Polizei07Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Papiermülltonne angebrannt

Ort: Leipzig, OT Möckern, Blücherstraße
Zeit: 09.06.2014, 02:00 Uhr

Ein 37-jähriger Hinweisgeber hörte bei offenstehenden Fenstern Geräusche. Als er an das Fenster trat, sah er drei unbekannte Täter, die sich gerade an einer Papiermülltonne zu schaffen machten und diese anzündeten. Mit einem Eimer Wasser begab er sich nach unten und versuchte, den Brand zu löschen. Das gelang ihm nicht, so dass er die Mülltonne auf die Straße schob, da diese genau vor dem Haus stand. In der Zwischenzeit traf die Feuerwehr ein und löschte den Brand vollständig. Die Polizeibeamten suchten im unmittelbaren Bereich nach den drei unbekannten Tätern. Dies führte aber zu keinem Ergebnis. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro. (Vo)

Kellereinbruch – Diebesgut aufgefunden

Ort: Leipzig, OT Mockau-Süd, Mockauer Straße
Zeit: 09.06.2014, 07:55 Uhr

Eine 29-jährige Frau beobachtete von ihrem Balkon, wie zwei unbekannte männliche Täter mit ihren Fahrrädern gerade vom Hinterhof fuhren. Die 29-Jährige erkannte dabei, dass die Täter Gegenstände unter dem Arm trugen, die aus ihrem Keller stammten. Sofort gab sie ihrem 27-jährigen Freund Bescheid und beide gingen in den Keller, in dem sie feststellten, dass die Holzverankerung herausgerissen wurde. Das Vorhängeschloss hing noch am Verschlag. Aus dem Keller wurden ein Integralhelm, Lötpistole, Bohrmaschine, Trennschleifer, Elektro-Schlag-Schrauber, Luftkompressor-Set, Wagenheber und ein Fahrrad (Cruisebike) entwendet. Der 27-jährige Mann begab sich anschließend in seinen Pkw und suchte die nähere Umgebung nach den beiden Unbekannten ab. In der Beuthstraße/Ecke Erkerhof sah er noch die beiden Fahrradfahrer. Nach dem die Polizei eingetroffen war und alle erforderlichen Maßnahmen vor Ort getroffen hatte, fuhren die Beamten zusammen mit dem 27-Jährigen und seiner Freundin noch einmal an die Ecke Beuthstraße/Erkerhof und suchten die Umgebung ab. In einem Gebüsch, ca. 30 m in Richtung Abtnaundorfer Park, fanden die Geschädigten das gesamte Diebesgut wieder. Die Beamten untersuchten die aufgefundenen Gegenstände nach Spuren. Anschließend wurden die Gegenstände wieder an die Eigentümer übergeben.
Zur Personenbeschreibung der unbekannten Täter wurde folgendes bekannt:

1. Person:
– ca. 20 – 25 Jahre
– ca. 170 – 180 cm groß
– Glatze
– weißes Muskelshirt
– ¾ lange Hose
– an beiden Armen Tätowierungen
– ein rot/schwarzer Rucksack

2. Person:
– ca. 20 – 25 Jahre
– ca. 175 – 185 cm groß
– braune gegeltes Haare
– kurze Hose
– Rucksack (Vo)

Gezündelt und gebrannt

Ort: Leipzig (OT Möckern), Fritz-Simonis-Straße
Zeit: 09.06.2014, gegen 04:15 Uhr

Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Gestern früh brannten mehrere Müllcontainer in der Fritz-Simonis-Straße. Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun, da die Glutnester an verschiedensten Stellen immer wieder aufflammten. Ergebnis war, dass ca. 50 qm Hausfassadendämmung bis zum Giebel durch die Flammen beschädigt wurden. Der dabei entstandene Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden. (KG)

Auto verschwunden

Ort: 04229 Leipzig; OT Kleinzschocher, Kulkwitzer Straße
Zeit: 06.06.2014; 22:00 Uhr – 08.06.2014; 11:00 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte ein 63-Jähriger, der seinen Subaru Forester Pfingstsonntag nutzen wollte. Der Kombi vom Baujahr 2008, mit dem amtlichen Kennzeichen L PZ 9017 war vom Stellplatz der Tiefgarage spurlos verschwunden. Der 63-Jährige hatte diesen am Freitagabend auf seinem Tiefgaragenplatz abgestellt und seither nicht genutzt. Er erstattete bei der Polizei Anzeige, die das Fahrzeug mit einem Zeitwert von ca. 10.000 Euro unverzüglich zur Fahndung ausgeschrieben hatte. (MB)

Landkreis Leipzig

Dieseldiebe unterwegs

Fall 1

Ort: Böhlen, OT Gaulis, Trachenauer Straße
Zeit: 10.06.2014, gegen 00:30 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde ein Teil eines Bauzaunes ausgehoben, um so auf die verschlossene Baustelle eines Auflandebeckens zu gelangen. Anschließend hatte er von einem Lkw Mercedes den Tankdeckel geöffnet und den Dieseltank vollständig geleert. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar.

Fall 2

Ort: Espenhain, Margarethenhain
Zeit: 10.06.2014, gegen 01:20 Uhr

Ein Firmenmitarbeiter (46) war heute Nacht unterwegs, um Baustellen zu überprüfen. Er musste während seiner Kontrolle feststellen, dass Teile eines Metallzaunes der Außenumfriedung demontiert worden waren. Unbekannte Täter waren auf diese Art und Weise auf das Gelände gelangt und hatten von drei Baumaschinen und einem Lkw gewaltsam die Tankverschlüsse geöffnet und Diesel abgezapft. Während der Diebstahlschaden noch unklar ist, beläuft sich die Höhe des Sachschadens auf ca. 200 Euro.
In beiden Fällen haben Polizeibeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fürs Enkel gespart

Ort: 04680 Colditz; OT Hohnbach
Zeit: 08.06.2014; 18:00 Uhr – 09.06.2014; 00:15 Uhr

…hatte ein Ehepaar und musste nun den Verlust des zweistelligen Bargeldbetrages hinnehmen, als ein Langfinger ihr Haus heimsuchte. Der Dieb war durch die Kellertür in das Haus gelangt und hatte auf der Suche nach „Verwertbarem“ sämtliche Schränke, Ablagen und Behältnisse durchwühlt. Schließlich nahm er ein Glas mit Münzen und aus dem „Sparstrumpf“ (Geldkassette) das Ersparte mit.

Landkreis Nordsachsen

Kaugummiautomat als „Wurfobjekt“

Ort: 04509 Delitzsch, Willi-Keller-Siedlung
Zeit: 08.06.2014; 20:00 Uhr bis 09.06.2014; 05:30 Uhr

In der Nacht zum Pfingstmontag rissen Unbekannte einen kompletten Kaugummiautomaten samt Betonsockel aus dem Erdreich. Sie stießen den Automaten auf den Grundstückzaun, in dessen Nähe er eingelassen war und verursachten so einen noch nicht näher bezifferten Sachschaden. Die Polizei ermittelt. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fußgängerin erfasst

Ort: Leipzig-Plagwitz, Zschochersche/Karl-Heine-Straße
Zeit: 09.06.2014, gegen 13:00 Uhr

Der Fahrer (37) eines VW T 4 befuhr die Zschochersche Straße in Richtung Karl-Heine-Straße. Offenbar übersah er dort eine an der Haltestelle stehende Straßenbahn. Er erfasste eine Jugendliche (16), die gerade aus der Bahn ausgestiegen war. Das Mädchen stürzte, verletzte sich und wurde in eine Klinik gebracht. Der Straßenbahnfahrer (46) hatte die Polizei gerufen. Beamte stellten während der Unfallaufnahme fest, dass der VW-Fahrer augenscheinlich Drogen konsumiert hatte und wendeten den Drugwipe-Test an, der positiv reagierte. Gegen ihn wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Landkreis Nordsachsen

Vom Unfallort geflüchtet …

Ort: Eilenburg, Ziegelstraße
Zeit: 09.06.2014, gegen 17:30 Uhr

… waren zwei Radfahrer (w., m.). Beide fuhren auf dem kombinierten Fuß- und Radweg der Ziegelstraße stadteinwärts. Als ihnen eine Radlerin entgegenkam, versuchte jeder, auszuweichen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß beider Radler mit der anderen Fahrradfahrerin (15). Diese stürzte und blieb verletzt liegen. Der Mann fragte, ob es ihr gut gehe, was die Verletzte jedoch verneinte. Trotzdem setzten beide ihre Fahrt pflichtwidrig fort. Die Jugendliche musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ihren Angaben handelte es sich bei der Radfahrerin um eine etwa 20-jährige schlanke Frau mit hellem, teil pinkfarbenem Haar, die eine kurze Hose trug.
Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen, die vielleicht Zeugen geworden waren und Hinweise zu der/m Unfallbeteiligten geben können. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Angaben machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, Tel. (03423) 664 -100. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!