Zwickau_WappenVon heute an werden in ausgewählten Bereichen der Stadt Tütenspender für Hundekotbeutel angebracht. Die insgesamt 25 „Dog Stations“ werden vorwiegend in Grünanlagen, bei Freilaufflächen sowie im Innenstadtbereich montiert. Die Montage erfolgt an vorhandenen Pfosten und soll bis zum 25. Juli abgeschlossen sein.

Die Stadtverwaltung startet mit dieser Maßnahme einen Probelauf. Getestet wird, wie der neue Service von Hundehaltern angenommen wird und ob damit die Sauberkeit verbessert werden kann. Je ein Beutelspender wird an folgenden Orten aufgestellt: Platz der Völkerfreundschaft, Zentralhaltestelle, Schumannplatz , Hauptmarkt, Alter Steinweg, Kornmarkt, Domhof, Katharinenstraße, Lutherpark, Straßenbahnhaltestelle Stadthalle, Äußere Plauensche Straße, Parkplatz am Alten Gasometer, Schwanenteichpark, Park „Neue Welt“, Schlobigpark, Wohngebietspark Eckersbach, Wohngebietspark Neuplanitz, Ernst-Schneller-Platz, Karl-Liebknecht-Platz sowie auf den Hundewiesen (Mommsenstraße. Zaanstader Straße, Nickolayschacht, Crossen). Im Muldeparadies werden zwei „Dog Stations“ montiert.

Die „gefüllten“ Hundekotbeutel können in jeden öffentlichen Papierkorb entsorgt werden. Das Umweltbüro weist vorsorglich darauf hin, dass die neuen Tütenspender den Hundehalter jedoch nicht von seiner Pflicht entbinden, entsprechend der Polizeiverordnung ein geeignetes Hilfsmittel (z. B. Plastiktüte, Schachtel) für die Aufnahme und den Transport von Tierkot mitzuführen.

Der Kauf der Tütenspender und der erforderlichen Beutel kostete rund 2.800 Euro. Eine Ersatzbeschaffung von Tütenspendern bei etwaiger Zerstörung ist während des Probelaufes nicht geplant.

 Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!