Polizei23Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Diebstahl Pkw

Ort: Leipzig, OT Wiederitzsch, Karl-Marx-Straße
Zeit: 06.08.2014, 19:00 Uhr – 07.08.2014, 08:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten anthrazitfarbenen VW Touran mit dem amtlichen Kennzeichen L – PX 7928 des 44-jährigen Halters in einem Zeitwert von 7.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Einbruch in eine Praxis

Ort: Leipzig, OT Eutritzsch, Berliner Straße
Zeit: 06.08.2014, 21:00 Uhr – 07.08.2014, 09:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte ein Fenster auf und verschaffte sich Zutritt zum Objekt. Er durchsuchte die Räumlichkeiten einer Praxis und öffnete anschließend gewaltsam die Tür zur Lerntherapie. Die Schränke und Behältnisse wurden durchsucht und ein Laptop entwendet. Die Schadenshöhe steht noch aus. (Vo)

Einbruch in ein Fitnessstudio

Ort: Leipzig, OT Möckern, Georg-Schumann-Straße
Zeit: 06.08.2014, 22:15 Uhr – 07.08.2014, 05:35 Uhr

Unbekannter Täte dringen gewaltsam über ein Fenster des Umkleideraumes in das Studio ein. Anschließend begaben sie sich in den Empfangsbereich und dem Tresen. Der unbekannte Täter entwendete die transportable Kasse und flüchtete aus einem Fenster. Bei der anschließenden kriminaltechnischen Tatortarbeit und den Ermittlungen im Umfeld konnte die Kasse auf einer Wiese  wieder aufgefunden werden. Die Höhe des Stehlschadens ist gegenwärtig nicht bekannt. (Vo)

Brand eines Verkaufsraumes

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Reichpietschstraße
Zeit: 07.08.2014, 11:40 Uhr

Im Bereich einer Lokalität kam es zum Brand des Verkaufsraumes. Feuerwehr und Polizei waren schnell vor Ort. Die Feuerwehr löschte den Brand, der sich bereits auf das Gebäude ausgebreitet hatte. Die Polizei führte anschließend die kriminaltechnische Tatortarbeit durch. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelte es sich um eine Brandstiftung. Offensichtlich wurde ein Gegenstand angebrannt, der neben der Lokalität lag. Die Flammen griffen auf das aus Holz bestehende Objekt über. Der vorläufige Schaden wird mit ca. 12.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Brand eines Fahrradschuppens

Ort: Leipzig, OT Knautkleeberg-Knauthain, Azaleenstraße
Zeit: 08.08.2014, 01:45 Uhr

Unbekannter Täter drang in einen nicht verschlossenen Fahrradschuppen ein. Dieser befindet sich auf einem Grundstück unmittelbar neben einem Einfamilienhaus. Im Schuppen befanden sich mehrere Eimer mit Stroh. Diese wurden angezündet und das Feuer breitete sich auf den Schuppen aus. Der 23-jährige Sohn der Eigentümer bemerkte den Brand und informierte die Rettungskräfte Die eintreffende freiwillige Feuerwehr aus Hartmannsdorf hatte den Brand schnell gelöscht und somit ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Einfamilienhaus verhindert. Der Schuppen wurde abgesperrt und im Laufe des Tages werden die Brandursachenermittler die kriminaltechnische Arbeit aufnehmen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (Vo)

Teure Brötchen

Ort: Leipzig (OT Zentrum-Nordwest), Waldstraße
Zeit: 07.08.2014, gegen 07:00 Uhr

Die To-do-Liste sah vor, kurz in den Bäcker springen, sich dort für den Morgen zu versorgen und weiter in Richtung Arbeit zu radeln. Doch das Abhaken der letzten Position verhinderte eine blonde Diebin. Jene Unbekannte schnappte sich das nicht angeschlossene Mountainbike im Wert von etwa 1.000 Euro und manövrierte es in Richtung Waldplatz. Ein zu deckender Bedarf war dabei nicht erkennbar, denn die Täterin war bereits auf einem Rad unterwegs und musste das gestohlene mithin schieben. Leider konnte die Täterin im Rahmen der Tatortbereichsfahndung nicht mehr aufgespürt werden, so dass die Geschädigte (48) ihren Weg zu Fuß fortsetzen musste. (Loe)

Theklaer Überwachungsverein zieht minderwertige Ware aus dem Verkehr

Ort: Leipzig (OT Thekla), Oelsnitzer Straße
Zeit: 07.08.2014, 12:20 – 14:00 Uhr

Leider hat dieser TÜV nur ein Mitglied und die Aktion galt nicht dem Verbraucherschutz. Ein Handelsvertreter (43) befand sich aus beruflichen Gründen in der Straße und war dort in mehreren Häusern tätig. Kurzzeitig trennte sich die Einheit aus Werkzeugkoffern und Eigentümer, weil letzterer den Weg in ein Nachbarhaus allein antrat. Diese Gelegenheit nutzte ein Hausbewohner (36), um sich der Koffer samt Inhalt zu bemächtigen. Doch wer Handelsvertreter für Sicherheitstechnik ist, der lässt sich nicht einfach bestehlen. Beim Eintreffen der Polizei gab der 43-Jährige einen Hinweis auf den betreffenden Hausbewohner. Er vermutete in ihm den Täter, da es zuvor zu einem Disput mit ihm kam. Der daraufhin Aufgesuchte wollte jedoch weder etwas zugeben noch die Beamten in die Wohnung lassen. Letztlich war die Einholung einer richterlichen Anordnung nötig. Während der Durchsuchung seiner Wohnung bemühte der 36-Jährige intensiv sein Telefon, um sich über Polizeinotruf, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht über die Maßnahme zu beschweren – erfolglos. Als die Beamten ankündigten, nun auch noch einen Blick in den Keller zu werfen, begann die Diskussion von Neuem. Erst nach Androhung der zwangsweisen Öffnung gab der Mann zu, die Koffer im Keller abgestellt zu haben. Sie wurden umgehend wieder an den Vertreter ausgehändigt. Das Motiv der Tat bleibt etwas unklar, denn immerhin hatte der Dieb zuvor die Qualität der Ware kritisiert. So schlimm kann jene offensichtlich nicht gewesen sein. (Loe)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in ein Ärztehaus

Ort: Eilenburg, Goethestraße
Zeit: 06.08.2014, 18:15 Uhr – 07.08.2014, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Ärztehaus ein. Sie öffneten gewaltsam Türen zu den Räumlichkeiten der Arztpraxen und mehrerer Büroräume. Nach ersten Ermittlungen wurde ein Rechner entwendet. Die Inventur, ob noch andere Gegenstände fehlen, läuft noch. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!