Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.08.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.08.2014

PolizeiPolizei stellt Randalierer

Limbach-Oberfrohna – (js) Am späten Sonntagabend ist Am Stadtpark ein Spielzeugautomat mittels eines Feuerwerkskörpers stark beschädigt worden. Ein aufmerksamer Bürger hatte einen lauten Knall vernommen und den gesprengten Warenautomaten festgestellt. Außerdem hatte er vier Personen in Richtung Stadtpark laufen sehen, welche dabei noch mehrmals Feuerwerkskörper zündeten. Der Zeuge hatte sofort die Polizei gerufen und seine Feststellungen mitgeteilt. Die Beamten konnten im Zuge einer sofortigen Fahndung vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren in Tatortnähe feststellen. Auf Grund der exakten Zeugenaussage des Mitteilenden, des Abgleichs von Spuren und erster Befragungen konnte ein 16-Jähriger aus der Gruppe der Jugendlichen als Tatverdächtiger ermittelt werden. Mittlerweile hat er sogar ein Geständnis abgelegt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Weitere Ermittlungen führt die Polizei zum unerlaubten Umgang mit Knallkörpern.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Motorhaube von Pkw beschädigt

Plauen – (js) Auf dem Gelände eines Autohauses an der Hofer Straße ist ein weißer PKW Fiat von unbekannten Vandalen erheblich beschädigt worden. Den Spuren zu Folge muss der Täter auf der Motorhaube herum gesprungen sein. Diese muss nun komplett ausgetauscht werden. Der Schaden summiert sich auf rund 1.500 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend und Montag.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Kind bei Unfall leicht verletzt

Plauen – (js) Ein 13-jähriger Junge ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Hegelstraße leicht verletzt worden. Er war mit seinem Fahrrad plötzlich vom Dillnerpark auf die Straße gefahren und dort mit dem Peugeot einer 67-Jährigen kollidiert. In der Folge stürzte das Kind vom Rad und zog sich leichte Blessuren zu. Eine ambulante Behandlung im Krankenhaus machte sich erforderlich. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Eingangsbeleuchtung beschädigt

Falkenstein – (js) Unbekannte Vandalen haben die Beleuchtung am Eingang des Aldi-Marktes an der Ferdinand-Lassalle-Straße beschädigt. Die Reparaturkosten belaufen sich auf über 100 Euro. Die Tat muss zwischen Samstagabend und Montagmorgen verübt worden sein.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Einbrecher decken sich mit Lebensmitteln ein

Auerbach – (js) Unbekannte Täter haben aus dem Keller eines Hauses auf der Falkensteiner Straße Getränke und Konserven im Wert von 60 Euro gestohlen. Abtransportiert wurde die Beute vermutlich mit einem Einkaufswagen, welcher ebenfalls aus dem Keller gestohlen wurde. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagvormittag und Montagabend.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Lärmschutzwand mit Farbe besprüht – Zeugen gesucht
Zwickau – (js) Unbekannte haben auf einer Brücke an der Bundesstraße 93 die kombinierte Lärmschutz-/ Spritzwand mit Farbe besprüht. Betroffen sind beide Seiten der Brücke Scheppendorfer Straße zwischen Zwickau und Crossen. Neben verschiedenen Graffiti wurde auch der Schriftzug „ULTRAS FSV Zwickau“ aufgebracht. Die genaue Schadenhöhe muss erst noch beziffert werden. Die Tatzeit liegt zwischen dem Abend des 6. August und Donnerstagmittag. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht Zeugen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Gasflaschen aus Schuppen gestohlen

Zwickau, OT Mitte-West – (js) Unbekannte haben zwischen Sonntagmittag und Dienstagmorgen aus dem Geräteschuppen eines Seniorenheimes auf der Robert-Blum-Straße mehrere Gasflaschen gestohlen. Es fehlen drei rote 10 Kilo Flaschen und drei rote und grüne 5 Kilo Flaschen. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.
Hinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Unfallverursacher mit 0,74 Promille unterwegs

Zwickau, OT Eckersbach Siedlung – (js) Der Fahrer (36) eines VW Passat hat am Montagabend auf der Trillerstraße die Kontrolle über seinen PKW verloren und ist auf der linken Fahrbahnseite gegen zwei geparkte Autos gestoßen. Wegen der festgestellten Atemalkoholkonzentration von 0,74 Promille wurde sein Führerschein eingezogen. Der entstandene Sachschaden summiert sie auf 3.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbruch scheitert

Fraureuth, OT Gospersgrün – (js) An der Terrassentür eines Hauses auf der Kastanienstraße sind unbekannte Einbrecher zwischen Freitag und Montag gescheitert. Die Bewohner hatten massive Hebelspuren an der Tür festgestellt. Ein Eindringen war jedoch nicht gelungen. Der angerichtete Sachschaden summiert sich jedoch auf 3.000 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Radfahrer nach Sturz im Krankenhaus – Zeugen gesucht

Werdau – (js) Ein 70-jähriger Radfahrer ist am späten Sonntagnachmittag auf der Uferstraße gestürzt und hat sich dabei schwere Gesichtsverletzungen zugezogen. Er war gegen 17.25 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs und auf Höhe der Einmündung Rahmenberg aus bisher ungeklärten Umständen zu Fall gekommen. Die Polizei in Werdau sucht nun Zeugen zum Unfallhegang.
Hinweise bitte unter Telefon 03761/ 7020.

Betrunken erwischt

Werdau – (js) Am Montagabend wurde auf der Werdauer Straße der 43-Jähriger Fahrer eines VW Transporters von der Polizei kontrolliert. Er saß mit 0,74 Promille am Steuer.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unbekannte stehlen Kinderspielhaus

Oberlungwitz – (js) Vom Gelände des Kindergartens der Gafug an der Hofer Straße haben Unbekannte über das Wochenende ein Kinderspielhaus abmontiert und gestohlen. Das rund 250 Euro teure Plastikhaus stand auf einem umzäunten Grundstück nahe des Parkplatzes vom Fitnesscenter an der Poststraße. Die Täter haben die Verschraubungen zurückgelassen, so dass ein Wiederaufbau nicht möglich ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Auto kollidiert mit Gegenverkehr

Hohenstein-Ernstthal – (js) Ein leicht verletzter Autofahrer und rund 40.000 Euro Sachschaden sind Bilanz eines Unfalls vom Montagnachmittag auf der Straße Am Sachsenring (S 245). Der Fahrer (56) eines Toyota war etwa 250 Meter vor der Einmündung zur Bundesstraße 180 auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem im Gegenverkehr befindlichen VW Golf (Fahrer 28) kollidiert. In dessen Folge wurden beide PKW in den Straßengraben geschleudert und noch einige Zaunsfelder beschädigt. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.08.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 12.08.2014 (2)

PolizeiLandkreis Leipzig

Einbruch in ein Sportlerheim

Ort: Zwenkau, Eythraer Weg
Zeit: 10.08.2014, 14:00 Uhr – 11.08.2014, 07:10 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Sportlerheim ein, indem sie mehrere Fenster und Türen aufbrachen. In der Gaststätte sowie in einem Lager durchwühlten sie sämtliche Schränke und Behältnisse. Ein Verkaufspavillon, der sich ebenfalls auf dem Gelände befand, wurde angegriffen. Zum Stehlschaden liegen gegenwärtig noch keine Erkenntnisse vor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ort: Leipzig, OT Burghausen-Rückmarsdorf
Zeit: 10.08.2014, 23:00 Uhr – 11.08.2014, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter überstiegen den Zaun zum Grundstück und drangen anschließend gewaltsam über eine angekippte Terrassentür in das Haus ein. Räume und Behältnisse wurden durchsucht und eine Digitalkamera, ein I-Pad, ein Laptop, Schmuckringe und Bargeld entwendet. Die angrenzende Garage sowie das Fahrzeug der 49-jährigen Geschädigten wurden ebenfalls durchsucht. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Eine astreine Verkehrskontrolle

Ort: Leipzig, OT Schönau, Schönauer Ring/Lützner Straße
Zeit: 12.08.2014, 00:20 Uhr

Die Beamten einer Streifenwagenbesatzung entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle eines Pkw Ford. Der Fahrer schien nervös zu sein. Es dauerte bis er die Schrift auf der Beleuchtungsbrücke auf dem Dach des Funkstreifenwagens mitbekommen hatte. Die Polizeibeamten forderten die Papiere des Fahrzeugführers und schon trat das erste Problem des 25-Jährigen auf: Die Fahrerlaubnis wurde bereits eingezogen. Während des Gespräches lag auch Alkoholgeruch in der Luft. Der 25-Jährige wurde aufgefordert, aus dem Auto zu steigen. Der Atemalkoholtest ergab 1,68 Promille. Das war Problem Nummer zwei. Anschließend überprüften die Beamten das Kennzeichen. Das gehört normalerweise an einen Skoda Fabia und nicht an einen Ford. Da kam Problem Nummer drei dazu. Als „Sahnehäubchen“ kontrollierten die Beamten vorsorglich noch die Fahrzeugidentifizierungsnummer: Das geführte Fahrzeug war seit dem 24. Juli 2014 außer Betrieb gesetzt und somit die Fahrt beendet. Der Schlüssel wurde eingezogen. Der 25-Jährige sieht sich nun mehreren Ermittlungsverfahren gegenüber, u.a. wegen Kennzeichendiebstahl, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß Pflichtversicherungsgesetz, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (Vo)

Zeugenaufruf

Ort: Leipzig, OT Volkmarsdorf, Eisenbahnstraße/Idastraße
Zeit: 17.07.2014, 16:35 Uhr

Eine Radfahrerin befand sich auf der Idastraße und überquerte die Eisenbahnstraße bei roter Ampel. Infolgedessen musste ein anderer Radfahrer (16), stadteinwärts unterwegs, der Unbekannten ausweichen. Der 16-Jährige stieß beim Ausweichmanöver mit einer Straßenbahn, die ebenfalls in stadteinwärtige Richtung fuhr, zusammen. Er wurde leicht verletzt und anschließend in der Kindernotfallambulanz behandelt. Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die aus der Straßenbahn heraus Hinweise oder Anhaltspunkte zum Verhalten der Unfallbeteiligten sowie der unbekannten Radfahrerin geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 (NT)

Landkreis Leipzig

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ort: Naunhof, Klingaer Straße
Zeit: 12.08.2014, 01:50 Uhr

Auch in Naunhof wird fleißig bestreift. Die Beamten kontrollierten ebenfalls einen Pkw Renault. Bei dem Fahrer handelte sich um einen 27-jährigen Brandiser. Auf die obligatorische Frage nach den Papieren antwortete dieser, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Das Fahrzeug ist fahndungsfrei und gehört seiner Lebensgefährtin. Er sieht sich nun einem Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegenüber. (Vo)

Landkreis Leipzig

Atemlos durch die Nacht …

Ort: Naunhof, Schulstraße
Zeit: 12.08.2014, 00:30 Uhr

… fuhr ein 31-Jähriger mit 1,4 Promille, wie sich nach einem freiwilligen Atemalkoholtest herausstellte. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens hielt den Fahrer des Wagens. Der Alkoholisierte befand sich weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, noch durfte das betreffende Fahrzeug auf den Straßen verkehren. Für den Ford liegt aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes eine Betriebsuntersagung vor. (NT)

Nordsachsen

Sekundenschlaf

Ort: Doberschütz, Eilenburger Chaussee
Zeit: 11.08.2014, gegen 18:00 Uhr

Ein 40-jähriger Fahrer eines Skoda Fabia gefährdete auf der B 87 den Straßenverkehr. Aus Doberschütz kommend fuhr er in Richtung Leipzig. Offensichtlich übermüdet wurde er vom Sekundenschlaf übermannt. In der Folge geriet er mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte seitlich mit einer Mercedes C-Klasse. Deren 64- jähriger Fahrer sowie die beiden mitfahrenden Kinder (9, 10) mussten wegen erlittener Verletzungen über Nacht in einem Krankenhaus verbleiben. Der Unfallverursacher hat sich nunmehr wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten. (NT)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.08.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.08.2014

Polizei06

Chemnitz

OT Altendorf – Diebe brachen in Friedhofskapelle ein

(Ki) Unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Dienstag in eine in der Zinsendorfer Straße gelegene Friedhofskapelle einer Kirchgemeinde eingebrochen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Räumen, indem sie insgesamt drei Türen aufhebelten. Die Räume, darunter das Büro des Friedhofsmeisters, der den Einbruch heute Morgen entdeckte, wurden durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, muss noch genau geprüft werden. Angaben zur Höhe des Sachschadens können noch nicht gemacht werden.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Waldheim – Diebe bohrten sich ihren Weg

(SR) In der Harthaer Straße waren in der Nacht vom Montag zum Dienstag unbekannte Diebe auf einem Firmengelände zugange. Die Täter bohrten bei einem Fiat Doblo das Türschloss auf und stahlen unter anderem Elektrowerkzeuge und Arbeitsmaterialien. Auf die gleiche Weise versuchten die Diebe in einen Fiat Ducato zu gelangen. Der Versuch scheiterte jedoch. Der Wert des Stehlgutes ist noch nicht bekannt. Die Reparatur der Fahrzeuge wird voraussichtlich ca. 200 Euro betragen.

Hartha/OT Nauhain – Traktoren angezapft

(SR) Vom Montag zum Dienstag machten sich Unbekannte in der Straße Nauhain an zwei Traktoren zu schaffen. Bei einem der Fahrzeuge wurde vor Arbeitsbeginn festgestellt, dass der Tankdeckel schief aufgeschraubt war. Beim Starten des anderen Arbeitsgerätes fiel die Tankanzeige sofort ins Auge. Diese zeigte, dass der Tank nur noch zu einem Viertel gefüllt war, obwohl am Vortag erst getankt wurde. Die Diebe stahlen aus den Tanks der beiden Maschinen geschätzte 250 Liter Diesel und verursachten somit einen Schaden von etwa 300 Euro.

Revierbereich Freiberg

Sayda/OT Ullersdorf – Anstoß an Mast/Zeugen gesucht

(Kg) Vermutlich ein silberfarbener VW Polo befuhr am 11. August 2014, gegen

21.15 Uhr, die Dorfstraße. Aus bisher unbekannter Ursache kam dieser Pkw in Höhe des Hausgrundstücks 35 nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmast, der umfiel. An dem Mast entstand Sachschaden in Höhe von

ca. 1 000 Euro. Auch der unbekannte Pkw dürfte im Frontbereich erheblich beschädigt sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, flüchtigen Unfallverursacher machen können. Unter

Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Beim Ausparken angestoßen/Zeugen gesucht

(Kg) Auf einem Parkplatz parallel zur Fahrbahn der Lauenhainer Straße, gegenüber des Hausgrundstücks 59, war zwischen dem 7. August 2014, 16 Uhr, und dem

8. August 2014, 9.30 Uhr, ein silberfarbener Opel Vectra geparkt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug fuhr während dieser Zeit links neben dem Opel aus einer Parklücke und stieß dabei gegen diesen. Am Opel entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Obergräfenhain – Entgegenkommenden nicht beachtet?

(Kg) Die Bundesstraße 175 aus Richtung Obergräfenhain in Richtung Narsdorf befuhr am Dienstagmorgen, gegen 7.35 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines Pkw Opel. An der Autobahnanschlussstelle Rochlitz bog er nach links ab, um auf die A 72 aufzufahren. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrerin: 47). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lößnitz/OT Affalter – Baum gestreift

(Kg) Gegen 6.20 Uhr war am Dienstag früh der 27-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot auf der Hartensteiner Straße (S 283) in Richtung Raum unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 10 kam der Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Leitpfosten und streifte einen Baum. Dabei zog sich der Peugeot-Fahrer schwere Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Winterräder gestohlen

(TH) In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in eine Garage im Ortsteil Reitzenhain ein. Die Diebe drückten vermutlich ein Fenster der in der Rudolf-Breitscheid-Straße gelegenen Garage auf und nahmen einen Satz Winterräder im Wert von ca. 300 Euro mit. Sachschaden entstand nicht.

Marienberg – Unfall an Kreuzung/Zeugen gesucht

(Kg) Der 28-jährige Fahrer eines weißen Lkw DAF mit Sattelauflieger und der

56-jährige Fahrer eines schwarzen Opel Corsa befuhren am 12. August 2014, gegen 10.05 Uhr, die Poststraße. An der bevorrechtigten Annaberger Straße wollte der Lkw-Fahrer nach rechts auf diese auffahren und scherte dazu nach links aus, um abbiegen zu können. Der Opel-Fahrer wollte geradeaus über die Kreuzung fahren. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Hergang bzw. zur Fahrweise der beiden Beteiligten machen? Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Hinweise entgegen.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Fliegerbombe gefunden – Erstinformation  in Dresden

Fliegerbombe gefunden – Erstinformation in Dresden

Polizei33

Zeit:       12.08.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Heute Nachmittag wurde bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Straße Altreick eine Fliegerbombe gefunden. Die Dresdner Polizei bereitet derzeit weitere Einsatzmaßnahmen vor.

Bei Baggerarbeiten auf dem Grundstück wurde der mutmaßliche Blindgänger freigelegt. Die Arbeiter informierten sofort die Polizei. Erste Einsatzkräfte sperrten zunächst den direkten Fundort sowie die nähere Umgebung ab.

Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten am frühen Abend das Fundstück. Demnach handelt es sich um einer Fünf-Zentner-Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem zweiten Weltkrieg.

Die Dresdner Polizei bereitet derzeit weitere Einsatzmaßnahmen vor. (ju)

 Quelle: PD Dresden

 

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 12.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 12.08.2014

polizei

Landeshauptstadt Dresden

Mit 3,3 Promille auf dem Weg in die JVA

Zeit:   11.08.2014, gegen 17.30 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Neustadt

Gestern Abend stoppten Beamte der Polizeidirektion Dresden einen Autofahrer (28) mit 3,3 Promille.

Der Streifenwagenbesatzung war ein Hyundai i10 auf der Hansastraße aufgefallen. Der Fahrer des Wagens war in Schlangenlinien in stadtauswärts unterwegs und nahm dazu gleich zwei Fahrspuren in Anspruch. Dieser Umstand rief selbstredend die Polizisten auf den Plan. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 28-jährigen Fahrer ergab einen Wert von beachtlichen 3,3 Promille.

Einen Führerschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. Den hatte er bereits im Jahr 2012 wegen Trunkenheit im Verkehr abgeben müssen. Dies war zum Teil auch der Grund seiner Reise. Nach eigenem Bekunden befand sich der Mann auf dem Weg in die JVA, um eine Haftstrafe wegen dieses und anderer Delikte anzutreten. (ml)

Stahlfelgen gestohlen

Zeit:   08.08.2014 bis 11.08.2014, 11.00 Uhr
Ort:    Dresden-Kaditz

Am vergangenen Wochenende haben sich Unbekannte Zugang zu einem Firmengelände an der Marie-Curie-Straße verschafft. Anschließend stahlen sie aus einem Außenlager insgesamt 72 Stahlfelgen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 5.400 Euro. (ml)

Einbruch in Freibad

Zeit:   11.08.2014, 00.45 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Cossebaude

Unbekannte sind in ein Verwaltungsgebäude des Freibades Cossebaude an der Meißner Straße eingebrochen.

In der Folge öffneten die Täter einen Tresor und stahlen aus diesem mehrere tausend Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:   08.08.2014 bis 11.08.2014, 06.45 Uhr
Ort:    Dresden-Reick

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Lohrmannstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf und durchsuchten im Anschluss mehrere Büros. In der Folge stahlen sie vier Laptops sowie rund 70 Euro Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11.08.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 28 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Fahrradfahrerin angefahren – Polizei sucht Zeugen

Zeit:   10.08.2014, 04.00 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Neustadt

Sonntagmorgen ist eine 22-jährige Fahrradfahrerin am Carolaplatz von einem Auto angefahren worden.

Die Radfahrerin wollte den Carolaplatz vom Finanzministerium aus über den Geh- und Radweg in Richtung Albertplatz überqueren. Dabei wurde sie von einem Autofahrer erfasst, der von der Carolabrücke in Richtung Große Meißner Straße fuhr. Der Autofahrer hielt an und half der Frau, gab ihr aber offenbar falsche Daten zu seiner Person. Die 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen (ein dunkler Pkw) oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

BMW X6 gestohlen

Zeit:   10.08.2014, 20.00 Uhr bis 11.08.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Radebeul

An der Nizzastraße hatte es Autodiebe auf einen weißen BMW X6 abgesehen. Sie stahlen den 2010 erstmals zugelassenen Wagen. Der Zeitwert beträgt rund 50.000 Euro. (ju)

VW Touran gestohlen

Zeit:   10.08.2014, 22.00 Uhr bis 11.08.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Riesa

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte einen silbergrauen VW Touran von der Bautzner Straße. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. (ju)

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:   10.08.2014, 18.30 Uhr bis 11.08.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Riesa

Unbekannte brachen das Schloss an einem Opel Movano auf und stahlen anschließend aus dem Laderaum zwei Akkuschrauber, zwei Bohrhämmer, Presswerkzeuge sowie vier Kisten mit Kupfer- und Messingmaterial. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 4.000 Euro. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt rund 200 Euro. (ju)

Trickbetrüger gingen leer aus

Zeit:   10.08.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Zeithain

Gestern versuchten Trickbetrüger an das Ersparte einer 66-Jährigen aus Zeithain zu kommen. Sie gingen leer aus.

Die Frau hatte am Nachmittag einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten. Diese forderte von der Seniorin die Zahlung von 5.000 Euro, da sie an einem Gewinnspiel teilgenommen hätte. Da die Geschädigte die Zahlung ablehnte, verringerte die Unbekannte im Gespräch mehrfach die Forderung. Selbst nach der Ankündigung, der Gerichtsvollzieher würde am nächsten Tag erscheinen, blieb die 66-Jährige standhaft und lehnte jegliche Zahlungen ab. (ju)

Traktor löste Unfall aus

Zeit:   11.08.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Riesa, OT Mautitz

Gestern Mittag befuhr ein 21-Jähriger mit einem Traktor und Anhänger die B 6 aus Richtung Seerhausen kommend in Richtung Oschatz. Etwa 300 Meter nach dem Abzweig Mauitz kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte zwei Bäume. Der 21-Jährige lenkte gegen, um das Gespann abzufangen. Als der Traktor nach links zog, musste der Fahrer (41) eines Citroen, der gerade überholte, ebenfalls nach links ausweichen. Er fuhr durch den Straßengraben und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen.
Der 21-Jährige konnte den Traktor unter Kontrolle bringen und auf der Fahrbahn anhalten. Beide Fahrer blieben unverletzt. Insgesamt war ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstanden. (ju)

Einbruch in Garage

Zeit:   09.08.2014, 10.00 Uhr bis 11.08.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Thiendorf, OT Sacka

Über ein Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Garage am Wiesenweg. Sie entriegelten von innen das Garagentor und stahlen zwei Fahrräder, zwei Sätze Sommerreifen sowie eine Wasserpumpe. Im Gesamtwert von rund 1.300 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ju)

Lkw fuhr auf Mercedes auf

Zeit:   11.08.2014, 14.50 Uhr
Ort:    Großenhain

Rund 2.000 Euro Sachschaden entstanden gestern Nachmittag bei einem Auffahrunfall auf der Elsterwerdaer Straße.

Der Fahrer (42) eines Mercedes E-Klasse befuhr die Elsterwerdaer Straße stadtauswärts. In Höhe der Araltankstelle musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies hatte offenbar der Fahrer (43) des nachfolgenden Lkw Mercedes zu spät erkannt und fuhr auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

VW Caddy gestohlen

Zeit:   11.08.2014, 13.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort:    Rosenthal-Bielatal, OT Rosenthal

Im Verlauf des gestrigen Nachmittages stahlen Unbekannte einen silbergrauen VW Caddy life von einem Parkplatz an der Königsteiner Straße. Der Zeitwert des 2005 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf rund 6.000 Euro beziffert. Im Wagen befanden sich zudem mehrere Wanderrucksäcke mit Bekleidung und persönlichen Gegenständen im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. (ju)

Krankabel gestohlen – 5.000 Euro Schaden

Zeit:   09.08.2014, 12.00 Uhr bis 11.08.2014, 11.00 Uhr
Ort:    Pirna

Am vergangenen Wochenende begaben sich Unbekannte auf ein Firmengelände an der Braudenstaße. Dort trennten sie von einem Kran rund 40 Meter Stromkabel ab und stahlen dieses.

Der Schaden wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. (ju)

Wartehäuschen beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:   11.08.2014, 16.30 Uhr festgestellt
Ort:    Pirna, OT Krietschwitz

Unbekannte haben ein Wartehäuschen an der Bundesstraße 172, in Höhe des Abzweiges Neundorf, beschädigt. Die Täter zerschlugen eine Scheibe der Bushaltestelle und verursachten damit einen Schaden von rund 500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (ml)

Auffahrunfall – 12.000 Euro Schaden

Zeit:   11.08.2014, 09.45 Uhr
Ort:    Wilsdruff

Gestern Vormittag kam es auf der B 173 zwischen Grumbach und Dresden zu einem Auffahrunfall.

An der Kreuzung B 173/S 36 bremste die Fahrerin (28) eines VW Polo ohne ersichtlichen Grund bei Grün abrupt ab. In der Folge fuhren ein Renault Megan (Fahrerein 52), ein Renault Clio (Fahrerin (59), ein Skoda City (Fahrer 43) sowie ein Opel Meriva (Fahrer 79) auf.

Durch den Aufprall wurden vier Unfallbeteiligte leicht verletzt und mussten ambulant versorgt werden. Der entstandene Schaden beträgt etwa 12.000 Euro. (ml)

Junge bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:   11.08.2014, gegen 15.17 Uhr
Ort:    Hohnstein, OT Kohlmühle

Gestern Nachmittag war der Fahrer (43) eines Kleintransporters VW Crafter auf der Straße Am Kohlichtgraben zwischen Kohlmühle und Porschdorf unterwegs. Ausgangs einer Kurve erfasste der Mann mit dem Außenspiegel seines Fahrzeuges einen Fahrradfahrer (13). Der 13-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 1.200 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden