WARNLAGEBERICHT für Sachsen Stand 20:30 Uhr

WARNLAGEBERICHT für Sachsen Stand 20:30 Uhr

DE_teaser_x_x_0 (2)

WARNLAGEBERICHT für Sachsen

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 05.08.2014, 20:30 Uhr

 Einzelne Gewitter. Am Mittwochmorgen örtlich Nebel.

 Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 06.08.2014, 20:30 Uhr:

 In der Nacht zum Mittwoch wird bei zunehmendem Hochdruckeinfluss die bisher vorherrschende schwül-warme durch etwas kühlere und trockenere Luft ersetzt.

 Bis etwa Mitternacht treten einzelne Gewitter auf. Eng begrenzt ist hierbei Starkregen bis 25 l/qm in einer Stunde und kleinkörniger Hagel möglich.

In der zweiten Nachthälfte besteht nur noch ein sehr geringes Gewitterrisiko. Allerdings muss am Mittwochmorgen örtlich mit Nebel mit Sichtweiten unter 150 m gerechnet werden.

 Am Mittwochnachmittag können in der Oberlausitz einzelne Gewitter auftreten. Im übrigen Bereich werden keine warnwürdigen Wettererscheinungen erwartet.

Quelle: DWD

 

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.08.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.08.2014 (2)

polizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Sattelzug samt Ladung verschwunden

Oelsnitz – Einen kompletten Sattelzug samt Ladung haben Unbekannte vom Gelände einer Spedition am Johannisberg am Wochenende entwendet. Die weiße Sattelzugmaschine Volvo hat das amtliche Kennzeichen V-HN 850. Das Kennzeichen des grauen Aufliegers STAS lautet V-HN 801. Die Ladung bestand aus Kunststoffballen und hat einen geschätzten Wert von 6.000 Euro. Der Wert des Sattelzuges ist mit 100.000 Euro angegeben worden.
Die Kriminalpolizei, Telefon 0375/ 428 4480, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Sattelzugmaschine entwendet

Neuensalz – (ah) Montagnacht, zwischen 1 Uhr und 2 Uhr, ist durch drei Unbekannte von einem Firmengelände in der Bahnhofstraße eine weiße Sattelzugmaschine Volvo mit dem amtlichen Kennzeichen V-MH 190 entwendet worden. Der Wert dieser wird auf rund 83.000 Euro geschätzt.
Hinweise zum Verbleib der Sattelzugmaschine nimmt die Kriminalpolizei, Telefon 0375/ 428 4480, entgegen.

VW Caddy weg

Oelsnitz – (ah) Vom Gelände eines Gebrauchtwagenhandels im Willy-Brandt-Ring ist in der Nacht zu Montag ein nicht zugelassener schwarzer VW Caddy Life Style im Wert von 14.000 Euro entwendet worden.
Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges bitte an die Kriminalpolizei, Telefon 0375/ 428 4480.

Einbruch in die Alte Kaffeerösterei

Plauen, OT Haselbrunn – (ah) Dienstagmorgen sind Unbekannte über das Dach in die Räumlichkeiten der Alten Kaffeerösterei in der Hans-Sachs-Straße eingedrungen. Im Inneren wurden Türen aufgebrochen und ein Stahlblechschrank gewaltsam geöffnet. Mitgenommen haben die Unbekannten Bargeld in dreistelliger Höhe. Der Sachschaden wird auf rund 800 Euro geschätzt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Mylau – (ah) Zwischen dem vergangenen und dem gestrigen Montag wurde auf dem Gelände der Kelterei am Robert-Georgi-Weg ein hellblauer Ford Focus vermutlich durch ein anderes Auto oder einen Einkaufswagen am linken Kotflügel beschädigt. Der Unfallverursacher hat sich anschließend aus dem Staub gemacht. Der Sachschaden beträgt circa 800 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Vorfahrtsfehler

Zwickau, OT Pölbitz – (ah) Montagnachmittag befuhr ein 47-Jähriger mit seinem VW Transporter die Kurt-Eisner-Straße in Richtung Crimmitschauer Straße. An der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße/Franz-Mehring-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Leichtkraftrad. Der Lkw-Fahrer missachtete den vorfahrtsberechtigen 65-Jährigen mit seiner Honda und es kam zum Verkehrsunfall. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt und das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe kam die Feuerwehr zum Einsatz. Gesamtsachschaden: ca. 1.500 Euro.

Unfallverursacher flüchtet

Zwickau, OT Pölbitz – Am Montag, gegen 20:22 Uhr, kam es auf der Pölbitzer Straße, Einfahrt Stoffhase zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, zu dem die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580, nun Zeugen sucht. Eine 22-Jährige beabsichtigte, mit ihrem VW Scirocco in den Innenhof zu fahren. Da die Zufahrt jedoch durch einen schwarzen VW Golf blockiert war, machte sich die junge Frau bei dem Fahrer des VWs bemerkbar. Nachdem dessen Fahrer aus dem Fahrzeug gestiegen war, machte der Golf sich vermutlich wegen ungenügender Sicherung selbständig und prallte gegen den Scirocco. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 22-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Nach dem Unfall machten sich der Verursacher und sein Beifahrer aus dem Staub, ohne sich um die Verletzte und den Schaden zu kümmern.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auflieger samt Ladung weg

Wildenfels, OT Härtensdorf – (ah) Vom Gelände des Autohofes in der Arno-Schmidt-Straße ist am Samstag, zwischen 8 Uhr und 13 Uhr, ein dort abgestellter Auflieger (rote Plane, weiße Schrift), beladen mit Aluminium-Profilteilen, entwendet worden. Das amtliche Kennzeichen des Aufliegers lautet FR-D 5155. Dessen Wert wird auf rund 9.000 Euro geschätzt. Die Ladung hat einen Wert von etwa 150.000 Euro.
Die Kriminalpolizei, Telefon 0375/ 428 4480, ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Aufliegers und dessen Ladung.

Zwei verletzte Autofahrer

Langenweißbach, OT Weißbach – (ah) Eine 60-Jährige befuhr mit ihrem mit VW Golf Montagnachmittag die Kreisstraße 9313 in Richtung Bundesstraße 93. An der Kreuzung hat sie die Absicht, diese in geradeaus in Richtung S 282 zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Skoda Fabia (Fahrer 51), welcher die B 93 aus Richtung Wiesenburg befuhr. Bei dem Unfall sind beide Autofahrer schwer verletzt worden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

Lichtentanne – (ah) Montagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit insgesamt 2.000 Euro Sachschaden. Eine 63-Jährige befuhr mit einem Seat die Thanhofer Straße in Richtung Kreuzung Bahnhofstraße. An dieser gewährte sie einer 29-jährigen Honda-Fahrerin nicht die Vorfahrt.

Geschädigter Autofahrer gesucht

Werdau – (ah) Am Montag, gegen 11:45 Uhr, verursachte eine 56-Jährige mit einem weißen VW Up einen Unfall auf dem Parkplatz am Schwalbe-Center in der Uhlandstraße. Beim Ausparken hatte sie ein anderes Fahrzeug beschädigt, den Schaden aber erst später bemerkt. Im Nachhinein zeigte sie den Unfall bei der Polizei an. Der Schaden an ihrem VW wird mit ca. 200 Euro angegeben.
Zeugen des Unfalls sowie der Halter des geschädigten Pkw werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020, zu melden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

VW T 5 gestohlen

Hohenstein-Ernstthal – (ah) Am Montag, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, ist vom Parkplatz an der Bundesautobahn 4, Im Viertel, ein weißer VW T5 von Unbekannten gestohlen worden. Das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges lautet Z-CS 87. Im Transporter befand sich ein weißes 28er Fahrrad der Marke „Giant“. Der Wert des Transporters beläuft sich auf rund 15.000 Euro und der des Fahrrades auf circa 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des VW T5 und des Rades bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Zwei Pkw Audi gestohlen

Glauchau – (ah) In der Sachsenalle sind in der Nacht zu Dienstag zwei Audis von Unbekannten entwendet worden. Es fehlen jetzt ein vor dem Hausgrundstück 84 geparkter schwarzer Audi A3 mit dem amtlichen Kennzeichen GC-XA 660 und ein vor dem Hausgrundstück 104 geparkter Audi A4 mit dem amtlichen Kennzeichen C-CX.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zum Verbleib der beiden Pkw.

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Hohenstein-Ernstthal – (ah) Ein 56-Jähriger mit einem Peugeot beabsichtigte, am Montagabend auf der Lungwitzer Straße zu wenden. Hierbei beachtete er nicht das nachfolgende Motorrad Honda und es kam zur Kollision beider. Der 38-jährige Kradfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Gesamtsachschaden: rund 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Lungwitzer Straße für etwa 45 Minuten voll gesperrt.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.08.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.08.2014

Polizei04Polizei stellt drei mutmaßliche Fahrraddiebe

Görlitz, Schönberger Straße

04.08.2014, 22:45 Uhr

Am späten Montagabend meldete ein Anwohner der Schönberger Straße der Polizei in Görlitz, dass aus seinem Keller zwei Fahrräder entwendet wurden. Er hatte noch zwei Personen mit dem blauen Damenrad und einem blauen Mountainbike wegfahren sehen. Kurze Zeit später stoppte eine Polizeistreife in Weinhübel zwei 22 bzw. 35 Jahre alte Männer und eine 28-Jährige. Das Trio war mit Fahrrädern unterwegs, die Frau saß auf dem kurz zuvor gestohlenen Damenrad. Nun ermittelt die Kriminalpolizei, wie die drei zu dem Rad kamen und fahndet nach dem noch verschwundenen Mountainbike. (tz)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Zeugen zu einem Diebstahl gesucht

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastplatz „Am Eichelberg“

30.07.2014, 22:30 Uhr – 31.07.2014, 09:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Diebstahl, welcher in der Nacht zu vergangenem Freitag einen 57-jährigen Fernfahrer auf dem Autobahnparkplatz „Am Eichelberg“ traf. Der Fahrer eines litauischen Lkw nächtigte seinen Angaben nach dort in seinem Fahrzeug, während Unbekannte etwa 30 Kartons der Ladung vom Anhänger stahlen. Der Laster hatte Textilien für verschiedene Kunden im Ausland geladen. Den Wert der Beute bezifferte die betroffene Spedition mit etwa 25.000 Euro.

Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers in Bautzen führt die weiteren Untersuchungen und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können. Wer den Diebstahl der Kartons beobachtet oder das Transportfahrzeug der Täter gesehen hat, wird gebeten, sich an das Autobahnpolizeirevier in Bautzen (Telefon 03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Kiosk aufgebrochen

Bautzen, OT Kleinwelka, Irrgarten am Saurierpark

01.08.2014, 16:00 Uhr – 04.08.2014, 10:30 Uhr

Ungebetene Gäste hatte ein Verkaufsstand auf dem Gelände eines Freizeitparks in Kleinwelka. Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu dem Shop und durchwühlten den Innenraum. Ob die Täter etwas mitgenommen haben ist gegenwärtig nicht bekannt. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt. (tz)

Einbruch in Bürogebäude

Bautzen, Neusalzaer Straße

01.08.2014, 20:00 Uhr – 05.08.2014, 06:45 Uhr

Irgendwann zwischen Freitagabend und Dienstagmorgen drangen Unbekannte in ein Bürogebäude in Bautzen ein. Zuvor zertrennten die Täter einen Maschendrahtzaun, um auf das Gelände an der Neusalzaer Straße zu gelangen. Im Gebäude wurden weitere Türen aufgebrochen, Büro- und Lagerräume wurden durchwühlt. Was genau fehlt, ist derzeit noch nicht bekannt. Den Sachschaden schätzte ein Verantwortlicher auf rund 600 Euro. (tz)

Schrottdiebstahl

Bautzen, Paul-Neck-Straße

03.08.2014, 22:50 Uhr

Am Sonntagabend stahlen Unbekannte etwa 600 Kilogramm Schrott von einem Firmengelände an der Paul-Neck-Straße in Bautzen. Die zerlegten Gitterboxen lagerten neben dem hinteren Eingang eines dort ansässigen Gewerbes. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 80 Euro. (tz)

Betrunkene Radler

Bautzen, Thomas-Müntzer-Straße/Muskauer Straße

04.08.2014, 23:20 Uhr

Am Montagabend stoppte eine Streife des örtlichen Polizeireviers in Bautzen einen Radfahrer. Der 50-Jährige war auf der Thomas-Müntzer-Straße unterwegs und fiel durch unsichere Fahrweise und fehlende Beleuchtung auf. Ein Atemalkoholtest ergab 2,52 Promille. Eine Blutentnahme und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folgen.

Bautzen, Neusalzaer Straße

05.08.2014, 00:15 Uhr

Etwa eine Stunde später kontrollierten Polizisten auf der Neusalzaer Straße einen weiteren Radfahrer. Auch der 28-Jährige hatte kein Licht an seinem Fahrrad und roch deutlich nach Alkohol. Er pustete einen Wert von 1,66 Promille und wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten haben. (tz)

In Werkstatt eingebrochen

Kamenz, OT Gelenau, Amselgasse

02.08.2014, 19:00 Uhr – 03.08.2014, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Gelenau Unbekannte in eine Werkstatt am Amselgasse eingebrochen. Dort entwendeten die Täter diverse Werkzeuge wie Bohrmaschinen oder Schlagschrauber sowie Computertechnik. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, Kriminaltechniker sicherten Spuren. (tk)

Igel lösen Feuerwehreinsatz aus

Kamenz, Macherstraße, Zufahrt Behördenzentrum

04.08.2014, 19:15 Uhr

Am Montagabend wurde die Polizei über seltsame Geräusche aus einem Kleidercontainer auf der Macherstraße in Kamenz informiert. Gemeinsam mit dem Hinweisgeber, mussten die Beamten davon ausgehen, dass sich im Inneren ein Hund oder eine Katze in misslicher Lage befindet. Die herbeigerufenen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz öffneten den Sammelbehälter und fanden nichts – die Geräusche waren aber noch immer zu hören. Also zog man den Container nach vorn und staunte: Zwei Igel hatten sich offenbar zur Paarung in eine dahinter befindliche Nische zurückgezogen. Es wurde nicht lange gestört, der Einsatz konnte abgebrochen werden. (tz)

Diesel und Gerätschaften gestohlen

Elsterheide, OT Bluno

01.08.2014, 15:00 Uhr – 04.08.2014, 06:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte die Betriebsruhe auf einer Baustelle in Bluno genutzt. Die Täter lösten die Verschraubungen eines Zaunes und gelangten so auf den Lagerplatz. Bei drei Fahrzeugen öffneten sie den Tank und zapften etwa 450 Liter Dieselkraftstoff ab. Auch einen Baucontainer brachen sie auf. Aus diesem verschwanden mehrere Kraftstromkabel, einen Stampfer, eine Süffelpumpe sowie zwei Kanister mit Diesel. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Sessel brannte

Lohsa, OT Hermsdorf/Spree, Zur Mühle

05.08.2014, 08:11 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Dienstagmorgen nach Hermsdorf geeilt. In einem Haus in der Straße zur Mühle war im ersten Obergeschoss in der Wohnung eines 53-Jährigen ein Sessel in Brand geraten. Der Mann versuchte noch selbst, die Flammen zu löschen. Als dieses jedoch nicht gelang, rief er die Feuerwehr. Die Wehr aus Lohsa war mit fünf Kameraden im Einsatz und hatte mit dem Möbelstück leichtes Spiel. Sie löschte die Flammen und lüftete die Wohnung. Der 53-Jährige kam mit leichten Brandverletzungen und dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Klinikum. Ein 85-Jähriger, welcher in der Wohnung unter dem Brandort wohnt, blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Betroffene wird erklären müssen, warum sein Sessel in Brand geriet. (tk)


Koffer 1 Diebesgut gefunden? Zeugen gesucht

Lauta, Waldstück zwischen Weinbergstraße und Schleswig-Holstein-Straße

20.07.2014

Ein Zeuge informierte die Polizei in den vergangenen Tagen über einen herrenlosen Kinderkoffer, welcher in Lauta in einem Waldstück zwischen der Weinbergstraße und Schleswig-Holstein-Straße lag. Polizisten stellten den Fund sicher. Nach bisherigen Kenntnissen könnten der Koffer und sein Inhalt aus einer Einbruchshandlung stammen. Die Kriminalpolizei sucht daher den rechtmäßigen Eigentümer des Trollis. Dieser oder andere Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier in Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Koffer 2

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Gartenbesitzer stellen Einbrecher

Görlitz, Elsternweg

04.08.2014, 19:15 Uhr

Am frühen Montagabend wunderten sich Gartenbesitzer am dem Elsternweg in Görlitz über seltsame Geräusche aus dem Schuppen neben ihrer Laube. Als die beiden nachsahen, ertappten sie einen Einbrecher auf frischer Tat. Der 37-jährige Mann hatte den Schuppen aufgebrochen und wollte gerade mit Werkzeugen im Wert von rund 200 Euro verschwinden. Daran konnte ihn der 55-jährige Gartenbesitzer hindern, während seine 53 Jahre alte Frau die Polizei rief. Die Beamten nahmen den betrunkenen Einbrecher mit zur Dienststelle – ein Atemalkoholtest ergab 3,9 Promille! Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Ertappten. (tz)

Opeldiebe scheitern

Sohland am Rotstein, Dorfstraße

01.08.2014, 14:30 Uhr – 04.08.2014, 07:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Garage in Sohland am Rotstein. Sie wollten offenbar den darin abgestellten Opel starten. Als das nicht gelang, nahmen die Täter das Bordbuch und die Zulassungsbescheinigung mit. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tz)

Unfälle an Straßenbaustelle

B 115, zwischen Kodersdorf und Niesky

04.08.2014, 14:50 Uhr und 15:25 Uhr

Gleich zwei Unfälle geschahen am Montagnachmittag an einer Straßenbaustelle auf der Bundesstraße 115 zwischen Kodersdorf und Niesky. Eine 42-Jährige war mit ihrem Renault in Richtung Niesky unterwegs, als sie verkehrsbedingt bremsen musste. Der 51-jährige Fahrer des folgenden Mitsubishis bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro, Öl lief aus. Zur Fahrbahnreinigung rückte eine Renigungsfirma an.

Wenig später bemerkte ein 26-jähriger Audi-Fahrer den vor ihm bremsenden Lancia (Fahrer 54) offenbar zu spät und fuhr auf diesen auf. Es entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro. (tz)

Senior bestohlen

Görlitz, Klosterplatz

04.08.2014, 17:45 Uhr

Am späten Montagnachmittag wurde ein 75-Jähriger auf dem Klosterplatz in Görlitz bestohlen. Ein unbekannter Mann hatte sich dem Senior von hinten genähert und ihm nach einem Griff in die Gesäßtasche die Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Fischmarkt. Der schwarzhaarige Dieb soll etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zu dem Unbekannten geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Görlitz (Telefon: 03581 650-224) oder jeder anderen Polizeidienststelle. (tz)

Kompressor weg

Großschönau, Bahnhofstraße

01.08.2014, 13:30 Uhr – 04.08.2014, 07:00 Uhr

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Großschönau einen fahrbaren Kompressor gestohlen. Das Aggregat war auf einem Anhänger montiert, welcher an der Bahnhofstraße stand und auf die amtlichen Kennzeichen BZ-CS 75 zugelassen war. Die Maschine hatte einen Wert von etwa 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Fahrzeug. (tk)

Nach Regenschauer ins Rutschen gekommen

B 99, zwischen Hirschfelde und Abzweig Rosenthal

04.08.2014, 17:50 Uhr

Am Montagabend ist auf der B 99 bei Hirschfelde ein Auto mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen-gestoßen. Die 35-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza verlor nach einem Regenschauer auf einem kurvigen Straßenabschnitt die Kontrolle über ihren Wagen und geriet in den Gegenverkehr. Die 45-jährige Fahrerin eines entgegenkommenden Kleintransporters konnte die Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrerinnen sowie die 26-jährige Beifahrerin des Seat wurden leicht verletzt in einem Klinikum behandelt. Sowohl der Mercedes Sprinter als auch das Auto waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge blieb die Bundesstraße für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt, der Verkehr wurde über Nebenstraßen umgeleitet. (tk)

Bahnschranke beschädigt – Zeugen gesucht

Großschönau, Waltersdorfer Straße

15.07.2014, gegen 16:30 Uhr

Am Dienstag, den 15. Juli 2014, beschädigte in Großschönau gegen 16:30 Uhr offenbar ein Lkw eine Bahnschranke am Übergang an der Waltersdorfer Straße. Bisherigen Hinweisen nach soll der Laster mit gelbem Kofferaufbau oder einer gelben Plane den Bahnübergang befahren haben, als sich die Schrankenanlage bereits schloss. Dabei berührte er einen Schrankenarm, welcher abbrach. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall bemerkt haben oder Angaben zu dem verursachendem Lkw machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Bagger beschädigt

Zittau, Liberecer Straße

31.07.2014, 15:00 Uhr – 04.08.2014, 08:00 Uhr

Am Montagmorgen wurde die Polizei über eine Sachbeschädigung in Zittau informiert. Unbekannte hatten in den vergangenen Tagen die Frontscheibe eines Baggers an der Liberecer Straße zerstört und einen so einen Sachschaden von rund 500 Euro angerichtet. Die Polizei ermittelt. (tz)

Fahrrad gestohlen

Zittau, Innere Weberstraße

31.07.2014, 19:30 – 04.08.2014, 10:00 Uhr

Irgendwann zwischen Donnerstagabend und Montagvormittag wechselte in Zittau ein Fahrrad unfreiwillig den Besitzer. Das schwarze Mountainbike „Ghost“ war gesichert in einem Hausflur auf der Inneren Weberstraße abgestellt und hatte die Rahmennummer WCR 12500597. Der Kaufpreis des 28er Bikes betrug rund 1.700 Euro. Die Polizei hat die Fahndung eingeleitet. (tz)


Rasentraktor und Schneeschieber gestohlen

Seifhennersdorf, Neugersdorfer Straße

04.08.2014, 04:00 Uhr – 17:00 Uhr

Am Montag verschwanden von einem Grundstück in Seifhennersdorf ein Rasentraktor und ein Motorschneeschieber. Die unbekannten Täter zerschnitten den Zaun des Geländes und richteten einen Sachschaden von rund 120 Euro an. Der Wert der entwendeten Technik beläuft sich auf etwa 1.900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tz)

Geschwindigkeitskontrolle

B 178, zwischen Anschlussstelle Löbau/B6 und Anschlussstelle Kittlitz, Fahrtrichtung Kittlitz

04.08.2014, 07:00 Uhr – 11:30 Uhr

Am Montagvormittag führten Bedienstete des Polizeireviers Zittau-Oberland auf der Bundesstraße 178 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gemessen wurden 1.045 Fahrzeuge, die zwischen den Anschlussstellen Löbau und Kittlitz unterwegs waren. 121 davon fuhren auf der Strecke mit Tempolimit 100 km/h zu schnell. 73 Überschreitungen bewegten sich im Verwarngeldbereich, 48 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld rechnen. Der schnellste Pkw fuhr mit 154 km/h durch die Messstelle. Laut bundeseinheitlichem Tatbestandskatalog ist dieser Verstoß mit mindestens 240 Euro Bußgeld, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg zu ahnden. (tz)

Beim Ausparken angeeckt

Weißwasser, Halbendorfer Weg

04.08.2014, 10:15 Uhr

Ein 47-Jähriger hat am Montagvormittag in Weißwasser einen Schaden beim Ausparken verursacht. Er rollte mit seinem Kia rückwärts aus einer Parklücke am Halbendorfer Weg. Jedoch fuhr genau in diesem Augenblick ein Honda auf der Straße an dem Pkw vorbei, dem der Kia in die Seite prallte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Reparaturkosten des verbeulten Bleches wurden vorerst auf etwa 1.500 Euro geschätzt. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 05.08.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen9
Polizeirevier Görlitz10
Polizeirevier Zittau-Oberland92
Polizeirevier Kamenz93
Polizeirevier Hoyerswerda91
Polizeirevier Weißwasser1
BAB 43
gesamt506

 Quelle: PD Görlitz

 

 

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.08.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.08.2014 (2)

Polizei23Chemnitz

 

OT Hilbersdorf – Beim Einkauf bestohlen

(Fi) Am Dienstagvormittag kaufte eine 49-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt am Thomas-Mann-Platz ein. Ihren verschlossenen Einkaufskorb stellte sie in den Einkaufswagen. Die Frau war überzeugt, den Wagen immer im Blick gehabt zu haben und doch fand ein Unbekannter den Moment, um den Einkaufskorb zu öffnen und daraus die Geldbörse zu stehlen. Mit der Börse verschwanden persönliche Papiere, Geld- und Kreditkarten sowie ca. 90 Euro.

Die Polizei bittet, dass Wertsachsen beim Einkauf nicht in den Wagen gelegt werden. Wie der aktuelle Fall zeigt, finden potenzielle Diebe die Gelegenheit um zuzugreifen.

OT Gablenz – Koniferen entwendet

(Fi) Vom Außengelände eines Fachmarktes in der Zschopauer Straße haben Unbekannte in der Zeit vom 2. August 2014 bis 4. August 2014 zwei Koniferen gestohlen. Der Wert der zwei Gehölze beträgt insgesamt ca. 680 Euro.

OT Altendorf – Renault Modus geschrammt /Polizei sucht Zeugen

(He) In der Nacht von Montag, dem 7. Juli 2014 zum Dienstag, dem 8. Juli 2014, schrammte ein bisher unbekanntes Fahrzeug einen Renault Modus, der in einer Parktasche auf der Weststraße, in Höhe Haus Nummer 111, abgestellt war. Zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Das Polizeirevier Chemnitz-Südwest bittet unter
Tel. 0371 5263-0 um Hinweise. Wer hat in der Nacht zum 8. Juli 2014 Beobachtungen gemacht, die mit der Beschädigung des Renault zusammenhängen könnten?

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Skoda und mehr gestohlen

(He) Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Dienstag von der Feldstraße einen schwarzen Skoda Octavia (Baujahr 2007) gestohlen. Der Wert des Autos wird auf rund 5 000 Euro geschätzt. Mit dem Auto sind auch ein Kindersitz, eine Bassbox mit Verstärker und eine komplette Motorradbekleidung, alles im Wert von rund 2 000 Euro, verschwunden.

Revierbereich Rochlitz

Zettlitz – Gartenlaube geplündert

(He) Am Dienstagmorgen bemerkte der Besitzer eines Gartens in der Anlage in der Straße Am Neubau, dass seit Samstag Diebe zugange waren. Die Laubentür war aufgehebelt. Gestohlen haben die unbekannten Täter Gartengeräte, einen mit Benzin gefüllten 10-Liter-Kanister, Holzkohle, Computerspiele, eine Kaffeemaschine und Getränke aus dem Kühlschrank. Der Wert der gestohlenen Sachen macht rund
400 Euro aus. Der Sachschaden beträgt rund 20 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Breitenbrunn – Baucontainer aufgebrochen

(He) Unbekannte Diebe brachen in der Nacht zum Dienstag einen Baucontainer im Wiesenweg auf. Mitgenommen haben die Täter Werkzeug, u.a. eine Kettensäge sowie Winkelschleifer, alles im Wert von rund 800 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Schwarzenberg – Anderthalb Meter abwärts

(Kg) Von einem Parkplatz in der Grünhainer Straße fuhr am Dienstag, gegen 9.10 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 71) aus bisher unbekannter Ursache eine ca. 1,5 m hohe Mauer hinunter. Dabei wurden ungefähr sieben Granitpalisaden beschädigt. Danach fuhr der Audi-Fahrer davon, kehrte aber kurze Zeit später zu Fuß zum Unfallort zurück. Verletzungen hat er sich bei dem Unfall keine zugezogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER  für Stadt Chemnitz und Erzgebirgskreis

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER für Stadt Chemnitz und Erzgebirgskreis

DE_teaser_x_x_0 (1)

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER für Stadt Chemnitz

gültig von: Dienstag, 05.08.2014 17:40 Uhr       bis: Dienstag, 05.08.2014 20:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Dienstag, 05.08.2014 17:40 Uhr

Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und Hagel.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER für Erzgebirgskreis

gültig von: Dienstag, 05.08.2014 17:40 Uhr       bis: Dienstag, 05.08.2014 20:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Dienstag, 05.08.2014 17:40 Uhr

Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und Hagel.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

DWD / RZ Leipzig