FIA Formula 3 European Championship - Hockenheim I 2014Formel 3 Masters Zandvoort

Verstappen holt beeindruckenden Start-Ziel-Sieg

Max Verstappen (NL) hat das traditionsreiche Formel 3 Masters in Zandvoort gewonnen. Der 16-Jährige, der momentan in der Formel-3-Europameisterschaft von Sieg zu Sieg eilt, holte auf dem kurvigen Dünenkurs an der niederländischen Nordseeküste im Dallara F312 „powered by Volkswagen“ des Teams Motopark einen überlegenen Start-Ziel-Sieg und schrieb damit gleich doppelt Geschichte. Für Volkswagen war es der erste Sieg beim Formel 3 Masters überhaupt, 21 Jahre zuvor hatte zudem sein Vater, Ex-Formel-1-Pilot Jos Verstappen, an gleicher Stelle das bedeutende internationale Rennen der besten Formel-3-Piloten gewonnen. Max Verstappen trug sich damit in eine Siegerliste ein, in der auch große Namen wie David Coulthard, Lewis Hamilton oder Nico Hülkenberg zu finden sind.

World RX of Norway 2014FIA Rallycross-Weltmeisterschaft

Heikkinen erreicht in Höljes das Halbfinale

Toomas Heikkinen (FIN) hat beim fünften Saisonlauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Höljes (S) den Sprung ins Finale knapp verpasst. Der 23-Jährige belegte im Volkswagen Polo RX Supercar im Halbfinale den vierten Platz, mit Position drei hätte sich der Pilot vom Team Marklund Motorsport für den letzten Durchgang qualifiziert. Teamkollege Anton Marklund war zuvor ebenfalls denkbar knapp am Einzug ins Halbfinale gescheitert. Ein Sieg, zwei zweite Plätze und ein Ausfall in der Vorläufen, den so genannten Heats, reichten nicht aus, um sich unter den ersten Sechs für das Finale zu qualifizieren. In der WM-Wertung belegt Heikkinen nach wie vor mit 88 Punkten Rang vier, Marklund liegt mit 64 Zählern auf Platz fünf. Tanner Foust, der in Höljes nicht am Start war, ist Gesamt-Achter (42 Punkte). Die nächsten Läufe zur Rallycross-Weltmeisterschaft steigen vom 12. bis 13. Juli auf dem Circuit Jules Tacheny in Belgien.

DSC_2955Formel Volkswagen Südafrika

Van Weely gewinnt beide Läufe in East London

Nicholas van Weely hat beide Rennen der Formel Volkswagen Südafrika in East London gewonnen. Der Südfrikaner hatte sich im Qualifying noch Landsmann Robert Wolk geschlagen beugen müssen, schlug dann allerdings in den beiden Rennen auf beeindruckende Weise zurück. Im ersten Lauf überquerte er mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Matthew Swanepoel (ZA) die Ziellinie, Jason Campos (ebenfalls ZA) wurde Dritter. Im zweiten Rennen siegte Van Weely mit zwei Sekunden Vorsprung vor Werner Scholtz (ZA), Matthew Merton (ZA) kam eine weitere halbe Sekunde dahinter auf Position drei ins Ziel. Die nächsten Läufe zur Formel Volkswagen Südafrika werden am 2. August in Phakisa (ZA) ausgetragen.

DSC_4067Engen Volkswagen Cup Südafrika

Brummer und Hodges siegreich

Dewald Brummer und Mathew Hodges (beide ZA) haben die beiden Läufe des vierten Rennwochenendes des Engen Volkswagen Cup Südafrika in East London gewonnen. Im ersten Rennen über insgesamt sechs Runden siegte Hodges, der von der dritten Position gestartet war, vor Landsmann Daniel Rowe und Brummer. Letzterer holte sich schließlich im zweiten Lauf über zehn Runden den Sieg und verwies den gerade einmal 15 Jahre alten Sheldon van der Linde (ZA) sowie Hodges auf die Plätze. Die nächsten Läufe des Engen Volkswagen Cup 2014 werden am 2. August auf der Rennstrecke von Phakisa (ZA) ausgetragen.

Und so geht’s weiter:
12.07.2014, Volkswagen Scirocco R-Cup, Show-Rennen Moscow Raceway (RUS)
12.07.–13.07.2014, Rallycross-Weltmeisterschaft, Circuit Jules Tacheny (B)
11.07.–13.07.2014, FIA Formel-3-Europameisterschaft, Moscow Raceway (RUS)
11.07.–13.07.2014, Volkswagen Polo R-Cup Indien, Coimbatore (IND)
11.07.–12.07.2014, Volkswagen Polo-Cup Russland, Strugi Krasniye (RUS)
12.07. 2014, Volkswagen Racing Cup, Spa-Francorchamps (B)
11.07.–12.07.2014, Südafrikanische Rallye-Meisterschaft, Port Elizabeth (ZA)
10.07.–13.07.2014, Fun-Cup (GB), (F), (B), Spa-Francorchamps (B)

Quelle: Volkswagen Motorsport GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!