Polizei Direktion Zwickau: Informationen 26.07.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 26.07.2014 (2)

Reifen zerstochen

Lichtenstein – (ak) In der Nacht zum Samstag zerstach ein Unbekannter erneut die Reifen von mehreren Pkw. Im Hinterhof der Lößnitzer Straße waren zwei Fahrzeuge betroffen. Hier wurden jeweils zwei Reifen beschädigt. An der Professor-Dr. Schneider-Straße traf es gleich vier Pkw. Der hier angesetzte Fährtenhund nahm eine Spur auf und folgte dieser fast einen Kilometer in Richtung des Friedhofes. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise, Telefon 0375/428 44 80.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Zigarettenautomat aufgebrochen

Plauen– (ak) Am Samstagmorgen hebelten zwei Unbekannte den Zigarettenautomat an der Julius-Fucik-Straße/Heinrichstraße auf. Ein Anwohner hatte gegen 4.40 Uhr den Krach gehört und die Polizei gerufen. Die Jugendlichen flüchteten noch vor dem Eintreffen der Streifen. Beide sind etwa 170 cm groß, hatten kurze Hosen an und trugen ein Basecap. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Aluräder entwendet – 3.900 Euro Schaden

Oelsnitz/V.– (ak) Unbekannte entwendeten von einem gebrauchten Audi A 1 alle vier Aluräder. Die 17 Zoll Räder im Fünfspeichendesing haben einen Wert von 1.400 Euro. Danach ließen sie den Pkw auf Ziegelsteine fallen. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt mindestens 2.500 Euro. Der Audi stand auf dem Gelände eines Autohauses an der Untermarxgrüner Straße. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 18 Uhr und Samstag, 7.30 Uhr.

Betrunkener Radler stürzte

Plauen, OT Bärenstein  – (ak) Ein 31-jähriger Radfahrer stürzte am Freitagabend und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Grund des Fahrfehlers konnte schnell ermittelt werden. Ein Alkomatentest erbrachte 2,2 Promille. Der Radler war auf der Friedensstraße in Richtung Dittrichplatz unterwegs.

19-Jähriger mit Pkw überschlagen – schwer verletzt

Elsterberg (ak) Freitagnacht verlor ein 19-Jähriger die Kontrolle über seinen Skoda und kam in einer Kurve von der Straße ab. Hier fuhr er zwei Verkehrszeichen um. Danach überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt 5.200 Euro.  Der Unfall passierte auf der B 92 kurz vor dem Abzweig Hohndorf.

Feuer zerstörte 100 Quadratmeter Braugerste

Mühlental OT Unterwürschnitz– (ak) Aus bisher ungeklärter Ursache brach am Freitagnachmittag auf dem Feld hinter dem Kirchsteig ein Brand aus. Die Flammen vernichteten 100 Quadratmeter Braugerste. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Zwölf Gartenlauben aufgebrochen

Rodewisch– (ak) Einbrecher suchten in der Nacht zu Samstag die Gartenanlage „Am Bahnhof“ heim. Sie brachen zwölf Gartenlauben auf und entwendeten diverse elektrische Gartengeräte sowie Heimelektronik. Der Stehl- und Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach entgegen, Telefon 03744/2550.

Auffahrunfall – 11.000 Euro

Neustadt– (ak) Nach einem Unfall mussten am Freitagnachmittag beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt 11.000 Euro. Die 53-jährige Fahrerin eines Nissan war auf der Oelsnitzer Straße auf den Citroen einer 48-Jährigen aufgefahren.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Tresor mit Bargeld entwendet

Werdau, OT Leubnitz– (ak) In der Nacht zu Samstag brachen Unbekannte in eine Firma an der Wettinerstraße ein. Hier entwendeten sie einen Tresor mit einem fünfstelligen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise unter Telefon 0375/428 44 80.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Golf Plus entwendet

Meerane – (ak) Unbekannte entwendeten einen blauen Golf Plus (Kennzeichen: J-RS 809). Der sechs Jahre alte Pkw hat einen Wert von 16.000 Euro und stand zwischen Dienstagfrüh und Freitagnachmittag an der Zwickauer Straße. Hinweise nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen, Telefon 0373/640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 26.07.2014 (2)

Technoparty aufgelöst

Ort: Leipzig, OT Nordstraße
Zeit: 25.07.2014 23:45 Uhr – 26.07.2014 02:20 Uhr

Nach zahlreichen Beschwerden von Bürgern über den Notruf des Führungs und Lagezentrums Leipzig und auch im zuständigen Revier Leipzig-Zentrum über ruhestörenden Lärm durch eine Technoparty auf einer Dachterrasse führte die Polizeidirektion Leipzig einen Polizeieinsatz durch.

Der Verantwortliche (30) wurde bekannt gemacht und im Zuge der ca. einstündigen Einsatzdauer wurde unter erhöhten Kräfteaufwand schlussendlich die nicht genehmigte Technoparty mit ca. 150 Gästen in der Wohnung und auf der Dachterrasse aufgelöst und als beendet erklärt. Alle anwesenden Personen, die teilweise auch unter erheblichen Alkohol standen wurden aufgefordert das Objekt zu verlassen. Dem kamen die Personen auch nach. Es kam bei der Auflösung zu keinerlei Straftaten. Gegen den Verantwortlichen wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Messerstecherei in Straßenbahn

Messerstecherei in Straßenbahn

Ort: Leipzig, OT Gohlis Süd, Georg-Schumann-Straße/Ecke Lindenthaler Straße
Zeit: 25.07.2014, 21:55 Uhr

Durch einen Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe wurde die Polizei darüber informiert, dass ein junger Mann von drei männlichen unbekannten Personen mittels einen Messer verletzt wurden sei. Nach dem Eintreffen der Beamten stellte sich der Sachverhalt folgendermaßen dar. Der Geschädigte (23) saß in der Straßenbahnlinie 11 in Richtung Schkeuditz. Schräg hinter Ihm
saßen drei junge Männer. Diese bepöbelten zwei junge Mädchen mit obszönen Worten. Der 23-jährige mischte sich verbal ein. Es kam zunächst zu einer wörtlichen Auseinandersetzung. Die beiden Mädchen sind dann an der Haltestelle Chausseehaus  umgestiegen und einer von den drei Männern warf ein Feuerzeug nach den Mädchen. An der Haltestelle Georg-Schumann-Straße/ Lindenthaler Straße sind dann die drei Männer ausgestiegen. Einer der Männer spuckte dem Geschädigten in das Gesicht, der sich darauf wehrte und versuchte dem Mann einen Schlag zu versetzen. Die Schlägerei verlagerte sich in dem Bereich der Zugangstür der Straßenbahn und es kam zu einer unübersichtlichen Rangelei. Anschließend rannten die drei Männer in Richtung der Lindenthaler Straße davon. Hier bemerkte plötzlich der 23-Jährige dass ihm Blut an seinem Bein herunterlief und er eine Stichverletzung im Oberschenkel hatte. Wie es zu dieser Stichverletzung gekommen war und wer zugestochen hat, konnte er nicht angeben. Der 23-Jährige wurde noch an der Haltstelle von einem Notarzt versorgt und behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere Zeugen, die sich in der Straßenbahn befanden, bestätigen diesen Sachverhalt. Zur Personenbeschreibung ist nur bekannt, dass das Alter der drei Männer zwischen 18-25 Jahre beträgt. Eine Person hatte ein
hellgrünes Ed Hardy-T-Shirt, längeres schwarzes Haupthaar und auf einer Seite kurzgeschorenes Seitenhaar getragen, eine weitere Person trug Hiphop- Kleidung.

Der „Spuker“ ist
– ca. 180 cm groß,
– ca. 18-20 Jahre
– athletische Gestalt
– kurze dunkle Haare

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, insbesondere die beiden Mädchen die an der Haltestelle Chausseehaus ausgestiegen sind, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 26.07.2014

Zusammenprall am Bahnübergang

Zittau OT Drausendorf, Dorfstraße
25.07.2014, 17:10 Uhr

Der 42-jährige Fahrer eines Traktors vom Typ Belarus MTS 52 befuhr die Dorfstraße aus Richtung Drausendorf in Richtung B 99. Als er den unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte kam es zum Zusammenprall mit dem aus Richtung Zittau kommenden Zug der ODEG. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.600 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Unfalles befanden sich 41 Personen im Zug. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Traktor nicht pflichtversichert ist. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Reifenplatzer mit Folgen – eine Person leicht verletzt

BAB 4 Fahrtrichtung Dresden – Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
26.07.2014, 01:20 Uhr

Der 25-jährige Fahrer eines PKW Renault Laguna befuhr die linke Fahrspur der Bundesautobahn 4 aus Dresden in Richtung Görlitz. Kurz nach der Anschlussstelle Pulsnitz kam der Laguna auf Grund eines Reifenplatzers am rechten Vorderrad ins Schleudern und kollidierte mit dem in der rechten Fahrspur fahrenden LKW Daimler Benz (Fahrer m/37). In der weiteren Folge fuhr er rechts in die Leitplanke. Eine 23-jährige Insassin des Renaults wurde leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. Ihre einjährige Tochter blieb unverletzt, wurde aber vorsorglich einem Kinderarzt vorgestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.500 Euro.

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Betrunken mit PKW unterwegs

Malschwitz OT Guttau, Hauptstraße, S 109
25.07.2014, 21:15 Uhr

Eine 36-Jährige befuhr mit einem PKW Suzuki die Hauptstraße in Richtung Bautzen. Plötzlich fuhr sie nach rechts auf den Bordstein und hielt den PKW teilweise auf dem Gehweg stehend an. Dort wechselte sie mit ihrem 42-jährigen Beifahrer die Sitzplätze. Die durch einen Zeugen verständigte Polizei konnte den Suzuki noch vor Ort feststellen. Ein bei der Fahrerin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,10 Promille. Die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis blieb den Beamten erspart, da sie nicht im Besitz dieser war. Dafür wurde Anzeige gegen den Beifahrer erstattet, weil er es als Fahrzeughalter zuließ die  Dame ohne Fahrerlaubnis fahren zu lassen.

Audi entwendet

Bautzen, Schäfferstraße
24.07.2014, 20:30 Uhr bis 25.07.2014, 17:45 Uhr

Einen schwarzen Audi A 4 Avant haben Unbekannte von der Schäfferstraße entwendet. Der Jahreswagen mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-ML 2612 war dort über Nacht abgestellt gewesen. Sein Fehlen bemerkte die Eigentümerin gegen 17:45 Uhr. Mit dem Audi verschwanden verschiedene persönliche Gegenstände und der Fahrzeugschein (Wert ca. 500 Euro). Der Zeitwert des Audis beläuft sich auf etwa 32.000 Euro. Die SoKo Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach dem A 4 wird nun international gefahndet.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Demitz-Thunitz OT Medewitz, Ring
25.07.2014, 17:15 Uhr

Ein 54-jähriger Fahrer eines VW Transporters befuhr den Ring in Richtung Demitz-Thumitz. In Höhe der Gaststätte kam er aus bisher ungeklärter Ursache über die Fahrbahnmitte, so dass es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Opel kam. Der 43-jährige Astra Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Zusammenstoß mit Radfahrer

Sohland a. d. Spree OT Wehrsdorf, Dresdener Straße, Einmündung Waldbadstraße
25.07.2014, 12:10 Uhr

Ein 60-jähriger befuhr mit seinem Fahrrad in Wehrsdorf den linksseitigen Fußweg an der Dresdener Straßen in Richtung Steinigtwolmsdorf. Der 32-jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die Waldbadstraße und hatte die Absicht nach rechts auf die Dresdener Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Radler, welcher in der Folge auf die Straße stürzte und sich eine Kopfverletzung zuzog. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

Einbruch in Feuerwehrdepot

Elstra OT Kriepitz, Straße des Friedens
13.07.2014, 11:30 Uhr bis 25.07.2014, 17:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln eines Fensters in die Fahrzeughalle des Feuerwehrdepots ein. Dort entwendeten sie zwei abgestellte, gefüllte 20 Liter Benzinkanister im Wert von ca. 100 Euro. Der Sachschaden wird mit einer Höhe von ca. 30 Euro beziffert.

Unbelehrbar

Kamenz, Poststraße
25.07.2014, 13:30 Uhr

Ein 51-jähriger erschien auf Grund einer Vorladung wegen einer Trunkenheitsfahrt im Polizeirevier Kamenz. Den Beamten wehte starker Alkoholgeruch in seiner Atemluft entgegen. Ein bei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Allen zum Trotz kam er gleich selbst mit seinem stillgelegten Suzuki und natürlich ohne Fahrerlaubnis vorgefahren. Diese wurde ihm bereits bei seiner letzten Trunkenheitsfahrt abgenommen. Um weiteren Fahrten mit seinen PKW vorzubeugen wurden ihm die Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Trunkenheitsfahrt

Hoyerswerda OT Schwarzkollm, Am Teich
26.07.2014, 04:05 Uhr

Beamten des Polizeirevieres Hoyerswerda kontrollierten einen 22-jährigen VW Fahrer. Dabei stellten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Die Fahrerlaubnis wurde ihm vorläufig entzogen. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.

Versuchter Einbruch in Blumengeschäft

Hoyerswerda, Am Waldfriedhof
24.07.2014, 18:00 Uhr bis 25.07.2014, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter versuchten durch gewaltsames Aufbrechen der Eingangstür in das Innere des Blumengeschäftes einzudringen. Dies gelang nicht. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker konnte Spuren am Tatort sichern. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Audi Coupe entwendet

Görlitz, Karl-Eichler-Straße
25.07.2014, 20:15 Uhr bis 26.07.2014, 04:10 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten, schwarzen PKW Audi Coupe. Das 20 Jahre alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR-DM 874 hat einen Zeitwert von ca. 3.000 Euro. Die SoKo Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach dem Audi wird nun international gefahndet.

Sachbeschädigung – Zwei Täter gestellt

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
26.07.2014, 00:30 Uhr

Zwei 26-jähirge Görlitzer wollten offenbar einer 24-jährigen Görlitzerin „ihre Stärken“ präsentieren. Dazu rissen sie insgesamt vier Wahlplakate von Laternen herunter und bogen ein Verkehrsschild um. Der Sachverhalt wurde durch Zeugen beobachtet, welche das Polizeirevier Görlitz verständigten. Eine unverzüglich eingesetzte Funkstreifenbesatzung konnte die Drei in Tatortnähe stellen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Spielende Kinder verursachen schweren Verkehrsunfall

Görlitz, Emmerichstraße
25.07.2014, 18:43 Uhr

In den Abendstunden ließen spielende Kinder die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei zu einem Unfall auf die Emmerichstraße eilen. Hier dribbelte ein 9-jähriger Junge mit seinem Ball zwischen abgestellten Autos durch. Dabei versprang ihm der Ball und der „kleine Nachwuchsstar“ trat plötzlich zwischen den Autos auf die Fahrbahn. Hier erfasste ihn ein PKW Ford. In der Folge wurde er zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er eine Kopfverletzung und wurde zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen. Die 32-jährige Mondeo Fahrerin konnte ihren PKW nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Am PKW entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

PKW aufgebrochen – Rucksack entwendet

Ebersbach-Neugersdorf OT Neugersdorf, Hauptstraße
25.07.2014, 21:30 Uhr bis 26.07.2014, 01:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Zerstören des Hecktürschlosses in einen abgestellten PKW VW Sharan ein und entwendeten ein auf der Rücksitzbank liegenden Rucksack. In diesem befanden sich unter anderen ein Handy und der Wohnungsschlüssel der Geschädigten. Der Wert der entwendeten Gegenstände beträgt ca. 350 Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Fahrrad aus Gemeinschaftskeller entwendet

Zittau, Max-Müller-Straße
24.07.2014, 20:30 Uhr bis 25.07.2014, 21:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten die Hauseingangstür auf und gelangten somit in das Innere des Mehrfamilienhauses. In der Folge begaben sie sich in den Gemeinschaftskeller und entwendeten ein gesichert abgestelltes Hollandrad. Außerdem stahl der Unbekannte ein paar im Hausflur abgestellte Sportschuhe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 90 Euro. Der Stehlschaden wird mit 370 Euro beziffert.

Einbruch in Werkstatt – Oldtimer entwendet

Zittau, Äußere Weberstraße
24.27.2014, 17:30 Uhr bis 25.07.2014, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Einschlagen einer Scheibe in die Schrauberwerkstatt ein. Dort entwendeten sie ein nicht fahrbereites Kleinkraftrad Marke Robur Typ „Phänomen“, zwei Rahmen von Kleinkrafträdern und diverse Ersatzteile für zwei Mopeds. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird mit ca. 3.600 Euro beziffert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Quelle: PD Görlitz

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER

für Erzgebirgskreis, Kreis Zwickau – Tiefland, Stadt Chemnitz, Vogtlandkreis – Bergland

gültig von: Samstag, 26.07.2014 12:47 Uhr

bis: Samstag, 26.07.2014 14:30 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am: Samstag, 26.07.2014 12:47 Uhr

Von Süden ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

DWD / RWB Leipzig