Sattelzug Volvo GFG Bautzen

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz Rödertal

06.08.2014, 22:30 Uhr

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen hat nicht nur ein feines Gespür für gestohlene Autos, auch ein tonnenschwerer „Fisch“ ist Mittwochabend einer Streife ins Netz gegangen. Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Ebersbach und der Polizeidirektion Görlitz entdeckten auf der BAB 4 einen Kühlsattelzug mit litauischen Kennzeichen, welcher ihre Aufmerksamkeit erregte. Die Fahnder lotsten das mit Lebensmitteln beladene Gefährt auf den Parkplatz Rödertal und schauten sich die Volvo-Zugmaschine sowie den Auflieger genauer an. Schon beim Öffnen der Fahrertür wurden die Polizisten hellwach: Das Türschloss war aufgebrochen. Schnell stellte sich heraus, dass das Gespann in der Nacht zum 29. Juli 2014 in Frankreich gestohlen wurde. Unter den sichtbaren Kennzeichen befanden sich sogar noch die französischen Zulassungstafeln. Der 26-Jährige am Steuer versuchte zu flüchten, doch die Polizisten ergriffen den Litauer. Sie nahmen ihn vorläufig fest und stellten den Sattelzug samt seiner Ladung sicher. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen übernehmen, die französischen Behörden und der rechtmäßige Eigentümer wurden über den Aufgriff informiert. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!