Polizei Direktion Zwickau: Informationen 15.08.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 15.08.2014 (2)

Unfall Kopernikusstraße in ZwickauVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Café

Plauen – (js) In der Nacht zu Donnerstag sind unbekannte Täter in ein Café in der Annenstraße gewaltsam eingedrungen. Von der Nebeneingangstür trennten sie die Glasscheibe heraus, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Diese wurden durchsucht und aus einer Kassette rund 200 Euro Bargeld gestohlen. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf circa 500 Euro.

Fahrrad aus Keller gestohlen

Bad Elster – (js) Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Lindenstraße wurde im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagabend ein Fahrrad der Marke „Cube“ Analog 2013 in den Farben Grau, Rot und Weiß im Wert von circa 700 Euro gestohlen. Es entstand kein Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgege, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Detektiv schnappt drei Zigarettendiebe

Auerbach – (am) Drei ausländische Staatsbürger (21, 35, 44 Jahre) versuchten am Donnerstagmittag im Einkaufsmarkt an der Zwickauer Straße Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro zu stehlen. Dabei hatten sie nicht mit den aufmerksamen Augen des Detektives gerechnet, der die Drei dabei ertappte. Entsprechende Anzeigen wurden aufgenommen.

Einbrecher in Gärten unterwegs

Auerbach, OT Rebesgrün – (am) Unbekannte verschafften sich in der Zeit von Mittwoch, 17 Uhr bis Donnerstag, 8 Uhr zu insgesamt drei Gärten der Anlage „Schöne Aussicht“ gewaltsam Zutritt und entwendeten Getränke, Kabel und eine Verlängerungsschnur. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 150 Euro und ein Stehlschaden von ca. 75 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Mit über 2 Promille auf dem Fahrrad

Zwickau – (am) Kurz nach Mitternacht fiel ein 25-Jähriger Fahrradfahrer auf der Hauptstraße auf, weil dieser ohne Licht und in Schlangenlinien fuhr. Das Ergebnis des Atemalkoholtests zeigte einen Wert von 2 Promille. Eine Anzeige sowie eine Blutentnahme waren die Folgen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auto rollt beim Parken weg – 6.000 Euro Schaden

Werdau – (js) Auf der Katharinenstraße hat eine 46-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend 6.000 Euro Schaden verursacht. Sie hatte ihren geliehenen Skoda am rechten Fahrbahnrand angehalten und den Zündschlüssel abgezogen. Anschließend wollte sie auf der Gefällestrecke noch einige Meter vor rollen und löste dazu die Handbremse. Da bei abgezogenem Zündschlüssel Bremskraftverstärker sowie Servolenkung in ihrer Wirkung stark nachlassen, gelang es der Frau nicht mehr den PKW anzuhalten. So rollte sie mit ihrem Skoda gegen einen geparkten Seat. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf 6.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Diebe in Gartenanlage

Glauchau – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Dienstag- bis Mittwochabend aus dem Garten des Geschädigten in der Gartenanlage „Schöne Aussicht“ Kerzen, Solarleuchten und diverse Gartenfiguren. Außerdem beschädigten die Diebe weitere Lampen und Gartenfiguren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier

Ladung gestohlen

BAB 72, Parkplatz Beuthenbach – (am) Auf die Ladung eines polnischen Sattelzuges hatten es in der Nacht zum Donnerstag Diebe abgesehen. Sie stahlen von dem parkenden Fahrzeug zwei Auffahrrampen aus Aluminium, die jeweils durch Schlösser gesichert waren. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.08.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.08.2014 (2)

Polizei

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Bus musste bremsen/Zeugen gesucht

(Kg) Ein Linienbus Mercedes (Linie 254) war am 15. August 2014, gegen 12.15 Uhr, auf der Leipziger Straße landwärts unterwegs. In Höhe der Einmündung Glauchauer Straße überholte ein bisher unbekannter schwarzer Pkw VW mit Chemnitzer Kennzeichen (C-…) den Bus und wechselte unmittelbar vor diesem nach rechts in die rechte Fahrspur. Der Busfahrer (39) musste bremsen, um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden. Dabei stürzte eine Businsassin (68). Sie erlitt leichte Verletzungen. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw machen können.

Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Geldbörsendiebe in Einkaufsmärkten unterwegs

(SR) Am Freitagvormittag waren in zwei Märkten unbekannte Diebe unterwegs. In einem Markt in der Grimmaischen Straße war eine 73-jährige Frau zum Einkaufen. Dabei hatte sie ihre Tasche an den Einkaufswagen gehängt. Als die Frau dann bezahlen wollte, war die Einkaufstasche verschwunden und mit ihr zwei Geldbörsen samt Geldkarten und Geld. Der Schaden beträgt insgesamt ca. 200 Euro. Ein zweiter Diebstahl ereignete sich in einem Markt in der Richard-Köberlin-Straße. Hier hatte ein

41-jähriger Mann sein Portmonee kurzzeitig in ein Regal gelegt. Aus diesem verschwand es dann spurlos samt Führerschein, Krankenkarte und etwas Bargeld. Der geschätzte Gesamtschaden beträgt hier rund 300 Euro. Neben dem finanziellen Schaden haben die Besitzer nun noch die Lauferei zur Neubeschaffung ihrer Dokumente sowie Geld- und Krankenkarten.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Scheiben eingeschlagen

(SR) In der Kohlenstraße waren am Donnerstag, gegen 18 Uhr, unbekannte Randalierer unterwegs. Bei einem Behördengebäude warfen der oder die Täter mit Steinen und Flaschen gegen die Verglasung einer Tür und mehrerer Fenster. Dabei gingen diese teilweise zu Bruch. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 2 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lichtenau – Wildunfall

(Kg) Die Bundesstraße 107 aus Richtung Chemnitz in Richtung Garnsdorf befuhr am Freitag früh, gegen 5.35 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Etwa einen Kilometer vor der Einmündung Garnsdorfer Hauptstraße wechselte ein Reh über die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Das Reh verendete am Unfallort.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Einbruch in Gartenfachmarkt/Zeugen gesucht

(TH) In der Zeit von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 7.45 Uhr, waren Einbrecher in einem Gartenfachmarkt in der Chemnitzer Straße zugange. Sie brachen eine Zugangstür zum Markt auf und entwendeten aus dem Büro einen Tresor. Zum Transport des Tresors nahmen die Unbekannten noch einen Hubwagen mit. Im Tresor befanden sich Dokumente, Gutscheine und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. Es entstand Sachschaden von ca. 1 000 Euro.
Am Donnerstag, gegen 14 Uhr, wurde die Polizei zu einem Garagenkomplex in den Barbara-Uthmann-Ring/Zufahrt zur Schwimmhalle gerufen. An einem Garagentor befanden sich Einbruchspuren. Die Beamten öffneten die Garage. Darin fanden sie den Hubwagen, mehrere Werkzeuge und den aufgebrochenen Tresor aus dem Gartenfachmarkt. Der oder die Täter müssen den Hubwagen mit dem Tresor vom Gartenmarkt quer über den Neuen Friedhof bis in die ca. 300 m entfernte Garage geschoben haben. Dort schnitten sie den Tresor mit einer „Flex“ auf und entwendeten einen Großteil des darin befindlichen Geldes.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Personen im angegebenen Zeitraum im Bereich des Gartenfachmarktes beobachtet? Wer hat den Transport des Tresors vom Gartenfachmarkt zum Garagenkomplex gesehen? Wer hat in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmittag im Garagenkomplex ungewöhnliche Geräusche oder Personen wahrgenommen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Dieseldiebe unterwegs

(TH) In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen waren Dieseldiebe auf einem Parkplatz in der Stollberger Straße unterwegs. Sie zapften von einem Lkw Mercedes ca. 100 Liter Diesel ab. Außerdem stahlen sie Spanngurte zur Ladungssicherung. Der Diebstahlschaden wurde auf ca. 600 Euro geschätzt. Sachschaden entstand nicht.

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Kind von Pkw erfasst

(Kg) Die 65-jährige Fahrerin eines Pkw VW war am Freitag, gegen 10.45 Uhr, auf der Stollberger Straße aus Richtung Leukersdorf in Richtung Stollberg unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 48 rannte ein 9-jähriger Junge über die Straße und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Kind. Der 9-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro.

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach/OT Lauter – Auffahrunfall auf der Bockauer Straße

(He) Gegen 13.25 Uhr fuhr am Donnerstag auf der Bockauer Straße ein VW Golf auf einen verkehrsbedingt anhaltenden VW Polo. Sowohl die 53-jährige Golf-Fahrerin als auch die 37-jährige Polo-Fahrerin blieben unverletzt. Die Schäden machen insgesamt rund 4 000 Euro aus.

Quelle: PD Chemnitz

 

Graffitisprayer gesucht

Graffitisprayer gesucht

150814_ÖF_GraffitiOrt: Leipzig, OT Brüderstraße
Zeit: 17.05.2014, 19:25 Uhr

Zwei bislang unbekannte männliche Personen beschmierten eine Holzbank in der Parkanlage Brüderstraße in Leipzig mit Farbe, wobei sie unter anderem dieBuchstaben „RCS“ schmierten. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard- Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100 zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 15.08.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 15.08.2014

Polizei

Polizisten überführen Rüttelplatten-Diebe

 

Zittau, Dornspachstraße und Chopinstraße

13.08.2014, 19:15 Uhr – 14.08.2014, 11:00 Uhr

Nur kurze Zeit Freude an ihrem Diebesgut hatten am Donnerstagvormittag in Zittau drei Männer. Über Nacht war von einer Baustelle an der Dornspachstraße eine Rüttelplatte verschwunden. Am Morgen bemerkten Arbeiter den Verlust und riefen die Polizei. Den Wert der Maschine bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 7.500 Euro. Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion entdeckte wenig später unweit des Grenzübergangs Chopinstraße drei Männer (20/24/30), die an einem Handwagen hantierten. Das sahen sich die Beamten genauer an und fanden dort, unter Decken versteckt, eben diese als gestohlen gemeldete Rüttelplatte. Die Polizisten nahmen die drei Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Leitplanken beschädigt

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg

14.08.2014, 17:45 Uhr

Gesundheitliche Beeinträchtigungen eines 74-Jährigen führten am späten Donnerstagnachmittag auf der BAB 4 bei Bautzen zu zwei Verkehrsunfällen. Der Senior hatte mehrfach die Kontrolle über seinen Toyota verloren und war in die Leitplanken geraten. Der Mann setzte seine Fahrt jedoch immer fort, bis er in der Anschlussstelle Weißenberg derart unter die Schutzplanke geriet, dass sich sein Auto verkeilte. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden betrug in Summe etwa 15.000 Euro. Aufgrund der bereits bestehenden gesundheitlichen Einschränkungen kam er zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. Der Wagen wurde abgeschleppt. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Garageneinbruch

Bautzen, Löbauer Straße

11.08.2014, 23:15 Uhr – 12.08.2014, 17:30 Uhr

Bereits zwischen Montag- und Dienstagabend verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Garage an der Löbauer Straße in Bautzen. Entwendet wurden vier Kanister mit insgesamt 40 Litern Benzin. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 80 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)

VW-Diebe scheitern

Bautzen, Am Stadtwall

14.08.2014, 15:30 Uhr – 15.08.2014, 06:45 Uhr

In der Nacht zum Freitag machten sich in Bautzen Unbekannte an einem schwarzen VW zu schaffen. Sie drangen gewaltsam in den am Stadtwall geparkten Golf ein und zerstörten das Zündschloss. Offensichtlich gelang es den Dieben nicht, den Motor des 13 Jahre alten Autos zu starten. Sie hinterließen Sachschaden von rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tz)

Spielplatz beschmiert

Bautzen, Daimlerstraße

14.08.2014, 16:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei zu einer Sachbeschädigung auf einem Bautzener Kinderspielplatz gerufen. An der Bautzener Daimlerstraße hatten Unbekannte zahlreiche Parolen und verfassungsfeindliche Symbole, die dem politisch rechten Spektrum zuzuordnen sind, an die Rutsche und Klettergeräte gemalt. Die Stadtverwaltung hat die Beseitigung der Schmierereien veranlasst. Das Dezernat Staatsschutz der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Die Tat soll bisherigen Erkenntnissen nach innerhalb der vergangenen 14 Tage geschehen sein. Wer die Täter beobachtet oder sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Bautzen oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Dieseldiebstahl

Arnsdorf, OT Kleinwolmsdorf, Dittersbacher Straße

13.08.2014, 19:00 Uhr – 14.08.2014, 7:00 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag machten sich Dieseldiebe an einer Zugmaschine in Kleinwolmsdorf zu schaffen. Sie zapften aus dem Tank des an der Dittersbacher Straße abgestellten Fahrzeuges rund 300 Liter Kraftstoff ab. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 450 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)

Taschendiebstahl

Bezug: 2. Medieninformation vom 14. August 2014

Kamenz, Markt

14.08.2014, 17:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde auf dem Markt in Kamenz eine 58-Jährige bestohlen. Offenbar entwendeten Unbekannte ihre Geldbörse aus der Handtasche. Darin befand sich neben persönlichen Dokumenten auch ein dreistelliger Bargeldbetrag. Bereits am Mittwochnachmittag waren Taschendiebe in Pulsnitz aktiv. Ehrliche Finder haben im Radeberger Standort des Polizeireviers Kamenz zwei weitere Portemonnaies abgegeben. Ob diese aus Diebstählen stammen, wird derzeit noch geprüft. Dennoch bittet die Polizei um besondere Aufmerksamkeit. Lassen Sie Wertsachen nie unbeaufsichtigt und tragen Sie diese möglichst dicht am Körper! (tz)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Königswartha, Hauptstraße

14.08.2014, 18:38 Uhr

Am Donnerstagabend hat sich in Königswartha ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ereignet. Eine Fahrerin eines Opel Combo beschädigte beim Fahren aus einer Parklücke einen abgeparkten Audi A 4. Die zum Unfallort gerufene Streife des Polizeireviers Hoyerswerda führte mit der 50-jährigen Opel-Fahrerin einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,96 Promille. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Frau jetzt wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Ihr Führerschein wurde vorläufig sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. (ts)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Polo aufgebrochen

Görlitz, Bautzener Straße

13.08.2014, 20:15 Uhr – 14.08.2014, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Görlitz einen VW Polo aufgebrochen. Das Fahrzeug war in der Bautzener Straße abgestellt. Aus ihm wurden eine Sporttasche sowie das Autoradio im Wert von etwa 300 Euro gestohlen. (sh)

Überholmanöver endet in Unfall

Niesky, B 115 (Umgehungsstraße)

14.08.2014, 07:12 Uhr

Auf der B 115 zwischen Spitzkehre und dem Abzweig Zeche ist es Donnerstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache kam eine 31-jährige Toyota-Fahrerin von der Straße ab, nachdem sie von einem Pkw Fiat (Fahrerin 57) überholt worden war. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Toyota entstand Totalschaden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Schaden auf über 7.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (sh)

Radler stürzt auf wartenden Pkw

Görlitz, Landeskronstraße

14.08.2014, 11:30 Uhr

Ein Fahrradfahrer hat Donnerstagmittag in der Görlitzer Landeskronstraße einen verkehrsbedingt wartenden Pkw offenbar zu spät bemerkt. Der 33-Jährige fuhr auf das Heck des Nissan auf und verletzte sich leicht. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 300 Euro. (sh)

Motorradfahrer schwer verletzt

Kottmar, OT Neueibau, Eibauer Straße (S 145)

14.08.2014, 05:45 Uhr

Am Donnerstagmorgen verletzte sich ein Motorradfahrer zwischen Neueibau und Eibau schwer. Der 42-Jährige war mit seiner ETZ auf der Staatsstraße 145 unterwegs, als er in einer leichten Rechtskurve unmittelbar nach dem Ortsausgang Neueibau aus bislang unbekannter Ursache verunfallte. Offenbar geriet der Mann mit seiner Maschine ins Schleudern, streifte die rechte Leitplanke und stürzte. Ein nachfolgender Autofahrer fand den verletzten Biker. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (tz)

Zwei Verletzte nach Unfall

Kottmar, OT Obercunnersdorf, Einmündung B 178

14.08.2014, 15:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag stießen bei Obercunnersdorf an der Einmündung der Bundesstraße 178 zwei VW-Transporter zusammen. Offenbar übersah die 50-jährige Fahrerin des ersten Autos beim Verlassen der Abfahrt nach links, den in Richtung Obercunnersdorf fahrenden zweiten Transporter (Fahrerin 34). Bei dem Unfall verletzten sich beide Frauen leicht. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Der Einmündungsbereich war bis kurz nach 19:00 Uhr gesperrt. (tz)

Hobbywerkstatt aufgebrochen

Zittau, OT Hirschfelde, Zittauer Straße

13.08.2014, 22:00 Uhr – 14.08.2014, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Hirschfelde in ein Gebäude an der Zittauer Straße eingebrochen. Hier befand sich der Hobbyraum eines 53-Jährigen, in dem der Mann auch Modellflugtechnik und Zubehör lagerte. Die Diebe stahlen vier Modellhubschrauber nebst Steuer- und Computertechnik im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Sattelauflieger in den Graben gerutscht

Herrnhut, OT Berthelsdorf, Herrnhuter Straße

15.08.2014, 07:45 Uhr

Am Freitagmorgen ist in Berthelsdorf ein Sattelauflieger in einen Straßengraben gerutscht. Der Lkw war mit etwa 24 Tonnen Brikett beladen. Beim Linksabbiegen in einem spitzen Winkel geriet der 47-jährige Fahrer zu weit nach links, so dass die Räder der linken Seite des Aufliegers in die Böschung gerieten. Der Mann stoppte rechtzeitig, sodass der Laster nicht umkippte und auch keine Ladung verlor. Jedoch blockierte das Gespann die Herrnhuter Straße, sodass nichts anderes übrig blieb, als diese voll zu sperren. Ein Bergungsunternehmen wird den Sattelzug wieder auf die Straße zurückbringen. Die Arbeiten werden sicherlich noch bis in den Nachmittag andauern. (tk)

Vorsicht vor Trickbetrügern!

Zittau, Stadtgebiet

13.08.2014

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die mit verschiedenen Maschen an das Ersparte argloser, meist älterer Bürger wollen. Am Mittwoch gab sich in Zittau eine Unbekannte als Mitarbeiterin einer kassenärztlichen Vereinigung aus. Sie ging von Tür zu Tür und klingelte an der Wohnung einer 61-Jährigen. Die Frau bot eine Serviceleistung an, fragte nach persönlichen Daten und wollte dafür eine Gebühr in Höhe von knapp 100 Euro verlangen. Die Befragte war jedoch hellwach und beendete das Gespräch. Am Freitagmorgen informierte sie die Polizei über den Sachverhalt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt die Bürger vor derartigen Haustürgeschäften.

  • Schließen Sie keine Verträge an der Haustür ab.
  • Bleiben Sie misstrauisch und rufen Sie bei Zweifeln jemanden hinzu, dem Sie vertrauen.
  • Merken oder notieren Sie sich Namen, Aussehen und Bekleidung der Person und
  • Informieren Sie möglichst zeitnah die Polizei.

Hinweise zu derartigen Sachverhalten nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Sachschaden beim Einparken

Bad Muskau, Postplatz

14.08.2014, 12:50 Uhr

Eine Transporter-Fahrerin hat Donnerstagmittag in Bad Muskau einen Pkw Renault beschädigt. Beim Einparken in eine Parknische auf dem Postplatz streifte die 20-Jährige mit ihrem Ford die rechte Seite des Renaults und verursachte so Schaden von etwa 2.500 Euro. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 15.08.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen92
Polizeirevier Görlitz113
Polizeirevier Zittau-Oberland93
Polizeirevier Kamenz3
Polizeirevier Hoyerswerda101
Polizeirevier Weißwasser3
BAB 411
gesamt4610

Quelle: PD Görlitz

 

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 15.08.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 15.08.2014

Dachstuhlbrand MeeraneStadtgebiet Leipzig

Einbruch in ein Geschäft

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Nord, Max-Liebermann-Straße
Zeit: 13.08.2014, 18:00 Uhr – 14.08.2014, 08:50 Uhr

Unbekannte Täter hebelten gewaltsam die Zugangstür auf. Anschließend drangen sie ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Im Geschäft befindet sich eine Partnerfiliale der Deutschen Post. Aus diesem Raum wurde ein kleiner Tresor entwendet. In diesem befanden sich Verkaufsprodukte der Deutschen Post, wie Briefmarken und Paketmarken. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

Baustromkabel von Baustelle entwendet

Ort: Leipzig, OT Wahren, Stahmelner Straße
Zeit: 13.08.2014, 16:30 Uhr – 14.08.2014, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter gelangte auf bisher unbekannte Art und Weise auf eine mit Bauzäunen umfriedete Baustelle und kappte ein dort befindliches 50 Meter langes Baustromkabel. Das Kabel war am Baustromkasten angeklemmt und verlief bis zum Bauwagen. Es stand unter Strom (!). Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. (Vo)

Handtasche aus Fahrradkorb entwendet

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Wilhelm-Leuschner-Platz/Petersstraße
Zeit: 14.08.2014, 14:50 Uhr

Eine 27-jährige Frau war mit ihrer Mitbewohnerin unterwegs. Vom Augustusplatz sind beide in Richtung Wilhelm-Leuschner-Platz gelaufen. Die Frau hatte in ihrem Fahrradkorb noch ihre Handtasche gesehen. Sie schob das Fahrrad neben sich her. An der Petersstraße/Wilhelm-Leuschner-Platz hatte sie dann festgestellt, dass die Handtasche nicht mehr im Fahrradkorb war. Ein unbekannter Täter muss diese unbemerkt aus dem Korb weggenommen haben. In der Handtasche befanden sich persönliche Gegenstände und Papiere sowie 50 Euro Bargeld. (Vo)

Handtasche aus Pkw gestohlen

Ort: Leipzig, OT Burghausen-Rückmarsdorf, Miltitzer Straße
Zeit: 14.08.2014, 13:00 Uhr

Gestern Mittag wurde eine Damenhandtasche aus einem unverschlossenen Pkw gestohlen. Die 56-jährige Fahrerin des Toyota Auris war gerade dabei, ihren Einkaufswagen wegzufahren, als sich die Tat ereignete. Während die zwei Enkel der Geschädigten (beide 4) auf der Rückbank saßen, entwendete ein unbekannter Täter die Handtasche vom Beifahrersitz. Darin befanden sich neben Bargeld der Personalausweis der Geschädigten, ihr Führerschein, die Zulassung für das Fahrzeug, diverse EC-, Kranken- und Kreditkarten, ein Handy und verschiedene Schlüssel. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Es wurde bekannt, dass es sich beim Täter um einen älteren Mann mit kurzen braunen Haaren und brauner Kleidung handelte. Er flüchtete mit einem Pkw. (NT)

Handtaschendiebstahl am Parkplatz

Ort: Leipzig, OT Heiterblick, Torgauer Straße (Einkaufszentrum)
Zeit: 14.08.2014, 11:00 Uhr

Als eine 71-Jährige ihren Einkaufswagen kurz aus den Augen ließ, entwendete ein unbekannter Täter ihre Handtasche. Diese legte sie mitsamt Portemonnaie zu ihren Einkäufen, um anschließend ihr Fahrzeug zu öffnen. Zu Hause angekommen, bemerkte sie den Verlust der Handtasche. Darin befanden sich neben der Geldbörse EC-Karten, ein Mobiltelefon, diverse Pässe und Kundenkarten, Schlüssel sowie Bargeld. Der Diebstahlschaden beträgt insgesamt etwa 100 Euro. (NT)

Landkreis Nordsachsen

Zugeschlagen

Ort: Zschepplin, OT Naundorf, Garagenkomplex
Zeit: 14.08.2014, 15:10 Uhr

Nachdem ein 24-Jähriger einen 64-Jährigen erst beleidigte, schlug er diesem dann unvermittelt ins Gesicht. Der Geschlagene kam zu Fall und erlitt eine Fraktur am  rechten Wadenbein. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus nach Delitzsch verbracht. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort konnte die Polizei den 24-Jährigen ausfindig und namentlich bekannt machen. Warum sich die Beiden in die „Haare“ bekamen, ist noch unklar. Der Täter hat sich nun wegen Körperverletzung in Verbindung mit Beleidigung zu verantworten. (NT)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf zu einem Fahrradunfall

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Richard-Wagner-Straße
Zeit: 30.07.2014, 19:45 Uhr

Ende Juli ereignete sich neben dem Einkaufszentrum „Höfe am Brühl“ ein Fahrradunfall. Ein 20-jähriger Fahrradfahrer fuhr den Radweg in Richtung Hauptbahnhof entlang. Er bemerkte anschließend drei Fußgänger, die sich ebenfalls auf dem Weg befanden. Als er diese umfahren wollte, schulterte einer der Fußgänger seinen Rucksack auf. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und stürzte. Trotz angelegten Helms verlor er nach eigener Aussage kurz das Bewusstsein. Weiterhin klagte er über Schmerzen im linken Knie und Handballen. Bei der anschließenden ärztlichen Behandlung im Krankenhaus stellte man beim Geschädigten ein Schädel- Hirn-Trauma fest. Die Fußgänger kümmerten sich in keinster Weise um den gestürzten Radfahrer und verließen den Unfallort. Der Geschädigte beschrieb die Fußgänger lediglich, dass sie männlich und ca. 18 Jahre alt waren. Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zum Sachverhalt und den drei Fußgängern geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (NT)

Landkreis Leipzig

Unfall mit Lkw

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna, A 14
Zeit: 14.08.2014, 14:45 Uhr

Gestern ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Der Fahrer des Pkw, der aus Richtung Grimma kommend die Autobahn an der Anschlussstelle Kleinpösna verließ, war dabei der Unfallverursacher. Er wollte nach links abbiegen und missachtete die Vorfahrt des Lkw. Dieser näherte sich aus Richtung Kleinpösna. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro. Verletzt wurde keine Person. (NT)

Landkreis Nordsachsen

Betrunkene Frau mit Pkw unterwegs

Ort: Torgau, Dahlener Straße, B 182
Zeit: 14.08.2014, 23:10 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit hat eine Funkwagenbesatzung auf der Bundestraße 182 am Ortsausgang Torgau einen Pkw VW Golf festgestellt. Der Pkw fuhr auffallend langsam und deutlich sichtbar in Schlängellinien. Auf Grund dieser Fahrweise entschlossen sich die Beamten, eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Hierfür wurde die Leuchtschrift „STOP POLIZEI“ und zusätzlich die Rotblitzleuchten eingeschaltet. Es erfolgte keinerlei Reaktion des Fahrzeugführers. Vielleicht lag es an dem Rotlicht, dachten sich die Beamten und schalteten auf Blau (licht) um. Das Zeichen erkannte der Fahrzeugführer und hatte aber Mühe das Fahrzeug zum stehen zu bekommen. Bei der anschließenden Kontrolle wurden die Personalien festgestellt. Es handelte sich hier um eine 53-jährige Fahrerin aus Torgau. Während der Kontrolle konnten die Beamten eine deutliche „Alkoholfahne“ wahrnehmen. Einen Atemalkoholtest vor Ort schlug die 53-Jährige aus. Sie verhielt sich sehr aggressiv. Daraufhin wurde die zuständige Staatsanwaltschaft informiert. Die Staatsanwaltschaft ordnete umgehend die Blutentnahme und die Einziehung des Führerscheins an. Daraufhin wurde das Fahrzeug ordnungsgemäß abgeparkt und verschlossen. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und die Maßnahme durchgeführt. Das Ergebnis lag bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vor. Die 53-Jährige sieht sich nun einem Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegenüber. (Vo)

Sonstiges

Ergänzung zur PM vom gestrigen Tag „Leiche in Mehrfamilienhaus gefunden“ Der 31-jährige Tatverdächtige wurde am heutigen Tag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Leipzig vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig erließ der  Richter ein Haftbefehl wegen Verdacht des Todschlages. Der Beschuldigte wurde in die JVA Leipzig überführt. Weitere und nähere Informationen zum Tathergang werden aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht erteilt. (Vo)

Quelle: PD Leipzig