Polizei30

(He) Polizeibeamte wurden in der Nacht zum Donnerstag, kurz nach Mitternacht, zur Jahnstraße wegen ruhestörenden Lärms in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Als sie am Haus ankamen, bemerkten sie einen weißen VW Caddy, der in Richtung Senefelder Straße fuhr. Kurz darauf lief ihnen ein 20-jähriger Mann entgegen, der angab, sich die Fahrzeugschlüssel des Caddy eines Bekannten genommen und das Auto auf einem Parkplatz in der Kantstraße abgestellt zu haben. Das war nicht alles, denn Bürger hatten beobachtet, wie der VW auf der Kantstraße gegen einen Pkw Daewoo gefahren ist. Die Beamten stellten dann fest, dass der VW noch die Schranke eines Supermarktes in der Clausstraße durchbrochen hatte. Der Atemalkoholtest ergab 0,94 Promille. Der junge Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Als Beifahrer war ein ebenfalls 20-Jähriger im Auto. Dessen Atemalkoholtest ergab 1,86 Promille. Verletzt wurde niemand. Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf rund
4 500 Euro geschätzt, die Reparatur der Schranke kostet voraussichtlich rund 1 000 Euro. Die jungen Männer mussten zur Blutentnahme.

Der Fahrer bekam Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!