20140821_Int_Studenten_Gerischer (2)

Für das Wintersemester 2014/15 haben sich so viele ausländische Studierende wie noch nie an der Westsächsischen Hochschule Zwickau beworben. Bis jetzt sind 268 internationale Bewerbungen eingegangen. 

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ist bei ausländischen Studierenden so beliebt wie nie zuvor. Für das kommende Wintersemester haben sich bisher 268 Studierende aus anderen Ländern beworben. Im vergangenen Jahr lag die Zahl der internationalen Bewerbungen nach Abschluss der Immatrikulation im September bei 253. Vor allem Studierende aus dem europäischen Ausland zieht es immer öfter nach Westsachsen. So werden im Rahmen des Erasmus-Programms künftig 67 Gaststudenten an der WHZ studieren. Das sind 21 mehr als im Vorjahr.

Deutsch-Kurs und Landeskunde
Die gestiegene Nachfrage internationaler Studierender zeigt sich auch an den Teilnehmerzahlen des dreiwöchigen Deutsch-Intensivkurses. Dieser wird am 1. September unter musikalischer Umrahmung durch Schüler des Clara-Wieck-Gymnasiums eröffnet. Bisher haben sich dafür 65 Teilnehmer – und damit so viele wie nie zuvor – angemeldet. Die Teilnehmer kommen neben europäischen Ländern wie Spanien, Russland, Finnland, Ungarn und Tschechien auch von anderen Kontinenten. So werden auch Gäste aus Brasilien, China, Taiwan und Kirgisistan erwartet.

Im Rahmen des Kurses können die ausländischen Studierenden nicht nur ihre Deutsch-Kompetenz verbessern, sondern haben auch vielfältige Möglichkeiten, Land und Leute besser kennenzulernen. So stehen unter anderem Führungen durch die Kunstsammlungen Zwickau und die Priesterhäuser auf dem Programm. Darüber hinaus finden Exkursionen nach Leipzig, Dresden und Altenburg statt. Begleitet werden die ausländischen Studierenden von deutschen Kommilitonen, die sich als Kulturtutoren auch um die Organisation von Spiel- und Informationsabenden kümmern.

Q uelle: WHZ

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!