Polizei22

27-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:   03.06.2014, 00.25 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag wurde ein 27-Jähriger bei einer Auseinandersetzung an der Döbelner Straße von einem 47-Jährigen verletzt.

Der 27-Jährige hielt sich mit einigen Bekannten vor der Sporthalle an der Döbelner Straße auf. Die Gruppe unterhielt sich. Einem Anwohner (47) war dies offenbar zu laut. Er ging zu der Personengruppe und forderte sie auf, ruhig zu sein. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der der 47-Jährige den Geschädigten mit einem Messer verletzte. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Zudem hatte der 47-Jährige die Männer bedroht.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 47-Jährigen vorläufig fest. Er stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme.

Die Polizei ermittelt nunmehr wegen gefährlicher Körperverletzung. (ju)

Renitenter Ladendieb flüchtete

Zeit:   03.06.2014, 13.10 Uhr
Ort:    Dresden-Blasewitz

Gestern Mittag betrat ein junger Mann ein Zeitungsgeschäft an der Hüblerstraße und bat den Verkäufer (25) um Geld. Als dieser die Bitte ablehnte, ging der Mann zum Zigarettenregal und nahm sich eine Packung heraus. Dazu griff er sich noch ein Feuerzeug und verließ das Geschäft ohne zu bezahlen. Der 25-Jährige ging ihm nach und sprach den Mann auf den Diebstahl an. Dabei hielt er ihn fest, um eine Flucht zu verhindern. Der Dieb stieß den Verkäufer jedoch zur Seite und rannte in Richtung Hüblerstraße davon. Der 25-Jährige blieb unverletzt.

Der Dieb ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 185 bis 190 cm groß und von kräftiger Gestalt. Er hatte dunkle, nackenlange, leicht gelockte Haare und trug eine kurze blaue Hose sowie ein weißes, jedoch verschmutztes, T-Shirt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Unbekannten oder dessen weitere Fluchtrichtung machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Einbruch in Mobilfunkgeschäft

Zeit:   03.06.2014, 04.00 Uhr bis 05.20 Uhr
Ort:    Dresden-Seevorstadt

Auf Mobiltelefone und Tablet-PCs hatten es Diebe gestern Morgen an der Prager Straße abgesehen.

Die Unbekannten zerschlugen mit einem Fahrradständer eine Schaufensterscheibe des Geschäftes und verschafften sich so Zutritt. Aus den Verkaufsräumen stahlen sie anschließend mehrere Mobiltelefone und Tablet-PCs. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Einer ersten Einschätzung nach könnte der Wert der Geräte über 10.000 Euro liegen. Die Einbrecher hatten noch eine weitere Schaufensterscheibe beschädigt. Daher summiert sich der Sachschaden auf rund 20.000 Euro. (ju)

Einbruch in Rekohaus

Zeit:   02.06.2014, 13.00 Uhr bis 03.06.2014, 08.00 Uhr
Ort:    Dresden-Niedersedlitz

An der Sportplatzstraße drangen Unbekannte in ein derzeit in Rekonstruktion befindliches Haus ein. Im Gebäude hebelten sie die Tür zu einem Lagerraum auf und stahlen aus diesem mehrere Schrauber sowie Sägen und weiteres Werkzeug im Gesamtwert von rund 3.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (ju)

Motorroller gestohlen

Zeit:   02.06.2014, 18.00 Uhr bis 03.06.2014, 07.45 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Vom Innenhof eines Wohnhauses an der Münchner Straße stahlen Unbekannte einen schwarz/beigen Motorroller „Motorwelle“. Der Zeitwert des ein Jahr alten Zweirades wurde auf rund 800 Euro beziffert. (ju)

Werkzeuge und Kleidung aus Pkw gestohlen

Zeit:   02.06.2014, 17.00 Uhr bis 03.06.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

An der Braunsdorfer Straße öffneten Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise einen VW Touran. Aus diesem stahlen sie Werkzeuge, Kleidungsstücke sowie ein Portmonee mit Ausweisen und Geldkarten im Gesamtwert von rund 2.000 Euro.

Zeit:   03.06.2014, gegen 07.25 Uhr
Ort:    Dresden-Mockritz

An der Trienter Straße hatte ein Unbekannter einen Audi A 8 geöffnet und aus diesem ein iPhone sowie eine Lederjacke gestohlen. Eine Nachbarin hatte den Mann beobachtet, dachte jedoch zunächst, dass er sich berechtigt am Auto aufhielt. Erst als sie mit ihrem Nachbarn sprach, stellte sich heraus, dass ein Dieb am Werk war. Der Wert der gestohlenen Gegenstände beläuft sich auf rund 800 Euro.

Der Unbekannte ist etwa 170 bis 175 cm groß und ca. 30 bis 40 Jahre alt. Er hat kurze dunkle Haare und trug eine dunkelblaue Windjacke mit bunt geringelten Strickbündchen und dunkle Hosen. Zudem hatte er eine große Umhängetasche aus Stoff bei sich.

Hinweise zu dem Dieb nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 3. Juni 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 50 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen.

Dreijähriger durch Radfahrerin angefahren – Zeugenaufruf

Zeit:   03.06.2014, 18.00 Uhr
Ort:    Dresden-Friedrichstadt

Gestern Abend fuhr eine unbekannte Radfahrerin einen Jungen (3) an und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Der Junge lief mit seinem Vater auf dem Gehweg der Behringstraße in Richtung Berliner Straße. Eine Radfahrerin befuhr in gleicher Richtung den Gehweg. Beim Vorbeifahren stieß sie mit dem Kind zusammen, welches daraufhin stürzte. Der Dreijährige erlitt Verletzungen im Gesicht sowie am Arm und musste stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden. Die Radfahrerin setzte ihre Fahrt ohne Anzuhalten fort.

Die Frau wurde als etwas 20 bis 30 Jahre alt und mit roten kurzen Haaren beschrieben. Sie trug helle, kurze Hosen und einen weißen Helm. Sie war mit einem weißen Fahrrad, vermutlich ein Rennrad, mit rotem Aufdruck unterwegs.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kennt die beschriebene Radfahrerin und kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Zeugenhinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer(0351) 483 22 33 entgegen. (ju)


Landkreis Meißen

VW Golf VI gestohlen

Zeit:   02.06.2014, 22.00 Uhr bis 03.06.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Radebeul

Von der Gartenstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag einen roten VW Golf VI. Der Wert des fünf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 10.000 Euro angegeben. (re)

Schuhe gestohlen

Zeit:   03.06.2014, 07.30 Uhr festgestellt
Ort:    Radebeul

Auf fünf Paar Schuhe hatten es Diebe in der Nacht zum Dienstag in einem Mehrfamilienhauses an der Gartenstraße abgesehen. Sie stahlen drei Paar Sportschuhe, ein Paar Herrenlederschuhe und ein Paar Wanderschuhe im Wert von ca. 440 Euro. Die Schuhe unterschiedlicher Größen standen vor den Türen zweier Wohnungen. (ju)

Kurze Unaufmerksamkeit ausgenutzt

Zeit:   03.06.2014, 12.45 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:    Coswig

Am Dienstagmittag stellte eine Frau (49) ihre Handtasche in einem Geschäft an der Salzstraße zwischen zwei Schuhregalen ab und probierte Schuhe an. Kurzzeitig ließ sie dabei ihre Tasche aus den Augen. Diesen Moment nutzten Diebe aus und stahlen das Portmonee der Frau aus der Tasche. Sie hatte den Diebstahl erst an der Kasse bemerkt. Neben einer kleine Menge Bargeld befanden sich Ausweise und Geldkarten im Portmonee. (ju)

Radfahrerin schwer verletzt

Zeit:   03.06.2014, 08.00 Uhr
Ort:    Radebeul

Gestern Morgen stießen auf der Kreuzung Mühlweg/Nizzastraße zwei Radfahrer zusammen. Eine 62-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Ein 25-Jähriger fuhr mit dem Fahrrad entlang des Mühlweges in Richtung Lößnitzgrundstraße. An der Kreuzung Mühlweg/Nizzastraße übersah er offenbar eine von rechts kommenden Radfahrerin (62). Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 62-Jährige streifte das Hinterrad des jungen Mannes und stürzte. Sie musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrrädern entstand geringer Sachschaden. (ju)

Motorradfahrer verletzt

Zeit:   03.06.2014, 16.50 Uhr
Ort:    Meißen

Am Dienstagnachmittag fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Klipphausen und überholte mehrere Fahrzeuge. Auf Grund von Gegenverkehr wich er nach links auf das angrenzende Feld aus und stürzte. Der Mann wurde leicht verletzt. An seinem Krad Triumph entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. (ju)

Einbruch in Gerüstbaufirma

Zeit:   02.06.2014, 17.00 Uhr bis 03.06.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Riesa

Auf der Geschwister-Scholl-Straße schlugen Unbekannte die Fensterscheibe zum Büro einer Firma ein. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Schränke und Behältnisse, entwendeten aber augenscheinlich nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. (re)

Renault überschlug sich

Zeit:   03.06.2014, gegen 23.00 Uhr
Ort:    Stauchitz

Am gestrigen Abend überschlug sich ein 19-Jähriger mit einem Renault Megane, wobei der Pkw auf dem Dach zum Liegen kam.

Der 19-Jährige fuhr zuvor mit seinem Auto auf der B 6 aus Richtung Oschatz in Richtung Seerhausen. In einer Linkskurve an der Bahnunterführung in Seerhausen kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war der Fahrzeugfüher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Hinzu kam, dass sich an dem Pkw lediglich bereits abgelaufene Kurzzeitkennzeichen befanden, wodurch das Fahrzeug weder zugelassen noch versichert war.

Letztlich entstand ein Sachschaden von ca. 5.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (re)

Kind bei Unfall verletzt

Zeit:   03.06.2014, gegen 15.15 Uhr
Ort:    Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Die 38-jährige Fahrerin eines Kia parkte ihren Pkw auf dem Fußweg in Höhe der Rats-Apotheke auf der Promnitzer Straße in Fahrtrichtung Gartenstraße. In der Folge stieg ihr fünfjähriger Sohn auf der Beifahrerseite aus und lief unvermittelt vorn um das Fahrzeug herum, um die Fahrbahn zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden Skoda Octavia (Fahrer 59).

Bei dem Zusammenstoß wurde das Kind wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Sachschaden trat keiner ein. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kfz-Anhänger gestohlen

Zeit:   02.06.2014, 18.00 Uhr bis 03.06.2014, 17.00 Uhr
Ort:    Pirna

Auf der Rottwerndorfer Straße entwendeten Unbekannte einen abgestellten weißen Kofferanhänger des Typs AZ 20 Doppelachs. Der Pkw-Anhänger war extra mit einem Kupplungsschloss gesichert. Der Wert des Anhängers wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben. (re)

Starkstromkabel gestohlen und Baumaschine beschädigt

Zeit:   02.06.2014, 18.00 Uhr bis 03.06.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Pirna

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte an der Baudenstraße Zutritt zu einem Firmengelände. Sie hatten dazu den Maschendrahtzaun Heruntergetreten. Dort entwendeten die Diebe ein ca. 20 Meter langes Starkstromkabel, welches von einem Laternenmast zur Krahnbahn führte. Des Weiteren durchtrennten sie das Steuerkabel an der Kranbahn durch. Angaben zum Sach- und Stehlschaden sind bislang nicht bekannt. (re)

Kupferkabel gestohlen

Zeit:   02.06.2014, 20.20 Uhr bis 03.06.2014, 06.00 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte kletterten über die Grundstücksumfriedung einer Firma auf der Reinhardtsgrimmaer Straße und entwendeten aus einem Container Alt-Kupferkabel im Wert von ca. 1.500 Euro. (re)

Zwölfjähriger bei Unfall leicht verletzt

Zeit:   06.03.2014, 19.10 Uhr
Ort:    Bannewitz, OT Hänichen

Gestern Abend wurde ein Zwölfjähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Käferbergstraße leicht verletzt.

Der Junge befuhr mit seinem Rad die Straße Königsteinblick. An der Kreuzung zur Käferbergstraße hatte er offenbar einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Audi nicht gesehen. Der Audifahrer (45) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Zwölfjährige stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ju)

Reh flüchtete nach Zusammenstoß

Zeit:   04.06.2014, 02.30 Uhr
Ort:    Altenberg

In der vergangenen Nacht war ein 38-Jähriger mit seinem VW Passat auf der Ortsverbindungsstraße (S 178) von Geising in Richtung Lauenstein unterwegs. Als plötzlich ein Reh die Straße querte, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Am VW blieb ein Schaden von rund 1.500 Euro zurück. (ju)

Kradfahrer schwer verletzt

Zeit:   03.06.2014, gegen 06.40 Uhr
Ort:    Stolpen, OT Heeselicht

Der Fahrer (40) eines Krad Kymco befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsverbindungsstraße von Heeselicht in Richtung Langenwolmsdorf. Dabei kam er ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Krad gegen ein Betonabflussrohr. In der Folge überschlug sich der Fahrer mit der Maschine. Der 40-Jährige wurde bei diesem Verkehrsunfall schwer verletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (re)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:   03.06.2014, 07.00 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:    Neustadt i.Sa.

Beamte des Polizeireviers Sebnitz führten am Dienstagmorgen auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße eine Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrolle durch.

An der Kontrollstelle hielten sich 22 der gemessenen Fahrzeugführer nicht an die erlaubten 50 km/h. Die Schnellste, eine Mitsubishifahrerin, passierte die Messstelle mit 74 km/h. Letztlich wurden 21 Verwarngelder erhoben. Im genannten Fall wurde eine Bußgeldanzeige gefertigt. (re)

Quelle: PD Dresden

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!