Polizei29Ort: 04155 Leipzig, Georg-Schumann-Straße
Zeit: 18.08.2014, 21:40 Uhr – 21:44 Uhr

Noch sind die Umstände unbekannt, unter denen gestern Abend zu später Stunde ein 33-Jähriger schwer am Bein verletzt wurde. Ein 32-Jähriger, der durch Zufall an der Zufahrt zum Hinterhof eines Mehrfamilienhauses vorbei gekommen sein will und den stark blutenden Mann im Hof liegen sah, rief einen Krankenwagen. Er versorgte notdürftig die Wunde des Blutenden und versuchte ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte „wach zu halten“. Als die Sanitäter ankamen, stabilisierten sie den 33-Jährigen medizinisch soweit, dass er in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert werden konnte. Dort wurde seine Stichverletzung – möglicherweise durch ein Messer verursacht – unverzüglich durch eine Notoperation verarztet, so dass sich sein Gesundheitszustand besserte.
Die über den Vorfall informierten Kriminalisten nahmen die Ermittlungen vorerst wegen gefährlicher Körperverletzung vor Ort auf. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!