Polizei Direktion Zwickau: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei32Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Pkw

Plauen – (ah) In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in der Antonstraße gewaltsam in einen VW Golf eingedrungen und haben aus der Mittelkonsole eine Brieftasche mit 15 Euro Bargeld, Führerschein und weiteren persönlichen Dokumenten entwendet. Es entstand ein Diebstahlschaden in Höhe von circa 20 Euro.

Einbruch beim THW

Plauen – (ah) Durch ein Fenster verschafften sich Unbekannte am Sonntag, zwischen 16:40 Uhr und 22.30 Uhr gewaltsam Zugang zu einem Gebäude in der Europaratstraße, in dem auch das Technische Hilfswerk seinen Sitz hat. Im Gebäude wurde dann die Durchgangstür zu den Räumlichkeiten des THW aufgebrochen. Allerdings drangen die Unbekannten nicht weiter vor. Das Tatwerkzeug ließen die Täter am Tatort zurück. Am Fenster und der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Es wurde nichts entwendet.

Einbrüche in Kindergärten

Plauen – (ah) Übers Wochenende sind Unbekannte gewaltsam in insgesamt drei Kindergärten eingebrochen. Betroffen sind die Kindergärten „Sonnenschein“ in der Stauffenbergstraße, „Zwergenland“ in der Wettinstraße und „Pusteblume“ in der Kaiserstraße. Gewaltsam gelangten die unbekannten Täter in die Räumlichkeiten, brachen Türen auf und durchsuchten Schränke und Schreibtische. Im Kindergarten „Kinderland Westend“ in der Europaratstraße gelang ein Einbruch nicht. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf circa 4.000 Euro. Der Diebstahlschaden wird derzeit noch ermittelt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen unter Telefon 03741/140 entgegen.

Kennzeichendiebstahl

Oelsnitz – (ah) In der August-Bebel-Straße überstiegen Unbekannte die Grundstücksumfriedung, entwendeten von einem Pkw VW Fox das hintere amtliche Kennzeichen V-GK 3509 und beschädigten bei der Tatausführung den Kennzeichenrahmen. Das Fahrzeug stand auf dem Grundstück unter einem Carport. Außerdem wurde die Verriegelung des Grundstückstors beschädigt. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 20 Uhr und Sonntag, 10:30 Uhr. Der Schaden beträgt rund 50 Euro.

Diebstahl aus Baucontainer

Oelsnitz; OT Taltitz – (ah) Zwischen Freitag, 14 Uhr und Montag, 6:30 Uhr sind Unbekannte gewaltsam in einen Baucontainer auf der Baustelle an der Vorsperre Eiditzbach an der S 311 eingebrochen. Ein zur Sicherung abgestellter Bagger vor dem Baucontainer wurde durch die unbekannten Täter vorher weggefahren. Der Container wurde durchwühlt und zwei Kanallaser im Wert von circa 10.000 Euro entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Ebenfalls wurde am Bagger die Klappe am Dieseltank und des Hauptschalters aufgebogen, auch hier entstand Sachschaden. Ermittlungen werden geführt.
Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140, entgegen.

Diebstahl von Bargeld

Bad Elster – (ah) In der Nacht zum Sonntag drangen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten des Trainingszentrums des Albertbades in der Badstraße ein und öffneten eine unter einem Tresen befindliche Kasse mit Bargeld in Höhe von circa 150 Euro. Es entstand kein Sachschaden.

Fahrt endet am Pflaumenbaum

Elsterberg – (ah) Glück im Unglück hatte am Montagmorgen eine 20-Jährige, als sie mit ihrem Ford Fiesta beim Befahren der Ortsverbindungsstraße Scholas – Coschütz, etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Scholas nach rechts auf den unbefestigten Randstreifen geriet und in der weiteren Folge gegen einen Pflaumenbaum prallte. Die junge Frau erlitt einen Schock. Der Sachschaden am Ford Fiesta beläuft sich auf rund 6.000 Euro.

Erst gegen Baum, dann den Abhang hinunter

Markneukirchen, OT Siebenbrunn/Sträßel – (ah) Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem Seat Ibiza die Umgehungsstraße (B 283) in Richtung Klingenthal. Etwa 500 Meter nach dem Abzweig Adorfer Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Durch die Wucht des Anpralls schleuderte der Pkw einen 25 Meter tiefen Abhang hinunter. Verletzt wurde der junge Mann in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Sachbeschädigung an Pkw

Falkenstein – (ah) Am Sonntag, zwischen 00:30 Uhr und 13 Uhr, ist bei einem auf der Theodor-Körner-Straße abgestellten Toyota Auris der rechte Außenspiegel von Unbekannten beschädigt worden. Schaden: rund 50 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Diebstahl eines Fahrrades

Lengenfeld – (ah) Zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 17 Uhr wurde aus einem Keller eines Wohnhauses in der Schillerstraße ein braunes Fahrrad der Marke „KTM Avento 24 Plus“ im Wert von rund etwa 550 Euro gestohlen.
Hinweise zum Verbleib des Rades, bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

KKR aus Tiefgarage gestohlen

Rodewisch – (ah) Zwischen dem 19. Juli und dem 3. August 2014, wurde ein mittels Lenkerschloss gesichertes Kleinkraftrad S 51 Enduro aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Julius-Gütter-Straße gestohlen. Der Wert des Mopeds: rund 800 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Nach Unfall ins Krankenhaus

Rodewisch – (ah) Montagmorgen befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Suzuki Alto die B 94 aus Richtung Lengenfeld in Richtung Rodewisch. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten und in der weiteren Folge mit der dortigen Böschung. Danach drehte sich das Auto um 180 Grad und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo er entgegengesetzt der Fahrtrichtung kam. Der junge Mann musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Am Suzuki entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

VW-Fahrer unter Alkohol

Bergen – (ah) Am Sonntag, gegen 11 Uhr, ist im Baustellenbereich auf der Plauenschen Straße ein 22-jähriger VW-Fahrer kontrolliert worden. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Gegen den jungen Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Toreinfahrt stoppt Pkw

Zwickau – (ah) Eine 33-Jährige befuhr mit ihrem PKW Renault die Leipziger Straße in Richtung Kurt-Eisner-Straße. Ca. 15 m vor der Einmündung geriet sie ins Schleudern, fuhr über den dortigen rechten Gehweg und prallte gegen die geschlossene Toreinfahrt des Hausgrundstückes 134. Für das 5 Monate alte Kind im Renault wurde ein Rettungswagen angefordert und durch diesen zur vorsorglichen Untersuchung ins Krangenhaus verbracht. Die 33-Jährige und ihr 36-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Trunkenheitsfahrt

Zwickau – (ah) Am Samstag wurde kurz vor 15 Uhr ein 42-jähriger Italiener mit seinem Daewoo auf der Katharinenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Er musste eine Sicherheitsleistung von 500 Euro bezahlen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auffahrunfall

Crinitzberg, OT Lauterhofen – (ah) Montagmorgen befuhr ein 27-Jähriger mit einem Pkw Chevrolet die Ortsverbindungsstraße von Crinitzberg/Lauterhofen kommend in Richtung Kirchberg. Ca. 2,5 Kilometer nach dem Ortsausgang Crinitzberg, unmittelbar vor einer Rechtskurve, übersah er den vor ihm, wegen Gegenverkehr haltenden Ford Focus und krachte diesem aufs Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurden im Ford der 27-jährige Fahrer und sein 35-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro Sachschaden.

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln Auto gefahren

Werdau – (ah) Montagnacht, gegen 1:18 Uhr, geriet ein 29-Jähriger mit einem VW Passat auf der Crimmitschauer Straße in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Ein hier durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme in der Pleißentalklinik wurde durchgeführt und die entsprechenden Anzeigen gefertigt.

Zu schnell

Werdau – Am Sonntag, zwischen 18:45 Uhr und 20:15 Uhr, wurde eine Geschwindigkeitskontrolle mittels LTI 20.20 auf dem Brühl durchgeführt. Insgesamt gab es sechs Überschreitungen. Ein 21-Jähriger muss mit Post von der Bußgeldstelle rechnen, da er bei erlaubten 30 km/h mit 56 km/h gemessen wurde. Nach Abzug der Toleranz liegt noch eine Überschreitung von 23 km/h vor.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Eingangstür von Telefonzelle zerstört

Glauchau – (ah) In der Nacht vom Samstag zu Sonntag haben unbekannte Täter die Verglasung der Eingangstür einer Telefonzelle in der Bahnhofstraße zerstört. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640, bittet um sachdienliche Hinweise.

Radler nach Unfall schwer verletzt

St. Egidien – (ah) Sonntagmittag befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Fahrrad die Lichtensteiner Straße in Richtung Bahnhofstraße. Unmittelbar vor der Ampelkreuzung Lungwitzer Straße stürzte er, geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Renault Clio. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei22Stadtgebiet Leipzig

Graffititäter auf frischer Tat gestellt

Ort: Leipzig, OT Möckern, Slevogtstraße
Zeit: 04.08.2014, 01:40 Uhr

Ein Hinweisgeber teilte der Polizei mit, dass drei Personen im Bereich der SBahnhaltestelle mehrere Schriftzüge (u. a. FUCK LOK) mittels schwarzer Farbe an die Haltestelle und an die Brücke sprühten. Durch umfangreiche Nahbereichsfahndung der Polizei konnten schließlich eine 17-Jährige, ein 18- Jähriger und ein 19-Jähriger in der Nähe der S-Bahnhaltestelle Olbrichtstraße gestellt werden. Anschließend führten die drei die Beamten zu dem Versteck, wo die Sprühdosen gelagert waren. (Vo)

Fahrraddiebe gestellt

Ort: Leipzig, OT Gohlis- Mitte, Stauffenbergstraße
Zeit: 04.08.2014, 03:15 Uhr

Im Rahmen ihrer weiteren Streifentätigkeit stellten die Beamten zwei Fahrraddiebe auf frischer Tat. Ein Anwohner verständigte die Polizei. Die beiden (m.: 24, 27) betraten ein Grundstück und entwendeten mittels mitgebrachtem Bolzenschneider ein angeschlossenes Fahrrad der Marke „Cube“. Die Täter konnten in Tatortnähe gestellt; das Fahrrad sowie das aufgebrochene Schloss konnten aufgefunden und sichergestellt werden. Die beiden Täter wurden nach Fahndungsüberprüfung vor Ort entlassen. ( Vo)

Landkreis Leipzig

Laube unter Wasser

Ort: Böhlen, Ernst-Thälmann-Straße, KGV „Freiland“
Zeit: 03.08.2014, 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Nicht der große Regen war’s, der einen beträchtlichen Schaden in einem Gartenhäuschen angerichtet hatte, sondern Vandalen waren es. Unbekannte Täter begaben sich zur Kleingartenanlage und dort zum Grundstück eines 65-Jährigen. Mit einem Schlauch setzten sie die Laube des Mannes unter Wasser. Etwa zehn Zentimeter standen in den Räumen, was der Geschädigte mit Entsetzen feststellen musste. Beim „Hochwasser“ war es aber nicht geblieben: Der Gartenfreund fand noch Handwaschseife in seiner Regentonne und breitgeschmierten Kot vor seinem Schuppen. Er erstattete Anzeige. Eine Zeugin und Gartennachbarin hatte zwei Jugendliche beobachtet, die mit Rädern im Gartenverein waren, von denen sie dachte, dass diese hier dazu gehören. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die während der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Hö)

Pkw entwendet

Ort: Pegau, Carsdorfer Straße
Zeit: 02.08.2014, 10:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in ein Wohn- und Geschäftshaus ein und entnahm die Originalschlüssel von einem Auto aus dem Flur, das auf dem Hof des Grundstückes stand. Anschließend entwendete er das silbergraue Fahrzeug, einen VAN-Dodge Journey, Chrysler, mit dem amtlichen Kennzeichen L – UI 5569 des 50-jährigen Ehepaares. Im Kofferraum befand sich ein Ultraschall-Reizstromgerät in einem Zeitwert von ca. 3.600 Euro. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 14.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Reifen zerstochen

Ort: Torgau, Außenring, B 182
Zeit: 03.08.2014, zwischen 01:00 Uhr und 06:40 Uhr

Auch in Torgau ermitteln Polizeibeamte wegen Sachbeschädigung. Unbekannte Täter hatten sich zwischen 01:00 Uhr und 06:40 Uhr an drei Autos vor der Gartenanlage „Am Stadtrand“ zu schaffen gemacht. Sie zerstachen mit einem bisher nicht näher zu definierenden Gegenstand alle vier Reifen eines Ford, Hyundai und BMW. Die Geschädigten erstatteten Anzeige. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Torgau, Husarenpark 21, Tel. (03421) 756 -100. (Hö)

Diebstahl aus Container

Ort: Delitzsch, Thomas-Mann-Straße
Zeit: 02.08.2014, 08:00 Uhr

Der Polizei in Delitzsch wurde mitgeteilt, dass eine männliche Person sich an einem Container zu schaffen macht und hieraus technische Geräte in einem mitgebrachtenFahrradhänger verstaut. Die 36-jährige Geschädigte schilderte, dass sie sich einen Mietcontainer angemietet hatte, in dem sich ihre persönlichen Gegenstände, wie
Möbel, Computer sowie CD`s befanden. Diese wiesen Wasserschäden vom letzten Starkregen auf und sollten durch einen Versicherungsgutachter angeschaut werden. Eine 51-jährige Zeugin beobachtete nun, wie eine männliche Person Gegenstände aus dem Container holte und diese entwenden wollte. Sie griff beherzt ein, wurde aber vom Täter umgerissen und stürzte. Dabei verletzte sie sich und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer 74-jähriger Zeuge griff ein und hielt den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Es handelt sich um einen 36-jährigen Mann aus Delitzsch. Das Diebesgut wurde wieder in den Container gebracht und der Täter sieht sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl gegenüber. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Auto gegen Taxi

Ort: Dölzig, Frankenheimer Straße/Merseburger Chaussee, B 181
Zeit: 03.08.2014, gegen 01:00 Uhr

Die Fahrerin (21) eines VW Polo befuhr die Frankenheimer mit der Absicht, die Kreuzung zu überqueren. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Taxi, dessen Fahrer (63) auf der Merseburger Chaussee fuhr. Während beide Fahrer unverletzt blieben, wurden drei Insassen (w.: 13, 14, 15) im Taxi leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen die junge Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 04.08.2014 (2)

Polizei06

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Paketfächer beschädigt

(He) Unbekannte versuchten zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen Paketfächer der Packstation in der Johann-Ehrenfried-Wagner-Straße aufzuhebeln.
An die Pakete kamen die Täter nicht. Sie hinterließen jedoch an fünf Fächern einen Schaden von rund 1 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

 

Neuwürschnitz – Berichtigung zum Beitrag „Mit Zigarettenautomat auf und davon“

(He) Tatort ist nicht Neuwürschnitz sondern die Neuwieser Straße in Oelsnitz/Erzgeb.

Chemnitz

OT Röhrsdorf – „Licht aus!“ an Ausstellungsautos

(Ki) Die Scheinwerfer ausgebaut haben unbekannte Täter an zwei Fahrzeugen der Marke Mercedes. Die Autos waren zu Präsentationszwecken auf dem Gelände eines Großhandels an der Röhrsdorfer Allee ausgestellt. Doch nicht nur der Wert der gestohlenen Fahrzeugteile schlägt mit rund 6 000 Euro erheblich zu Buche. Beim Ausbau der Lichtanlagen zwischen Samstagabend und Montag früh verursachten die Diebe einen Schaden von schätzungsweise rund 7 000 Euro.

OT Röhrsdorf – VW Passat gestohlen

(Ki) Ein dunkelblauer VW Passat Variant ist im Verlaufe des Sonntagnachmittags in der Limbacher Straße verschwunden. Der Pkw im Wert von geschätzten 30.000 Euro war gegen 14.45 Uhr auf dem Kundenparkplatz einer Firma abgestellt worden. Nach Zeugenaussagen war das Auto 19 Uhr verschwunden. Auffällig an dem zwei Jahre Wagen sind die 19-Zoll-Alufelgen in Weiß. Mit dem Auto verschwunden ist auch Angelzubehör, das sich im Kofferraum befand. Die Ermittlungen in diesem Diebstahlfall übernehmen die Ermittler der Soko „Kfz“ beim Landeskriminalamt Sachsen.

OT Bernsdorf – Radfahrer nicht beachtet?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein 44-jähriger Radfahrer war am 14. Juli 2014, zwischen 10.30 Uhr und 10.45 Uhr, auf dem Radweg der Werner-Seelenbinder-Straße in Richtung Annaberger Straße unterwegs. Als er die Einmündung
F.-O.-Schimmel-Straße passierte, fuhr von dort ein bisher unbekannter weißer bzw. beigefarbener Pkw, vermutlich ein Mercedes A-Klasse, über den Radweg auf die Werner-Seelenbinder-Straße auf. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste der Radfahrer, wobei er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Mehrere Fahrzeugführer, die die Werner-Seelenbinder-Straße in Richtung Annaberger Straße befuhren, hielten an und kümmerten sich um den Radfahrer. Diese Fahrzeugführer, aber auch andere Zeugen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 zu melden. Wer kann Angaben zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen?

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Diesel gezapft

(He) Unbekannte Täter zapften am vergangenen Wochenende aus fünf Baumaschinen Diesel und Hydrauliköl im Wert von rund 500 Euro. Die Täter brachen die Tankdeckel der in der Straße Am Donnerberg stehenden Maschinen auf, um an den Kraftstoff zu kommen. Der Schaden an den Maschinen wird auf insgesamt rund 500 Euro geschätzt.

Revierbereich Freiberg

Flöha – Vier Mopeds gestohlen

(He) Am Montagvormittag bemerkte der Besitzer einer Garage in der Dresdner Straße, dass seit dem 26. Juli 2014 unbekannte Diebe bei ihm zugange waren. Vier nicht mehr fahrtaugliche Kleinkrafträder haben die Täter abtransportiert. Eine Schwalbe, ein
S 50/51, ein Troll (Roller) und ein Berliner Roller sind verschwunden. Der Wert der vier Kräder beträgt insgesamt rund 1 000 Euro.

Freiberg – 5er BMW verschwunden

(He) In der Nacht zum Montag ist von der Karl-Kegel-Straße ein 5er BMW verschwunden. Der Wert des schwarzen Pkw (Baujahr: 2006) wird auf rund

12.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst. Die „Soko Kfz“ hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Großschirma/OT Siebenlehn – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Weststraße nach links auf die bevorrechtigte Bundesstraße 101 in Richtung Obergruna fuhr am Montag, gegen 7.25 Uhr, der 38-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem aus Richtung Obergruna kommenden Pkw VW (Fahrer: 42). Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – VW Passat gestohlen

(He) Am Montagvormittag meldete die Besitzerin eines VW Passat den Diebstahl des Autos von der Chemnitzer Straße. Der Wert des blauen VW (Baujahr 1997) wird mit rund 1 500 Euro angegeben. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Fahrzeug ausgelöst.

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – BMW und VW kollidierten

(Kg) Ungefähr 3,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Glauchau-Ost geriet am Montag, gegen 7.20 Uhr, ein Pkw BMW (Fahrerin: 22) auf der Richtungsfahrbahn Eisenach ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 23). An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundesautobahn 72) – Drei Verletzte bei Auffahrunfall

(Kg) Die A 72 in Richtung Leipzig befuhren am Montag, gegen 11 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Ford und der 74-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Ungefähr fünf Kilometer nach der Anschlussstelle Geithain fuhr der Ford-Fahrer aus bisher unbekannter Ursache auf den vorausfahrenden BMW auf. Durch den Anstoß kam der BMW von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Ford kam im Seitengraben zum Stehen. Bei dem Unfall erlitten der BMW-Fahrer und seine Beifahrerin (77) schwere Verletzungen, der Ford-Fahrer wurde leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 36.500 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Neukirchen – Schwerer Unfall mit einer getöteten und drei verletzten Personen/Polizei sucht Zeugen

Neukirchen – Schwerer Unfall mit einer getöteten und drei verletzten Personen/Polizei sucht Zeugen

Unfall PKW-LKW auf der BAB 4 nahe Glauchau mit zwei Verletzten

(Ki) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Montagnachmittag an der Kreuzung Chemnitzer Straße (B169) Hauptstraße. Dabei kam eine Person ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Gegen 13.15 Uhr fuhr der 87-jährige Fahrer eines Skoda auf der Chemnitzer Straße in Richtung Stollberg. In einer leichten Rechtskurve kurz vor dem Kreuzungsbereich fuhr der Skoda aus bisher unklarer Ursache an den bei „Grün“ an der Ampel anfahrenden Fahrzeugen links vorbei und kollidierte frontal mit einem im Gegenverkehr, Richtung Chemnitz, fahrenden Opel (Fahrer: 73). Der Skoda-Fahrer wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt. Seine Beifahrerin (86) überlebte die Kollision nicht. Die Frau verstarb noch am Unfallort. Der 73-jährige Opel-Fahrer trug leichte Verletzungen davon. Ob dessen Beifahrerin (71) verletzt wurde, dazu liegen der Pressestelle derzeit keine Informationen vor. Die Schäden an den beiden Autos beziffern sich auf ca. 15.000 Euro. Zur Stunde (Stand: 15 Uhr) und voraussichtlich bis gegen 16 Uhr ist die Unfallstelle voll gesperrt. Es wird operativ umgeleitet.
Zur Klärung der Unfallursache bittet der Verkehrsunfalldienst der PD Chemnitz, dass sich Zeugen melden, die etwas zur Fahrweise des Skoda-Fahrers bzw. zum Unfallhergang sagen können. Melden können sich Zeugen unter Tel. 0371 387-495808.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Dresden: Informationen 04.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 04.08.2014

Polizei04

Landeshauptstadt Dresden

Unfall mit gestohlenem Auto

Zeit:       03.08.2014, 06.06 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Morgen wurden Dresdner Polizeibeamte zu einem Unfall auf die Fetscherstraße gerufen. Passanten hatten beobachtet, wie der Fahrer eines Opel Astra in Höhe der Straße Tatzberg von der Fahrbahn abkam und gegen zwei parkende Fahrzeuge (Honda, Toyota) stieß. Danach fuhr er noch einige Meter weiter, ließ das Auto stehen und flüchtete zu Fuß.

Die alarmierten Beamten suchten die nähere Umgebung nach dem Unfallverursacher ab und konnten ihn wenig später ausfindig machen. Der
18-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Wie sich herausstellte stand der junge Mann unter Alkoholeinfluss. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Zudem stand der Opel Astra in Fahndung. Er war in der nachts zuvor von der Gamigstraße in Dresden-Prohlis gestohlen worden.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Autoeinbrecher gestellt

Zeit:       03.08.2014, gegen 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei Autoeinbrecher (24, 29) vorläufig fest.

Die beiden Männer hatten die Seitenscheibe eines 3er BMW an der Sebnitzer Straße eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug stahlen sie eine Stange Zigaretten, ein Portmonee sowie diverse persönliche Gegenstände. Passanten hatten die Tat beobachtet und alarmierten die Polizei. Wenig später konnten die Beamten das Duo in der näheren Umgebung stellen. Gegen sie wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. In diesem Zusammenhang prüfen die Kriminalisten, ob die Männer für weitere Autoeinbrüche verantwortlich zeichnen. (ml)

Wohnungsinhaber überraschte Einbrecher

Zeit:       03.04.2014, gegen 06.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Morgen überraschte der Inhaber einer Erdgeschosswohnung am Martin-Luther-Platz einen Einbrecher auf frischer Tat. Verdächtiger Geräusche hatten den Mann aufmerksam werden lassen. Kurz darauf bemerkte er einen Unbekannten, der sich an einem angekippten Fenster zu schaffen machte. Der ertappte Täter flüchtete umgehend. Ihm folgte ein Komplize, der auf der Straße „Schmiere“ stand. (ml)

Portmonee und Telefone gestohlen

Zeit:       03.08.2014, 06.15 Uhr bis 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Unbekannte sind gestern Morgen in eine Wohnung an der Königsbrücker Landstraße eingebrochen. Die Täter stiegen über ein offenes Küchenfenster in die Erdgeschosswohnung ein und stahlen ein Portmonee, zwei Handys sowie ein Festnetztelefon. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 370 Euro. (ml)

Nach Kletterpartie in Wohnung eingestiegen

Zeit:       03.08.2014, gegen 06.40 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Morgen kletterten Unbekannte etwa zwei Meter eine Hauswand an der Haydnstraße empor und stiegen über ein offenes Fenster in eine Wohnung ein. In der Folge stahlen sie einen Laptop und verließen die Wohnung auf demselben Wege, den sie gekommen waren. Die Wohnungsinhaberin (25) hatte im Nebenzimmer noch verdächtige Geräusche gehört. Als sie nach dem Rechten schaute, waren die Diebe bereits verschwunden. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Sieben Autos aufgebrochen

Zeit:       02.08.2014 bis 03.08.2014
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Am Wochenende sind Unbekannte in insgesamt sieben Autos im Stadtgebiet Dresden eingebrochen. Aus den Fahrzeugen unterschiedlichster Marken wurden unter anderem ein Navigationsgerät, eine Skiausrüstung sowie ein Metallsuchgerät gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 5.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 03.08.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 24 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Sattelzug samt Ladung gestohlen – 220.000 Euro Sachschaden

Zeit:       01.08.2014, 19.00 Uhr bis 03.08.2014, 11.30 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Röhrsdorf

Unbekannte stahlen von der Alten Straße einen Sattelzug Mercedes mit Auflieger (Hersteller Schmitz). Der Zeitwert des Sattelzuges wurde auf rund 150.000 Euro beziffert. Auf dem Auflieger befanden sich Fenster im Gesamtwert von rund 35.000 Euro sowie ein Mitnahmestapler im Wert von weiteren 35.000 Euro. (ju)

Einbruch in Sportcasiono

Zeit:       03.08.2014, 01.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte hebelten die Eingangstür zu einem Sportcasino an der Kötitzer Straße auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie die Kasse ohne Geld und drei Flaschen Schnaps im Gesamtwert von rund 370 Euro. Zudem hatten die Einbrecher einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. (ju)

Motorradfahrer gestürzt

Zeit:       03.08.2014, 13.20 Uhr
Ort:        Radebeul

Gestern Nachmittag ist ein Motorradfahrer (34) auf der Meißner Straße verunglückt. Der Mann war in Richtung Dresden unterwegs, als er in einer Kurve, in Höhe der Zillerstraße, die Kontrolle über seine Yamaha verlor. In der Folge kam der Motorradfahrer mit seiner Maschine nach links von der Straße ab und prallte gegen eine Mülltonne. Trotz seiner schweren Verletzungen entfernte sich der Verunglückte vom Unfallort.

Polizeibeamte machten den Mann in seiner Wohnung in Radebeul ausfindig. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Seine Unfallflucht könnte in der Tatsache begründet liegen, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. (ml)

SAT-Spiegel gestohlen

Zeit:       01.08.2014, 14.00 Uhr bis 02.08.2014, 10.00 Uhr
Ort:        Meißen

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen SAT-Spiegel von einem Gartengrundstück am Polenzer Weg gestohlen. Der Spiegel“ war an einem Holzmast in etwa zwei Meter Höhe befestigt. Der entstandene Schaden beträgt rund 100 Euro.

Graffitischmierer gestellt

Zeit:       02.08.2014, gegen 16.10 Uhr
Ort:        Riesa

Am Samstag stellten Beamte des Polizeireviers Riesa einen Graffitischmierer (39) auf frischer Tat.

Der Mann hatte eine Hausfassade an der Maschinenhaustraße mit einem Schriftzug verunziert. Eine Streifenwagenbesatzung war auf den Vorfall aufmerksam geworden und stellte den Schmierfink zur Rede. Die Tatwerkzeuge, bestehend aus einem Topf weißer Farbe und einem Pinsel, hatte der Mann noch bei sich. Der 39-Jährige wird sich wegen Sachbeschädigung verantworten müssen. (ml)

BMW-Diebe scheiterten

Zeit:       02.08.2014, 15.00 Uhr bis 03.08.2014, 10.30 Uhr
Ort:        Schönfeld, OT Liega

An der Schönfelder Straße geriet ein BMW der 1er Reihe ins Visier von Dieben. Die Unbekannten versuchten das Schloß der Fahrertür aufzubohren. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. (ju)

Filteranlage gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:       28.07.2014 bis 03.08.2014
Ort:        Großenhain

Im Verlauf der vergangenen Woche haben sich Unbekannte Zutritt zu einem Gartengrundstück an der Berliner Straße verschafft. In der Folge stahlen sie eine neuwertige Kartuschenfilteranlage im Wert von ca. 60 Euro aus einem Pool.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Filteranlage machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Parkplatzrempler – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       01.08.2014, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Freitag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen roten VW Sharan auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Riesaer Straße. Der Schaden ist offenbar auf ein verunglücktes Parkmanöver zurückzuführen. Der Verursacher verließ unerlaubt den
Unfallort. Am VW entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen.
(ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Passantin überrascht Imbisseinbrecher – Zeugenaufruf

Zeit:       03.08.2014, 05.35 Uhr
Ort:        Heidenau

Sonntagmorgen überraschte eine Passantin (29) zwei Männer, die in einem Imbiss auf der August-Bebel-Straße eingebrochen waren.

Das Duo hatte zunächst ein Fenstergitter herausgebrochen, das Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt zum Imbiss verschafft. In den Gasträumen brachen sie drei Spielautomaten auf und nahmen die Geldkassetten heraus. Zudem hatten sie eine Kasse aufgehebelt.

Die 29-Jährige hatte das fehlende Fenstergitter sowie das offene Fenster bemerkt. Als sie herantrat, bemerkten auch die Einbrecher die Passantin und ergriffen sofort die Flucht in Richtung des Fußgängertunnels Güterbahnhofstraße. Einer ersten Übersicht nach, hatten die Unbekannten ihr schon bereitgestelltes Diebesgut zurückgelassen. Der Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro.

Die Unbekannten wurden als etwa 170 bis 180 cm groß und von sportlich-schlanker Statur beschrieben. Sie trugen dunkle Kleidung und hatten ihre Gesichter vermummt.

Zeugen, die nähere Angaben zu den Einbrechern oder zur weiteren Fluchtrichtung machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Pirna und in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Ladendieb in Haft

Zeit:       02.08.2014, 12.10 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Samstagmittag endete ein Ladendiebstahl für einen 32-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt.

Ein Mitarbeiter (49) eines Supermarktes an der Dresdner Straße hatte beobachtet, wie der 32-Jährige Lebensmittel in seinen Rucksack steckte. Anschließend zahlte er an der Kasse jedoch nur einige Kleinigkeiten, die er in der Hand trug. Der 49-Jährige sprach den Ladendieb daraufhin an und stellte anschließend in seinem Rucksack zwei Packungen Steaks im Wert von rund zehn Euro fest. Da nun die Polizei hinzugezogen werden sollte, ergriff der Dieb die Flucht.

Als die alarmierten Beamten am Ort eintrafen, sahen sie den Dieb, verfolgt von einem Zeugen, flüchten. Die Polizisten rannten hinterher und stellten den Missetäter am Platz des Handwerks. Bei der Durchsuchung seines Rucksackes fanden die Beamten ein Cliptütchen sowie ein kleines Döschen mit Crystal. Der 32-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich zudem heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Bei einer Vorführung setzte ein Richter den Haftbefehl in Vollzug. Der 32-Jährige wurde daraufhin in die JVA gebracht. (ju)

Gartengeräte gestohlen

Zeit:       02.08.2014, 23.30 Uhr bis 03.08.2014, 10.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Schweinsdorf

An der Oststraße öffneten Unbekannte die Abdeckplane eines Kleintransporters (Pritschenwagen) und stahlen von der Ladefläche einen Rasentrimmer, einen Mulchmäher sowie eine Heckenschere. Der Wert der Gartengeräte summiert sich auf rund 1.600 Euro. (ju)

Reifenstecher beschädigten 16 Reifen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       01.08.2014 bis 04.08.2014
Ort:        Dippoldiswalde, Altenberg

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes zerstachen Unbekannte insgesamt 16 Reifen an neun Fahrzeugen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Bereits Freitagabend stellte ein 78-Jähriger fest, dass Unbekannte einen Reifen seines Skoda Octavia zerstochen hatten. Das Auto war für einige Stunde in Geising auf dem Hofeweg abgestellt.

Samstagnacht, gegen 02.30 Uhr, bemerkte ein junger Mann in Dippoldiswalde auf der Wolframsdorfer Straße, dass Unbekannte drei Reifen an seinem VW Polo zerstochen hatten. Samstagvormittag stellte der Halter eines Mazda ebenfalls fest, dass an seinem Fahrzeug ein Reifen zerstochen worden war. Das Auto stand auf einem Parkplatz in Altenberg, OT Hirschsprung an der Bielatalsstraße

In der Nacht zum Sonntag waren weitere Fahrzeuge betroffen. Jeweils zwei Reifen zerstachen Unbekannte in Obercarsdorf an einem Mitsubishi und einem VW, die auf dem Sonneblick parkten. In Dippoldiswalde an der Nikolai-Ostrowski-Straße beschädigten Unbekannte fünf Reifen an einem Ford-Kleintransporter, einem Toyota sowie einem BMW. In Schmiedeberg auf dem Lutherplatz zerstachen Unbekannte zwei Reifen eines Citroen.

Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, welche mit den Sachbeschädigungen in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Dippoldiswalde sowie in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Zwei Motorradfahrer schwerverletzt – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:       01.08.2014, 15.25 Uhr
Ort:        Rabenau, OT Oelsa

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Freitagnachmittag auf der Possendorfer Straße (K9013) zwei Motorradfahrer (w/16, m/26) schwer verletzt wurden.

Der 26-Jährige war mit einer Kawasaki aus Richtung B 170 in Richtung Oelsa unterwegs. Beim Überholen eines BMW X6 stieß er mit der entgegenkommenden Hondafahrerin (16) zusammen. Beide Motorradfahrer mussten schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Insgesamt war ein Schaden von rund 20.000 Euro entstanden (siehe auch Medieninformation 271/2014 der PD Dresden vom 03.08.2014).

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können. Insbesondere der Fahrer des BMW X6 wird dringend als Zeuge gesucht. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Quelle: PD Dresden