Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.08.2014 (2)

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Waschanlage

Oelsnitz – (AH) In der Nacht zum Samstag suchten Unbekannte die Waschanlage in der Untermarxgrüner Straße auf. Sie brachen vier Waschboxen auf und entwendeten Münzgeld in unbekannter Höhe. Der verursachte Sachschaden summiert sich auf ca. 2.500 Euro.

Einbruch in Vereinsheim

Weischlitz, OT Kürbitz – (AH) Böse Überraschung für die Veranstalter des Löwenspektakels und SR2-Oldtimer-Treffens. In der Nacht zum Sonntag gelangten Unbekannte über ein Fenster in das Vereinsheim und öffneten gewaltsam einen Stahlblechschrank. Aus mehreren Handkassen wurde Bargeld im vierstelligen Bereich entwendet. Weiterhin verursachten die Einbrecher Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Buntmetalldiebe

Neumark – (AH) In den frühen Sonntagmorgenstunden begingen Unbekannte einen Einbruch in die Firma Starkstromgerätebau in der Ohmstraße. Über ein Nebentor gelangten sie auf das Firmengelände und über ein Toilettenfenster in eine Lagerhalle. In dieser lagern Kupferplatten in Hochregalen. Mit einem Transportwagen schafften sie eine noch nicht bestimmte Menge Kupfer zu ihrem Fluchtfahrzeug. Weitere sechs Transportwagen wurden mit Kupferplatten beladen und zur Abholung bereitgestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen waren vier teilweise maskierte Täter am Einbruch beteiligt. Sie benutzten einen weißen Kleintransporter mit schwarzen Streifen an den Seiten. Besonders auffällig ist an diesem Fahrzeug, dass sich das Lenkrad auf der rechten Fahrzeugseite befindet.
Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall und bittet um sachdienliche Hinweise; Telefon 0375/ 4284480.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Trunkenheitsfahrt

Fraureuth – (AH) Mit 1,26 Promille fuhr ein 55 Jahre alter Mann mit seinem VW Golf in eine Polizeikontrolle. Am Samstag gegen 23:40 Uhr stellten ihn die Beamten auf der Greizer Straße fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Mit über zwei Promille in fahrendes Taxi gelaufen

Glauchau, OT Höckendorf – (AH) Am Samstag gegen 22:30 Uhr kam es auf der Meeraner Straße zu einer Kollision zwischen einem Taxi und einem betrunkenen Fußgänger. Der 60-Jährige torkelte plötzlich auf die Fahrbahn, so dass der 71-jährige Taxifahrer keine Chance zum Ausweichen hatte. Das Taxi erfasste den Trunkenbold mit dem rechten Außenspiegel. Dadurch stürzte der Mann und zog sich mehrere Frakturen zu. Ein Atemalkoholtest beim Fußgänger ergab einen Wert von 2,04 Promille. Am Taxi entstand Sachschaden von 300 Euro.

Laubeneinbrüche

Oberlungwitz – (AH) In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte in der Kleingartenanlage Am Grund insgesamt vier Gartenlauben aufgebrochen. Es wurden eine elektrische Astschere der Marke Bosch, zwei Lautsprecherboxen und mehrere Mixgetränke im Gesamtwert von ca. 160 Euro entwendet. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Verdacht eines Tötungsdeliktes in Löbau

Verdacht eines Tötungsdeliktes in Löbau

Polizei33

Löbau

16.08.2014, 23:53 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Sonntag verstarb in einer Wohnung im Löbauer Stadtgebiet ein Mann. Eine Zeugin informierte die Polizei. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 50-Jährigen feststellen. Die Auffindesituation legte den Schluss nahe, dass der Verstorbene einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen war. Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland nahmen wenige Stunden später im Stadtgebiet einen flüchtigen 20-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest.

Die Mordkommission der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Görlitz und auch Rechtsmediziner begutachteten den Tatort. Die Obduktion des Leichnams wurde angeordnet. Der Tatverdächtige befindet sich gegenwärtig in polizeilichem Gewahrsam. (tk)

 Quelle: PD Görlitz

 

 

Doppeltes Podium für Audi

Doppeltes Podium für Audi

audi_motorsport_140817-6245_p• Plätze zwei und drei beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring
• Mike Rockenfeller und Edoardo Mortara auf dem Podium
• Vier Audi RS 5 DTM nach Kollisionen ausgeschieden

Ingolstadt/Nürburg, 17. August 2014 – Doppeltes Podium für Audi in der DTM: Auf dem Nürburgring holten Mike Rockenfeller (Audi Sport Team Phoenix) und  Edoardo Mortara (Audi Sport Team Abt Sportsline) vor 80.000 Zuschauern (am Wochenende) die Plätze zwei und drei.

Entschieden wurde das siebte DTM-Rennen des Jahres bereits am Start: Während Edoardo Mortara auf der rutschigeren Innenseite vom zweiten auf den dritten Platz zurückfiel, konnte sich Mike Rockenfeller vom dritten auf den zweiten Platz hinter den Trainingsschnellsten Marco Wittmann verbessern. Bis ins Ziel blieben diese drei Positionen unverändert. 1,2 Sekunden hinter Wittmann überquerte „Rocky“ im Schaeffler Audi RS 5 DTM die Ziellinie als Zweiter. Weitere zehn Sekunden dahinter folgte Edoardo Mortara im Audi Sport Audi RS 5 DTM auf Rang drei.

„Ich freue mich über den zweiten Platz“, sagte Mike Rockenfeller nach dem bisher besten Ergebnis bei seinem DTM-Heimrennen. „Danke an das Team Phoenix und Audi. Marco Wittmann hat das Rennen kontrolliert. Erst am Ende bin ich etwas nähergekommen. Vielleicht hätte ich ihn packen können, wenn das Rennen noch fünf Runden länger gewesen wäre. Aber man muss auch akzeptieren, dass er an diesem Wochenende einfach stärker war als wir.“

Rockenfeller und Mortara waren die einzigen beiden Audi-Piloten, die ihre guten Startpositionen auf dem Nürburgring in Punkte verwandelten. Adrien Tambay fiel mit seinem Playboy Audi RS 5 DTM im Startgetümmel auf den 16. Platz zurück und verpasste am Ende als Elfter knapp einen Punkt. Jamie Green fuhr im Hoffmann Group Audi RS 5 DTM des Audi Sport Team Rosberg nach dem Start auf Rang vier, wurde jedoch später bis auf Position 15 durchgereicht, nachdem sein Audi bei mehreren Berührungen in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die vier anderen Audi-Piloten mussten ihre Audi RS 5 DTM nach Kollisionen vorzeitig abstellen. Mattias Ekström wurde bereits in der Startrunde von Timo Glocks BMW getroffen. Dabei wurde die Hinterradaufhängung seines Red Bull Audi RS 5 DTM beschädigt. Miguel Molina fing sich bei einer Berührung am Start einen Reifenschaden ein und musste seinen Audi Sport Audi RS 5 DTM nach nur vier Runden ebenfalls parken. Timo Scheiders AUTO TEST Audi RS 5 DTM wurde in Runde sieben von Mercedes-Pilot Robert Wickens in den Fincancial Services Audi RS 5 DTM seines Markenkollegen Nico Müller geschoben. Beide Audi-Fahrer mussten kurz  darauf aufgeben.

„Wenn man in der DTM zwei Fahrer auf dem Podium hat, ist das grundsätzlich ein gutes Ergebnis“, sagte Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport. „Glückwunsch an Mike (Rockenfeller) und Edo (Mortara). Dass es nur die beiden geschafft haben, ihre guten Startpositionen zu nutzen, ist natürlich nicht befriedigend. Es gab heute ein paar Szenen, die wir uns in Ruhe nochmals anschauen müssen. Vier von acht Autos durch Kollisionen zu verlieren, tut weh.“

In der Gesamtwertung hält Mattias Ekström trotz seines Ausfalls weiter Rang zwei. Edoardo Mortara folgt punktgleich auf Position drei. In der Herstellerwertung blieben die Abstände am Nürburgring praktisch unverändert: Mit 284 Punkten und 18 Punkten Rückstand hat Audi weiter die Chance auf den Herstellertitel. Nach einer dreiwöchigen Pause geht es in der DTM am 14. September auf dem Lausitzring das nächste Mal um Punkte.

Quelle: Audi Motorsport

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.08.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.08.2014

Polizei20Dieb von Autobesitzerin überrascht

Sohland a. d. Spree, Hainspacher

Straße
16.08.2014,19:30 Uhr
Nur kurz ließ die Besitzerin ihren blauen Pkw Seat Ibiza unverschlossen aus den Augen. Diese Gelegenheit nutze ein Dieb, stieg in den Wagen und durchsuchte den Innenraum. Doch die Überraschung war auf beiden Seiten groß, als die Frau plötzlich, und für den Täter viel zu früh, am Fahrzeug erschien. Eine Flucht aus dem Wagen war für den 18-jährigen Langfinger nun unmöglich. Er wurde an die herbeigerufenen Einsatzkräfte vom Polizeirevier Bautzen übergeben. Eine Anzeige wegen versuchten Diebstahls ist ihm sicher.
Autobahnpolizeirevier Bautzen

VW Golf kracht in Mittelleitplanke – Fahrerin verletzt

Autobahn A4, Dresden – Görlitz, Kilometer 59,05
16.08.2014, 11:54 Uhr

Gegen Mittag fuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem VW Golf auf der A4 in Fahrtrichtung Görlitz. Aus ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Golf gegen die Leitplanken. Die VW-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Fahrzeug und an der Leiteinrichtung beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Diebe lassen Beute zurück

Cunewalde, Schönberg
15.08.2014, 21:00 Uhr, bis 16.08.2014, 07:12 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht Zutritt zu einer Tischlerei. Aus dem Gebäude entwendeten die Diebe einen Bohrhammer „Makita“ mit Koffer und Zubehör. Auf dem Gelände griffen sie zwei gesichert abgestellte Mercedes Transporter an. Die Unbekannten beschädigten die Türgriffe der Sprinter, gelangten jedoch nicht in die Fahrzeuge. Aus bisher ungeklärten Gründen fühlten sich die Einbrecher gestört, ließen ihre Beute zurück und entfernten sich vom Tatort. Am Gebäude der Firma und an den Mercedes Sprintern entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000 Euro.

Alkoholisierter Kradfahrer schwer verletzt

Steina, An der Weißbach
16.08.2014, 17:35 Uhr

Am Nachmittag fuhr der 45-jährige Kradfahrer mit seiner schwarzen EMW durch die Ortslage Steina. An der Weißbach stieß das Krad gegen einen geparkten roten Pkw Renault Clio. Der Motorradfahrer, welcher ohne Schutzhelm fuhr, stürzte mit seiner Maschine und verletzte sich dabei schwer. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme durch Einsatzkräfte vom Polizeirevier Kamenz stellte sich heraus, dass der Kradfahrer beim Unfall unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,62 Promille.

Lkw-Anhänger in Flammen

Kamenz, Ortsteil Jesau, Neschwitzer Straße
16.08.2014, 22:40 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Lkw-Anhänger in Brand. Der Anhänger war mit Verpackungsmaterial beladen. Die eingesetzte Freiwillige Feuerwehr Kamenz löschte die Flammen. Jedoch wurden der Anhänger und der Lkw Mercedes durch das Feuer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Nach ersten Informationen kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Feuer im leer stehenden Gebäude

Hoyerswerda, Ortsteil Bröthen, Gartenstraße
16.08.2014, 22:10 Uhr

Am Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bröthen/Michalken zu einem Brand in einem leer stehenden Nebengebäude gerufen. Ursächlich war ein Feuer an einem defekten Spielautomaten im Haus. Nach ersten Erkenntnissen kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Garageneinbruch – Mokick entwendet

Görlitz, Ortsteil Schlauroth, Dorfstraße
15.08.2014, 22:00 Uhr, bis 16.08.2014, 19:00 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu einer Garage. Die Diebe entwendeten eine darin abgestellte Trialmaschine (Mokick) Marke Gasgas, 200 ccm. Das Mokick, mit der Farbe schwarzweiß- gelb, war nicht zugelassen. Weiter bedienten sich die Diebe an verschiedenen Werkzeugen und diversem Zubehör der Firma KTM. Der Stehlschaden liegt bei ca. 3.500 Euro.

Gestohlene Zigaretten aus dem Supermarkt

Görlitz, Reichenbacher Straße
17.08.2014, 00:57 Uhr

Unbekannte Täter schlugen die Schaufensterscheibe eines Supermarktes mit einem Gullideckel ein. Die Diebe entwendeten aus dem Verkaufsraum mehrere Schachteln Zigaretten. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Garageneinbruch – Motorrad und sieben Fahrräder weg

Ebersbach-Neugersdorf, Auenstraße
15.08.2014, 21:00 Uhr, bis 16.08.2014, 08:14 Uhr

Auf ein rotes Motorrad Kawasaki und sieben Fahrräder hatten es unbekannte Täter in der Nacht abgesehen, als sie in die Garagen einbrachen. Das Krad war nicht zugelassen und nicht fahrbereit. Zusätzlich drangen durch die Diebe gewaltsam in einen vor der Garage gesichert abgestellten Pkw Dacia ein. Aus diesem entwendeten sie das Autoradio. Der Gesamtdiebstahlschaden wurde mit ca. 12.800 Euro angegeben.

Verkehrsunfall – Unfallflucht – Fahrer ohne Fahrerlaubnis

S 137, zwischen Großschönau und Bertsdorf-Hörnitz
16.08.2014, 09:54 Uhr

Der 50-jährige Fahrer eines schwarzen Pkw VW Passat befuhr die S 137 aus Richtung Großschönau kommend in Richtung Hörnitz. Im Ausgang einer Linkskurve geriet der Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Feld liegen. Hierbei wurde der Straßeneinlauf zerstört und am Passat entstand Totalschaden. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und verließ zu Fuß vor Eintreffen der Polizei die Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme durch die Einsatzkräfte vom Polizeirevier Zittau-Oberland stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle gefertigt.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.08.2014, 05:00 Uhr

VKU Verletzte Tote
Polizeirevier Bautzen 8 – –
Polizeirevier Görlitz 6 – –
Polizeirevier Zittau-Oberland 8 1 –
Polizeirevier Kamenz 5 1 –
Polizeirevier Hoyerswerda 1 – –
Polizeirevier Weißwasser 4 – –
BAB 4 3 1 –
gesamt 35 3 –

Quelle: PD Görlitz

Marco Wittmann feiert auf dem Nürburgring vierten Saisonsieg

Marco Wittmann feiert auf dem Nürburgring vierten Saisonsieg

#23 Marco Wittmann (D, BMW Team RMG, BMW M4 DTM)

Nürburg. Auf dem Nürburgring feierte Marco Wittmann seinen vierten Saisonsieg. Souverän pilotiert der 24-Jährige den BMW M4 DTM über den Traditionskurs in der Eifel und setzte sich am Ende mit 1,2 Sekunden vor Lokalmatador Mike Rockenfeller (Audi) durch. Hinter Edoardo Mortara (Audi) fuhren die drei Mercedes-Benz-Fahrer Paul Di Resta, Daniel Juncadella und Christian Vietoris auf die Plätze vier bis sechs. +++ Eine ausführliche Pressemitteilung mit den Stimmen der erfolgreichen Piloten folgt in Kürze.

Das Rennen im Detail

13:30 UhrDie Fahrzeuge starten in die Einführungsrunde.
StartWittmann kommt gut weg, Rockenfeller schiebt sich auf Platz zwei nach vorne.
Runde 1Info aus der Rennleitung: Regenreifen sind freigegeben, so dass es kein Boxenstoppfenster gibt. Molina steuert mit einer Beschädigung hinten links die Box an.
Runde 2Wittmann führt mit 1,2 Sekunden Vorsprung vor Rockenfeller, Mortara, Green, Juncadella, Di Resta, Farfus, Scheider, Martin und Vietoris. Ekström kommt an die Box.
Runde 3Ekström kommt erneut an die Box und gibt auf.
Runde 4DRS kann jetzt aktiviert werden. Molina steuert ebenfalls unplanmäßig die Box an und gibt auf.
Runde 6Info aus der Rennleitung: Glock muss Paffett vorbeilassen, wegen eines unangemessenen Überholmanövers. Petrov dreht sich, kann das Rennen aber fortsetzen.
Runde 7Zwischenstand: Wittmann führt vor Rockenfeller, Mortara, Juncadella, Di Resta, Green, Farfus, Martin, Vietoris und Scheider.
Runde 8Kollision zwischen Müller und Scheider im Kampf um Platz zehn. Scheider wurde von Wickens angeschoben. Scheider kommt an die Box.
Runde 10Die Rennleitung untersucht den Vorfall zwischen Scheider und Wickens. Green verliert zwei Positionen an Farfus und Martin.
Runde 11Martin überholt Farfus und ist jetzt Sechster. Die Rennleitung verhängt keine Strafe gegen Wickens. Müller rollt aus.
Runde 12Green dreht Farfus und schiebt den BMW vor sich her. Die Rennleitung untersucht diesen Vorfall.
Runde 13Spannender Zweikampf zwischen Di Resta und Juncadella um Platz vier. Der Vorfall zwischen Green und Farfus wird nach dem Rennen von den Sportkommissaren bearbeitet.
Runde 14Petrov überholt Tomczyk für Position neun.
Runde 18Di Resta greift nach Position drei, muss sich aber zunächst Mortara geschlagen geben.
Runde 19Farfus kommt zum Reifenwechsel an die Box.
Runde 21Boxenstopps von Juncadella, Martin und Green.
Runde 22Wittmann, Vietoris und Petrov kommen an die Box.
Runde 23Boxenstopps von Rockenfeller, Mortara und Di Resta.
Runde 24Green übernimmt Platz acht von Tomczyk.
Runde 25Boxenstopps von Wehrlein, Tambay, Hand und Félix da Costa.
Runde 26Tomczyk, Wickens und Glock kommen an die Box. Hand unter Beobachtung der Rennleitung wegen unsicheren Verlassens des Boxenplatzes.
Runde 27Spengler und Paffett kommen an die Box.
Runde 28Tomczyk überholt Farfus für Platz zehn.
Runde 30Tomczyk schiebt sich an Petrov vorbei und übernimmt Position neun. Die Sportkommissare entscheiden nach dem Rennen über die Boxenausfahrt von Hand und Félix da Costa.
Runde 32Zwischenstand: Wittmann, Rockenfeller, Mortara, Di Resta, Juncadella, Martin, Vietoris, Green, Tomczyk, Petrov.
Runde 33Tambay überholt Félix da Costa in Kurve eins. Wittmann verbremst sich in der NGK-Schikane und nimmt den Notausgang.
Runde 36Farfus kommt an die Box und gibt auf.
Runde 39Paffett schiebt sich an Glock vorbei und übernimmt Position 16.
Runde 42Erste Regentropfen auf den Scheiben der Fahrzeuge.
Runde 44Spannendes Duell im Kampf um Platz acht zwischen Green und Tomczyk.
Runde 45Tomczyk geht vorbei und ist jetzt Achter.
Runde 46Wehrlein geht an Green vorbei und ist jetzt Neunter. Wickens tut es ihm am Ende der Runde gleich.
Runde 48Rockenfeller hat Boden gutgemacht und ist jetzt in Wittmanns DRS-Fenster.
Runde 49Rockenfeller verkürzt den Rückstand weiter, kann Wittmann aber nicht mehr gefährden.
ZielWittmann gewinnt das Rennen vor Rockenfeller und Mortara. Auf den weiteren Positionen: Di Resta, Juncadella, Vietoris, Martin, Tomczyk, Wickens und Wehrlein.

 

Quelle: DTM