Polizei

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Zwei Audi gestohlen

(Ki) Zwei Audi sind am Wochenende auf dem Kaßberg gestohlen geworden.
Ein A5 S-Line, abgestellt am 11. Juli 2014, gegen 19.30 Uhr, in der Henriettenstraße/Ecke Kanzlerstraße, war am 14. Juli 2014, gegen 7.15 Uhr verschwunden. Der schwarze Pkw im Zeitwert von rund 35.000 Euro hat ein Kennzeichen für den Erzgebirgskreis (ERZ-…) und steht nun zur Fahndung.

Polizeilich gesucht wird seit Montagmorgen auch ein Audi A4 quattro, der auf einem Parkplatz an der Walter-Oertel-Straße/Ecke Kanzlerstraße parkte. Am Sonntag, gegen 19 Uhr, wurde der schwarze Kombi abgestellt. Heute, gegen 9 Uhr, bemerkte der Fahrer das Fehlen des Autos.
In beiden Fällen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes die Ermittlungen an sich genommen.

OT Borna-Heinersdorf – Offenbar geistlos …

(Ki) …waren jene Randalierer, die im Verlaufe des Wochenendes, auf dem Areal einer Bildungseinrichtung an der Wittgensdorfer Straße zugange waren. Es wurden insgesamt 13 Glaslampenschirme und Glühlampen der Außenbeleuchtung zum Teil zerschlagen, zum Teil fehlen sie. Außerdem bekam die Plexiglasscheibe einer Klassenzimmeraußentür einen Riss. Darüber hinaus drehten die Täter einen Wasserhahn mit angestecktem Gartenschlauch auf und ließen das Wasser in einen Abfluss laufen. Der Schaden beziffert sich auf geschätzte 200 Euro.

OT Bernsdorf – Einbrecher in der Kita

(Ki) Mehrere aufgehebelte Fenster und Türen, durchsuchte Räume und Kühlgeräte ohne Strom sind die vorläufige Bilanz eines Einbruchs in eine Kindertagesstätte in der Stadlerstraße. Über das Wochenende waren Unbekannte auf der Suche nach für sie Brauchbarem eingedrungen. Dabei hatten sie auch den Elektroschaltschrank geöffnet und alle Sicherungen ausgeschaltet. Dadurch waren u.a. zwei Kühlschränke und eine Gefrierkombination ohne Strom und abgetaut. Ob eingelagerte Lebensmittel dadurch verdorben sind, steht noch nicht fest. Auch, ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben, muss noch geprüft werden. Der Sachschaden beziffert sich gegenwärtig auf rund 2 000 Euro.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Tatverdächtiger zu Raubstraftaten ermittelt

(Fi) Mit der Medieninformation Nr. 372 berichtete die Polizei am 10. Juli 2014 in dem Beitrag „Handtaschenräuber unterwegs“ über eine Raubstraftat in der Bahnhofstraße an einer 51-jährigen Frau an jenem Donnerstagmorgen, gegen 5.30 Uhr.

Erst am Donnerstagnachmittag meldete sich eine 22-jährige Frau bei der Polizei. Sie teilte mit, dass sie bereits gegen 4.45 Uhr am Morgen desselben Tages an einer Bushaltestelle in der Franz-Mehring-Straße von einem Unbekannten beraubt wurde. Dieser habe sie von hinten umklammert, sie mit Worten bedroht und ihr Handy sowie ihre Geldbörse geraubt. In der Geldbörse befand sich ein geringer Geldbetrag. Der Räuber flüchtete zu Fuß vom Tatort.
Erst, nachdem die junge Frau sich von dem Schock etwas erholt und mit Verwandten beraten hatte, sah sie sich in der Lage, Anzeige zu erstatten.

Am 12. Juli 2014 informierte die Polizei in der Medieninformation Nr. 377 darüber, dass nach einer gefährlichen Körperverletzung (Beitrag: „Döbeln – Festnahme nach Messerangriff“) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz gegen einen 20-jährigen Mann Haftbefehl erlassen wurde.

Die Ermittlungen zu den beiden Raubstraftaten vom 10. Juli 2014, die auch am Wochenende weitergeführt wurden, haben ergeben, dass der 20-Jährige verdächtig ist, auch diese Taten begangen zu haben. Die Ermittlungen dazu werden weitergeführt, während sich der Mann in Haft befindet. Ein Zusammenhang mit zwei anderen Raubstraftaten im Frühjahr dieses Jahres in Döbeln hat sich bisher nicht bestätigt.

Döbeln – Crash an der Einmündung

(Fi) Am Montag, gegen 7 Uhr, kollidierte an der Einmündung der Autobahnanschlussstelle Döbeln-Ost zur Bundesstraße 175 ein Pkw Opel (Fahrer: 65) mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 64). Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Pkw-Sitze gestohlen

(TH) In der Nacht zu Montag waren Diebe in einem Garagenkomplex in der Silberhofstraße zugange. Sie brachen einen geparkten Pkw VW auf und nahmen alle Sitze, die Kofferraumabdeckung sowie eine Einkaufsbox mit. Zur Höhe des entstandenen Diebstahl- und Sachschadens liegen der Polizei zurzeit keine Informationen vor.

Halsbrücke – Edelstahlteile gestohlen

(TH) Metalldiebe waren von Sonntag, gegen 13 Uhr, bis Montag, gegen 6 Uhr, auf dem Gelände einer Metallfirma im Ortsteil Tuttendorf am Werk. Sie zerschnitten einen Maschendrahtzaun und entwendeten Edelstahlteile im Gesamtwert von ca. 5 000 Euro. Zum entstanden Sachschaden liegen der Pressestelle zurzeit keine Informationen vor.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Einbruch in Firmenräume

(TH) Vom 11. Juli 2014 bis zum 14. Juli 2014, gegen 7.40 Uhr, brachen Unbekannte in die Räume einer Firma am Markt ein. Sie hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten mehrere Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist der Polizei zurzeit nicht bekannt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Unfall mit drei Leichtverletzten

(Ki) Drei Personen sind am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Scharfensteiner Straße leicht verletzt worden. Gegen 12.20 Uhr kam eine BMW-Fahrerin (58) von Scharfenstein kommend ausgangs einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit der Leitplanke und danach mit einem im Gegenverkehr befindlichen Opel (Fahrer: 27). Die Autofahrer und ein im BMW mitfahrender Junge(7) wurden leicht verletzt. Auf insgesamt rund 12.000 Euro beziffern sich die Schäden an den Pkw und der Leitplanke. Die Straße ist voraussichtlich noch bis gegen 15 Uhr gesperrt. Feuerwehr und Ölwehr waren im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsmittel zu binden.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!