Cannabis to go

BAB 4, Gemeinde Wachau, OT Seifersdorf

16.07.2014, 12:00 Uhr

Nanu, was wächst denn da? Erstaunt schauten sich Arbeiter der Straßenmeisterei am Mittwochmittag elf ungewöhnliche Pflanzen auf dem Grünstreifen neben der BAB 4 genauer an, die sie bei Mäharbeiten am Straßenrand unweit der Ortschaft Seifersdorf entdeckt hatten. Sie riefen eine Streife der Autobahnpolizei hinzu, die mit fachmännischem Rat feststellten: bei den etwa 1,5 Meter hohen Gewächsen handelte es sich um Cannabispflanzen im noch nicht erntereifen Stadium. Die unbekannten Züchter hatten sich Mühe mit der Aufzucht gegeben: ein Trampelpfad führte durch Feld und Flur zu der Stelle. Auf einer Länge von mehreren Metern waren die Pflanzen pärchenweise platziert und sogar mit Dünger und blauem Streugut umgeben. Die Polizisten griffen zum Spaten, gruben die Gewächse aus und stellten sie sicher. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers führt die weiteren Untersuchungen und sucht Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Züchtern machen können. Auch Hinweise zu wiederkehrenden oder häufigen Fahrzeugbewegungen in dem Bereich sind für die Ermittlungen von großer Bedeutung. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!