PolizeiWieder wurden mehrere hochwertige Autos gestohlen, wieder haben die Diebe offenbar die dunklen Nachtstunden genutzt, um ihre Beute zu erlangen und dannspurlos zu verschwinden. So geschehen in:

1. Fall

Ort: 04769 Mügeln; OT Niedergoseln
Zeit: 05.06.2014; 12:00 Uhr – 12.06.2014; 18:00 Uhr

Die unbekannten Diebe hatten es in Niedergoseln auf einen schwarzen Audi A 5 Sportback abgesehen, der auf dem nichtumzäunten Gelände eines Autohauses stand. Das Auto vom Baujahr 2010 war hochwertig mit Xenon-Licht, Klimaautomatik und einer zweifarbigen Lederausstattung (braun/schwarz) ausgestattet und es stand durch das Autohaus zum Verkauf. Einige Interessenten gab es wohl schon für den sportlichen Flitzer mit einem Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Doch nun ist er auf bisher ungeklärte Weise verschwunden. Den Verlust des Autos stellte ein Mitarbeiter erst später fest. (MB)

2. Fall

Ort: 04509 Delitzsch, Leipziger Straße
Zeit: 14.06.2014; 19:45 Uhr – 16.06.2014; 06:30 Uhr

In den Nachtstunden zum Montag stahlen Langfinger einen vor dem Haus am Straßenrand parkenden grauen VW Caddy. Sie öffneten das Auto, das der Besitzer (31) am Abend zuvor verschlossen hatte und fuhren es in unbekannte Richtung davon. Am nächsten Morgen, als er es nutzen wollte, stellte der 31-Jährige das Fehlen seines VW mit einem Zeitwert von 10.000 Euro und mit dem amtlichen Kennzeichen WUR – GT 83 fest. Unverzüglich erstattete er wegen Diebstahl im besonders schweren Fall Anzeige, so dass das Auto vom Baujahr 2009 umgehend zur Fahndung ausgeschrieben werden konnte. (MB)

3. Fall

Ort: 04683 Naunhof, Ungibauerstraße
Zeit: 15.06.2014; 19:00 Uhr – 16.06.2014; 06:20 Uhr

Bevor der Besitzer (57) zur sonntäglichen Abendruhe ging, schaute er noch einmal an seinem weißen VW Crafter mit Dachträger und verspannter Alu-Leiter (vier Meter Länge) vorbei. Das Kastenfahrzeug hatte er in der Ungibauerstraße geparkt. Seine Feststellung: Alles in Ordnung! Als er jedoch am nächsten Morgen zur Arbeit fahren wollte, war das mit Spezialwerkzeugen für Dachdeckerarbeiten (Wert: ca. 3.000 Euro) ausgestattete Fahrzeug spurlos verschwunden. Jede Suche im nahen Umfeld blieb  erfolglos. So erstattete er ebenso unverzüglich Anzeige bei der Polizei, die das Fahrzeug mit einem geschätzten Zeitwert von 15.000 Euro und dem amtlichen Kennzeichen L X 3263 zur Fahndung ausschrieb. Aber auch am Tage ruhten nicht die Diebesfinger. So schlugen Unbekannte selbst in den MonTAGstunden unverdrossen zu und entwendeten zwei Skoda Oktavia.

4. Fall

Ort: 04109 Leipzig, Reichelstraße/Friedrich-Ebert-Straße
Zeit: 16.06.2014; 10:55 Uhr – 16:00 Uhr

Ein 53-Jähriger parkte seinen Oktavia am späten Vormittag in der Reichelstraße und verschloss dieses wie üblich per Fernbedienung. Anschließend erledigte er Angelegenheiten, die ihn erst gegen 16:00 Uhr wieder zu seinem Auto vom Baujahr 2005 zurückkehren ließen. Als er zu der Stelle zurückkam, wo er den Skoda zurück gelassen hatte, war dieser verschwunden. Selbst eine Suche in der Nähe brachten ihn nicht zum Vorschein. Sofort begab er sich zur nächsten Polizeidienststelle und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Dabei beschrieb er den Oktavia folgendermaßen:
• silberfarbener Skoda Oktavia 2.0 TDi,
• silberfarbene Alufelgen
• schwarze Dachreling
• Zeitwert: ca. 4.500 Euro
• Zentralverriegelung
• elektr. Wegfahrsperre
• Der 53-Jährige hatte außerdem ein mobiles Navigationsgerät im Wert von ca. 280 Euro und einen silberfarbenen MP3 Player im Wert von ca. 50 Euro in der Mittelkonsole/Armlehne abgelegt.
• Einen großen Verlust erlitt der 53-Jährige wahrscheinlich durch den Diebstahl des im Kofferraum verstauten Bienenkastens in den Maßen 50 x 50 x 50 cm. (Wert ca. 100 Euro)
Die Polizei hat die Fahndung nach den Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen L TJ 1516 ausgelöst. (MB)

5. Fall

Ort: 04103 Leipzig, Straße des 18. Oktober
Zeit: 16.06.2014; 07:03 Uhr – 15:30 Uhr

Morgens stellte die Besitzerin (23) ihren grauen Skoda Oktavia am Straßenrand ab und verschloss diesen, bevor sie sich zu Fuß auf den Weg zur Arbeit machte. Als sie am Nachmittag, nach erledigtem Tageswerk, zurückkehrte, war der Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen C LS 148 verschwunden. Sofort rief sie bei der Polizei an und fragte nach, ob ihr Skoda, mit dem Zeitwert von ca. 8.000 Euro abgeschleppt worden  sei. Das verneinten die Gesetzeshüter und so erstattete die 23-Jährige Anzeige wegen Diebstahl ihres:

• silberfarbenen Skoda Oktavia 1.9 TDi,
• mit Alufelgen
• mit Zentralverriegelung und Alarmanlage
• und wegen einer grauen Stoffjacke, mehreren Musik-CDs, Inlinern, einer beigen Lederjacke und einer Sporttasche, samt kompletter Sportbekleidung.
Die Sonderkommission “Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen in allen fünf Fällen aufgenommen. Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!