Bei der Rallye Luxemburg zeigte Tannert einen starken Auftritt und holte den zweiten Platz in der hart umkämpften R2-Klasse.
Für den jungen Sachsen waren nicht nur die schnellen Strecken Neuland, sondern auch der ADAM R2. Dennoch konnte der 24-jährige
von Beginn um den Sieg in der Klasse mitfahren. Besetzt durch die beglische Peugeot-Trophy und vielen internationalen Startern war
die diese besonders stark. Mit 7 von 12 Bestzeiten sicherte sich Tannert den zweiten Platz in der R2-Wertung wurde Zehnter im
Gesamtklassement

„Es war für uns ein super Wochenende. Wir haben viel Erfahrung mit dem ADAM R2 gesammelt und freuen uns riesig, dass wir unseren Speed beweisen konnten. Wir haben uns richtig wohl in dem Auto gefühlt und die Perfomance hat mich echt überzeugt“, freut sich Tannert.


Für Jennifer Thielen war der Start ebenfalls ein gelungener Auftritt vor heimischer Kulisse: „Vor so vielen Fans und Freunden zu fahren war ein schönes Gefühl. Besonderer Dank gilt aber meinen Sponsoren, die uns bereits über die gesamte Saison unterstützt haben“, resumiert Jennifer Thielen.
Für das deutsch-luxemburgische Duo geht es in gut drei Wochen wieder in der Cup-Version des ADAMs zur Rallye Wartburg an den
Start.

 

Quelle: j. Tannert

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!