PolizeiIn einem bei der Staatsanwaltschaft Dresden geführten Verfahren ermitteln  Beamte des LKA gegen eine Tätergruppe aus Sachsen wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr sowie des Handeltreibens mit  Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen wurden durch die sächsischen Ermittler am 15. August 2014 zwei Männer (deutsche Staatsbürger, 41 und 46 Jahre alt) in Dresden und Döbeln festgenommen. Die Tatverdächtigen sollen Verbindungen zur  Rockergruppierung Hells Angels haben.

Anschließend realisierte die Polizei fünf Durchsuchungsbeschlüsse von Wohn- und Gewerberäumen  in Mittelsachsen und im Landkreis Meißen. Dabei wurden u.a. verschiedene Betäubungsmittel, Bargeld, PC- und Speichertechnik sichergestellt.

Gegen die beiden Beschuldigten hat das Amtsgericht Dresden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden Haftbefehle erlassen und in Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: LKA / Freistaat Sachsen

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!