Unfall Kopernikusstraße in ZwickauStadtgebiet Leipzig

Fahrradgeschäft heimgesucht

Ort: 04109 Leipzig; OT Zentrum-West, Gottschedstraße
Zeit: 12.06.2014, 02:35 Uhr

In den zeitigen Morgenstunden wurde der Inhaber (48) eines Fahrradgeschäftes durch einen Anwohner des Mehrfamilienhauses, in dem das Geschäft untergebracht ist, informiert, dass dreiste Langfinger seinen Laden aufgebrochen hätten. Die Diebe waren in der Dunkelheit gekommen, hatten das Fenster vom Fahrradladen aufgehebelt und waren eingestiegen. Anschließend durchsuchten sie die Kundenräume und die Werkstatt, um schließlich aus einer aufgefundenen Registrierkasse einen zweistelligen Geldbetrag zu entnehmen. Außerdem warfen die Diebe, die schließlich samt der mageren Beute flüchteten, einen Präsentationsständer um. Den Schaden schätzt der Ladeninhaber auf ca. 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Kein Geld, dann eben der Mops

Ort: 04315 Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Rabet
Zeit: 12.06.2014, 21:00 Uhr

Auf der Gassirunde mit einem Mops-Jack-Russel-Dackelmischling und einem Leonberger stieß der 24-Jährige am Rabet auf eine größere Gruppe junger Männer, aus der zwei dem „Hundeführer“ folgten. Schließlich wurde er aufgefordert, stehen zu bleiben und Geld herauszugeben. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, drohte einer der beiden mit einem Messer und meinte sinngemäß – nur nicht so vornehm ausgedrückt: Nimm mich nicht auf den Arm! Daraufhin zeigte der Angesprochene die gähnende Leere seines Portmonees und seiner Tasche. Diesen Umstand akzeptierend, aber sich nicht zufrieden gebend, löste einer der Männer die Leine von einem der spazieren geführten Hunde und nahm den Mops-Mischling, namens Finchen im Wert von ca. 300 Euro. Dazu merkte der Hundedieb an, dass der Hund eine gute Alternative zu Geld sei und der 24-Jährige verschwinden solle. (Der Autor erspart dem Leser den tatsächlich genannten Ausdruck, der auf das Ausscheiden von Exkrementen abstellt.) Zuhause erklärte der 24-Jährige seiner Freundin dann das Fehlen von Finchen. Nach dem Geschehen hatte der 24-Jährige die Polizei zum „Tatort“ gerufen und den Dackel folgendermaßen beschrieben:
– Mops-Jack-Russel-Dackelmischling
– neun Monate alt
– drei Kilogramm schwer
– max. 15 cm hoch
– cremefarbenes Fell mit dunkelbrauen Flecken am Kopf rechts,
– weiße Schwanzspitze
– die sechste Zitze fehlt rechts
– sie trug ein schwarzes Haltegeschirr mit der Aufschrift „HOTDOG“
– Wert: ca. 300 Euro.

Die Täter konnte der 24-Jährige auch beschreiben, doch diese waren bereits samt Hund verschwunden:

1. Täter:

– ca. 18 – 23 Jahre alt
– ca. 175 cm groß
– arabischen Typs
– er trug eine kurze, dunkle, enganliegende Hose und ein dunkles Poloshirt

2. Täter:

– ca. 20 – 25 Jahre alt
– ca. 170 cm groß
– kräftige Gestalt
– dunklen Vollbart
– er trug ein rotes T-Shirt und eine graue Hose.
Jetzt ermittelt die Polizei wegen Hunderaubes. (MB)

Diebstahl Pkw – Teil I

Ort: Leipzig, OT Grünau-Mitte, Ringstraße
Zeit: 10.06.2014, 20:30 Uhr – 12.06.2014, 08:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendet den ordnungsgemäß gesicherten roten Pkw Toyota Auris mit dem amtlichen Kennzeichen L – HW 4039 des 74-jährigen Halters von einem Parkplatz. Der Schaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Diebstahl Pkw – Teil II

Ort. Leipzig, OT Marienbrunn, Probstheidaer Straße
Zeit: 11.06.2014, 17:30 Uhr – 12.06.2014, 06:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgestellten mauritiusblauen Pkw Toyota Yaris mit dem amtlichen Kennzeichen L – LL 7376 des 61-jährigen Halters. Der Zeitwert des Fahrzeuges beläuft sich auf ca. 11.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Diebstahl Pkw – Teil III

Ort: Leipzig, OT Schönfeld-Abtnaundorf, Abtnaundorfer Straße
Zeit: 11.06.2014, 20:00 Uhr – 12.06.2014, 05:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgestellten silberfarbenen Pkw VW Passat mit dem amtlichen Kennzeichen L – BS 981 der 32-jährigen Halterin. Der Schaden beläuft sich auf ca. 9.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Diebstahl von zwei Pkw an einem Tatort

Ort: Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz, Watzdorfstraße
Zeit: 12.06.2014, 07:15 Uhr 13:15 Uhr

Ein 25-jähriger Nutzer eines schwarzen Pkw Skoda Octavia Kombi mit dem amtlichen Kennzeichen B – HM 1995 stellte sein Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen in der Watzdorfstraße ab. Nur wenige Minuten später stellte ein 18-jähriger Nutzer eines gelb/braunen Skoda Octavia Limousine mit dem amtlichen Kennzeichen MSH – SJ 123 ebenfalls das Fahrzeug in der Watzdorfstraße ab. Gegen Mittag mussten beide feststellen, dass ihre Fahrzeuge durch unbekannte Täter entwendet worden waren. Der Schaden beläuft sich beim Octavia auf ca. 6.000 Euro und beim Kombi auf ca. 5.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Freitag, der 13. …

Ort: Torgau, B 182
Zeit: 13.06.2014, gegen 05:00 Uhr

Der Fahrer (45) eines Pkw Audi A 4 fuhr kurz vor 05:00 Uhr auf der B 182 aus Taura in Richtung Torgau. In Höhe des Abzweiges Dahlener Straße war seine Fahrt zu Ende: Polizeibeamte stoppten ihn und unterzogen ihn einer Kontrolle. Sie bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des 45-Jährigen und ließen ihn pusten. Aufgrund des Vortests von 1,56 Promille wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen  Führerschein musste der Autofahrer vorerst abgeben. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Ohne Fahrerlaubnis …

Ort: Delitzsch, Schenkenberger Straße
Zeit: 12.06.2014, gegen 21:15 Uhr

… war der Fahrer (27) eines Pkw BMW unterwegs. Polizeibeamte kontrollierten ihn, weil er ihnen aufgefallen war. Der junge Mann konnte keinerlei Ausweispapiere vorlegen. Sein Führerschein war ihm bereits entzogen worden. Die Polizeibeamten hegten den Verdacht, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war. Der Drugwipe-Test brachte es „an den Tag“: Er reagierte positiv auf Amphetamine/Methamphetamine. Der Autofahrer hat sich ebenfalls strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fahrradfahrerin im Krankenhaus

Ort: Leipzig-Mitte, Brüderstraße/Nürnberger Straße
Zeit: 12.06.2014, gegen 14:15 Uhr

Die Radlerin fuhr auf der Brüderstraße stadteinwärts und überquerte die Nürnberger Straße. Dort kam es zur Kollision mit einem Pkw Renault Megane, dessen Fahrerin (39) die Nürnberger Straße stadteinwärts befuhr. Die Fahrradfahrerin (85) stürzte, verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Am Rad und am Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 1.100 Euro. Eine Zeugin (26) informierte die Polizei. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.
(Hö)

Landkreis Nordsachsen

Zwei Verletzte nach Unfall

Ort: Eilenburg, Marienstraße/Bergstraße
Zeit: 12.06.2014, gegen 18:30 Uhr

Der Fahrer (68) eines Pkw Opel Meriva befuhr die Marienstraße und wollte verbotswidrig nach links in die Bergstraße abbiegen. Dabei beachtete er einen VW Caddy (Fahrer: 54) nicht. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Beide Autofahrer wurden verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe waren Kameraden der FFW Eilenburg im Einsatz. An den Pkw, die nicht mehr fahrbereit waren, entstand Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Gegen den Opelfahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Hö)

Sonstiges

„150 Jahre Schreberbewegung“

Mit einer Festveranstaltung und einem großen Gartenfest lädt der Kleingartenverein „Dr. Schreber“ am 14. Juni in der Zeit zwischen 10:00 Uhr – 18:00 Uhr zum Jubiläum „150 Jahre Schreberbewegung“ ein. Im Rahmen der Festveranstaltung werden auch der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Herr Kupfer, der den Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Stanislaw Tillich vertritt, und der OBM der Stadt Leipzig, Herr Burkhardt Jung mit Redebeiträgen der Festlichkeit ihre Aufwartung machen. Auch die Polizeidirektion Leipzig wird – wie alljährlich – mit einem Präventions- und Beratungsstand, an dem sich der interessierte Bürger zur Sicherheit rund um Haus und Garten beraten lassen kann, dabei sein; für die Kleinsten ist mit Attraktionen, wie dem Projekt „Kinderkommissare“ und einer Bastel- sowie Malstrecke, gesorgt. Die neueste Funkstreifenwagentechnik wird ebenfalls zur Besichtigung ausgestellt sein.
Am 15. Juni 2014 findet außerdem im Rahmen des diesjährigen gärtnerischen und gesellschaftlichen Höhepunktes der Kleingärtner der „Zentrale Tag des Gartens des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde“ statt, so dass uns ein rundum spannendes Wochenende im Zeichen des „Gärtners“ bevorsteht. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!