PolizeiChemnitz

OT Hilbersdorf – Flucht vor Polizei endete mit Unfall

(Kg) Im Bereich Frankenberger Straße/Klarastraße sollte am Mittwoch, gegen 11.40 Uhr, ein Radfahrer (32) kontrolliert werden. Nachdem die Beamten den Radler aufgefordert hatten, stehen zu bleiben, hielt der Mann kurz an, flüchtete dann aber vor den Polizisten. Er überquerte unachtsam die Frankenberger Straße und wurde von einem Pkw Kia erfasst. Er stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Der Kia-Fahrer (26) erlitt einen Schock. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Grund des Fluchtversuchs war offenbar, dass gegen den 32-Jährigen ein Haftbefehl (Restfreiheitsstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis) vorlag.

OT Altendorf – Kollision an Ausfahrt

(Kg) Von einem Grundstück nach links auf die Paul-Jäkel-Straße fuhr am Mittwoch, gegen 9.10 Uhr, der 83-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte er mit einem landwärts vorbeifahrenden Pkw Ford. Die Ford-Fahrerin (38) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Kleintransporter gestohlen

(SR) Wie der Polizei am Dienstag angezeigt wurde, waren in der Landsberger Straße unbekannte Diebe auf einem Firmengelände zugange. Im Zeitraum zwischen Freitag und Dienstagmittag stahlen die Täter einen weißen Fiat Ducato. An dem Kleintransporter im Wert von rund 20.000 Euro waren keine Kennzeichen angebracht.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – VW Caddy verschwunden

(SR) In der Dammstraße stahlen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch einen VW. In dem grauen Caddy mit Freiberger Kennzeichen (FG-…) befand sich unter anderem ein Navigationsgerät der Marke „Navigon“. Der Stehlschaden beträgt über 8 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Diebstahl misslungen

(SR) Gleich an zwei Fahrzeugen haben sich unbekannte Täter in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch zu schaffen gemacht. In der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung öffneten die Täter vermutlich durch Nachschließen einen Pkw Seat und machten sich am Zündschloss zu schaffen – allerdings ohne Erfolg. Die Reparatur des Schadens wird ca. 500 Euro kosten. In der Ottendorfer Straße versuchten Unbekannte, einen Pkw VW zu stehlen. Dabei wurden Tür- und Zündschloss des Fahrzeuges beschädigt. Zum Diebstahl kam es dann jedoch nicht. Die Höhe des Sachschadens ist in diesem Fall noch nicht bekannt. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Weidestromgerät entwendet

(SR) Diebe waren zwischen Sonntag und Dienstag auf einer Weide in der Mittweidaer Straße zugange. Die unbekannten Täter legten dort an einer Koppel die Stromversorgung lahm. Sie nahmen ein Weidestromgerät „Cerberus“ im Wert von rund 500 Euro mit. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Penig – Wer stieß gegen Tor?/Zeugen gesucht

(Kg) Vermutlich beim Wenden stieß am 10. August 2014, gegen 2.30 Uhr, auf der Kantstraße ein bisher unbekanntes Fahrzeug, eventuell ein Pkw mit Anhänger, in Höhe des Hausgrundstücks 20 gegen das Garagentor. Dabei entstand Sachschaden am Tor in Höhe von ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Lkw gestohlen/Zeugengesuch

(TH) In der Zeit von Dienstag, gegen 18 Uhr, bis Mittwoch, gegen 4 Uhr, waren Lkw-Diebe auf einem Firmengelände in der Hartensteiner Straße zugange. Die Unbekannten brachen das Zufahrtstor auf und stahlen vom Gelände einen unbeladenen Lkw Mercedes mit Annaberger Kennzeichen (ANA-…). Der rote Dreiseitenkipper hat an der Fahrzeugfront, direkt unter der Frontscheibe, die weiße Aufschrift „Erdbau Thalheim“ und eine Deutschlandfahne an der Fahrerseite. Zur Höhe des entstandenen Diebstahlschadens liegen der Pressestelle keine Informationen vor. Es entstand geringer Sachschaden.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat den gestohlenen Lkw zur Tatzeit im Bereich der Hartensteiner Straße oder in Zwönitz gesehen? Wer weiß, wo der Kipper derzeit abgestellt ist? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz,

Telefon 0371 387-495808, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Burkhardtsdorf – Beim Überholen mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Die Obere Hauptstraße (B 180) in Richtung Thalheim befuhr am Mittwochmorgen, gegen 6.55 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Daewoo. In Höhe des Hausgrundstücks 8 überholte er einen Radfahrer und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda (Fahrerin: 30). Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Sie waren beide nicht mehr fahrbereit. Während der Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße für ca. 45 Minuten voll gesperrt.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Polizei sucht Unfallzeugen

(SP) Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, stellte die 50-jährige Fahrerin eines Opel Astra ihr Auto in der unteren Etage eines Parkhauses in der Chemnitzer Straße ab. Gegen 13.45 Uhr fuhr sie mit dem Pkw nach Jöhstadt, um gegen 15.15 Uhr nochmals nach Annaberg-Buchholz zu fahren. Dabei bemerkte sie, dass der Opel im hinteren Bereich durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden war. Die Reparaturen des Pkw werden mit rund 1 100 Euro zu Buche schlagen. Da an dem silbernen Opel grüne Farbspuren festgestellt werden konnten, kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen grünen Pkw handeln könnte.

Die Polizei in Annaberg sucht unter Telefon 03733 88-0 Zeugen, die Angaben zum Unfallort und Unfallhergang machen können. Wo wurde ein grünes Fahrzeug mit Beschädigungen in Reparatur gegeben? Wer kann Angaben zum Fahrer oder der Fahrerin des grünen Fahrzeugs machen?

Revierbereich Aue

Schneeberg – Zusammenstoß

(SP) Am Mittwoch, gegen 5.15 Uhr, fuhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw Audi in der Thomas-Müntzer-Straße rückwärts. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem hinter ihm befindlichen Pkw VW (Fahrer: 45). Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund

5 000 Euro.

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Mittelschutzplanke gestreift

(Kg) Die A 4 in Richtung Dresden befuhr am Mittwochmorgen, gegen 6.30 Uhr, der

20-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Ungefähr 3,3 Kilometer vor der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall zog sich der 20-Jährige schwere Verletzungen zu. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. An der Schutzplanke war kein Schaden sichtbar.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!