karat

Bad Elster/CVG. Das WM-Spektakel rund um das runde Leder dominiert die Nachrichtenlage. Doch auch abseits von König Fußball gibt es spektakuläre Angebote, die unterhaltsame Kombinationen ermöglichen. Im Königsbad Bad Elster wird vor allem die Kombination von Kultur, Natur und Wohlfühlprogrammen wöchentlich gespielt. Hier daher unsere kulturelle Aufstellung für die Woche vom 24. bis 29. Juni:

Am Dienstag, den 24. Juni gastiert der Gitarrist Vicente Patiz um 19.30 Uhr mit einem Gitarrenkonzert in der KunstWandelhalle. Die Konzerte des Multiinstrumentalisten, Gitarristen und Entertainers Vicente Patíz sind atemberaubende Performance, Balsam für die Seele und herzerfrischendes Kopfkino. Er hat ganz nebenbei Weltrekorde aufgestellt und sich eine riesige Fangemeinde erspielt. Vicente Patiz schafft mit Gitarren, Didgeridoo, Perkussion und einer eigens für Ihn entwickelten 42-saitigen Harfengitarre eine unerschöpfliche Bandbreite an Klangwelten, die von Flamenco bis Jazz und Weltmusik reichen. Mit seinem lockeren und charmanten Entertainment versteht es der Künstler, sein Publikum zu fesseln und lässt die Zuhörer die Welt durch seine Augen sehen. Dabei entführt er an die Traumstrände Italiens und Spaniens oder beschreibt schöne Momente und Abenteuer in Australien und holt das Meer ins Konzert. Patíz entlockt seinen Gitarren unglaubliches, ob er sie streichelt oder feurig zelebriert, ob er sie singen lässt oder mit einer Nagelfeile bearbeitet, um Dschungelklänge zu zaubern.

Am Freitag, den 27. Juni findet um 19.30 Uhr die Wiederaufnahme der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß im König Albert Theater statt. Es spielen und musizieren die Solisten und der Chor der Landesbühnen Sachsen gemeinsam mit der Elbland Philharmonie Sachsen unter musikalischer Leitung von GMD Florian Merz. Das musikalische Meisterwerk des Walzerkönigs Johann Strauß mit seiner unerschöpflichen Fülle weltbekannter Melodien, entstand und spielt zur Zeit des Wiener Börsenkrachs und hält der gefährlich sorglosen, vergnügungssüchtigen Welt einen heiter-ironischen Spiegel vor. Stellvertretend für die leichtlebigen Damen und Herren seiner Umgebung muss der ohnehin straffällige Spekulant Gabriel von Eisenstein erfahren, dass auch bedenkenloses Amüsement auf Kosten anderer zu durchaus weniger amüsanten Situationen führen kann: Wie er einst Dr. Franke öffentlichem Spott preisgab, so sieht jetzt er sich plötzlich blamiert und nach einer fröhlich durchzechten Ballnacht mit nüchternen Realitäten konfrontiert: Sein neuer Freund ist der Gefängnisdirektor, bei dem er seine Haftstrafe anzutreten hat, ein Nebenbuhler macht ihm seine Gattin streitig und diese entpuppt sich zu allem Überfluss auch noch als die geheimnisvolle ungarische Gräfin, der Eisenstein vergangene Nacht heftig den Hof gemacht hat…

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 28. Juni beehrt die Ostrocklegende Karat um 20.00 Uhr die Bühne im NaturTheater Bad Elster und wird dann für einen Sommerabend im Glanz des poetischen Rocks sorgen. Seit 1975 Kult: Der Edelstein der ostdeutschen Rockmusik ist zurück in Bad Elster – Von Kultband über Edel- bis Ostrocker: Es gibt viele Schubladen, in die diese Formation gesteckt wurde. Das Schöne daran ist, dass sich Karat diesen Einengungen nie ergeben hat. Dass die Band das eine wie das andere ist und dennoch nicht nur das eine oder andere sein wollte und will. Unvergessene Hits wie „Über sieben Brücken“, „Albatros“, „Schwanenkönig“ oder „Der blaue Planet“ haben die Band in die Herzen von Generationen verankert und berühmt gemacht. Doch Karat 2014 bedeutet auch, Kreativität und Lust auf Neues unter Beweis zu stellen. Gleich einem Edelstein, dessen Glanz an Ewigkeit nicht verliert, durch andere Fassungen aber immer wieder lebendig und jung erscheint. Ein großartiger Open-Air-Abend im Glanz wichtiger Rockmusik, versprochen!

Am Sonntag, den 29. Juni laden um 15.00 Uhr die Schalmeienfreunde der Stadt Falkenstein/V., die Schalmeienkapelle Reichenbach/V. und 1. Sächsische Guggemusig der „Meeraner Gnallschoddn´95“ zu einem bunten Schalmeiennachmittag ins NaturTheater Bad Elster ein. Die livehaftigen Schalmeienkapellen aus Reichenbach, Falkenstein/V. und die „Meeraner Gnallschoddn“ zelebrieren dann im Waldpark Bad Elsters einen Nachmittag mit allem was fetzt: vom Walzer bis Reggae, vom Gassenhauer bis zum Rock, vom Schlager bis Jazz. Das fetzt ein!

Am Sonntagabend, den 29. Juni erheben die Chursächsischen Streichersolisten um 19.00 Uhr ihre Instrumente für ein stimmungsvolles Serenadenkonzert, um einen musikalischen „Sommernachtstraum“ im König Albert Theater wahr werden zu lassen. Dabei kann das Publikum u.a. ganz träumerisch in der virtuosen Suite „The Fairy Queen“ von Henry Purcell versinken. Außerdem wird dieser Sommernachtstraum mit Benjamin Brittens „Simple Symphony“ und der berühmte Streichersinfonie Nr. 7 von Felix Mendelssohn Bartholdy bereichert – Ein träumerisches Sommerkonzert für Augen, Ohr und das Gemüt…

Abgerundet wird das sommerliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

 

Mi 02.07. |19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

MILONGA SENTIMENTAL »Una Notte Italiana«

Klassik & Folklore

Fr 04.07. |  19.30 Uhr | König Albert Theater

»MY FAIR LADY«

Musical von Frederick Loewe

 

Sa 05.07. | 16.00 Uhr | Musikpavillon am Badeplatz

»BLÄSERJUGEND ON STAGE«

Gemeinschafts-Abschlusskonzert des 13. Kinder- und Nachwuchsorchestertreffens des Sächsischen Blasmusikverbandes

Sa 05.07.  | 19.30 Uhr | NaturTheater

DIE LEIPZIGER FUNZEL: »Avanti Dilettanti«

Sommerkabarett

So 06.07.  | 19.00 Uhr | König Albert Theater

»EINE KLEINE NACHTMUSIK«

Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!