2014-08-16 16.43.58Zwickau – (AH) Eine insgesamt positive Zwischenbilanz zog die Zwickauer Polizei anlässlich ihres Einsatzes zum 13. Zwickauer Stadtfest. In Zusammenarbeit mit dem Stadtordnungsdienst und dem Rettungsdienst Zwickau sorgte sie für einen störungsfreien Ablauf der zahlreichen Veranstaltungen.
Nach offiziellem Veranstaltungsende kam es sowohl am Samstag, als auch am Sonntag in den Nachtstunden zu vereinzelten Straftaten. So waren an beiden Tagen jeweils nach Mitternacht einige Schlägereien und Sachbeschädigungen zu verzeichnen. Insgesamt nahmen die Beamten bisher zwölf Anzeigen auf, darunter zwei gefährliche Körperverletzungen.
Am Samstag kurz nach Mitternacht wurde eine männlich Person mit einer Kopfplatzwunde in der Peter-Breuer-Straße aufgefunden. Nach bisheriger Kenntnis soll der Mann eine Auseinandersetzung mit vier Personen gehabt haben. Dabei wurde ihm eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen.
Gegen 0:40 Uhr prügelten sich zwei Ausländer (25 und 26 Jahre) vor der Löwenapotheke. Dabei wurde der 26-Jährige durch einen Schlag mit einer leeren Bierflasche am Kopf verletzt.
Da die Beteiligten meist erheblich unter Alkoholeinfluss standen, liegen den Beamten bisher nur wenige, aussagekräftige Informationen zu den Straftaten vor. Weitere Ermittlungen machen sich deshalb notwendig.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!