PolizeiZwickau – (hs) Für einen 25-jährigen Zwickauer endete der Sonntagabend mit einer Blutentnahme im Krankenhaus. Der junge Mann war mit seinem VW auf der Mörikestraße in Richtung Antonstraße unterwegs. Ungebremst fuhr er in den Kreuzungsbereich und prallte mit einem Skoda zusammen. Während er unverletzt blieb, musste die Pkw-Fahrerin (42) stationär im Klinikum aufgenommen werden. Warum er das Vorfahrtsschild übersehen hatte, wurde schnell herausgefunden. Nicht nur das bei dem Fahrzeugführer Drogen gefunden wurden, auch ein Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Außerdem muss er sich um die Regulierung des durch den Unfall entstandenen Sachschadens in Höhe von zirka 10.000 Euro kümmern.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!