Polizei Direktion Zwickau: Informationen 18.08.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 18.08.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Sporthalle

Oelsnitz – (am) In eine Sporthalle in der Adolf-Damaschke-Straße sind Unbekannte zwischen Freitag, 22:30 Uhr und Sonntag, 13:30 Uhr eingebrochen. Im Eingangsbereich wurden zwei Getränkeautomaten gewaltsam geöffnet und das darin befindliche Geld entwendet. Weiterhin wurde ein Telefon zerstört. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf circa 2.100 Euro. Der Diebstahlschaden ist derzeit noch nicht bekannt.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebstahl aus Garage

Oelsnitz – (am) Unbekannte brachen in eine Garage auf dem Schulgelände in der Turnstraße ein. Die Tatzeit liegt zwischen dem 28. Juli und Montagmorgen. Gestohlen wurden eine Motorsense „Shibaura“, ein Benzinkanister und ein Batterieladegerät. Diebstahlschaden: ca. 550 Euro, Sachschaden: ca. 30 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Suzuki kommt von Fahrbahn ab

Plauen – (am) Eine Suzuki-Fahrerin (54) war am Sonntagmorgen, gegen 7 Uhr auf der Hofer Landstraße in Richtung Plauen unterwegs, als sie kurz nach der Einmündung „Weg zur Linde“ in einer Kurve von der Fahrbahn abkam. Sie prallte gegen einen Straßenbaum, wobei sich der Pkw drehte, rückwärts weiter rollte und letztlich im Straßengraben zum Stehen kam.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 5.500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Elfjähriger leicht verletzt

Rodewisch – (am) Ein Elfjähriger verletzte sich am Sonntagvormittag, als er mit seinem Fahrrad gegen einen Mast prallte. Der Junge war mit seinem Mountainbike auf dem Gehweg der Straße der Jugend, Richtung Lindenstraße unterwegs. An der dortigen Einmündung konnte er nicht rechtzeitig bremsen und stieß gegen den Mast der Ampel.
Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs
Mylau – (am) Ohne Fahrerlaubnis, aber unter Drogeneinfluss war am Sonntagabend, gegen Mitternacht ein Golf-Fahrer (28) auf der Ernst-Thälmann-Straße unterwegs. Wie sich bei dessen Kontrolle herausstellte, war dem 28-Jährigen der Führerschein bereits entzogen worden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv und eine Blutentnahme war die Folge.

Über 400 Liter Diesel gestohlen

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen aus drei Baufahrzeugen über 400 Liter Diesel. Dazu brachen die Diebe die Tankdeckel auf und beschädigten bei einer Walze die Motorhaube. Tatort: Gewerbegebiet Kaltes Feld, Gewerbering. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 600 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zwickau – (am) Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte am Samstag, in der Zeit von 1 Uhr bis 12 Uhr einen auf der Julius-Seifert-Straße geparkten VW Golf. Dieser war am rechten Fahrbahnrand, Richtung Martin-Andersen-Nexö-Straße, gegenüber des Hausgrundstückes 69 abgestellt. Der Golf wurde an der kompletten Fahrerseite beschädigt. Schadenshöhe: ca. 3.000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Leicht verletzt und Totalschaden am Auto

Wildenfels, OT Schönau – (am) Von der Fahrbahn abgekommen war am Sonntag, gegen Mitternacht ein Ford-Fahrer (19). Der 19-Jährige befuhr die Hauptstraße (K 9306) in Richtung Schönau und verlor in einer Rechtskurve, ca. 300 Meter vor der Einmündung Wildenfelser Straße, die Kontrolle über seinen Pkw. Glücklicherweise wurde der Ford-Fahrer nur leicht verletzt. Am Ford entstand Totalschaden (über 5.000 Euro), er musste abgeschleppt werden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gesamtschaden: ca. 60.000 Euro.

Yamaha-Fahrer leicht verletzt

Glauchau – (am) Überhöhte Geschwindigkeit war wohl die Ursache eines Unfalles am Sonntagmittag auf der Hochuferstraße in Richtung Zwickau. Ein Yamaha-Fahrer (40) kam bei einem Bremsmanöver zu Sturz und verletzte sich leicht. Sachschaden am Motorrad: 5.000 Euro.

Einbruch in leer stehendes Haus

Schönberg, OT Breitenbach – (am) Unbekannte verschafften sich durch ein Fenster Zugang in ein leer stehendes Einfamilienhaus auf der Breitenbacher Straße. Es wurden ein Kompressor, eine Heckenschere, sowie zwei Kettensägen entwendet. Tatzeit: Samstag, 18:30 Uhr bis Sonntag, 9:30 Uhr. Der Diebstahlschaden wird mit 1.400 Euro beziffert, der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.08.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.08.2014 (2)

PolizeiKriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch durchs Fliegengitter

Ort: Leipzig-Mölkau
Zeit: 16.08.2014, 22:00 Uhr – 17.08.2014, 00:30 Uhr

Fliegengitter schützen nicht vor Einbrechern. Dies mussten die Eigentümer eines Einfamilienhauses in Mölkau feststellen. Während sie sich in der oberen Etage aufhielten, drangen unbekannte Täter durch ein offen stehendes Fenster in das Kinderzimmer ein. Im angrenzenden Flur wurde eine Handtasche mit Dokumenten, Mobiltelefon u. a. Gegenständen entwendet. Erst am nächsten Tag wurden die Geschädigten durch das heruntergerissene Fliegengitter auf den Einbruch aufmerksam und riefen die Polizei. (BA)

Landkreis Leipzig

Betäubungsmittel in Wohnung beschlagnahmt

Ort: Wurzen, Goethestraße
Zeit: 17.08.2014, gegen 20:30 Uhr

Bei der Polizei meldete sich Sonntagabend ein Mann und gab an, dass sich in seiner Wohnung eines Mehrfamilienhauses drei Männer aufhalten, ihn bedrohen und ihn bestohlen haben sollen. Polizeibeamte waren schnell vor Ort, konnten jedoch keine Tatverdächtigen in der betroffenen Wohnung feststellen. Der Mieter (36) räumte beim Betreten der Polizisten in seine Wohnung schnell eine Wasserpfeife vom Tisch. Die Augen der Gesetzeshüter sahen gleich noch Anderes – Betäubungsmittel. Bei einer von der Staatsanwaltschaft angeordneten Durchsuchung wurden sie fündig: Sie stellten 10,5 l Liquid in Flaschen; 5,8 g Crystal; 9,47 g Cannabis; zwei Feinwaagen; 70 leere Portionsbeutel; drei Handys sowie eine vierstellige Summe an Bargeld sicher. Beim 36-Jährigen lief der Computer, über welchen er vermutlich „seine Geschäfte“ laufen ließ. Der Mann, bei welchem der Drogentest positiv auf Amphetamine ausfiel, wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Diebstahl Pkw

Ort: Taucha, Adolph-Menzel-Straße
Zeit: 15.08.2014, 21:30 Uhr – 16.08.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Freitag zum Samstag einen in der Adolph-Menzel-Straße abgestellten grauen Audi A 4 (Baujahr 2011), amtliches Kennzeichen TDO – D 376. Der Halter (57) hatte Samstagfrüh das Fehlen seines Wagens festgestellt und die Polizei informiert. Nach dem Auto wird jetzt gefahndet.
(BA)

Versuchte Brandstiftung

Ort: Eilenburg, Lilienstraße
Zeit: 15.08.2014, 13:30 Uhr – 16.08.2014, 10:00 Uhr

Kunden der Sparkasse Eilenburg stellten in einer Filiale am Samstag starken Spiritusgeruch fest. Neben dem Geldautomaten lagen Glasscherben einer zerbrochenen Flasche und ein abgebrannter Docht. Augenscheinlich hatten unbekannte Täter versucht, die Filiale mittels Molotowcocktail in Brand zu setzen. Dies gelang jedoch nicht, da sich die Flüssigkeit nicht entzündet hatte. Es entstand kein Schaden. Ein Mitarbeiter der Sparkasse hatte die Polizei gerufen. Die Ermittlungen laufen. (BA)

Pkw-Diebstahl am Flughafen

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf, Glesiener Straße
Zeit: 07.08.2014, 10:00 Uhr – 17.08.2014, 17:50 Uhr

Am Terminalring entwendete ein unbekannter Täter einen sicher abgestellten BMW X1. Als der 44-jährige Fahrzeughalter nach seiner Abwesenheit den Verlust bemerkte, erstattete er sofort Anzeige bei der Polizei. In dem braunen BMW mit dem amtlichen Kennzeichen WAK – RS 969 befand sich noch die Zulassung des Fahrzeuges. Der Zeitwert des gestohlenen Pkw lässt sich mit 29.000 Euro beziffern. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (NT)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Ort: Leipzig-Kleinzschocher, Ratzelstraße
Zeit: 16.08.2014, 19:15 Uhr

Am Samstag, gegen 19:15 Uhr, kam der Fahrer eines Kleinbusses in der Ratzelstraße von der Fahrbahn nach rechts ab, überfuhr fünf Warnbaken einer Baustelleneinrichtung und prallte gegen einen dort abgestellten Bagger. Ein beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,7 Promille. Nun muss er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit am Steuer verantworten. (BA)

Verkehrsunfall auf der B 2

Ort: Leipzig, B 2, Höhe Richard-Lehmann-Straße
Zeit: 16.08.2014, 13:30 Uhr

Auf der B 2 ereignete sich am Samstag, um 13:30 Uhr, ein Verkehrsunfall. Dabei kam der 20-jährige Pkw-Fahrer aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn nach rechts ab und kollidierte mit der Leitplanke. Er verletzte sich leicht am Kopf und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die B 2 war zu der Zeit nur einspurig befahrbar. (BA)

Kradfahrer stürzte

Ort: Leipzig, OT Großpösna, Grimmaische Straße/Damaschkestraße
Zeit: 17.08.2014, gegen 15:45 Uhr

Der Fahrer (72) eines VW Caddy fuhr rückwärts aus seinem Grundstück über einen abgesenkten Bordstein bis zur Fahrbahnmitte der Grimmaischen Straße. Auf der anderen Fahrbahnhälfte fuhr ein Motorradfahrer (49). Wegen des ausparkenden Autos führte der Kradfahrer eine Notbremsung durch. Er stürzte und das Krad rutschte gegen den Mast eines Verkehrszeichens. Der 49-Jährige verletzte sich leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Am Krad und am Mast entstand Schaden in Höhe von ca. 600 Euro. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Vor Polizeikontrolle geflüchtet …

Ort: Oschatz, Trebicer Weg
Zeit: 17.08.2014, gegen 21:00 Uhr

… war der Fahrer eines BMW. Polizeibeamte wollten den Autofahrer, der sich zuvor in Dahlen zweimal einer Geschwindigkeitskontrolle entzogen hatte, erneut kontrollieren. Als der BMW-Fahrer den Funkstreifenwagen bemerkte, gab er auch diesmal wieder „Gas“ und raste in Richtung Naundorf davon. Etwa 400 Meter nach dem Abzweig Thalheim verlor er jedoch in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf den linken Randstreifen, fuhr gegen einen Leitpfosten und drehte sich anschließend auf der Straße. Danach fuhr er noch ca. 650 Meter weiter, bevor er der Aufforderung zum Anhalten nachkam. Die Beamten ließen den Fahrer pusten. Der Vortest ergab einen Wert von 0,26 Promille. Da der Verdacht auf Drogenkonsum nahe lag, wurde der Drugwipetest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Ecstasy. Der 31-Jährige wurde in eine Klinik zur Blutentnahme gebracht. Seinen Führerschein ist er vorerst los. Gegen ihn wird wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Fahren unter Alkoholeinfluss und Einfluss anderer berauschender Mittel sowie nicht angepasster Geschwindigkeit ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 18.08.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 18.08.2014 (2)

PKW prall gegen zwei Bäume in Remse

Chemnitz

OT Bernsdorf – Parkende Autos gestreift

(Kg) Kurz vor der Altenhainer Straße streifte am Montag, gegen 7 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrerin: 27) auf der Wartburgstraße zwei am Fahrbahnrand parkende Pkw (BMW, Seat). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 500 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Einbruch in Einfamilienhaus

(TH) In der Zeit von Freitag bis Sonntag waren Einbrecher in der Friedrich-Engels-Straße zugange. Sie gelangten auf noch unbekannte Art und Weise in ein Einfamilienhaus, durchwühlten alle Räume und Behältnisse und stahlen einen PC sowie eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro. Eine weitere Geldkassette mit persönlichen Unterlagen ließen die Unbekannten in einem Vorgarten in der näheren Umgebung zurück. Die Höhe des Diebstahlschadens liegt im unteren vierstelligen Bereich. Zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle zurzeit keine Informationen vor.

Döbeln – Kleintransporter gestohlen

(TH) Am Freitagmorgen, in der Zeit von 4.45 Uhr bis 7.45 Uhr, stahlen Unbekannte einen blauen VW T5 von der Givorser Straße. Der VW T5 (Baujahr 2007) mit Freiberger Kennzeichen („FG-…“) hat auf der Front die Aufschrift „Bulli“. Im Kleintransporter befand sich eine Ausrüstung für den Marktverkauf. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 16.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Döbeln – Rasentraktor gestohlen

(TH) Am Wochenende waren Diebe in der Richard-Köberlin-Straße zugange. Sie stahlen vom unverschlossenen Firmengelände einen roten Rasentraktor der Marke „Kubota“. Die Maschine befand sich auf einem Anhänger der Marke „Humbauer“ mit Meißener Kennzeichen („MEI-…“). Der Diebstahlschaden beträgt mehrere tausend Euro

Leisnig – Einbrecher am Werk

(TH) Am Wochenende waren Einbrecher in einer Lagerhalle in der Ringstraße am Werk. Möglicherweise durch Nachschließen gelangten die Unbekannte in die Halle und stahlen einen Kompressor, einen Druckbehälter, einen Kältetrockner sowie einen Kreuzwärmetauscher. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere tausend Euro. Sachschaden entstand nicht

Revierbereich Freiberg

 

Dorfchemnitz – Wildunfall

(SP) Am Montag, gegen 5.35 Uhr, befuhr der 23-jährige Fahrer eines Pkw Honda die K7733 von Mulda in Richtung Dorfchemnitz. Zirka 200 Meter vor der Einmündung zum Wolfsgrund überquerte ein Rehbock die Fahrbahn und kollidierte mit dem Honda. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 3 000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. Der Rehbock verendete an der Unfallstelle. Der 23-jährige Fahrer des Pkw blieb unverletzt.

Revierbereich Mittweida

Mittweida/OT Tanneberg – Einbruch im Gartenlaube

(TH) In der Zeit von Freitag bis Montag waren Einbrecher in der Gartensparte Am Wald zugange. Die Unbekannten brachen eine Tür auf und entwendeten unter anderem einen Elektromotor für ein Boot, eine Gelbatterie, eine Schmutzwasser- und eine Gartenpumpe, eine Motorsense samt Schutzhelm sowie einen Flachbildfernseher und Gartenmöbel. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 1 500 Euro. Die Eindringlinge verursachten einen Schaden von ungefähr 500 Euro.

Mittweida – Abbiegender und Überholender kollidierten

(Kg) Die Leipziger Straße in Richtung Diebstraße befuhren am Montagmorgen, gegen 6.45 Uhr, der 24-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 39-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Der VW-Fahrer bog nach links auf einen Parkplatz ab. Gleichzeitig überholte der Honda den VW. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Navi-Diebe unterwegs

(SR) In der Nacht von Sonntag zu Montag machten sich unbekannte Diebe an einem Pkw Opel in der Bergmannstraße zu schaffen. Auf derzeit unbekannte Weise gelangten die Täter ins Fahrzeug und stahlen ein Navigationsgerät der Marke „Becker“ und eine Geldbörse mit unter anderem Personaldokumenten und etwas Bargeld. Der Stehlschaden beträgt rund 350 Euro. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Pkw zu lassen!

 Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.08.2014

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Flüchtiger Radfahrer von Diensthund gestellt

Zeit:   18.08.2014, 02.55 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht konnten Polizeibeamte mit Hilfe eines Diensthundes einen flüchtigen Radfahrer stellen. Er hatte eine Schreckschusswaffe bei sich und muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Polizisten war an der Leipziger Straße ein Radfahrer aufgefallen. Sie forderten ihn auf für ein Kontrolle stehen zu bleiben. Dem schien der Mann zunächst auch nachzukommen. Als die Beamten den Funkstreifenwagen abstellten, hatte der Unbekannte jedoch gewendet und flüchtete über die Leipziger Straße in die Torgauer Straße. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und wollten zu Fuß einen Hinterhof überprüfen. Dabei entdeckten sie den Radfahrer, der sich hinter einem parkenden Pkw versteckt hatte. Der Mann flüchtete erneut. Neben dem Pkw fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe, die der Flüchtende dort zurückgelassen hatte. Die Waffe wurde sichergestellt.

Im Zuge der weiteren Fahndung kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Der Hund machte den geflüchteten Radfahrer letztlich am Elbufer nahe der Leipziger Straße ausfindig. Die Polizisten nahmen den 26-Jährigen tunesischen Staatsangehörigen vorläufig fest.

Auseinandersetzung vor Diskothek – Zeugenaufruf

Zeit:   17.08.2014, 05.30 Uhr
Ort:    Dresden-Johannstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung, die sich am frühen Sonntagmorgen auf der Katharinenstraße ereignete. Ein 24-Jähriger wurde leicht verletzt.

Vor der Diskothek Downtown war es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen. Eine 21-Jährige wurde von einer unbekannten Frau beleidigt. In der Folge kam es zu Handgreiflichkeiten, in die sich auch der Begleiter der unbekannten Frau einmischte. Der 24-Jährige ging dazwischen, um die Streitenden zu trennen. Dabei traf ein Schlag des unbekannten Mannes den 24-Jährigen im Gesicht. Erst als weitere Personen eingriffen, ging das unbekannte Paar davon. Der 24-Jährige hatte leichte Verletzungen erlitten und musst ein einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Die unbekannte Frau ist 30 Jahre alt, etwa 170 cm bis 175 cm groß und sehr schlank. Sie hat schulterlange, schwarze Haare und sehr gebräunte Haut. Zur Tatzeit trug sie schwarze Leggins sowie ein kurzärmliges, weißes Longtop. Ihr Begleiter ist etwa 180 bis 185 cm groß und von muskulöser Statur. Er hat kurze braune Haare.

Die Dresdner Polizei bittet Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben und weitere Angaben zu dem unbekannten Paar machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.
(ju)

Wohnungseinbrüche

Zeit:   16.08.2014, 19.00 Uhr bis 17.08.2014, 03.45 Uhr
Ort:    Dresden-Johannstadt

An der Güntzstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und brachen in der zweiten Etage eine Wohnungstür auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen einen Laptop, Lautsprecher, einen Fernseher sowie Bargeld. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf rund 900 Euro.

Zeit:   16.08.2014, 23.30 Uhr bis 17.08.2014, 03.00 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte öffneten an der Sebnitzer Straße auf noch ungeklärte Art und Weise die Tür zu einer Erdgeschosswohnung. Anschließend stahlen sie einen Laptop, eine Spiegelreflexkamera sowie ein Diktiergerät im Gesamtwert von rund 600 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Pkw-Einbrüche

Zeit:   17.08.2014 bis 18.00 Uhr
Ort:    Stadtgebiet Dresden

In der vergangenen Nacht wurde in rund 30 Fahrzeuge, vornehmlich im Innenstadtbereich, eingebrochen.

Im Bereich der Annenstraße, Materniestraße, Freiberger Platz sowie Am See hatten Unbekannte an insgesamt fünfzehn Fahrzeugen verschiedenster Marken zumeist die Heckscheiben eingeschlagen und anschließend die Fahrzeuge durchsucht. Ersten Erkenntnissen zu Folge wurde ein Laptop, eine Kamera und Brötchen gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

An zehn Fahrzeugen verschiedenster Marken, die an der Gret-Palucca-Straße abgestellt waren, hatten Unbekannte ebenfalls Heck- oder Seitenscheiben eingeschlagen. Anschließend durchwühlten sie die Fahrgasträume. In vielen Fällen wurde nichts gestohlen. Aus einem Kleintransporter hatten die Unbekannten Bargeld und eine Rucksack mit Zigaretten gestohlen. Endgültige Sachschadensangaben stehen noch aus.

Im Bereich der Tiergartenstraße/Oskarstraße gerieten drei Fahrzeuge ins Visier von Autoeinbrechern. Sie zerschlugen die Heckscheiben und stahlen zwei Koffer mit Kleidung, eine Jacke sowie Lebensmittel. (ju)

Scheiben eingeschlagen und Tanks angebohrt

Zeit:   17.08.2014, 01.00 Uhr bis 08.00 Uhr
Ort:    Dresden-Prohlis

Sonntagmorgen wurden Polizeibeamte auf einem Parkplatz an der Senftenberger Straße gerufen. Unbekannte hatten an einem Mercedes Vito, einem Skoda Octavia sowie einem Ford Mondeo jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Fahrzeuge durchwühlt. Nach einem ersten Überblick hatten die Unbekannten jedoch nichts gestohlen.

Bei der Anzeigenaufnahme bemerkten die Beamten starken Benzingeruch. Es stellte sich heraus, dass bei dem Ford Mondeo sowie einem Ford Galaxy und einem Ford Fiesta die Tanks angebohrt wurden. Offenbar wurde anschließend eine noch unbekannte Menge Benzin abgezapft. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 1.500 Euro. (ju)

Elektroskatboard ohne Straßenzulassung

Zeit:   16.08.2014, 00.05 Uhr
Ort:    Dresden-Coschütz

In der Nacht zum Sonntag fiel Polizeibeamten auf der Karlsruher Straße ein Skatboardfahrer (36) auf, welcher ohne Muskelkraft auskam. Das Geheimnis war schnell gelüftet. Es handelte sich um ein Elektroskatboard, wobei der Antrieb durch eine Batterie erfolgte. Der Fahrer dossierte die Geschwindigkeit mittels einer Handfernbedienung und erreichte mühelos eine Geschwindigkeit jenseits der 25 km/h.

Einen Führerschein konnte er jedoch nicht vorlegen. Das Skatboard besaß keine Straßenzulassung. Außerdem ergab ein Drogentest bei dem 36-Jährigen, dass er unter Einfluss von Amphetaminen stand. In seinem Rucksack führte er zudem weitere Drogen mit. Die Polizeibeamten fanden Haschisch und Crystal.

Der 36-Jährige muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Drogenbesitzes verantworten.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin:

Elektroskateboards haben in der Regel keine Straßenzulassung. Sie dürfen somit nicht im öffentlichen Straßenverkehr geführt werden. Aufgrund der erreichbaren Geschwindigkeit wird das Fahrerlaubnisrecht und Zulassungsrecht tangiert.(ik)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17. August 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 14 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Motorradfahrer schwer verletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   16.08.2014, 10.45 Uhr bis 11.40 Uhr
Ort:    Dresden-Klotzsche

Samstagvormittag erlitt ein Motorradfahrer (27) bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen.

Der 27-Jährige hatte sich bei einem Motorradhändler an der Paul-Gerhardt-Straße eine orangefarbene KTM 119 Adventure ausgeliehen. Während der Fahrt hatte der Mann einen Unfall, konnte zunächst bis zum Händler zurückkehren. Dort bemerkte er jedoch erhebliche Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben des 27-Jährigen, war er auf der Königsbrücker Landstraße in Höhe der Arkonastraße beim queren der Straßenbahnschienen gestürzt. Am benannten Unfallort konnten die Beamten jedoch keine Unfallspuren feststellen. Am Motorrad war ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden.

Die Polizei fragt: Wer hat am Samstagvormittag den Unfall mit dem Motorradfahrer beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang sowie zum Unfallort machen? Zeugen, insbesondere die Passanten, welche dem 27-Jährigen beim Aufrichten der Maschine halfen, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer(0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Landkreis Meißen

Fahrzeugteile von Audi A 6 gestohlen

Zeit:   17.08.2014, 19.00 Uhr bis 17.08.2014, 22.30 Uhr
Ort:    Klipphausen, OT Ullendorf

Samstagabend bauten Unbekannte an der Taubenheimer Straße von einem Audi A 6 mehrere Fahrzeugteile ab. Sie entwendeten u.a. die Motorhaube, das Lenkrad, den Tachometer, die Scheinwerfer und den vorderen Stoßfänger. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Sachschaden wird auf 200 Euro beziffert.

Zeugenaufruf zu Parkplatzunfall

Zeit:   14.08.2014, 09.45 Uhr bis 10.45 Uhr
Ort:    Meißen

Donnerstagvormittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen roten Ford Ka auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Schützenstraße abgestellt war. Augenscheinlich war ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den Ford gestoßen und hatte einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursacht. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Meißen oder die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.(ju)

Unfall beim Überholen ausgelöst – Zeugen gesucht

Zeit:   16.08.2014, 14.50 Uhr
Ort:    Glaubitz

Sonntagnachmittag löste ein schwarzer VW Touran bei einem Überholmanöver auf der B 98 einen Verkehrsunfall aus. Der Fahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort.

Der VW Touran befuhr die B 98 aus Richtung Wildenhain in Richtung Glaubitz. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Glaubitz überholte der Fahrer des VW eine Kolonne mit mehreren Fahrzeugen, darunter auch zwei Lkw. Dabei kam ihm ein Renault entgegen. Dessen Fahrer (23) musste auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Beim Gegenlenken stieß der Renault mit einem ihm entgegenkommenden Lkw Mercedes (Fahrer 45) zusammen. Der 23-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Insgesamt war ein Sachschaden von rund 13.000 Euro entstanden. Der Fahrer des unfallauslösenden VW verließ ohne anzuhalten den Unfallort.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem schwarzen VW oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Riesa oder die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.(ju)

Erneut Feuerlöscher gestohlen

Zeit:   14.08.2014 bis 15.08.2014
Ort:    Strehla

In der Nacht zum Freitag begaben sich Diebe abermals auf ein Grundstück an der Straße An der alten Leimfabrik. Aus mehreren abgestellten Lkw stahlen sie insgesamt fünf Feuerlöscher. Deren Wert wurde auf rund 250 Euro beziffert. (ju)

Autofahrerin mit 1,72 Promille unterwegs

Zeit:   17.08.2014, 01.25 Uhr
Ort:    Ebersbach, OTKalkreuth

Sonntagnacht fiel einer Polizeistreife auf der Großenhainer Straße ein Opel Corsa auf, welcher in Schlangenlinien fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei der 20-jährigen Fahrerin einen Atemalkoholwert von 1,72 Promille fest.
Die junge Frau muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten. Ihren Führerschein musste sie vor Ort abgeben. (ik)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Daihatsu überschlug sich – zwei Leichtverletzte

Zeit:   18.08.2014, 08.15 Uhr
Ort:    Königstein

Heute Morgen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße (B 172) zwei Personen leicht verletzt.

Ein 55-Jährige befuhr mit dem Daihatsu die Dresdner Straße (B 172) aus Richtung Ortsmitte in Richtung Dresden. Der Fahrer (37) eine Kia wollte an der Einmündung der Dresdner Straße (gegenüber der Pirnaer Straße) auf die B 172 fahren. Dabei traf er den vorbeifahrenden Daihatsu. Durch den Anstoß wurde dieser gegen den Bordstein geschleudert und überschlug sich im Anschluss. Das Auto kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und seine Beifahrerin (55) konnten sich noch aus dem Fahrzeug befreien. Sie hatten leichte Verletzungen erlitten und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt war ein Sachschaden von rund 15.000 Euro entstanden.

Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 172 bis 11.15 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Mopedfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit:   16.08.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Wilsdruff

Samstagmorgen kam es auf der Freiberger Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einer Simson S 51.

Ein 43-jähriger Golffahrer übersah beim Ausfahren aus einem Grundstück eine Simson S 51 (Fahrer 17), welche auf der Freiberger Straße in Richtung Grumbach unterwegs war. Beim Zusammenstoß wurde der Jugendliche leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ik)

Wildunfall mit Folgen

Zeit:   17.08.2014, 00.55 Uhr
Ort:    Rabenau, OT Karsdorf

Der Fahrer (21) eines VW Golf war gestern Nacht auf der Bundesstraße 172 in Richtung Dippoldiswalde unterwegs. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Karsdorf sprang ein Reh auf die Fahrbahn und berührte den PKW. Der Golffahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und blieb auf einem angrenzenden Feld liegen. Der
21-Jährige und sein Beifahrer blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Das Reh verschwand im Wald. (ik)

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

Zeit:   16.08.2014, 20.10 Uhr
Ort:    Bannewitz, OT Possendorf

Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte einen Mopedfahrer auf der Rippiener Straße. Der 27-Jährige konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen und stand außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Test ergab einen positiven Befund aufAmphetamine. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Der 27-Jährige muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss verantworten.(ik)

Fernseher aus Laube gestohlen

Zeit:   17.08.2014, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:    Sebnitz

Auf einem Gartengrundstück an der Straße Heilige Leite brachen Unbekannte zunächst das Zugangstor und anschließend die Laube auf. Aus dieser stahlen sie einen Flachbildfernseher im Wert von rund 500 Euro. Letztmalig war der Eigentümer am Freitagmittag in seinem Garten gewesen. (ju)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:   16.08.2014, 10.20 Uhr
Ort:    Bad Schandau, OT Postelwitz

Samstagvormittag befuhr ein 25-Jähriger mit seinem VW T4 mit Anhänger die B 172 aus Richtung Schmilka kommend in Richtung Bad Schandau. An einer Engstelle musste er aufgrund von Gegenverkehr abbremsen. Dennoch kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Seat Leon (Fahrer 46). Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von rund 5.300 Euro entstanden. (ju)

Fahrraddiebstahl

Zeit:   17.08.2014, gegen 09.00 Uhr festgestellt
Ort:    Neustadt, OT Langburkersdorf

Unbekannte begaben sich im Verlauf der vergangenen zwei Wochen in ein Haus an der Dorfstraße und stahlen aus dem Wäschekeller ein Fahrrad. Das Mountainbike der Marke Cycle Wolf „Bladefoot“ ist in den Farben blau, schwarz und weiß gehalten. Der Wert wurde auf rund 650 Euro beziffert. (ju)

Quelle: PD Dresden

Erfolg im Kampf gegen Drogenkriminalität in Sachsen

Erfolg im Kampf gegen Drogenkriminalität in Sachsen

PolizeiIn einem bei der Staatsanwaltschaft Dresden geführten Verfahren ermitteln  Beamte des LKA gegen eine Tätergruppe aus Sachsen wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr sowie des Handeltreibens mit  Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen wurden durch die sächsischen Ermittler am 15. August 2014 zwei Männer (deutsche Staatsbürger, 41 und 46 Jahre alt) in Dresden und Döbeln festgenommen. Die Tatverdächtigen sollen Verbindungen zur  Rockergruppierung Hells Angels haben.

Anschließend realisierte die Polizei fünf Durchsuchungsbeschlüsse von Wohn- und Gewerberäumen  in Mittelsachsen und im Landkreis Meißen. Dabei wurden u.a. verschiedene Betäubungsmittel, Bargeld, PC- und Speichertechnik sichergestellt.

Gegen die beiden Beschuldigten hat das Amtsgericht Dresden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden Haftbefehle erlassen und in Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: LKA / Freistaat Sachsen