Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau werden die Position der Geschäftsführung für die kommende Saison neu besetzen. Hierauf einigten sich die Gesellschafter der Eispiraten mit ihrem aktuellen Geschäftsführer René Rudorisch. Dieser wurde von Seiten der Ligagesellschafter für die Position des Geschäftsführers der DEL2 vorgeschlagen.
Mit Neuausrichtung der ESBG als 2. Deutsche Eishockey Liga (DEL2) im Sommer 2013 übernahm zunächst Detlef Kornett übergangsweise die Geschäftsführung der Liga. Mit Beginn der neuen Saison soll diese Position nunmehr fest besetzt werden. Hierzu wurde René Rudorisch von Seiten der Gesellschafter der DEL2 vorgeschlagen. Für den 35jährigen ergibt sich somit eine Chance, sich nach 13 Jahren am Standort Crimmitschau (seit 2008 Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau GmbH) nochmals weiter zu entwickeln und eine neue berufliche Richtung anzugehen.
Aufgrund beidseitiger Absprache werden die Gesellschafter der Eispiraten sowohl gegenüber der Liga im Sinne der Weiterentwicklung, als auch gegenüber René Rudorisch, dessen Wunsch nachkommen. Demnach soll die Stelle der Geschäftsführung der Eispiraten Crimmitschau GmbH bis zum 01.09.2014 neu besetzt werden. Zu diesem Zeitpunkt tritt René Rudorisch die Position der Ligageschäftsführung an und löst Detlef Kornett ab. Daneben wird er jedoch im Sinne der Sicherung des westsächsischen Eishockey den geordneten Übergang und einarbeiten seines Nachfolgers aktiv begleiten.
Aus diesem Grund suchen die Eispiraten ab sofort einen neuen Geschäftsführer für den Zweitligastandort Crimmitschau. Hierzu wird es in Kürze eine Ausschreibung auf der Homepage der Eispiraten geben. Auf dieser Grundlage können sich Interessenten bewerben.
Stimmen:
René Rudorisch
“Die Entscheidung den Standort Crimmitschau zu verlassen, ist mir alles andere als leicht gefallen. Die Eispiraten und der Eishockeystandort sind nunmehr seit 13 Jahren meine Heimat und ich habe dem Standort, seinen Sponsoren und Fans viel zu verdanken. Doch für mich ergibt sich mit dem Interesse der Ligagesellschafter eine Chance mich weiter zu entwickeln und den Eishockeysport in Deutschland positiv weiter zu gestalten. Diese Aufgabe reizt mich und ich habe somit auch die Chance weiterhin in guter Beziehung zum Standort Crimmitschau tätig zu sein.”
Ronny Bauer (Gesellschafter der Eispiraten Crimmitschau GmbH)
“Der Weggang von René ist auf Grund seiner jahrelangen Erfahrung, seines Engagements und seines Wirkens am Standort Crimmitschau mit Sicherheit ein Verlust. Doch wir akzeptieren die sich für ihn ergebende Chance und respektieren seinen Wunsch. Umso wichtiger ist uns, dass er bis September die Planungen der anstehenden Saison wie gewohnt optimal auf den Weg bringt und die Suche eines neuen Geschäftsführers aktiv begleitet sowie darüber hinaus wenn nötig seine komplette Einarbeitung unterstützen kann. Somit gilt es neben neuen Gesellschaftern auch einen neuen Geschäftsführer zu finden,welcher bereit ist den eingeschlagenen Weg weiter auszubauen und den Standort als eine feste Größe in der DEL2 zu entwickeln.
Rene wünsche ich persönlich viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe und weiß dass wir damit den richtigen Mann an der Spitze unserer Liga haben werden.”
Jens Tützer (Gesellschafter der Eispiraten Crimmitschau GmbH)
Die Entscheidung von René Rudorisch gilt es auf Grundlage seines Wirkens in den letzten Jahren zu respektieren. Jetzt gilt es einen adäquaten Ersatz zu finden und schnell in die Aufgaben des Standortes einzuarbeiten. Wir sind dabei überzeugt, dass der anstehende Wechsel unseren Standort nicht zurückwirft, zumal die in den letzten Jahren aufgebaute Verwaltungsstruktur den operativen Bereich und damit das Tagesgeschäft komplett abdecken kann.”

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!