Polizei30Ort: Leipzig OT Möckern, Horst-Heilmann-Straße/Georg-Schumann-Straße
Zeit: 02.07.2014, gegen 16:50 Uhr

„Und los!“ Auf dieses Kommando stürmten etwa fünf bis sechs Männer aus einer Seitenstraße und stürzten sich auf den 21-jährigen, der soeben auf der Georg-Schumann-Straße entlang lief. Sie schlugen mehrfach auf ihn ein und hätten auch noch weiter gemacht, wenn sich der 21-jährige nicht in ein in der Nähe befindlichen Seniorentreff der Volkssolidarität geflüchtet hätte. Bis dorthin folgte ihm einer der Angreifer, der ihn anblaffte, wieder mit hinaus zu kommen.

Eine couragierte Zeugin im Seniorentreff trat dem Fremden jedoch entgegen und forderte ihn auf, das Gebäude zu verlassen. Offenbar überrascht über jene verbale Gegenwehr, verließ er tatsächlich die Räume und suchte mit seinen Kumpanen das Weite. Der 21-jährige erlitt Verletzungen, die im Nachgang medizinisch versorgt werden mussten. Eine Beschreibung der Täter, aufgrund der Blitzartigkeit des Angriffes, war den Zeugen nicht möglich. Zu allem Übel kommt noch hinzu, dass der Geschädigte sich nicht erklären kann, warum er angriffen wurde. Auch sagt er aus, dass er die Angreifer nicht gekannt habe. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die unbekannten Täter. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!