LeipzigerFunzel-Avanti2014

Bad Elster/CVG. Die WM zeigt sich in den buntesten Farben, der brasilianische Spirit durchzieht die Public-Viewing-Plätze des ganzen Landes. In der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster kann man sich auch vieles öffentlich anschauen, zum Beispiel wunderschöne Naturplätze und tolle Kulturveranstaltungen. Hier daher unsere kulturellen Gemeinschaftserlebnisse zum anschauen in der Woche vom 1. bis 6. Juli:

Am Mittwoch, den 2. Juli präsentieren Malena Grandoni & ihr Ensemble um 19.30 Uhr eine italienische Nacht Königlichen Kurhaus Bad Elsters. Seit einigen Jahren ist Malena Grandoni mit Ihrer Gruppe „Milonga Sentimental“ in Europa auf Tour und bietet ihrem Publikum eine geballte Ladung Tango – überschäumendes Temperament und grenzenlose Traurigkeit, Stolz und Hingabe, die Elemente des Tango Argentino kann kaum eine Sängerin besser interpretieren als Malena. Das Publikum geht mit MALENA GRANDONI und ihrem ENSEMBLE auf einen Streifzug durch die italienische Musikkultur vom Barock bis ins 20. Jahrhundert. Malenas grandiose Sopranstimme und die typischen Akkordeonklänge entführen ins sonnige Italien – ein stimmungsvoller Abend, der begeistern wird. So werden unter anderem „Der Barbier von Sevilla“ (G. Rossini), „La Boheme“ (G. Puccini), „Karneval in Venedig“ (N. Paganini) aber auch Ohrwürmer wie “Santa Lucia”, “Chitarra Romana” und “Funicoli – Funicola” aufgeführt.

Am Freitag, den 4. Juli präsentiert das Ensemble der Landesbühnen Sachsen gemeinsam mit der Elbland Philharmonie um 19.30 Uhr in der Regie von Horst O. Kupich und unter der Leitung von GMD Florian Merz wieder das große Welterfolgsmusical „My Fair Lady“ von Frederick Loewe im König Albert Theater. Wenn sich der Phonetikprofessor Henry Higgins die Mühe macht, das Blumenmädchen Eliza in eine Dame der Gesellschaft zu verwandeln, geht es ihm lediglich um ein berufliches Experiment: Kann man Menschen niederer Herkunft mit “Rinnsteinjargon” allein durch Sprachschulung aus der “Gosse” befreien und sie der blasierten englischen Oberschicht unterjubeln? Dass Higgins im antiquierten britischen Klassendenken ebenso befangen ist, wie die meisten seiner Zeitgenossen, wird dem Professor erst bewusst, als ihn seine – nach monatelangem Drill erfolgreiche – Schülerin Eliza unerwartet verlässt. Der Schock bricht seinen Gefühlspanzer auf. Und dass er für sein misshandeltes Forschungsobjekt plötzlich Gefühle entwickelt, lässt natürlich auch Eliza nicht kalt.

Am Samstag, den 5. Juli wird Bad Elster der Austragungsort des 13. Kinder- und Nachwuchsorchestertreffens und damit erneut ein sommerliches Podium für sächsische Nachwuchskünstler sein. Zum Abschluss des Musiktages werden um 16.00 Uhr beim großen Gemeinschaftskonzert auf dem Badeplatz dieteilnehmenden Ensembles aus ganz Mitteldeutschland ein großes Feuerwerk der Blasmusik zelebrieren.

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 5. Juli präsentiert die Leipziger Funzel im NaturTheater ihr Freiluft-Sommerkabarett. Dann heißt es um 19.30 Uhr „Avanti Dilettanti“ – da lacht nicht nur die Sonne! „Avanti Dilettanti“ soll frei übersetzt etwa heißen: „Vorwärts, Ihr Stümper!“ Das politische Amateurtheater im Reichstag mit seinen regierenden Schmierenkomödianten inszeniert sich Tag für Tag nur selbst. Dieser Politzirkus stümpernder Parteiartisten treibt den guten alten Zirkus in die Pleite. Was sind schon die herzzerreißend komischen Clownsspiele und ihre Späße, die faszinierenden Magiernummern, der dreifache Salto Mortale ohne Netz und doppelten Boden gegen die unglaublich miesen Tricks der politischen Manege? Das Ensemble der Funzel sucht höchst vergnüglich Antworten auf diese Fragen zu finden! „Avanti Dilettanti“ – Politzirkus vom Feinsten. Eine satirische Breitseite, zum Totlachen komisch!

Am Sonntag, den 6. Juli erheben die Musiker der Chursächsischen Streichersolisten um 19.00 Uhr im König Albert Theater ihre Instrumente für „Eine kleine Nachtmusik“ als Serenadenkonzert im Kerzenschein. Das neue Serenadenkonzert präsentiert dem Publikum eine Auswahl musikalischer Perlen der Klassik, welche von den Chursächsischen Streichersolisten in prachtvollen historischen Kostümen aufgeführt werden. Neben der weltberühmten Serenade »Eine kleine Nachtmusik« von Wolfgang Amadeus Mozart verbreiten im Kerzenschein des König Albert Theaters Kompositionen wie die virtuose »Don Quichotte Suite« von Georg Philipp Telemann oder die eng mit Bad Elster verknüpfte, romantische »Toselli-Serenade« eine einzigartige musikalische Atmosphäre. Abgerundet wird dieser unterhaltsame Abend u.a. mit der verträumten »Melodia en la Menor« des berühmten Astor Piazzolla sowie der Abendkomposition »La musica notturna di Madrid« als passende Nachtmusik von Luigi Boccherini.

Abgerundet wird das sommerliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 08.07. |  19.30 Uhr | KunstWandelhalle

MARKUS SEGSCHNEIDER  GITARRE IN CONCERT

Fr 11.07. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»BEST OF BROADWAY« Große Musicalrevue

Sa 12.07. |  19.30 Uhr | König Albert Theater

HEINZ RUDOLF KUNZE & JAN DREES:

»Manteuffels Murmeln« Musikalische Lesung

So 13.07. | 15.00 Uhr | NaturTheater

»SCHNEEWEISSCHEN & ROSENROT«

Märchentheater

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!