzt. Der Mercedes-Fahrer (51) blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Oberlichtenau/OT Ottendorf – Polizei bittet um Mithilfe nach räuberischer Erpressung/Zeugengesuch

(TH) Ein 54-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz verabredete sich aufgrund eines Inserates im Internet zu einem Autokauf im „Oli-Park“ in Oberlichtenau. Am Donnerstag, gegen 15.50 Uhr, trafen sich Käufer und Verkäufer gegenüber dem „McDonalds“. Hier stieg der 54-Jährige in den schwarzen Pkw Audi des vermeintlichen Verkäufers. Beide fuhren zum Gewerbegebiet in Ottendorf. Dort bedrohte der Fahrer plötzlich den 54-Jährigen, der daraufhin mehrere tausend Euro übergab und ausstieg. Der Pkw Audi fuhr anschließend in unbekannte Richtung davon. Der vermeintliche Verkäufer wurde wie folgt beschrieben:
– ca. 30 bis 35 Jahre alt und ca. 1,80 m groß, schlanke Statur
– kurze braune Haare
– gepflegtes Aussehen.

Das Kennzeichen des schwarzen Pkw Audi begann mit einem „M“.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat. Wem ist der schwarze Audi im „Oli-Park“ aufgefallen? Wer kann genauere Angaben zum Kennzeichen und/oder zum Pkw an sich machen? Wer kann Hinweise zum Fahrer des Audi geben? Wer hat am Donnerstag, zwischen 16 Uhr und 17 Uhr, im Gewerbegebiet Ottendorf in der Gottfried-Schenker-Straße Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Fall zusammenhängen könnten?                                                                                 Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz, Telefon 0371 387-495808, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Revierbereich Freiberg

Oederan – Kollision an Einmündung

(Kg) Von der Goethestraße auf die bevorrechtigte Freiberger Straße (B 173) fuhr am Freitag, gegen 11.15 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines Lkw Volvo mit Anhänger. Dabei kam es zur Kollision mit einem von rechts kommenden Toyota Auris (Fahrer: 77). Durch den Anstoß wurde der Toyota noch gegen den Bordstein gedrückt. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Seelitz/OT Steudten – Laube heimgesucht

(SP) Am Freitag, gegen 9.30 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass unbekannte Täter eine Laube in der Bahnhofstraße heimgesucht hatten. Sie hebelten sowohl eine Tür des Häuschens als auch eine Schuppentür auf. Im Inneren des Gartenhauses fanden und entwendeten die Eindringlinge Elektrowerkzeuge wie einen Koffer mit Bohrhammer, einen Koffer mit einer Säbelsäge jeweils von Bosch, einen Akkuschrauber mit Ladegerät sowie zwei Akkus, eine Schlagbohrmaschine, einen Deltaschleifer, einen Trennschleifer sowie ein Diamantschleifblatt, eine elektrische Gartenschere, eine kleine Elektroschere, zwei Hocker aus Rattan, eine Akkustablampe, ein Fernglas, Lebensmittel und die Unterlagen zu den Elektrowerkzeugen. Insgesamt wird der Wert des Diebesgutes auf rund 1 000 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 2 000 Euro.

Königshain-Wiederau – Böschung abwärts gerutscht

(Kg) Am Freitagmorgen wurde bei der Polizei bekannt, dass im Ortsteil Stein ein Pkw Citroen im Graben liegt. Die Überprüfung ergab, dass sich der abgestellte Pkw offenbar selbstständig gemacht hatte und von der Chemnitztalstraße (S 240) rückwärts die Böschung hinab gerutscht war. Dabei sind mehrere kleinere Bäume beschädigt worden. An einem größeren Baum kam der Citroen zum Stehen. Der entstandene Schaden am Pkw beziffert sich insgesamt auf ca. 3 000 Euro. Die Höhe des Schadens an den Bäumen ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – „Kripo-live“ sendet Zeugenaufruf

(SP) In der Medieninformation Nr. 393 vom 22. Juli 2014 berichtete die Polizei über einen Diebstahl von fünf Jacken im Außenbereich eines Sportgeschäftes in der Bahnhofstraße durch einen Unbekannten. Außerdem wurde nach Erlass eines Beschlusses zur Öffentlichkeitsfahndung ein Bild von dem Dieb veröffentlicht.

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zum Erfolg geführt haben, wird der Fall am kommenden Sonntag, 19.50 Uhr, in der MDR-Sendung „Kripo-live“ vorgestellt. Die Ermittler des Kriminaldienstes des Polizeireviers Aue fragen nochmals. Wer kennt den Mann auf den Fotos der Überwachungskamera? Wer weiß, wo er sich derzeit aufhält?

Hinweise bitte an die Telefonnummer 0371 387-3445.

Breitenbrunn/Erzgeb./OT Antonsthal – Carbonrad gestohlen

(SR) Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag ist aus dem Anbau eines Wohnhauses in der Jägerhäuser Straße ein Fahrrad gestohlen worden. Die Täter gelangten möglicherweise durch eine nicht verschlossene Tür in das Gebäude und nahmen das 26er Rad „Scott-Scale RC 899“ mit. Das schwarz/gelbe Bike ist aus Carbon, mit Scheibenbremsen sowie einem Navigationssystem „Mio Cyclo 505“ ausgestattet, und war mit einem Fahrradschloss gesichert. Der Stehlschaden beträgt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/OT Bermsgrün – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Die Stückerstraße in Richtung Eibenstocker Straße befuhr am Freitag, gegen 10.45 Uhr, die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Lada. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Pkw etwa 100 Meter nach der Einmündung Gemeindestraße nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben und blieb an einem Baum stehen. Dabei zog sich die Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf/OT Deutscheinsiedel – Einbrecher in Wohnhaus unterwegs

(SR) Im Göhrener Weg waren unbekannte Einbrecher in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag in einem Wohnhaus zugange. Als die Bewohnerin (47) am Morgen in die Küche ging, bemerkte sie, dass Türen sowie Schubläden der Schränke geöffnet und offensichtlich durchsucht wurden. Gleiches stellte sie dann auch im Wohnzimmer fest. Die Unbekannten sind, während die Bewohner schliefen, gewaltsam durch ein Kellerfenster ins Haus gekommen. Die Täter entwendeten unter anderem einen 17-Zoll-Laptop, ein Smartphone „Samsung“, eine Geldkarte sowie Bargeld. Der entstandene Schaden beträgt insgesamt etwa 1 200 Euro.

Olbernhau – Octavia-Diebe unterwegs

(SR) In der Nacht zum Freitag ist aus der Dr.-Schanz-Straße ein Skoda verschwunden. Gegen Mitternacht hatte der beige Octavia Scout noch an seinem Platz gestanden. Am Morgen war das Fahrzeug im Wert von rund 7 000 Euro verschwunden. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz