Polizei29

Ort: Dahlen, Auf dem Burgberg, Motocrossgelände
Zeit: 31.05.2014, gegen 15:15 Uhr

Ein teuflisches Eigenleben entwickelte am Samstag während einer Trainingsfahrt eine Motocrossmaschine. Ursprünglich saß auf ihr ein 19-jähriger Fahrer, der auf der abgesperrten Crossstrecke eine Trainingsrunde fuhr. Zum Verhängnis wurde ihm ein Erdwall, über den er drüber springen wollte. Beim Wiederaufsetzen fiel er jedoch von der Maschine. Die KTM allerdings schien eigene Gedanken zu haben und fuhr wie fremdgesteuert weiter. Sie raste auf den Innenbereich zu, wo sich zu diesem Zeitpunkt ein 42-Jähriger befand, der ein Pocketbike reparierte. Er kniete am Boden und bemerkte das Motorrad nicht. Ein zweiter Zuschauer, der das Unheil nahen sah, wollte ihm zu Hilfe eilen und die Maschine wegtreten, was ihm jedoch nicht gelang. Die KTM fuhr gegen den am Boden hockenden Mann und traf ihn schwer. Doch damit nicht genug. Sie hatte noch genug Energie, um auch gegen einen stehenden VW Sharan zu fahren, der in der Nähe stand. Erst nach der Kollision mit dem Pkw beendete sie ihre Fahrt. Der gestürzte 19-Jährige hatte Glück und wurde nur leicht am Bein verletzt. Der 42-Jährige hingegen wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden an allen Fahrzeugen wird mit 2.500 Euro angegeben. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!