Dachstuhlbrand MeeraneVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

„Dummer Jungenstreich“ ist Straftat

Plauen – (js) Vier junge Männer haben in der Nacht zu Donnerstag am Altmarkt und in der Innenstadt mehrere Verkehrszeichen und Baustelleneinrichtungen umgeworfen. Dadurch sind für andere Verkehrsteilnehmer gefährliche Hindernisse entstanden. Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen. Nach Mitternacht konnte die Polizei die Vandalen im Alter von 17 bis 24 Jahren auf der Stresemannstraße stellen. Sie räumten ihre Untaten ein und stellten die umgeworfenen Schilder unter Aufsicht der Beamten wieder auf. Der verursachten Gefahr für andere waren sie sich nicht bewusst. Jetzt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die vier ermittelt.

Einbrecher in Mäuseburg

Plauen – (js) In den Kindergarten „Mäuseburg“ auf der Haselbrunner Straße sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam eingebrochen. Die Täter hatten vorerst vergeblich versucht mehrere Fenster und Türen aufzuhebeln. Schließlich gelangten sie doch in die Räumlichkeiten und durchwühlten diese. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Unklar ist auch noch, ob etwas gestohlen wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diesel aus Bagger gestohlen

Oelsnitz, OT Taltitz – (js) Aus einem Bagger haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag etwa 150 Liter Diesel gestohlen. Die Baumaschine war am Angelteich an der Autobahn 72 abgestellt. Die Täter hatten den Tankdeckel aufgebrochen und den Kraftstoff dann abgelassen. Der Schaden summiert sich auf rund 300 Euro.

Autofahrer abgelenkt und bestohlen

Plauen – (am) Während ein Unbekannter am Mittwoch, gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Reißiger Straße auf den im Pkw sitzenden Fahrzeugführer einredete, stahl ein weiterer die im Kofferraum befindliche schwarze Handgelenktasche. Darin befanden sich Personalausweis, Führerschein und weitere persönliche Papiere sowie ca. 100 Euro Bargeld. Der Mann, welcher mit dem Geschädigten in einer ihm unbekannten, ausländischen Sprache redete, ist ca. 170 cm bis 175 cm groß, schlank und war mit einer Jeanshose, grüner Jacke sowie einem Basecap bekleidet. Er hatte sich nach dem Diebstahl in Richtung Kaiserstraße entfernt. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Unfall mit leicht verletztem Radfahrer

Oelsnitz – (am) Ein 50-jähriger Radfahrer stieß am Mittwochvormittag, als er die Ampelkreuzung Richtung Unterlosaer Weg über die B 92 bei Rot überquerte, mit einem Hyundai zusammen. Der 50-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Sachschaden: 2.000 Euro.

Unfallverursachter geflüchtet – Zeugen gesucht

Plauen – (am) Zwischen Dienstag, 18:45 Uhr und Mittwoch, 16 Uhr wurde ein im Parkhaus Jößnitzer Straße stehender Toyota Yaris an der vorderen Stoßstange beschädigt. Schadenshöhe: ca. 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Treuen – (am) Ohne Fahrerlaubnis war am Mittwoch, gegen 16 Uhr ein 35-Jähriger mit einem Renault Kleintransporter auf der Auerbacher Straße unterwegs. Dies stellten Polizisten im Rahmen einer Kontrolle fest und nahmen eine Anzeige auf.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Zwickau – (js) Bei einem Unfall auf der Kreuzung Geinitzstraße / Planitzer Straße ist am Donnerstagvormittag kurz vor 11 Uhr eine Frau leicht verletzt worden. Der Sachschaden an den beiden beteiligten PKW summiert sich auf rund 10.000 Euro. Der Fahrer eines Ford war beim Linksabbiegen von der Planitzer Straße auf die Geinitzstraße mit einem entgegenkommenden Peugeot zusammengestoßen. Dessen Fahrerin (25) zog sich dabei leichte Blessuren zu. Sie musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Fordfahrer hatte vermutlich irrtümlich angenommen, dass die Ampel für seine Fahrtrichtung auf grün umgeschalten hatte und war losgefahren. In dessen Folge war es dann zur Kollision gekommen. Zur Klärung der genauen Unfallumstände und zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an den Verkehrsunfalldienst in Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Diebe in Ausbauhaus

Crimmitschau, OT Lauenhain – (js) Unbekannte Täter sind in den Rohbau eines Wohnhauses auf der Lauenhainer Hauptstraße eingedrungen und haben einen Bohr- und Meißelhammer der Marke „Hiliti“, eine Motorflex „Husquara“ und orangefarbenes Verlängerungskabel gestohlen. Weiterhin versuchten sie bereits installiertes und unter Spannung stehendes Stromkabel aus der Wand zu reißen. Der entstandene Schaden summiert sich auf knapp 2.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Lampen aus PKW ausgebaut

Werdau – (js) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte an einem VW Golf die Nebelscheinwerfer aus der Stoßstange ausgebaut und mitgenommen. Der PKW war auf einem Parkplatz hinter der ehemaligen Kaufhalle an der Bertolt-Brecht-Straße abgestellt. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Parkenden Polo beschädigt und verschwunden

Kirchberg – (js) Ein blauer VW Polo ist am Mittwoch auf der Lengenfelder Straße durch einen unbekannten Autofahrer beschädigt worden. Der PKW war von 13.30 Uhr bis 19 Uhr auf einem angrenzenden Parkplatz abgestellt. Als die Fahrerin zu ihrem Auto zurück kam, musste sie Beschädigungen am hinteren Kotflügel und der Stoßstange feststellen. Da vom Verursacher jede Spur fehlt, muss die Geschädigte für die Reparaturkosten in Höhe von 500 Euro selbst aufkommen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen.
Hinweise bitte an das Revier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Quelle: PD Zwickau

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!