Feuerwehr05Ort: Leipzig, OT Mockau-Süd, Dortmunder Straße
Zeit: 12.08.2014, 00:50 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise brach in einem ehemaligen Fabrikgebäude ein Feuer aus. Ein 61-jähriger Zeuge, der mit dem Zug aus Halle kam, sah einen Feuerschein und informierte die Rettungsleitstelle. Feuerwehren der Stadt Leipzig waren ebenso vor Ort, wie die Freiwillige Feuerwehr Lützschena und Plaußig. An dem Brandort schließt sich unmittelbar ein Gebäude mit leerstehenden Büroräumen und einer Wohnung an. Die Wohnung wurde geöffnet. Es befanden sich keine Personen darin. Das Feuer breitete sich trotz beginnender Löscharbeiten großflächig weiter aus. Die angrenzenden Straßen wurden daher durch Polizeibeamte komplett gesperrt.
Die Rauchentwicklung war so intensiv, dass sich die Polizei im Zusammenarbeit mit der Feuerwehr entschloss, Lautsprecherdurchsagen im Wohngebiet durchzuführen. Die Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben.
In den frühen Morgenstunden war der Brand unter Kontrolle. Die Feuer stellte fest, dass der Giebel durch Risse einsturzgefährdet war. Über die Stadt Leipzig wurde ein Statiker angefordert sowie das Bauordnungsamt. Die Brandursachenermittler konnten bis zum Mittag daher den Brandort noch nicht betreten und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit heute zu keinem Ergebnis kommen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!